You are not logged in.

#26 2019-10-02 23:36:37

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,738

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

kreuzschnabel wrote:

Guten Morgen!

OT: Ich möchte nur ganz sanft anmerken, dass die Gefahr besteht, dass so ein lockerer Ton nicht bei jedem Forumsteilnehmer im richtigen Hals landet.

Offline

#27 2019-10-02 23:40:49

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,210

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

seichter wrote:

dass so ein lockerer Ton nicht bei jedem Forumsteilnehmer im richtigen Hals landet.

Verstanden – ich kann immer noch nicht kommunizieren.

--ks


Verwaltungsverfahrensgesetz § 44 (1): Ein Verwaltungsakt ist nichtig, soweit er an einem besonders schwerwiegenden Fehler leidet und dies bei verständiger Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände offensichtlich ist.

Offline

#28 2019-10-03 00:22:49

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 1,947

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

kreuzschnabel wrote:
MKnight wrote:

das herbeifabulierte construction

Guten Morgen! von #5 bis etwa #13 ging es um Wetzlar-Ost, nicht ums Gambacher Kreuz smile und da war es definihoch das construction=yes.

--ks

Die Antwort zu den routing-inseln waren eine Antwort auf #21 und nicht auf #5. Also quasi auf #1 und wieder nicht auf #5. Sorry, nicht ganz zielführend, aber ich verstehe den Einwurf nicht. Weder ist eindeutig geklärt ob construction=yes "definihoch" der Auslöser des Problems in einem Teilthema ist/war (vlt. magst Du das nachreichen?)  noch ist klar, wo das Problem aus #2 (bzw #22) herkommt.
Wenn, nachdem etliche Mapper ihre Zeit investiert haben, zu schauen was geht und konfus zurückbleiben, und jemand herkommt mit "vielleicht das und das", dann versuch ichs das näxte Mal auch mit "Guten Morgen".
Wenn das zielführender ist.

@seichter: ich hab kein Problem mit lockerem Ton

tl:dr: wenn man nich alles lesen und verstehen will oder kann, #22,#20,#19,#undirgendwo weiter vorne ist der heisse shit, dort gibt's keine Erklärung für die Probleme. aber vlt.hab auch ich wa überlesen hier. Hilft mir wer?


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#29 2019-10-03 13:32:20

dooley
Member
From: Landkreis Calw
Registered: 2013-11-04
Posts: 699

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

Obwohl ich es noch nicht ganz verstehe, scheinen construction-Tags, welche irgendwo in Routen- (oder anderen?) Relationen vorhanden sind, aber nicht auf den betroffenen Teilstücken zwischen Start und Ziel der gewünschten Route, Auswirkungen in OSRM zu haben.

Ich habe eben Hessen neu generiert (ganz Deutschland dauert Stunden auf meinem Laptop) mit dem Datenstand von gestern abend (da waren wohl diese fehlerhaften construction-Tags schon gefixt), und siehe da, man kann jetzt von der A5 auf die A45 über das Gambacher Kreuz kommen. Das sollte dann nach einem Update der Daten auf routing.openstreetmap.de auch funktionieren.

gambacher_kreuz_a5_auf_a45.png


Edit: Zwischen Wetzlar-Ort und Kreuz Wetzlar gehts mit dem neuen Datenstand jetzt auch.

wetzlar_ost_nach_wetzlarer_kreuz.png

Last edited by dooley (2019-10-03 13:47:03)


OSMsuspects! - QS-Tool Adressen Deutschland
Mein Avatar ist ein Ausschnitt aus "Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief (Ilja Repin)" (gemeinfrei)

Offline

#30 2019-10-07 20:22:20

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 46

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

In Bezug auf #23
Das construction, das ich meine, ist https://www.openstreetmap.org/way/324045585 in Version 6. Das Problem hat sich in Einbahngegenrichtung verbreitet, weil man zwar auf die Strasse rein kommt, aber nicht mehr raus, da die "Ausfahrt" durch das construction tag blockiert ist. Ich vermute das wird bei OSRM gleich behandelt wie eine Routing Insel und es wird nicht darüber geroutet. Darum war die Autobahn ab diesem Segment https://www.openstreetmap.org/way/481432640 nicht routbar. Finde ich jetzt nicht optimal, aber ich will eigentlich nur den routing server betreiben und nicht maintainer von OSRM werden. Aber OSRM könnte einen maintainer brauchen, falls jemand Zeit hat.

Ich kann nichts dafür, wenn MKnight sich das 5 mal anschaut. Aber vielleicht sollte ich das nicht so persönlich nehmen.

Offline

#31 2019-10-07 22:44:06

abrensch
Member
Registered: 2013-01-07
Posts: 509

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

datendelphin wrote:

Finde ich jetzt nicht optimal, aber ich will eigentlich nur den routing server betreiben und nicht maintainer von OSRM werden. Aber OSRM könnte einen maintainer brauchen, falls jemand Zeit hat.

Wenn's tot ist muss man auch irgendwann den Stecker ziehen, und nicht die Reputation von OSM da dran hängen. OsmAnd hat's ja auch kürzlich rausgeschmissen.

Ich betreibe bei BRouter einen erheblichen Aufwand mit den "suspect-scans", um genau solche Probleme wie dort in Wetzlar zu vermeiden ( und Wetzlar Ost war da auch Patient: https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 41#p748441 ), und es wäre natürlich toll, wenn auch alle Router, die eine gewisse Sichtbarkeit haben, davon profitieren würden. Aber das ginge nur, wenn sie auch alle den selben Regelsatz verwenden würden. Und mit "selber Regelsatz" meine ich nicht nur, dass man sich über Regeln unterhält, sondern diesen Regelsatz in maschinenlesbarer Form austauschen kann.

Offline

#32 2019-10-08 01:08:40

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 1,947

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

abrensch wrote:
datendelphin wrote:

Finde ich jetzt nicht optimal, aber ich will eigentlich nur den routing server betreiben und nicht maintainer von OSRM werden. Aber OSRM könnte einen maintainer brauchen, falls jemand Zeit hat.

Wenn's tot ist muss man auch irgendwann den Stecker ziehen, und nicht die Reputation von OSM da dran hängen. OsmAnd hat's ja auch kürzlich rausgeschmissen.

Ohne widersprechen zu wollen, aber OSRM hat nicht falsch geroutet, sondern, soweit ich das nachvollziehen kann, Fossgis hatte (zu einem bestimmten Zeitpunkt der Diskussion) einen nicht ganz aktuellen Datenstand. Ich hab spätestens am 2.10, 19:30 http://map.project-osrm.org/?z=18&cente … l=en&alt=0 gecheckt und dort lief nach kreuzschnabels edit kurz nach Mittag das routing richtig - im Gegensatz zu osm.org
Das sagt natürlich genau garnix aus, weil, soweit ich mich richtig entsinne, vor dem Edit nur der OSRM-Router auf osm.org geprüft wurde, und nicht klar ist, ob das map.project-osrm.org vorher schon "richtig geroutet" wurde.

@datendelphin: Deine Interpretation des Problems scheint mir sinnig zu sein. (Und gut zu verstehen) Aber kompliziert zu erklären wie richtig zu routen ist.
Variante 1: Ich will von a nach b: Router gibt mir eine Route von a nach b (würde ich erwarten)
Variante 2: Ich will von a nach b: Router gibt mir keine Route, weil man, wie in diesem Fall hier die Route zwar befahren kann kann, aber niemals weiter/zurück weil Einbahnstrasse/Sackgasse
Ich würde V1 bevorzugen aber V2 ist irgendwie trotzdem richtig.


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#33 2019-10-09 10:41:25

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,537

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

Moin,

MKnight wrote:

Variante 1: Ich will von a nach b: Router gibt mir eine Route von a nach b (würde ich erwarten)
Variante 2: Ich will von a nach b: Router gibt mir keine Route, weil man, wie in diesem Fall hier die Route zwar befahren kann kann, aber niemals weiter/zurück weil Einbahnstrasse/Sackgasse
Ich würde V1 bevorzugen aber V2 ist irgendwie trotzdem richtig.

jaaiin - wenn ich von a über b nach c anfrage, dann soll der Router das berücksichtigen.
Aber wenn nur von a nach b, dann soll der Router eigentlich nicht "vorauschauend" verweigern.
Woher will er denn wissen, dass ich da wieder weg will? wink

Grüße
Georg

Offline

#34 2019-10-09 11:17:18

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,676
Website

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

Hallo,

MKnight wrote:
abrensch wrote:
datendelphin wrote:

Finde ich jetzt nicht optimal, aber ich will eigentlich nur den routing server betreiben und nicht maintainer von OSRM werden. Aber OSRM könnte einen maintainer brauchen, falls jemand Zeit hat.

Wenn's tot ist muss man auch irgendwann den Stecker ziehen, und nicht die Reputation von OSM da dran hängen. OsmAnd hat's ja auch kürzlich rausgeschmissen.

Ohne widersprechen zu wollen, aber OSRM hat nicht falsch geroutet, sondern, soweit ich das nachvollziehen kann, Fossgis hatte (zu einem bestimmten Zeitpunkt der Diskussion) einen nicht ganz aktuellen Datenstand. Ich hab spätestens am 2.10, 19:30 http://map.project-osrm.org/?z=18&cente … l=en&alt=0 gecheckt und dort lief nach kreuzschnabels edit kurz nach Mittag das routing richtig - im Gegensatz zu osm.org
Das sagt natürlich genau garnix aus, weil, soweit ich mich richtig entsinne, vor dem Edit nur der OSRM-Router auf osm.org geprüft wurde, und nicht klar ist, ob das map.project-osrm.org vorher schon "richtig geroutet" wurde.

map.project-osrm.org ist eine nicht wirklich gepflegte OSRM-Instanz, die unter der Kontrolle Mapbox steht und bei der nicht klar ist, ob da nicht etwa modifizierte OSM-Daten (Stichwort Verkehrsinformationen) oder ein modifizierter OSRM zum Einsatz kommt (Mapbox verwendet für seine Kartentiles keine originalen OSM-Daten, bei Routing halte ich das für möglich). Der Server leidet unter Überlastung und anderen Problemen.

routing.openstreetmap.de ist die OSRM-Instanz des FOSSGIS e.V., deren Admin datendelphin ist. Das OSRM-Routing auf www.openstreetmap.org verwendet seit mindestens einem Jahr den Server des FOSSGIS e.V., da dort ein originaler OSRM mit originalen OSM-Daten zum Einsatz kommt. AFAIK werden die Daten alle ein bis zwei Tage aktualisiert.

OSRM hat die A 45 im Bereich Gambacher Kreuz/Gießener Südkreuz vermieden, weil er alle Kanten verwirft, die ein construction=*-Tag haben, das nicht construction=no ist. Da ich den Eindruck habe, dass eine Reihe an Leuten in diesem Thread noch nicht kapiert hat, wozu das führt, erläutere ich das einmal:

highway=motorway → wird verwendet
highway=motorway + construction=yes → wird verworfen
highway=motorway + construction=no → wird verwendet
highway=motorway + construction=motorway → wird verworfen
highway=motorway + construction=temporary → wird verworfen
highway=motorway + construction=salad → wird verworfen
highway=construction + construction=motorway → wird verworfen
highway=residential + construciton=primary → wird verworfen

Wenn eine Einbahnstraße (z.B. die Richtungsfahrbahn einer Autobahn) als Sackgasse ins Nichts führt, weil die sich daran anschließende Kante verworfen wurde, handelt es sich um eine Routing-Senke. Analog ist eine Einbahnstraße, die im Nichts beginnt, eine Routing-Quelle. Beide werden von OSRM in der Graphen-Aufbereitung verworfen. Übrigens, das OSRM-Programm "osrm-components" gibt diese Kanten als GeoJSON aus.

Die Daten von routing.openstreetmap.de waren wahrscheinlich so aktuell, wie man das mit OSRM hinbekommen kann (einmal die gesamte Welt auszurechnen dauert etwa einen halben bis ganzen Tag und benötigt je nach Profile über 170 GB RAM). Der Vorwurf, die Daten des Servers seien veraltet, ist daher wahrscheinlich nicht zutreffend.

Das Ziel des FOSSGIS-Routingservers (routing.openstreetmap.de) ist, eine öffentliche Instanz des OSRM anzubieten, da Mapbox das nicht mehr tut bzw. nicht klar ist, welche Modifikationen an den OSM-Daten und der Software vergenommen worden sind. Es war bei der Einrichtung des Servers nicht geplant worden, dass der Server eine gepatchte OSRM-Version nutzen soll. Stattdessen soll es sich bei dem Server um einen Vanilla-OSRM handeln.

Viele Grüße

Michael


Werdet normales Mitglied in der OpenStreetMap Foundation für 15 Pfund pro Jahr und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des OSM-Projekts mit. Die assoziierte Mitgliedschaft wird demnächst für aktive Mapper kostenlos werden.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#35 2019-10-09 14:08:29

abrensch
Member
Registered: 2013-01-07
Posts: 509

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

Nakaner wrote:

... weil er alle Kanten verwirft, die ein construction=*-Tag haben, das nicht construction=no ist.l

... oder construction=minor

Da ich den Eindruck habe, dass eine Reihe an Leuten in diesem Thread noch nicht kapiert hat, wozu das führt

Es führt zu sowas hier, das ist schon klar:

https://www.openstreetmap.org/direction … 2%2C8.5918

Natürlich räumt sowas keiner weg, ist ja in der Karte nicht zu sehen, die QS ist nunmal überwiegend optisch.

Aber bei wem liegt denn Deiner Meinung nach der Fehler?

Offline

#36 2019-10-09 14:46:38

ToniE
Member
From: Ottobrunn, Bayern, Germany
Registered: 2016-06-13
Posts: 231

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

abrensch wrote:

Natürlich räumt sowas keiner weg, ist ja in der Karte nicht zu sehen, die QS ist nunmal überwiegend optisch.

Ich werde das mal in ptna.openstreetmap.de als Prüfung aufnehmen, als Hinweis. Dann fällt es wenigstens dort auf, wo Buslinien gemapped sind.

Edit:

Was heute schon geprüft wird:

Route: eingeschränkte Befahrbarkeit ('motor_vehicle'='no') auf Weg ohne dass 'psv' = 'yes', 'bus' = 'yes', 'bus' = 'designated', oder ... angegeben ist: Way 'Obere Hauptstraße' 4682969 (iD, JOSM)

Route: eingeschränkte Befahrbarkeit ('highway'='construction') auf Wegen ohne dass 'psv' = 'yes', 'bus' = 'yes', 'bus' = 'designated', oder ... angegeben ist: Way 'EBE 13' 624216665 (iD, JOSM), Way 'Brucker Straße' 697521930 (iD, JOSM), Way 'EBE 8' 697521933 (iD, JOSM)

Was noch geprüft werden könnte:

Route: suspicious 'construction' = '%s' on 'highway' = '%s': %s

Last edited by ToniE (2019-10-09 14:51:53)


Alle Edits meiner Kommentare sind (nur) Typofixes, wenn nicht explizit anders angegeben.

Offline

#37 2019-10-09 16:17:20

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,660

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

abrensch wrote:

Aber bei wem liegt denn Deiner Meinung nach der Fehler?

mMn sollte ein Router bei construction=minor / construction=yes nicht annehmen, dass man da nicht durch kommt.

Dies sollte alleinig vom highway-Tag abhängig gemacht werden (highway=primary vs. hw=construction zB.)


Mapper aus dem Münsterland/NRW. Nicht auf fakebook.

Offline

#38 2019-10-09 18:59:02

ToniE
Member
From: Ottobrunn, Bayern, Germany
Registered: 2016-06-13
Posts: 231

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

chris66 wrote:
abrensch wrote:

Aber bei wem liegt denn Deiner Meinung nach der Fehler?

mMn sollte ein Router bei construction=minor / construction=yes nicht annehmen, dass man da nicht durch kommt.

Dies sollte alleinig vom highway-Tag abhängig gemacht werden (highway=primary vs. hw=construction zB.)

Da bin ich voll bei Dir ...

Interessant aber, was bei der Analyse in PTNA so alles an Kombinationen raus kommt:

* construction=motorway_link
* highway=motorway_link
* highway:1968-01-01--1968-12-31=construction
* note= ... irgendwas, was auf das Baudatum der damaligen Autobahn und heutigen -Auffahrt schließen lässt

Ab morgen sichtbar auf https://ptna.openstreetmap.de/, speziell mit vielen Autobahnen: https://ptna.openstreetmap.de/results/E … lysis.html (Suche nach: "verdächtige").

Oder: speziell morgen als Diff zu heute: https://ptna.openstreetmap.de/results/E … .diff.html


Alle Edits meiner Kommentare sind (nur) Typofixes, wenn nicht explizit anders angegeben.

Offline

#39 2019-10-09 19:50:36

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,571
Website

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

abrensch wrote:
Nakaner wrote:

... weil er alle Kanten verwirft, die ein construction=*-Tag haben, das nicht construction=no ist.l

... oder construction=minor

Das wäre eine Frage von mir gewesen, die für mich beantwortet ist. 
Dieses construction=minor hatte ich hier in Lübben eingesetzt, da die Hauptdurchfahrtsstraße erneuert wurde (eigentlich noch wird, das schlimmste ist aber vorbei)

abrensch wrote:
Nakaner wrote:

Da ich den Eindruck habe, dass eine Reihe an Leuten in diesem Thread noch nicht kapiert hat, wozu das führt

Es führt zu sowas hier, das ist schon klar:

https://www.openstreetmap.org/direction … 2%2C8.5918

Natürlich räumt sowas keiner weg, ist ja in der Karte nicht zu sehen, die QS ist nunmal überwiegend optisch.

Aber bei wem liegt denn Deiner Meinung nach der Fehler?

Meiner Meinung nach fehlt eine Fehlerprüfauswertung, die nur alles (!!) construction, proposed, planed oder was in die Richtung geht, separat  auswertet und visualisiert. Mit alles meine ich auch Gebäude, Bahnstrecken, ect.

Ich könnte mir das z.B. als separate Untergruppe im RoutingView in OSMI gut vorstellen.
So oder so ähnlich wäre es möglich, diese Baustrecken zu beobachten...

Sven

Offline

#40 2019-10-10 18:14:33

flohoff
Member
Registered: 2018-08-09
Posts: 19
Website

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

miche101 wrote:

Ja - OSRM meidet alle wege die ein construction=* tragen.

Flo

Offline

#41 2019-10-10 20:27:04

dooley
Member
From: Landkreis Calw
Registered: 2013-11-04
Posts: 699

Re: OSRM meidet Gambacher Kreuz

flohoff wrote:

Ja - OSRM meidet alle wege die ein construction=* tragen.

Falsch. Alle unten in der Whitelist aufgeführten Values für das construction-Tag behindern das Routing in OSRM nicht.

construction_whitelist = Set {
  'no',
  'widening',
  'minor',
},

https://github.com/Project-OSRM/osrm-ba … r.lua#L185


OSMsuspects! - QS-Tool Adressen Deutschland
Mein Avatar ist ein Ausschnitt aus "Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief (Ilja Repin)" (gemeinfrei)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB