OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2018-12-17 23:39:26

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,526
Website

OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Hallo,

https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Boa … 2018-12-20

persönliche Anmerkungen in kursiver Schrift.

Am Donnerstag, den 20. Dezember 2018 findet um 20:00 Uhr Londoner Zeit (21:00 Uhr MEZ – meine Stunde früher als sonst) die nächste Sitzung des OSMF-Vorstands statt. Ihr könnt über Mumble zuhören.

A Umlaufbeschlüsse
2018/Res12 Vorläufige Ablehnung und einzelne Untersuchung alle Mitgliedsanträge aus Indien vom 15. November 2018

Am 15.11.2018 gab es eine Massenanmeldung von 100 neuen OSMF-Mitgliedern aus Indien (die Foundation hat derzeit ca. 1200 bis 1400 Mitglieder), größtenteils von einer einzigen IP-Adresse aus. Diese gehört einer Firma, die im OSM-Umfeld „gut bekannt“ ist. Es hat in größerem Umfang Beschwerden gegen die Änderungen von Mitarbeitern dieser Firma gegeben, die „Mappingdienstleistungen“ für andere Firmen erbringt. Der Umlaufbeschluss schlägt vor, dass die Mitgliedschaften vorläufig abgewiesen werden und die Membership Working Group mit der Untersuchung beauftragt wird.

Bei der Firma handelt es sich um einen Subunternehmer von Grab und wahrscheinlich Apple, der bezahlte Mappingdienstleistungen erbringt und als Grab-Auftragnehmer durch unterirdische Qualität auffällt (dagegen sind unsere Erfahrungen mit Firmen recht harmlos). Die Organised Editing Guidelines enthalten keine Pflicht, die Subunternehmer offenzulegen. Ich gebe dazu, dass ich bei meinen Entwürfen auch nicht daran gedacht habe.

Mit 4 Nein-Stimmen (Heather Leson, Kate Chapman, Martijn van Exel, Mikel Maron) und 3 Ja-Stimmen (Paul Norman, Peter Barth, Frederik Ramm) wurde die Vorlage abgewiesen.

Das Protokoll schreibt noch: Diejenigen, die für die Vorlage waren, argumentierten, dass aufgrund der Umstände der Ursache nachgegangen werden solle, ohne böse Absichten anzunehmen. Die Gegner gaben zu Protokoll, dass der ursprünglich im Antrag geäußerte Verdacht, dass die Konten mit bösen Absichten angelegt worden seien und weiterer Untersuchung bedürften, kein ausreichender Grund für das Verzögern der Mitgliedschaft nach unseren Regeln seien.

Die Personen waren jedoch nicht stimmberechtigt, da gemäß der aktuellen Auslegung der Satzung es 30 ganze Tage vor Beginn der Wahl sein müssen und diese ganzen Tage von 0:00 bis 24:00 Uhr sein müssen. Da lag ein Missverständnis vor, dem auch ich aufgesessen bin.

Wären sie stimmberechtigt gewesen und hätten alle für Miriam mit ihrer Erststimme gestimmt, wären Miriam und Tobias statt Tobias und Joost gewählt worden. Wären die Erststimmen an einen anderen Kandidaten gegangen, hätte sich am Ergebnis (Tobias und Joost) nichts geändert.

Die Abstimmung zeigt jedoch deutlich, welche Macht der Vorstand hat. Nächstes Jahr sind diese 100 Mitglieder stimmberechtigt. Deshalb ist es wichtig, dass jeder aktive Mapper Mitglied in der OSMF ist und zumindest einmal jährlich sich an den Wahlen beteiligt!

Im Jahr 2011 hatte der Vorstand der OSMF eine Massenanmeldung von Skobbler-Mitarbeitern abgelehnt. Von den damaligen Vorständen ist nur Mikel wieder im Amt.


2018/Res13 Vorsortierung der Härtefallanträge für neue Mitgliedschaften durch die MWG
Mit fünf Ja-Stimmen (Peter Barth, Martijn van Exel, Heather Leson, Kate Chapman, Mikel Maron), einer Enthaltung (Frederik Ramm) hat der Vorstand beschlossen, der MWG die Aufgabe zu übertragen, eingehende Härtefallanträge entgegenzunehmen, dem Vorstand zur Entscheidung vorzulegen und anschließend die weitere Nachbehandlung zu übernehmen. Der Prozess soll dem Prozess für Anträge aus Ländern ohne gescheite Geldtransfermöglichkeiten (Länder ohne Paypal und ohne Banken mit bezahlbaren Gebühren) ähneln. Die MWG solle aber auf die Prüfung des Herkunftslandes verzichten und stattdessen Nachweise für die Bedürftigkeit einfordern.


2018/Res14 OSMF leitet Sponsoring-Gelder an regionale SotM-Organisatoren weiter
Weil die Beschaffungsbürokratie einiger großer Firmen unter den kommerziellen OSMF-Mitgliedern aufwendig ist, möchten einige die OSMF als Mittelsmann für das Sponsoring regionaler SotMs verwenden. Mitglieder des Advisory Boards sind an den Vorstand herangetreten und baten um diese Möglichkeit für das Jahr 2019.

Die Foundation wird dafür eine Bearbeitungsgebühr erheben.

Die Vorlage wurde mit 4 Ja-Stimmen (Martijn van Exel, Kate Chapman, Heather Leson, Mikel Maron) und 3 Nein-Stimmen (Frederik Ramm, Paul Norman, Peter Barth) angenommen. Frederik gab zu Protokoll, dass die Vorlage nicht „reif genug sei“.

Frederik ist der Kassenwart der OSMF. Mikel, Martijn und Frederik sind in meinen Augen befangen, da sie Geschäftsführer oder Angestellte eines kommerziellen Mitglieds sind. Nicht einmal Frederik, der sonst im einigermaßen weißen Hemd (niemand hat Persil-Wäsche) herumläuft, hat sich vorbildlich verhalten – von den üblichen Verdächtigen ganz zu schweigen. Momentan basieren die Regeln, nach denen die OSMF arbeitet, auf der Annahme, dass alles es gut meinen. Vielleicht wird es Zeit, unsere Regeln mehr im Stil einer Verfassung zu schreiben?

In RadioOSM Folge 51 wurde angemerkt, dass das ein Geldwäscheproblem mit sich bringen könnte.


2018/Res15 Beschlüsse über die Bewilligung von Härtefallanträgen neuer Mitglieder werden unter Kenntnis des Namens gefasst
Der Vorstand hat mit vier Ja-Stimmen (Frederik Ramm, Kate Chapman, Heather Leson, Mikel Maron), zwei Nein-Stimmen (Paul Norman, Peter Barth) und einer Enthalten (Martijn van Exel) beschlossen, die Härtefallanträge mit Angabe des Namens des Antragsstellers von der MWG zu erhalten.


2018/Res16, 2018/Res17, 2018/Res18, 2018/Res19, 2018/Res20: Härtefallanträge
Unter diesen Nummern wurde über konkrete Härtefallanträge von Neumitgliedern entschieden.
Nr. 16: 2 Ja, 2 Nein, 1 Enthaltung, 1 nicht teilgenommen → abgelehnt
Nr. 17: 4 Ja, 3 nicht teilgenommen → angenommen
Nr. 18: 4 Ja, 3 nicht teilgenommen → angenommen
Nr. 19: 5 Ja, 2 nicht teilgenommen → angenommen
Nr. 20: 6 Ja, 1 nicht teilgenommen → angenommen

Im Protokoll stehen keine Namen, was in meinen Augen nachvollziehbar ist.


B Tagesordnung
Begrüßung neuer Mitglieder

Wahlen für Ämter

Keine Umlaufbeschlüsse während der Feiertage

Technische Umsetzung der DSGVO

Ein Partner der Open Source Initiative werden

Opavote werden

Vorstandstreffen im Real Live

Überprüfung der Etikette
Dazu zitiert die Tagesordnung Heather: OSM hat Etikette-Regeln. Als Vorstand sollten wir diese so hoch wie möglich halten. In diesem Teil der Vorstandssitzung werden wir darüber nachdenken, wie wir diese [Regeln] am besten unterstützen und fördern können.

Im englischen Original steht nicht „we should“ oder „I think …“, sondern „we will“, als würde sie bestimmen, was die einzige wahre Meinung ist.

Umsetzung der DSGVO – Bericht

Monatlicher Bericht aus dem Advisory Board
Es fand folgende Kommunikation in der letzten Zeit zwischen Vorstand und dem Advisory Board statt.

Oktober (ist in der Sitzung im November mangels Zeit nicht erwähnt worden):
Anfrage von Facebook, ob die OSMF im Auftrag von Organisatoren regionaler SotM-Konferenzen SotM-Sponsoringgelder annehmen und an diese weiterleiten könne. Das würde das Sponsoring erleichtern, da man dann leichter mit den Vorgaben aus dem Beschaffungswesen zurechtkommen könne.

Dezember:
OSM UK ist vom Open Data Institute gefragt worden, ein Dokument zu prüfen, das verschiedene Lizenzen für Kartendaten für verschiedene Anwendungsbereiche vergleicht. Das Advisory Board ist um seine Meinung zu den folgenden Fragen gefragt worden: Gibt es irgendwelche Beschränkungen für die Weitergabe eines neuralen Netzwerks, das mithilfe von ODbL-lizenzierten Datensätzen (z.B. OSM) als Trainingsdaten trainiert wurde? Wäre das neurale Netzwerk ein produziertes Werk (produced work) oder eine abgeleitete Datenbank (derived database)?

Ben Abelshausen ist der neue Vertreter von OSM Belgien im Advisory Board. Joost Schouppe ist ausgeschieden, da er Mitglied des OSMF-Vorstands geworden ist.

Viele Grüße

Michael

EDIT: Uhrzeit im Titel ergänzt
EDIT: Monat korrigiert, Link zur Tagesordnung und zur Mumble-Erklärseite ergänzt
EDIT: TOP von Heather zu Verhaltensregeln ergänzt, Inhalt zu TOP über Advisory Board verlängert

Last edited by Nakaner (2018-12-20 17:31:11)


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#2 2018-12-17 23:52:59

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,403

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

@Nakaner Bitte, deine Daten bezüglich des Monats korrigieren. Wahrscheinlich nur im ersten Satz. Danke für die Ausführlichkeit.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#3 2018-12-18 18:03:51

imagico
Member
Registered: 2014-12-22
Posts: 86

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Nakaner wrote:

Bei der Firma handelt es sich um einen Subunternehmer von Grab und wahrscheinlich Apple, der bezahlte Mappingdienstleistungen erbringt und als Grab-Auftragnehmer durch unterirdische Qualität auffällt (dagegen sind unsere Erfahrungen mit Firmen recht harmlos). Die Organised Editing Guidelines enthalten keine Pflicht, die Subunternehmer offenzulegen. Ich gebe dazu, dass ich bei meinen Entwürfen auch nicht daran gedacht habe.

Auf die Gefahr, als arroganter Klugscheißer dazustehen - in meinem Entwurf war das drin:

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Dir … gico_Draft

Transparency also includes that the motives of your organization to engage in mapping are openly communicated. If your organization is tasked to perform mapping by another organization such connections must be visible. You may not hide or disguise whose interest your organized mapping activity serves in any way.

In der jetzt beschlossenen Richtline kann man die Verpflichtung zur Dokumentation:

the goal of the activity, explaining also why the goal is being pursued

auch dahingehend interpretieren, da werden sich die Leute aber im Zweifelsfall herauswinden.


Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

Offline

#4 2018-12-18 18:13:07

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,989
Website

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

@nakaner: ist die Sitzung öffentlich und per IRC oder Mumble verfolgbar?

Gruss
walter

Offline

#5 2018-12-18 18:52:08

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,526
Website

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

wambacher wrote:

@nakaner: ist die Sitzung öffentlich und per IRC oder Mumble verfolgbar?

Das wird wieder eine Mumble-Sitzung sein, zumindest ist mir nichts Anderslautendes bekannt.


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#6 2018-12-18 21:10:29

tracker51
Member
From: Niedersachsens Mitte
Registered: 2014-08-26
Posts: 154

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Nakaner wrote:

Die Personen waren jedoch nicht stimmberechtigt, da gemäß der aktuellen Auslegung der Satzung es 30 ganze Tage vor Beginn der Wahl sein müssen und diese ganzen Tage von 0:00 bis 24:00 Uhr sein müssen. Da lag ein Missverständnis vor, dem auch ich aufgesessen bin.

Hallo,

offenbar bin ich zu dumm zum Suchen, aber wo ist denn das Wahlergebnis zu finden? Ich hab's jedenfalls nicht geschafft ...

Für Hinweise dankt im voraus

tracker51

Offline

#7 2018-12-18 21:13:02

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,989
Website

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

(Ver)such es mal hier: https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 12#p730012

Gruss
walter

Offline

#8 2018-12-19 03:28:40

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,383
Website

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Danke an Nakaner für den Service!

Die Agenda wurde inzwischen noch einmal bearbeitet, auf Bitte von Heather wurde das Thema "Review of the etiquette guidance" (Überprüfung der Etikette-Richtlinien) mit aufgenommen.

Einige der Agendapunkte berühren auch Themen, die man rein von der Überschrift her nicht vermutet. Zum Beispiel "Technische Umsetzung der DSGVO": Da die Umsetzung dieser Aufgabe als bezahlter Auftrag ausgeschrieben wurde, könnten die diesbezüglichen Erfahrungen relevant für zukünftige Diskussionen um bezahlte Kräfte in der OSMF sein.

Beim Thema "OpaVote-Probleme" (wohl ein Übersetzungsfehler bei Nakaner) geht es um die technischen Schwierigkeiten für Wähler, die JavaScript deaktiviert haben oder Plugins wie Decentraleyes nutzen. Insgesamt haben 19 Mitglieder bei der Wahl einen leeren Stimmzettel abgegeben, vermutlich wegen solcher Probleme.

Übrigens, da es ja vor der Wahl den Wunsch nach mehr inhaltlichen Diskussionen über OSMF-Themen gab: Vor einer Vorstandssitzung ist nicht der schlechteste Zeitpunkt, weil die Diskussion in der Community mit neuen Informationen oder guten Argumenten durchaus die Entscheidungen der Vorstandsmitglieder beeinflussen kann. (In der Sitzung selbst dürfen Mitglieder ja bis auf die Fragen am Ende nur zuhören.)
Wer also z.B. Werbung für ein besseres Abstimmungstool machen will oder ein Plädoyer halten möchte, dass die OSMF auf keinen Fall Partner der Open Source Initiative werden sollte – jetzt wäre eine gute Gelegenheit dafür. smile

Und ja, die Sitzung wird wieder in Mumble stattfinden.

Offline

#9 2018-12-19 09:39:56

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,740

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Tordanik wrote:

Danke an Nakaner für den Service!

Die Agenda wurde inzwischen noch einmal bearbeitet, auf Bitte von Heather wurde das Thema "Review of the etiquette guidance" (Überprüfung der Etikette-Richtlinien) mit aufgenommen.

Seufzzz, ich nehme an das wird dazu führen, dass die mögliche OSI Mitgliedschaft wieder nicht behandelt wird (ist ein Vorschlag von mir).

Offline

#10 2018-12-19 09:52:22

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,733

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Tordanik wrote:

um Beispiel "Technische Umsetzung der DSGVO": Da die Umsetzung dieser Aufgabe als bezahlter Auftrag ausgeschrieben wurde, könnten die diesbezüglichen Erfahrungen relevant für zukünftige Diskussionen um bezahlte Kräfte in der OSMF sein.

Da wurde doch schon im AGM berichtet, dass sich noch niemand gemeldet hat (was mich ehrlich gesagt nicht wirklich überrascht).

https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Annual_General_Meetings/2018/Minutes wrote:

The API needs changes, did you find anyone to perform the work?

> The board has not yet had any takers for the necessary changes and will have to intensify the search for someone to implement them.

Last edited by mmd (2018-12-19 10:04:34)

Offline

#11 2018-12-19 11:22:54

tracker51
Member
From: Niedersachsens Mitte
Registered: 2014-08-26
Posts: 154

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

wambacher wrote:

Hallo Walter,

vielen Dank!

Beste Grüße

tracker51

Offline

#12 2018-12-20 17:31:56

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,526
Website

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Hallo,

ich habe die Tagesordnung im ersten Beitrag soeben aktualisiert.

Viele Grüße

Michael


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#13 2018-12-20 19:58:16

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,740

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Nur ein Detail zum Advisory Board Bericht: die ODI hat schon im Oktober "alle" eingeladen, ihre Arbeit zu machen, siehe https://lists.openstreetmap.org/piperma … 08676.html

Offline

#14 2018-12-20 22:30:33

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,526
Website

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Das Protokoll ist da:

Anwesend: Kate, Joost, Heather, Paul, Frederik, Tobias, Mikel, Dorothea
Gäste: newpavlov, rORY, SJFriedl, imagico, SeverinGeo, seav, diakhasso, n2, westnordost, Stereo, AndrewBuck, Nakaner, Peda
Leitung: Kate
Inoffizielles, deutsches Protokoll: Nakaner, Peda

Annahme des Protokoll vom letzten Mal
Heather: ja
Kate: ja
Fred: ja
Mikel: ja
Paul: ja
Joost: Enthaltung
Tobias: Enthaltung

Posten
Kate: schlägt vor, dass jeder sagt, wer was machen will.
- Wir hatten einen stellv. Kassenwart. Wie lief das nochmal, Frederik?
Frederik: Peda war als künftiger Kassenwart geplant, aber jetzt ist er weg.
- Es sollte zwei Leute im Vorstand mit Zugang zum Bankkonto geben. Wir suchen also nicht nur einen Kassenwart, sondern auch einen Ersatz.
- Der Stellvertreter sollte der sein, der nach mir den Job übernimmt, falls ich es bleibe.
Kate: Frederik, willst du es noch ein Jahr machen?
Frederik: ja, ich kann es schon
- Da das mit der Kontenübergabe eine Weile dauert, wäre es gut, wenn er jetzt schon da wäre.

Kurze Diskussion über Selbstnominierung

Frederik nominiert sich selbst.

Kate: Wer möchte stellv. Kassenwart werden?
Paul: Idealerweise jemand, der neu im Vorstand ist.

Schweigen

jemand: wohl nicht viel Interesse
Frederik: Ich werde dann wohl in den nächsten Wochen noch etwas Werbung dafür machen.

Abstimmung:
Frederik: Enthaltung
Heather: ja
Joost: ja
Kate: ja
Mikel: ja
Paul: ja
Tobias: ja

Kate: Nächster Posten ist der Schriftführer. Martijn ist weg, sodass wir einen neuen brauchen.
Paul: Ich würde es machen. Ich möchte da ein paar Dinge verbessern.
Heather: Ich bin auch interessiert.
Kate: Jemand anderes?

Schweigen

Kate: Diskussionsbedarf?
Heather: haben die Neuen irgendwelche Fragen an Paul und mich?
Kate: ja, das erscheint vernünftig
Tobias: Ich habe gerade keine Fragen.
Joost: genauso wenig
Kate: Hat jemand anderes Fragen?
Schweigen
Kate: Dann lasst uns abstimmen.
Frederik: Enthaltung
Heather: Enthaltung
Kate: Heather
Mikel: Heather
Joost: Enthaltung
Paul: Paul
Tobias: Paul
Kate: In diesem Szenario kann ich den Patt auflösen.
Paul: Nein, wir haben keine Vorsitzende gerade. Du leitest nur die Sitzung.
Kate: Wir können entweder jetzt nochmal wählen. Oder wir können jetzt nochmal wählen.
Frederik: Die Schriftführer-Position ist nicht das Amt von großer Wichtigkeit. Ich denke, dass beide es gut tun können. Ich denke nicht, dass die eine Person besser wäre als die andere.
Heather: Ich würde nochmal wählen.
Kate: Willst du deine Stimmabgabe nochmal wählen oder möchte jemand seine Stimmabgabe nochmal ändern?
Paul: Nochmal neu wählen, damit es übersichtlich ist, oder erst die Vorsitzende wählen, damit es klar ist.

Kate: Ich wäre bereit, nochmal Vorsitzende zu sein. Ich werde wie Frederik noch ein Jahr im Vorstand bleiben. Die Amtsübergage ist nicht derart kompliziert. Hat jemand anderes an diesem Amt Interesse?
Schweigen
Kate: Schweigen heißt wohl Nein.
Frederik: Kate
Heather: Kate
Joost: ja/Kate
Mikel: ja
Kate: Enthaltung
Paul: ja
Tobias: ja

Kate: zurück zum Amt des Schriftführers. Hat jemand irgendwelche Fragen oder Argumente.
Frederik: Enthaltung
Heather: Heather (für mich selbst)
Joost: Enthaltung
Kate: Heather
Mikel: Heather
Paul: Paul (für mich selbst)
Tobias: Paul (immer noch)
Kate: Entsprechend der Geschäftsordnung kann der Vorsitzende den Patt brechen.
Joost: es gibt keinen Patt.
Kate: Heather ist die neue Schriftführerin.


Aktuelle ToDos
Kate: Gibt es hierzu irgendwelche Updates?
Paul: Es gibt eines, das Martijn zugeordnet ist.
Heather: Ich möchte anmerken, dass ich bis 7. Januar im Urlaub bin, da ich eine Pause brauche.
Kate: Es ist seit sechs Monaten offen, sodass es nicht wichtig ist.
Kate: Es gibt zwei Sachen, die Peter zugeordnet sind. Eine davon ist nicht zwangsläufig eine Vorstandssache. Die andere ist die Entwicklung eines Leitfadens für die Einmischung in die Politik.
Heather: Ich kann das übernehmen.
Kate: Gibt es irgendwelche anderen Updates?
Kate: Nächstes Thema. Heather willst du das übernehmen?

Blackout for Circulars
Heather: Große Firmen haben während der Feiertage eine Pause und machen währenddessen keine brechenden Änderungen. Ich denke, dass wir das auch haben sollten.
Frederik: Wann enden die Ferien für dich?
Heather: Ich bin bis 7.1. weg. Wenn es etwas wichtiges gibt könnte ich aber auch etwas früher wieder da sein.
Kate: In der Firma, für die ich arbeite, ist man bis Samstag den 2.1. weg.
Paul: Behaltet im Hinterkopf, dass Umlaufbeschlüsse eine Frist von 2 Wochen haben.
Heather:
- Letztes Jahr hatten wir einen Umlaufbeschluss in der Zeit und ein paar von uns waren offline und haben es nicht mitbekommen.
Mikel: Eine Sache die wir im Kopf behalten sollten ist, dass wenn etwas wirklich wichtiges kommt wollen wir trotzdem in der Lage sein zu handeln, auch wenn es in den Ferien ist.
Heather: Verstanden. Wenn es wirklich wichtig ist, ihr habt meine Telefonnummer
Paul: Wir hatten Umlaufbeschlüsse, die recht schnell durchgingen, aber wir hatten selten sehr eilige.
Kate: Ich glaub das Problem war, dass sie nur für 1 Wochen offen sind, wenn jemand danach fragt, sonst laufen sie nur eine Woche
Paul: Ja, aber wir könnten sie in den Ferien automatisch 2 Wochen laufen lassen
Frederik: Wenn man eine Pause macht, möchte man das machen, um zu sich zu kommen. Und man möchte nicht denken, dass die anderen dann hinter dem eigenen Rücken Entscheidungen treffen, die einem wichtig sind. Paul, wenn du sagt, dass eine Circular Resolution gestartet wird, kann es sein, dass 4 Vorstände binnen weniger Stunden abgestimmt haben. Wenn man online ist, kann man über die Vorstands-Mailingliste Einfluss nehmen und um etwas Verzögerung bitten, um seine Meinung darzulegen.
- Ich bin dafür, dass wir diese Pause machen. Wenn etwas sehr Dringendes ist, können wir die Person anrufen.
Kate: Das klingt gu für mich. Ich bin die ganze Zeit online und reise erst am 2.1 wieder und ich kann die Aufsicht übernehmen dass wir nur wirklich wichtige Dinge behandeln und sonst eine Pause haben
Frederik: SOllen wir darüber abstimmen, dass wir vor dem 7.1. keine undringliche Umlaufbeschlüsse haben.
Kate: OK. Mir war nicht klar dass wir wählen müssen. Aber mach eine Motion und wir wählen.
Kate: ich stimme zu.
Heather: Ja
Joost: Ja
Mikel: Ja
Paul: Ja. Ich habe aber noch eine Folgefrage
Tobias: Ja.
Kate: Was ist deine Frage?
Paul: Ändern wir die Geschäftsordnung? Was machen wir mit Mitgliedsbeitragsbefreiungen, weil wir doch gesagt haben, dass wir die behandeln?
Kate ...
Kate: nächstes Thema, die DSGVO


Technische Umsetzung der DSGVO
Paul: Ich enthalte mich von der Diskussion, weil ich einen potentiellen Interessenskonflikt habe.
Kate: Ok. So weiß jemand was der aktuelle Stand ist? Frederik, hast du da nicht dran gearbeitet?
Frederik: Es war nicht wirklich meine Baustelle. Es war eine Zeit lang meine Aufgabe, bis ich es habe liegenlassen. Wir haben nach Freiwilligen oder Auftragnehmern gesucht, aber keine gefunden. Ich frage nochmal auf den Mailinglisten nach ob wir nicht doch noch jemanden finden. Und sonst fragen wir auf der Rails-Mailingliste nach.
Es ist vielleicht besser, das erst im Januar und nicht während der Ferien zu machen.
Heather: Ich glaube eine Anstellung im Januar wäre sehr gut Frederik.
Frederik: Ja, wenn jeder damit ok ist, dann mach ich mir einen Reminder und sende das eben nochmal am, sagen wir 7.1., nochmal rum.
Mikel: ... irgendwas mit Rails Mailingliste ....
Frederik: Schlägst du vor, dass wir direkt auf einer Ruby-/Rails-Mailingliste fragen?
Mikel: Am besten beides probieren. Und wenn wir bis.. nichts haben dann ...
Frederik: Ich mache die Mailinglistensache im Januar. Aber ich suche mal die Committer der letzten zwei Jahre heraus und schreibe sie direkt an. Die Leute behandeln Mailingliste sicherlich mit geringerer Priorität.
Kate: Perfekt, danke Frederik.
Kate: Ok, nächstes thema, OSI


Partner der Open Source Initiative werden
Frederik: Das hat Simon vorgeschlagen, nachdem er einen von denen getroffen hat.
- Ihnen geht es mehr um Open Source als um Open Data und Crowdsourcing. Sie haben aber ein paar Mitglieder aus unserer Richtung. Ich bin nicht so sehr leidenschaftlich und habe keine starke Meinung.
Heather: Ich habe eine Meinung. Ich finde es ist eine gute Idee. Ich habe auch mit anderen Initiativen über Governance gesprochen ....
Kate: Ich bin nicht im Grunde dagegen. Oft wird mir und anderen gesagt, dass OSM keine Open-Source-Community ist. Ich werde trotzdem mit Ja stimmen.
Kate: Möchte jemand anderes etwas sagen?
Paul: Ich bin leicht dafür. Aber ich habe die sleben Bedenken wie Kate. ...
Kate: Noch jemand? Dann lasst uns wählen. Wir können aber auch am 7.1. ein Circular draus machen wenn ihr noch mehr Zeit braucht um euch zu informieren.
Schweigen
Kate: Ok, dann stimmen wir ab.
Frederik: ja
Heather: ja
Joost: ich bin dafür
Kate: ja
Mikel: ja
Paul: ja
Tobias: ja
Kate: Ich weiß jetzt nicht genau, wie es jetzt weitergeht.
Heather: Sollen wir korrekturlesen, bevor du es ihnen schickst?
Frederik: Ehrlich gesagt, ich glaub wir brauchen da nicht groß was machen.
Heather: Soll ich das jetzt machen oder ist es ok wenn ich das nach den Ferien mache?
Frederik: Nein, nein, nach den Ferien ist absolut ok.

Opavote-Probleme
Paul: Ich habe mich damit vor einigen Jahren beschäftigt.
- Aus Entwurfsgründen kann man seine Stimme im Nachhinein nicht ändern.
Dieses und letztes Jahr gab es einige Mitglieder die haben leere Stimmzettel abgegeben weil sie Extensions oder ähnliches hatten das ihnen den Stimmzetteln nicht angezeigt hatte.Es wurde eine Plattform vorgeschlagen, die sich an britische Organisationen richtet.
- Surveymonkey wurde vorgeschlagen, aber es kann sein, dass OSMF-Leute die Stimmabgaben sehen können und wir damit mit dem Companies Act in Konflikt geraten.
Kate: Denkt ihr, dass sollte das Board machen oder eine Arbeitsgruppe?
Paul: Board.
Frederik: Mir wäre es recht, wenn die MWG das ganze Geschäft mit der Mitgliederversammlung und den Wahlen übernehmen würden.
- Paul, bist du in der MWG?
Paul: ja, ich, Joost und Heather sind alle in der MWG.
Frderik: Dann kannst du dir das dort ja direkt zuweisen.
- Wir können dem Betreiber von Opavote ja die schlimmsten Fehler mitteilen und ihm ggf. etwas zahlen.
Heather: Ok, also wir sollten nochmal auf den Typen von Optavote zugehen um das nochmal zu besprechen um die Wahl nächstes Jahr für alle ein gutes Erlebnis zu machen.
Paul: ich bin damit einverstanden


Vorstandstreffen
Kate: Wir haben möglicherweise ein Vorstandstreffen im Jahr 2019. Ich täte dazu gern eure Meinung hören.
Joost: Als neues Mitglied sehe ich das gerne. Je früher desto besser.
Heather: Es ist wichtig, das früher zu haben.
Paul: Ich bin leicht dafür. Es wäre aber gut wenn wir Gunnar da hätten dass er uns hilft und zwar nicht nur online sondern persönlich.
Heahter: Das ist eine großartige Idee Paul, ja
Kate: dem stimme ich zu
Heather: Wer Gunnar nicht kennt, das ist ein Facilitator von aspirationtech der mit vielen offenen Communities arbeitet wie Wikimedia,... er ist wirklich großartig.
Mikel: Es wäre gut, das so früh wie möglich zu haben. Wir sollten schauen, an welchen Wochenende im ersten Quartal es passt.
Kate: Ich versuch nur gerade herauszufinden wie wir das möglichst schnell machen mit den aufkommenden Ferien. Wir wir das planen können ....
Frederik: das ist gut
- Wann auch immer wir es machen, lasst uns versuchen, nicht zu viele Dinge auf die Zeit nach dem Vorstandstreffen zu verschieben. Selbst wenn wir es zeitig machen, haben wir ein übervolles Vorstandstreffen und haben vorher nichts geschafft.
Kate: Ok. Dorothea, kannst du eine Umfrage starten für ein Wochenende ohne größere Feiertage bis in den Mai hinein damit wir genug Optionen haben?
Dorothea: Ja
Kate. Danke. dann haben wir als nächstes das Thema der Etikette-Regeln. Heather, willst du das machen?



Etikette-Regeln
Heather: Die Wahl ist vorbei. Es war eine wirklich schlimme Zeit. Die ganzen Unterhaltungen mit Vorständen, Kandidaten und wie mit der DWG online umgegangen wird.
Mir scheint es, dass der Vorstand selbst den Code of Conduct, ähh die Etikette-Regeln reviewen sollte.
Wenn Leute manchmal reden, hält das andere Leute davon ab, sich zu Wort zu melden. Manchmal hält die Freiheit, sich zu Wort zu melden und das beliebig oft, andere davon ab, sich zu Wort zu melden.
langes Schweigen
Kate: Falls niemand anderes was dazu zu sagen hat, würde ich vorschlagen, das bis zum Vorstandstreffen zu vertagen.
Paul: Ja, also ich glaube nicht dass wir da viel tun können und auch nicht auf dem F2F. Auch nicht die Drohungen die die DWG bekommen hat, da können wir wenig machen.
Kate: Ich weiß nicht, wie wir mit denen umgehen sollen, da sie fast alle anonym sind.
Paul: Nein. Einige davon könnten strafrechtlich relevant sein aber sie sind meist eher vage und es sind oft keine die in OSMF-kontrollierten Kanälen passieren. Da können wir also wenig machen. Und ich habe vermieden, Twitter zu überprüfen.
Kate: ... Ich schreibe mal der DWG und schaue ob und wie wir sie unterstützen könne. Aber ja, ich stimme zu, viel können wir da nicht machen.
Heather: Alleine, der DWG zu schreiben, wäre ein guter erster Schritte. Niemand sollte darunter leiden, an diesem Projekt mitzuwirken.
Frederik: Ich hab immer dieses Bild vor den Augen ... "Unsere Mitarbeiter arbeiten hart für uns. Wer diese angreift, …". ... Das wichtige ist die Nachricht "Die ganze Organisation steht hinter euch" und das müssen wir transportieren, dass das klar ist, dass wir es nicht tolerieren, dass schlechte Handlungen gegen irgendwelche Gruppen in OSMF gemacht werden.
Kate: Wir haben nur noch 9 Minuten. Und ich muss heute pünktlich weg. Wenn sonst keiner was zu sagen hat, machen wir bitte weiter.
- schweigen-

Kate: Ok, machen wir mit der DSGVO weiter.

Bericht über den Stand der DSGVO-Vorbereitung
Frederik: Sonst irgendetwas, was nicht im obigen TOP abgehandelt wurde?
Heather: Ich glaub das wurde einfach 2 mal auf die Agenda gesetzt. Das können wir also überspringen.
Kate: Ok, weiter mit Advisory Board.


Bericht aus dem Advisory Board
Kate: wir haben momentan noch keine Person für diese Aufgabe

Paul: Ich denke, dass das eine Aufgabe des Schriftführers ist.
Heather: Ok. Also lassen wir es beim Schriftführer. Und ich versuche von dir (Paul) Hilfe zu bekommen und hineinzuwachsen.

Kate: Ok, dann sind wir am Ende der Agenda. Gibt es noch weitere Theman?


Sonstiges
Frederik: Es war immer Martijns Aufgabe, Dorotheas Vorgesetzter zu sein. Ist das etwas, was künftig auch von Heather erledigt werden wird?
Kate: Ja, es könnte so sein. Ich habe es eigentlich machen sollen, aber ich habe es nicht richtig gemacht.
Frederik: Ok, dann sollten wir vielleicht noch klären wer das tun wird. Vielleicht machst du es und machst einen schlechten Job oder Heather macht es oder was auch immer. Dorothea macht jetzt natürlich deshalb auch nicht gleich einen schlechte Arbeit nur weil wir nicht wissen, wer Zuständig ist.
Heather: Für Dorothea ist es als erstes Kate, dann Heather.
Kate: Meine Arbeit ist jetzt anders. Wie Heather sagt, ich kann das mindestens vorübergehend übernehmen. Dorothea, wenn du irgendetwas brauchst, dann melde dich bitte bei mir.
Dorothea: ok
Kate: Sonst noch etwas?


Fragen der Gäste
Imagico: Ich würde Kate gerne daran erinnern, dass ihre Biographie auf osmfoundation.org von 2015 ist und nicht mehr up-to-date ist. Kannst du das bitte updaten?
Kate: Ich weiß nicht warum ich da so eine mentale Blockade habe das upzudaten. Danke für die Erinnerung. Ich mache das, ja.

Tobias: Es gibt eine schriftliche Frage:
Heather: "newpavlov: Sorry, I don't have a mic right now, so please read the following question for mobile users. When we can expect the rationale behind the Crimean desicion and the list of votes?"
Heather: Martijn hat diese Unterhaltung geleitet und ich werde diese Diskussion wieder zum Starten bringen.
Kate: Ich glaube wir müssen das nur wieder auf den aktuellen Stand bringen und die neuen Mitglieder informieren.
Heahter: Joost und Tobias, ihr seid nicht in der DWG, stimmt das?
Tobias: Ja, das stimmt
Joost: Ja.
Heather: Ok, großartig, Joost, Tobias, ich werde euch

Michael: Ich hab noch eine Folgefrage. Am 10. Dezember hat Martijn auf der Mailingliste OSMF-Talk geschrieben, dass der Vorstand beschlossen hat, den Beschluss der DWG aufzuheben. War das ein Umlaufbeschluss?
Kate: Nein, es war kein Umlaufbeschluss
Michael: Wenn es kein Umlaufbeschluss war, war es dann ein normaler Sitzungsbeschluss? Fand zwischen der letzten und dieser Sitzung eine weitere Sitzung statt?
Kate: No.
Michael: Also gab es keine Entscheidung basierend auf der Geschäftsordnung
Kate: Ich bin mir nicht sicher und die anderen dürfen auch was dazu sagen. Ich muss wirklich pünktlich abhauen.
Paul: Ich kann da bleiben und mich darum kümmern
Kate:
Heather: Ich kann das machen
Kate: Danke
Paul: Da ich in der DWG bin, kenne ich nicht die exakten Details, da ich mich enthalten habe. aber wir haben in der DWG …
Michael: Danke, das ist die Antwort nach der ich gesucht habe.
Heather: Gibt es weiter Fragen zu dem Thema?
Paul: Ich weiß nicht genau was passiert ist, weil ich mich enthalten hatte.
Heahter: Ich kann nicht sagen, dass es tiefgehende Beratungen gab und wir dann zum Rest des Vorstands zurückkamen ... Und danke Nakaker <sic> ich glaube das zeigt, dass wir da etwas ernsthafter sein müssen in Zukunft.

Heather: Ok. Weitere Fragen? Bei mir ist es 10 Uhr.
Schweigen
Heahter: Dann würde ich gerne die Sitzung beenden.
Paul: Stimme zu.
Heather: Schöne Ferien alle zusammen. Ich rede mit euch via E-Mail weiter. Danke Dorothea fürs Protokoll. Wir sehen uns beim nächsten mal und damit ist die Sitzung jetzt geschlossen.
all: Ciao


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#15 2018-12-21 08:10:40

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 236

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Danke!

Offline

#16 2018-12-21 09:31:24

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,733

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Boa … ementation ist recht unklar.

Der Blog-Post erwähnt ja noch explizit Rails und CGImap, im Protokoll wird aber nur noch erwähnt, dass Leute für Rails gesucht werden. Macht jetzt pnorman den cgimap-Teil, oder wie ist das angedacht? Dagegen spricht "Wir haben nach Freiwilligen oder Auftragnehmern gesucht, aber keine gefunden.".

Es ist ja hoffentlich einigermaßen nachvollziehbar, dass auf der Rails-Liste eher niemand zu finden ist, der sich um cgimap kümmern kann. Das Thema bleibt insgesamt offenbar weiterhin eine ziemliche Hängepartie, ohne klare Zuständigkeiten, Timelines. Naja, sei's drum.

Last edited by mmd (2018-12-21 09:32:40)

Offline

#17 2018-12-21 22:45:46

Wolfgang16
Member
Registered: 2013-04-06
Posts: 6

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Danke für den Bericht!
Ich bin diesmal aufgrund des Aufrufs der OSMF beigetreten und hab den Wahlverlauf zum ersten Mal richtig verfolgt. Im Nachhinein finde ich es schon merkwürdig, dass man im Prinzip die OSMF für kleines Geld kaufen könnte, indem man Strohmänner engagiert, UND dass dies im gesamten Wahlkampf praktisch kein Thema war. Keiner der Kandidaten hat sich dazu geäußert, wie er dem entgegentreten will, und bei den Fragen der Mitglieder kam das - soweit ich das überblicke - auch nicht vor. Hat sich der Vorstand jemals zu dem Thema geäußert? Hat jemals jemand ein Konzept dagegen vorgeschlagen?

Ich war übrigens wahlberechtigt, weil ich dem 15. gleich mißtraut habe und schon am 14. beigetreten bin. Witzigerweise ist der Zeitpunkt in der Bestätigungsmail noch weitere 9 Stunden "vorher", vermutlich weil der Server irgendwo in Kalifornien steht.

Offline

#18 2018-12-22 08:06:22

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 236

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Wolfgang16 wrote:

Hat jemals jemand ein Konzept dagegen vorgeschlagen?

Siehe ganz oben in diesem Thread. Der Vorstand hat es mehrheitlich abgelehnt, die Mitgliedschaft der 100 mutmaßlichen Strohmenschen abzulehnen.

Offline

#19 2018-12-23 17:02:43

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,383
Website

Re: OSMF-Vorstandssitzung am 20. Dezember 2018 *21:00 MEZ*

Wolfgang16 wrote:

Im Nachhinein finde ich es schon merkwürdig, dass man im Prinzip die OSMF für kleines Geld kaufen könnte, indem man Strohmänner engagiert, UND dass dies im gesamten Wahlkampf praktisch kein Thema war. Keiner der Kandidaten hat sich dazu geäußert, wie er dem entgegentreten will, und bei den Fragen der Mitglieder kam das - soweit ich das überblicke - auch nicht vor. Hat sich der Vorstand jemals zu dem Thema geäußert? Hat jemals jemand ein Konzept dagegen vorgeschlagen?

Das Thema hätte prominenter sein können, kam aber m.E. durchaus vor, es gab ja mit dem umstrittenen Eintritt von ca. 100 Neumitgliedern in Indien auch einen aktuellen Anlass. Derzeit gibt es als Notbremse die Möglichkeit, dass der Vorstand Mitgliedsanträge ablehnen kann, von der in dem konkreten Fall aber kein Gebrauch gemacht wurde und für die es auch nur ein sehr kurzes Zeitfenster gibt. In dem Zusammenhang hatten sich übrigens 5 der Kandidaten (inkl. Joost und ich) mit Bitte um Überprüfung des Vorgangs an den Vorstand gewandt. Aktuell schaut sich die Membership Working Group (MWG – die Arbeitsgruppe, die die Mitgliederverwaltung in der OSMF erledigt) den besagten Vorfall noch mal genauer an, weshalb das ggf. demnächst noch einmal zum Thema werden könnte.

Ich habe da jetzt auch kein Patentrezept gegen eine solche Übernahme, sehe aber das Problem und denke, dass ich es in meinem Wahlprogramm zumindest angeschnitten habe. Um mich mal selber zu zitieren:

a prospective member's OSM account name should always be part of the OSMF signup process, and publishing the account names of associated members will improve transparency

Discourage companies from exerting influence through employees' memberships. Individuals should join the OSMF out of their own initiative, not as part of a group. Companies, therefore, should not sponsor their employees' memberships or provide voting recommendations. It is important that we communicate our expectations clearly, and hold companies from the OSM ecosystem to that ethical standard. Coordinated signups of large numbers of new members should be investigated.

Für den ersten Punkt, die verpflichtende Angabe der OSM-Usernamen bei der OSMF-Mitgliedsanmeldung und deren Veröffentlichung, sprechen zwei Gründe: Es würde zum einen erlauben, dass die Community ungewöhnliche Situationen wie in Indien besser ans Tageslicht bringen kann, denn aktuell sind wir da ja auf die Wachsamkeit einiger weniger Leute mit Zugriff auf die Mitgliederdatenbank angewiesen. Zum anderen würde es auch die Voraussetzungen dafür schaffen, bestimmte Anforderungen an die Mitgliedschaft zu stellen (z.B. aktive Mappertätigkeit mit einem privat genutzten Konto), falls sich dafür tatsächlich eine Mehrheit finden sollte.

Der zweite Punkt nimmt u.a. auf einen Vorstoß von Frederik Bezug, der sich vor einigen Wochen anlässlich von Gerüchten über Wahlempfehlungen und subventionierte OSMF-Mitgliedschaften bei Firmen aus dem OSM-Umfeld auf der Mailingliste osmf-talk zu Wort gemeldet hatte. Als ersten Schritt sollten wir hier überhaupt einmal öffentlich klarstellen, dass wir bestimmte Arten der Einflussnahme nicht gutheißen. Es haben sich nämlich durchaus auch Leute mit entsprechendem Hintergrund dahingehend geäußert, dass sie so etwas unbedenklich oder sogar gut finden, also scheint das leider nicht selbstverständlich zu sein. Potentiell wirksamer wäre freilich eine verbindliche Regelung, allerdings ist die Frage, inwieweit das praktikabel umsetzbar wäre.

Und natürlich ist eine solche Übernahme umso schwerer, je mehr OSM wohlgesonnene Mitglieder die OSMF hat, von daher bin ich froh über die erfolgreichen Rekrutierungskampagnen im Vorfeld der Wahlen. Allein darauf sollten wir uns aber nicht verlassen.

(Falls das nicht klar sein sollte: Das ist alles nur meine Meinung, nicht die des Vorstands. Ich habe aber vor, das Thema nach dem "Weihnachtsfrieden" dort mal auf die Tagesordnung zu setzen.)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB