OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2018-10-30 22:30:10

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,327
Website

Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Crossposting: https://lists.openstreetmap.org/piperma … 15468.html

TL;DR Bitte werdet Mitglied in der OSM Foundation, bevor die OSM Foundation von einer Beschützungs- und Rechtehaltungsorganisation für OSM zu einer Interessenvertretung amerikanischer Firmen und HOT wird. Am Ende der Mail steht, wie man Mitglied wird. Es kostet 15 Britische Pfund und ist kein Abo.


Liebe Mitmapper/innen und OSM-Interessierte,

ich bin seit sieben Jahren bei OSM aktiv und seit zwei Jahren OSMF-Mitglied, weil ich mitbestimmen möchte, was mit dem passiert, in das ich viel Zeit gesteckt habe. Da sich die gelebte Praxis in der OSMF jedoch immer mehr von meinen Vorstellungen als Craftmapper entfernt, möchte ich euch bitten, ebenfalls Mitglied in der Foundation zu werden und dafür zu sorgen, dass die Interessen der Craftmapper ausreichend stark vertreten sind.

Die OSMF gerät immer mehr in den Einfluss kommerzieller, US-amerikanischer Interessen. Von den sieben Vorständen stehen vier dem US-amerikanischen Big Business nahe und ein Fünfter, mein Vorgesetzter, verdient auch sein Geld mit OSM [1]. Zwar kommen knapp 40 Prozent der Mitglieder aus den USA und Kanada, 48 Prozent aus Europa, wovon aber mancher amerikanische/kommerzielle Interessen vertritt bzw. für sie eintritt. Dieses Verhältnis entspricht aber nicht dem Verhältnis der Beiträge zu OSM. [2]

Die Interessen dieser Gruppen an Amerikanern weichen in vielen grundsätzlichen Fragen deutlich von den Interessen der freiwilligen (v.a. in Europa ansässigen) Craftmapper ab, die OSM aufgebaut und groß gemacht haben, ab. Die Amerikaner, die sich intensiv in der OSMF engagieren, sind auf Seiten US-amerikanischer Firmen und HOT US Inc.

Dank der Mitgliedsbeiträge der Firmenmitgliedschaften brauchen wir zwar keine jährlichen Spendenaufrufe mehr, machen uns aber abhängig. Aufgrund dieser Nähe zu Firmen mangelt es der OSMF und ihrem Vorstand an der nötigen Distanz im Umgang mit diesen Firmen. Daher sollten wenigstens die Mitglieder als Korrektiv agieren können und schlechte Beschlüsse während der Diskussion im Vorfeld deutlich und mehrstimmig kritisieren und, falls es soweit kommt, bei einem Mitgliederentscheid ablehnen können.

Die Dominanz bringt u.a. folgende Probleme mit sich:

(1) Ich mache mit, weil ich die Sache gut finde und etwas zurückgeben möchte. Den Unternehmen geht es um ihr Geschäft – das liegt ja in ihrer Natur. Sie sehen in OSM eine Datenbank, in die man seine Daten kippen kann, weniger eine Community, die eine Datenbank pflegt. Bots bzw. automatische Datenerfassung im Allgemeinen ist für diese Firmen das heiße Ding. Leider sind viele Firmen zu Beginn mit Qualitätsmängeln aufgefallen. Qualitativ gutes Mapping wird erst geleistet, wenn Druck gemacht wird und Sperren drohen.

Der Vorstand hat vor gut einem Jahr die Data Working Group beauftragt, eine Richtlinie dafür auszuarbeiten. Die DWG hat dazu im Herbst letzten Jahres eine Community-Umfrage durchgeführt und basierend auf den Ergebnissen einen  Richtlinienentwurf verfasst. Dieser wurde  anschließend auf der Mailingliste OSMF-Talk von einem Chor an HOT-Aktivisten und Vertretern amerikanischer Geschäftsinteressen, kaputtkritisiert. HOT wäre von der Richtlinie nämlich auch betroffen. Das Archiv der HOT-Mailingliste ist reich an Beschwerden über qualitative Mängel von HOT-Mappingaktionen. [3]

Anstatt der DWG den Rücken zu stärken, hat der Vorstand nichts getan. Ein neuen Entwurf der DWG liegt mittlerweile vor. Es ist nur noch Empfehlung. Keine seiner Regel ist verbindlich und stellt Interessen der Firmen über die Interessen der freiwilligen Craftmapper. Ob selbst dieser weichgespülte Entwurf vom Vorstand beschlossen wird, ist fraglich!

Die Richtlinienentwürfe (einschließlich der deutschen Übersetzungen) und die Umfrage sind unter https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … ing_Policy verlinkt.


(2) Die zu große Nähe zu Firmen führt dazu, dass Firmen Rechte eingeräumt werdern, die sie nicht haben sollten. Wenn eine Firma gewisse Dinge über ihre Mappingaktivität geheim halten möchte, wird ihr das gestattet. Apple durfte auf der letzten State of the Map in Mailand einen Vortrag halten, der nicht aufgezeichnet wurde.

Wer Firmen, die OSM nutzen oder gar selber mappen (lassen), kritisiert, wird für die Kritik kritisiert, selbst wenn ihre Nutzung oder ihre Beiträge für OSM kein Gewinn sind, z.B. eine Vearmung der Software-Vielfalt, Aufmerksamkeits-Trittbrettfahrer, kontroverse Datenimporte. (Beispiel siehe [4])


(3) Es ist im Sinne der Firmen, mit einer OSMF zu interagieren, die "professionell" ist. Was der Chef sagt, wird gemacht. OSM ist zum Glück noch weit davon entfernt. Wenn aber oft genug genügend viele Leute ohne großen Widerspruch "OSM sollte (einen) Führer haben" rufen, glauben das irgendwann auch alle – v.a. die Außenstehenden.

Eine professionelle OSMF macht zwar Mappingvorschriften, was mancher von euch begrüßen würde, aber sie nimmt der Basis die Freiheit, Nein zu sagen. Wenn Vorschriften gemacht werden, sollte das von der Basis ausgehen (also ähnlich wie Frederiks Vorschlag neulich bzgl. des Verklebens von Flächen) [5].

Der Einsatz hauptamtlicher (bezahlter) Arbeitskräfte anstelle Freiwilliger für die Aufgaben in der OSMF muss nicht per se schlecht sein. Mit bezahlten Kräften kann man mehr erreichen, beispielsweise eine aktivere Öffentlichkeitsarbeit. Das kann aber auch nach hinten losgehen und dazu führen, dass Craftmapping verschwiegen bzw. als veraltet dargestellt wird und die Öffentlichkeitsarbeit bloß noch humanitäres Mapping erwähnt, weil sich das besser verkauft.

Das Einstellen weiterer Arbeitskräfte ist absehbar. Der Vorstand, der derzeit durch Untätigkeit auffällt, wird das von ihm entworfene Fördermittelprogramm nicht in seiner Freizeit verwalten können und dafür jemanden bezahlen.


(4)  Die kommerziell motivierten Amerikaner und Anhänger des HOT-Projekts streben danach, im OpenStreetMap-Projekt einen Code of Conduct für die digitale Kommunikation im Projekt einzuführen. Ich denke, dass Verhaltensregeln im Grunde kein Teufelszeug sind. Die Mailinglisten-, Wiki- und Forenmoderatoren sowie die DWG wenden jetzt schon Regeln an, nur sind diese nicht schriftlich fixiert. [6]

Ein Code of Conduct wird von seinen Befürwortern dogmatisch verteidigt. Es sei heutzutage üblich, einen zu haben. Ein amerikanischer Code-of-Conduct-Befürworter schrieb letztes Jahr  auf der Mailingliste OSMF-Talk, dass er Frauen abrate, in der Stadt, in der er wohne, den OSM-Stammtisch zu besuchen. Dieser Stammtisch habe keinen Code of Conduct habe und sie seien dort deshalb nicht. [7] Ich habe die Diskussion über einen Code of Conduct, die im November/Dezember 2018 stattfand, unter https://blog.openstreetmap.de/blog/2017 … iskussion/ zusammengefasst. Momentan ruht die Sache, denn es mangelt noch an einer deutlichen Mehrheit im Vorstand.

Viele Projekte verwenden auf vorgefertigte Code of Conducts. Manche davon schreiben vor, dass Kritik nur "professionell" (lies: entsprechend der Gepflogenheiten des US-amerikanischen Geschäftslebens) geäußert werden darf. Ist das nicht kulturellem Imperialismus, wenn es über Sprachgrenzen hinweg angewendet wird, und widerspricht es dann nicht dem Ansatz "Local OSM community first"? Schließt es nicht Leute aus, deren Englisch nicht perfekt ist?

Ein Code of Conduct kommt jedoch auch mit einer politischen Botschaft. Reichlich Code-of-Conduct-Vorkämpfer sind der Meinung, dass sich ein Code of Conduct auch auf das öffentlich sichtbare Leben außerhalb von OSM erstrecke (z.B. ein Benutzerkonto in einem sozialen Netzwerk), selbst wenn es nicht explizit im Code of Conduct steht. Dagegen ist ein offizielles Statement zu Uploadfiltern vernachlässigbar.


Ich möchte euch alle daher ausdrücklich bitten, Mitglied in der OSMF zu werden. Am 15. Dezember findet die nächste Mitgliederversammlung der  OSMF statt. Neben den üblichen Vorstandswahlen (zwei von sieben Sitzen)  wird es möglicherweise auch einen kontroversen Antrag aus dem Kreis der  Mitglieder geben, der das Mapping unmittelbar betrifft.

Wahlberechtigt ist, wer bis zum 15. November 2018 Mitglied geworden ist. Auf https://join.osmfoundation.org/  könnt ihr die Mitgliedschaft abschließen. Sie kostet 15 britische Pfund (ca. 17 Euro) pro Jahr. Es handelt sich dabei nicht um ein Abonnement.  Sie läuft nur ein Jahr und muss dann durch erneuert werden. Daran werdet ihr per Mail erinnert.

Ihr habt die Wahl normales oder assoziiertes Mitglied zu sein. Normale Mitglieder sind vollwertige Mitglieder entsprechend des britischen Rechts und dürfen auch über Satzungsänderungen abstimmen. Das britische Recht erlaubt es jedoch jedem, von der OSMF eine Liste aller normalen Mitglieder samt deren Anschrift zu verlangen. Wer das nicht möchte, kann assoziiertes Mitglied werden.

Der Mitgliedsbeitrag kann per Paypal und SEPA-Banküberweisung bezahlt
werden. Falls ihr letzteres tut, müsst ihr das Formular auf https://join.osmfoundation.org/alternat … t-options/  ausfüllen. Denn die Barclays Bank, bei der die OSMF ist, teilt dem  Finanzvorstand nur die ersten 16 Zeichen des Verwendungszwecks mit. Für  die automatische Verarbeitung der Mitgliedsbeitragszahlungen ist es  erforderlich, dass der Verwendungszweck mit "Membership <Name>"  lautet.

Viele Grüße

Michael Reichert


[1]  Zwar bin ich in der Geofabrik angestellt, aber OSM ist auch immer noch mein Hobby und war es auch schon lange vor der Aufnahme meiner Erwerbstätigkeit dort.
[2] http://osmstats.neis-one.org/?item=countries
[3] https://lists.openstreetmap.org/pipermail/hot/, zufällig herausgegriffen: https://lists.openstreetmap.org/piperma … 13942.html https://lists.openstreetmap.org/piperma … 14437.html https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=64172
[4] https://www.reddit.com/r/openstreetmap/ … r/e8948zw/
[5] https://lists.openstreetmap.org/piperma … 15428.html https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 54#p721554
[6] heftige Beispiele gibt es bei mir auf Anfrage
[7] Es steht nicht in der Mail, aber Zürich war gemeint. Die originale Mail ist im öffentlichen Archiv unter https://lists.openstreetmap.org/piperma … 04596.html zu finden.

Last edited by Nakaner (2018-10-30 22:33:07)


Bis 15. November 2018 Mitglied der OSM Foundation werden und mithelfen, dass die OSMF nicht zu einer reinen Interessensvertretung des amerikanischen Kapitals wird.
Moderator im Bereich users: Austria.

Online

#2 2018-10-31 00:23:16

dooley
Member
From: Landkreis Calw
Registered: 2013-11-04
Posts: 562

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ich bin soeben beigetreten, weil mich alle von Dir angesprochenen Punkte ebenfalls stören. Danke für diesen Post, der mich aufgeweckt hat.

"Thank you for your payment and your (continuing) support of the OpenStreetMap Foundation!"

Edit: Wort vergessen ;-)

Last edited by dooley (2018-10-31 00:23:54)


OSMsuspects! - QS-Tool Adressen Deutschland
Mein Avatar ist ein Ausschnitt aus "Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief (Ilja Repin)" (gemeinfrei)

Offline

#3 2018-10-31 07:47:59

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,560

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

[✓] Done. Danke für die Erinnerung.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#4 2018-10-31 09:26:08

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 155

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Auch dabei ..

Offline

#5 2018-10-31 13:17:37

Parzelle13
Member
Registered: 2015-12-27
Posts: 83

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ebenfalls dabei ..

Offline

#6 2018-10-31 18:22:49

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,327
Website

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Frisch auf Twitter gefunden (Quelle):

So scheint die amerikanische Business-/HOT-Sicht auf OSM zu sein. Freiwillige spielen sind da eine Randfigur.

DqxRj_IWwAAlIoz.jpg:large

EDIT: Man sollte den Zusammenhang beachten. Das ist das Foto einer Vortragsfolie auf der Konferenz GeOnG 2018, die sich um Datenmanagement im Zusammenhang mit Entwicklungshilfe (wo Geodaten halt wichtig sind) dreht.

Last edited by Nakaner (2018-10-31 18:29:04)


Bis 15. November 2018 Mitglied der OSM Foundation werden und mithelfen, dass die OSMF nicht zu einer reinen Interessensvertretung des amerikanischen Kapitals wird.
Moderator im Bereich users: Austria.

Online

#7 2018-11-01 09:13:33

highflyer74
Member
From: Bremen, Germany
Registered: 2016-02-29
Posts: 62

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Moin Michael!

Für diejenigen, die bereits Mitglied sind: Du schriebst oben, dass es eine Erinnerungsmail gibt, die einen an eine ablaufende Mitgliedschaft erinnert. Kommt die dann mit konkreten Zahlungshinweisen? Ich habe neulich lediglich die Mail "[OSMF updates] October 2018" bekommen, von der ich ausgehe, dass dies nicht die von Dir gemeinte ist...

Offline

#8 2018-11-01 09:46:02

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,867

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Nakaner wrote:

Freiwillige spielen sind da eine Randfigur.

Kann das Foto leider nicht sehen.


Nichtkommerzieller Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#9 2018-11-01 09:48:57

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,642

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

chris66 wrote:
Nakaner wrote:

Freiwillige spielen sind da eine Randfigur.

Kann das Foto leider nicht sehen.

https://pbs.twimg.com/media/DqxRj_IWwAAlIoz.jpg:large


Thomas

Offline

#10 2018-11-01 09:55:26

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 416

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Sehe ich das richtig: Eine Mitgliedschaft bringt im Sinne des Stimmrechts nur etwas, wenn man auch zu Mitgliederversammlungen reist, dort in der Lage ist, in englischer Sprache einer Diskussion zu folgen und dann dort bei Abstimmungen seine Hand hebt?

Last edited by Galbinus (2018-11-01 09:55:55)

Offline

#11 2018-11-01 10:00:06

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,537

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Galbinus wrote:

Sehe ich das richtig

Nein, das ist nur beim FOSSGIS e.V. so (OSM Local Chapter Deutschland), die OSMF Abstimmung ist online.

Offline

#12 2018-11-01 10:02:24

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,642

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

mmd wrote:
Galbinus wrote:

Sehe ich das richtig

Nein, das ist nur beim FOSSGIS e.V. so (OSM Local Chapter Deutschland), die OSMF Abstimmung ist online.

Gibt es da was abzustimmen ausser bei der Vorstandswahl? Ich habe bisher nur bei den Wahlen abgestimmt.

Last edited by SunCobalt (2018-11-01 10:02:59)


Thomas

Offline

#13 2018-11-01 10:03:21

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,867

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Hier das entzerrte Bild:

34223096sq.jpg

Weiß jemand worum es in dem Geheimvortrag von Apple ging?

Last edited by chris66 (2018-11-01 10:04:02)


Nichtkommerzieller Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#14 2018-11-01 10:04:59

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,537

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

SunCobalt wrote:

Gibt es da was abzustimmen ausser bei der Vorstandswahl?

Ja, eigentlich schon. So wurde z.B. imagico als Abgesandter für das Local Chapter in das OSMF Advisory Board gewählt.
Das sind aber alles komplett getrennte Mitgliedschaften, d.h. ein reines FOSSGIS-Mitglied kann nicht bei der OSMF Wahl abstimmen.

Last edited by mmd (2018-11-01 10:08:28)

Offline

#15 2018-11-01 10:21:19

wegavision
Member
Registered: 2011-12-06
Posts: 1,112
Website

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ich bin immer skeptisch, ob meiner deutschen Bürgerpflicht mind. drei Vereinen beizutreten. Daher tue ich das meist nur, wenn ich selbst nicht mehr aktiv mitarbeite, um diese weiter zu unterstützen. Die Frage ist daher, gibt es da wichtige Abstimmungen, kann man da wirklich sehen, welche Personen, die zur Wahl stehen, welcher Ideologie folgen?
In den letzten Jahren habe ich davon nichts mitbekommen.

Last edited by wegavision (2018-11-01 10:22:10)

Offline

#16 2018-11-01 11:11:23

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 416

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ich bin gerne bereit, 20 Euro im Jahr zu investieren, um das OSM zu unterstützen. Ich bin auch gerne bereit, an Abstimmungen teilzunehmen, wenn ich dazu nicht zu irgendwelchen Tagungen reisen muss. Allerdings ist es für mich schwierig, irgendwelchen Diskussionne in englischer Sprache zu folgen. Und für den Fall einer Abstimmung frage ich mich wbenso wie Wegavision, wie man auf die Ferne erkennen kann, für wen oder was man stimmen sollte.

Offline

#17 2018-11-01 11:19:35

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,614

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

chris66 wrote:

Hier das entzerrte Bild:

https://thumbs.picr.de/34223096sq.jpg

Weiß jemand worum es in dem Geheimvortrag von Apple ging?

Der Vortrag war nicht "geheim" er durfte nur nicht gefilmt werden weil Ryan nicht ein offizieller Sprecher für die Fa. Apple ist. Was sie machen ist ansonsten überhaupt nicht geheim und z.B. im entsprechenden Repo auf github dokumentiert,

Aber vielleicht das Interessanteste war, dass sie für Dänemark das Routing ganz auf OSM umgestellt haben.

Last edited by SimonPoole (2018-11-01 21:51:36)

Offline

#18 2018-11-01 12:46:57

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,327
Website

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Hallo,

Galbinus wrote:

Sehe ich das richtig: Eine Mitgliedschaft bringt im Sinne des Stimmrechts nur etwas, wenn man auch zu Mitgliederversammlungen reist, dort in der Lage ist, in englischer Sprache einer Diskussion zu folgen und dann dort bei Abstimmungen seine Hand hebt?

Die Mitgliedersversammlung fand früher (bis 2014?) auf der State-of-the-Map-Konferenz statt. Seit 2015 findet sie in einem IRC-Chatkanal statt, d.h. man braucht gar nicht mehr zu reisen. Abstimmungen erfolgen über eine Abstimmungsplattform. Bei den Vorstandswahlen ist es üblich, dass die Stimmabgabe in den sieben Tagen vor Beginn der Versammlung möglich ist (und mit Beginn der Versammlung endet).

wegavision wrote:

Ich bin immer skeptisch, ob meiner deutschen Bürgerpflicht mind. drei Vereinen beizutreten. Daher tue ich das meist nur, wenn ich selbst nicht mehr aktiv mitarbeite, um diese weiter zu unterstützen. Die Frage ist daher, gibt es da wichtige Abstimmungen, kann man da wirklich sehen, welche Personen, die zur Wahl stehen, welcher Ideologie folgen?
In den letzten Jahren habe ich davon nichts mitbekommen.

Um mal Klartext zu reden: Die 15 Britische Pfund sind verglichen mit dein Einnahmen aus den Firmen-Mitgliedschaften (über 70.000 Euro/Jahr) bei ca. 900 Mitgliedern (13.500 Euro/Jahr) gering. Das Problem ist jedoch, dass HOT, welches eng mit den US-amerikanischen Firmen verbandelt ist, sehr stark in der Mobilisierung ist. Wenn ein einflussreicher HOTtie zum Beitritt in die OSMF aufruft, dann tut das gleich eine Reihe. Viel erschreckender ist, dass manche sogar auf Mapathons für die OSMF-Mitgliedschaft Werbung machen. (Ok, der/die einfache Studierende, der/die an der Uni mal an einem Mapathon teilnimmt, macht das nicht. Aber Leute mit einem Entwicklungshilfe-Hintergrund, die zur "Kundschaft" von HOT zählen, dürften das sicherlich tun)

Die Wochennotiz hat jedes Jahr über die Vorstandswahlen berichtet – angefangen mit der Einladung, über die Kandidaturen, die heftig(ste) Diskussion auf der OSMF-Talk-Mailingliste bis hin zum Ergebnis. Ich habe in den Jahren 2015 und 2017 in deutscher Sprache ausführlich über die Kandidaten gebloggt und auch eine Wahlempfehlung abgegeben. Ich kann momentan noch nicht versprechen, ob ich diese Jahr Zeitpunkt die nötige Zeit habe. Unterstützung ist willkommen. Es wird vsl. knapper ausfallen, was ich dieses Jahr schreiben werde.

https://blog.openstreetmap.de/blog/2017 … 17-teil-1/
https://blog.openstreetmap.de/blog/2017 … 17-teil-2/
https://blog.openstreetmap.de/blog/2015 … 15-teil-1/
https://blog.openstreetmap.de/blog/2015 … 15-teil-2/
und die Wochennotizausgaben aus dem Zeitraum November/Dezember der letzten Jahre, die ihre anhand des Monats am Ende der Seite des OSMBlogs aufrufen könnt.

Da der OSMF-Vorstand praktisch nichts macht und ein Großteil dessen, was viele Kandidaten in ihr Wahlprogramm schreiben, heiße Luft und Träumerei ist, gab es nicht wirklich etwas, wogegen man sich hätte erheben können. Der Vorstand hat bislang kontroverse Themen vermieden und nicht angerührt. Das scheint sich gerade zu ändern (ich kann hier momentan noch nicht ins Detail gehen). Wenn im Vorstand künftig auch an Themen gearbeitet wird, bei denen deutliche Mehrheiten oder einstimmige Beschlüsse nicht absehbar sind, werden die Vorstandwahlen, die Kommentare der Mitglieder und in letzter Konsequenz auch eventuell angestoßene Mitgliederentscheide mehr Relevanz als bislang haben. Mitgliederentscheide müssen nicht zwangsläufig von Leuten wir mir angestoßen sein. Es könnte auch sein, dass ein Mitgliederentscheid von Leuten angestoßen wird, die eine Mappingrichtlinie abschaffen oder aufweichen möchten, sofern sie die Mehrheit dafür haben – und diese hätten sie gerade.

Viele Grüße

Michael


Bis 15. November 2018 Mitglied der OSM Foundation werden und mithelfen, dass die OSMF nicht zu einer reinen Interessensvertretung des amerikanischen Kapitals wird.
Moderator im Bereich users: Austria.

Online

#19 2018-11-01 16:48:31

Peda
Member
Registered: 2011-12-29
Posts: 131

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Hi,

Michael hat das zwar eigentlich implizit schon etwas länglich beantwortet, aber nochmal zur Klarstellung:

wegavision wrote:

Die Frage ist daher, gibt es da wichtige Abstimmungen, kann man da wirklich sehen, welche Personen, die zur Wahl stehen, welcher Ideologie folgen?

Die direkte Mitbestimmung beschränkt sich im Wesentlichen auf die Wahl der Vorstandsmitglieder. Das ist eigentlich sehr transparent gestaltet. WN/Weekly berichten immer über alles relevante und Michael macht auch jedes Jahr eine sehr schöne Zusammenstellung der Kandidaten (mit einer gewissen persönlichen Note wink) mit einer entsprechenden Wahlempfehlung (in deutscher Sprache). Ideologien und Meinungen der Kandidaten sind/werden mMn auf jeden Fall gut sichtbar.

Des weiteren wird vom Vorstand zumindest versucht, die Geschäfte so transparent wie möglich zu gestalten. D.h. vor allem öffentliche Vorstandssitzungen, es gibt öffentliche Protokolle und wichtige Fragen/Diskussionen werden öffentlich diskutiert. Da gibt es trotzdem noch Verbesserungspotential und ich hoffe, dass das auch wirklich noch besser wird. Aber mit den falschen Leuten könnte es auch jederzeit schlechter werden. Daher schließe ich mich Nakaners Aufruf an:

Werdet Mitglied! Ein breites Spektrum bzw. eine große Mitgliederzahl ist wichtig für den demokratischen Prozess und sorgt für mehr Stabilität im Projekt.

Offline

#20 2018-11-01 16:59:57

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,642

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

ich hatte mir letztes Jahr mal die Entwicklung der Mitglieder angeschaut. https://www.openstreetmap.org/user/SunC … iary/42933
Soweit ich mich erinnere, stammte der enorme Zuwuchs an Mitgliedern vor der Wahl Ende 2017 nicht von europäischen Wald- und Wiesenmappern.


Thomas

Offline

#21 2018-11-01 18:03:43

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 21
Website

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Wenn jetzt aufgrund der verständlichen Initiative von Michael ein paar Dutzend "europäische Wald- und Wiesenmapper" mehr der OSMF beitreten, dann merken das doch die Vertreter der Finanz-starken "Gegenseite" sicher auch und werden es schon so steuern, dass genügend ihrer Leute da auch als Mitglieder neu mit rein kommen, ist zu befürchten.
Was dann?

Offline

#22 2018-11-01 19:14:52

Peda
Member
Registered: 2011-12-29
Posts: 131

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ich denke man sollte das nicht als "die" vs "wir" verstehen. Das ist ja kein Wettrüsten in dem Sinn. Es gibt da auch nicht nur 2 Parteien oder 2 Meinungen.

Aber die "finanzstarke Gegenseite" (die haben übrigens vor allem viel Geld, "wir" viele Mapper :-)) wie du das nennst macht halt besser Werbung. Die Leute aus dem humanitären Sektor sind z.B. oft wesentlich besser vernetzt und ziehen stärker an einem Strang, folgen Wahlempfehlungen,... Das ist ansich auch nicht verwerflich, macht Wahlentscheidungen zum Teil aber etwas einseitiger bzw. unausgewogener. Auch von dem her ist es einfach wichtig, viele Mitglieder zu bekommen die mitentscheiden und zur Not auch mal "einschreiten" können. Aus unserer/meiner Sicht will ich natürlich viele Craftmapper (aus Deutschland). Aber ich freue mich genauso wenn viele neue Mitglieder aus dem asiatischen Raum oder aus Afrika, Australien oder Antarktika dazu kommen.

Offline

#23 2018-11-01 20:00:46

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 416

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ich bin soeben Mitglied geworden.

Offline

#24 2018-11-01 20:11:25

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 21
Website

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ja, ich hoffe auch, dass es kein Kampf sondern ein Miteinander wird.
Habe mich gerade dem OSMF angeschlossen, für die Interessen der "Europäischen Wald- und Wiesenmapper" wink

Offline

#25 2018-11-01 20:25:33

imagico
Member
Registered: 2014-12-22
Posts: 74

Re: Werdet Mitglied in der OSM Foundation!

Ich möchte deutlich unterstreichen, was Peda gesagt hat - es geht hier nicht darum einen Kampf um Macht zur Durchsetzung von subjektiven Interessen wir gegen einen Gegner zu gewinnen.  Es geht darum, wieder zu erreichen oder erstmalig zu erreichen (ist Interpretationssache) dass die OSMF-Mitgliedschaft die aktiven lokalen Mapper repräsentiert - diejenigen, die im Geiste des Projektes in erster Linie auf Grundlage persönlicher Beobachtungen ihre Umgebung mappen und gemeinsam mit anderen Mappern anderswo gemeinsam die beste Karte der Welt produzieren möchten.

Und für dieses Ziel verkaufen sich die Hobby-Mapper in den meisten Teilen der Welt, insbesondere dort wo Englisch nicht Muttersprache ist, derzeit deutlich unter Wert.  Das betrifft vor allem die Mitgliedszahlen, letztendlich aber auch die Intensität und Häufigkeit, mit der sich Leute zu Themen der OSMF-Politik äußern.  Wer also mappt und wem die Idee von OSM am Herzen liegt und noch nicht OSMF-Mitglied ist, der oder die sollte wirklich darüber nachdenken, Mitglied zu werden und sich dadurch die Möglichkeit zu eröffnen, durch die Teilnahme bei Abstimmungen und Wahlen einen kleinen Beitrag zu leisten, die OSMF auf einen produktiven und nachhaltigen Kurs im Interesse von OpenStreetMap zu steuern.

Auch abseits von Wahlen und Abstimmungen gibt es natürlich Möglichkeiten, sich da zu engagieren.  In der deutschen Community mehr über OSMF-Themen zu berichten zum Beispiel - der Nakaner ist da oft ziemlich alleine mit.  Bei OSMF-Board-Meetings reinzuhören und am Ende Fragen zu stellen.  Oder Fragen auf osmf-talk zu stellen.  Das kann man auch auf Deutsch machen - es gibt keine Regel, die besagt, dass auf osmf-talk ausschließlich Englisch zu schreiben ist.  Es ist die zentrale Aufgabe der OSMF, im Interesse von OpenStreetMap und der Mapper zu agieren aber letztendlich müssen die Mapper schon selbst darüber wachen, dass die OSMF das auch tatsächlich tut.

Danke an alle, die schon Mitglied geworden sind, das ist sehr ermunternd!


Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

Offline

Board footer

Powered by FluxBB