You are not logged in.

#76 2018-01-15 09:59:04

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,835

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Kann man denen (Niantic) nicht verbieten, OSM Daten zu nutzen?

Last edited by chris66 (2018-01-25 17:37:37)


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#77 2018-01-15 10:51:45

glglgl
Member
Registered: 2014-06-19
Posts: 435

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

chris66 wrote:

Kann man denen (Nitendo) nicht verbieten, OSM Daten zu nutzen?

Ich glaube nicht, dass das die Lizenz hergibt.


glglgl

Offline

#78 2018-01-15 11:01:24

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

chris66 wrote:

Kann man denen (Nitendo) nicht verbieten, OSM Daten zu nutzen?

In dem Moment, wo wir bestimmte Nutzer ausschließen, weil sie uns nicht passen, sind unsere Daten nicht mehr frei. Und in exakt dem Moment kehre ich OSM den Rücken.

--ks

Offline

#79 2018-01-16 10:52:22

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,595

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

kreuzschnabel wrote:

In dem Moment, wo wir bestimmte Nutzer ausschließen, weil sie uns nicht passen, sind unsere Daten nicht mehr frei. Und in exakt dem Moment kehre ich OSM den Rücken.

Ist das ein argumentum ab hominem? wink Aber unabhängig davon, dass ich es sehr bedauern würde, wenn Kollege kreuzschnabel uns verlassen würde, gibt mW auch einfach die Lizenz solche Restriktionen nicht her. Und das ist auch gut so. Denn wenn wir bestimmte Nutzer(gruppen) aktiv ausschließen könnten, würden wir wahrscheinlich die Hälfte unserer Zeit mit Diskussionen darüber verbringen, wen wir ausschließen und wen nicht. Der/die eine würde sofort alle Neonazis, die AfD usw. ausschließen. Der/die andere wäre absolute dagegen, würde aber die Linkspartei ausschließen, von der MLPD ganz zu schweigen. Ein(e) dritte(r) würde speziell für die Daten von Bayern alle politisch interessierten Nutzer ausschließen außer der CSU. Der/die vierte würde alle Vertreter der Automobilindustrie ausschließen, dagegen der/die fünfte alle Umweltschutzorganisationen. Usw. Wohin würde das führen? Jawohl, dazu, dass wir unseren Laden besser gleich dicht machen würden. wink

Klar, mir gefällt der „Missbrauch“ unserer Daten durch gewisse Firmen auch nicht. Aber wie soll man hier klar zwischen Gebrauch und Missbrauch unterscheiden? Ich fürchte, das kann man einfach nicht trennscharf unterscheiden, und daher lassen wir es besser …

Last edited by Chrysopras (2018-01-16 10:54:41)

Offline

#80 2018-01-16 11:06:22

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Chrysopras wrote:

dass wir unseren Laden besser gleich dicht machen würden.

Eben drum würde ich dann gehen. Nicht aus Beleidigtsein smile

Freie Lizenz ist freie Lizenz. Einschließlich des Rechts dazu, mit den gelesenen Daten jeden beliebigen Blödsinn zu machen.

--ks

Offline

#81 2018-01-16 11:11:33

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,835

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

kreuzschnabel wrote:

Freie Lizenz ist freie Lizenz. Einschließlich des Rechts dazu, mit den gelesenen Daten jeden beliebigen Blödsinn zu machen.

Ja, aber wenn der Blödsinn darin besteht, dass sie unsere Daten in ihrem Sinne "verbessern" dann ist das schon ein wenig frustrierend.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#82 2018-01-16 11:15:29

peb12345
Member
Registered: 2013-06-27
Posts: 76

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Chrysopras wrote:
kreuzschnabel wrote:

In dem Moment, wo wir bestimmte Nutzer ausschließen, weil sie uns nicht passen, sind unsere Daten nicht mehr frei. Und in exakt dem Moment kehre ich OSM den Rücken.

...
Klar, mir gefällt der „Missbrauch“ unserer Daten durch gewisse Firmen auch nicht. Aber wie soll man hier klar zwischen Gebrauch und Missbrauch unterscheiden? Ich fürchte, das kann man einfach nicht trennscharf unterscheiden, und daher lassen wir es besser …

Schon alles wahr.
In dem Fall ist es aber auch so das die Nutzung unserer Daten letztlich uns selbst schadet,
indem 'massenhaft' falsche Daten von den Nutzern in unsere Datenbank gefüllt werden.

Nintendo nimmt das quasi stillschweigend in Kauf:
Ich nehme mal an durch eine verzögerte Datenübernahme, so 3 Monate alte Daten,
würde sich das deutlich entschärfen, die Nutzer müssten dann 3 Monate warten
bis sich ihre Cheatdaten auswirken. Es liesse sich also leicht verhindern. Evtl.
ginge noch anderes.

Mag sein das das ein Mangel unserer Lizenz ist. Die GPLv3 enthält doch auch
einen Klausel das das ganze nicht genutzt werden darf um Patente
durchzusetzen, oder so. Auch eine allgemeine 'Schadet uns nicht' Klausel.

Offline

#83 2018-01-16 11:28:52

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

peb12345 wrote:

indem 'massenhaft' falsche Daten von den Nutzern in unsere Datenbank gefüllt werden.

Das ist was anderes. Vandalismus / Missbrauch des Schreibzugriffs gehört geahndet und keinesfalls geduldet. Aber wir täten uns keinen Gefallen dadurch, den Lesezugriff einzuschränken. Ich gehe davon aus, dass bei weitem nicht alle Spieler Unsinn anstellen und untem Strich OSM dadurch deutlich bekannter wird: Ach, es gibt eine freie Geodatenbasis, auf deren Grundlage man solche Spiele erstellen kann? Ist ja cool, kann ich damit auch mein Navi füttern?

Dein Vorschlag mit der Verzögerung ist natürlich vernünftig und umsetzbar, aber dazu zwingen können wir Nintendo nicht.

--ks

Offline

#84 2018-01-16 12:56:05

wilmaed
Member
Registered: 2017-04-21
Posts: 119
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

peb12345 wrote:

Nintendo

Niantic

peb12345 wrote:

die Nutzer müssten dann 3 Monate warten
bis sich ihre Cheatdaten auswirken. Es liesse sich also leicht verhindern.

Der letzte Import von Niantic war ungefähr im August (offizielle Daten gibt es nicht).
Manche PokemonGO Mapper befürchten sogar ein jährliches Update-Intervall (vor allem Spieler in den USA).

Last edited by wilmaed (2018-01-16 18:15:15)

Offline

#85 2018-01-16 12:58:05

glglgl
Member
Registered: 2014-06-19
Posts: 435

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

wilmaed wrote:

Der letzte Import von Niantic war ungefähr im August (offizielle Daten gibt und gab es nicht).
Manche PokemonGO Mapper befürchten sogar ein jährliches Update-Intervall (vorallem Spieler in den USA).

Aber das hieße ja, der Vandalismus, den viele "im Namen" von PGo betreiben, wäre völlig nutzlos?


glglgl

Offline

#86 2018-01-16 13:07:02

wilmaed
Member
Registered: 2017-04-21
Posts: 119
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

glglgl wrote:

Aber das hieße ja, der Vandalismus, den viele "im Namen" von PGo betreiben, wäre völlig nutzlos?

Zur Zeit ja, aber früher oder später wird es wieder ein Update geben ...

Offline

#87 2018-01-19 18:20:59

aixbrick
Member
Registered: 2016-05-31
Posts: 413

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Hat eigentlich die DWG mal das Gespräch mit Niantic gesucht und die Firma auf das Problem aufmerksam gemacht?

Offline

#88 2018-01-19 18:38:15

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,699
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

aixbrick wrote:

Hat eigentlich die DWG mal das Gespräch mit Niantic gesucht und die Firma auf das Problem aufmerksam gemacht?

Und was sollte Niantic dann tun, um das Problem zu beheben? Die einzige "Lösung", die mir einfällt, wäre ein Wechsel weg von OSM, und das hieße wohl das Kind mit dem Bade ausschütten...


OSM in 3D: OSM2World

Offline

#89 2018-01-19 19:10:38

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,835

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Eine Möglichkeit wäre noch eine Hardware-Spende als Entschädigung oder so.... wink


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#90 2018-01-19 19:17:21

aixbrick
Member
Registered: 2016-05-31
Posts: 413

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Im schlimmsten Fall müsste Niantic sich von OSM als Kartengrundlage trennen. Denn Sie sorgen durch das Spielprinzip dafür, dass User irgendwelche fiktiven Daten in eine Datenbank eintragen, um Vorteile bei einem von ihnen entwickelten Spiel zu erhalten. Man könnte das Ganze auch als Cheaten bezeichnen. Nur wird hier nicht direkt im Spiel gecheatet (das würde der Hersteller sicherlich umgehend unterbinden), sondern eine Drittanwendung missbraucht, deren User nun damit beschäftigt sind, fiktive von echten Daten zu unterscheiden. Niantic (die mit dem Spiel nicht gerade wenig verdienen) hält sich dabei natürlich raus, ist ja nicht ihr Problem. Oder weiß Niantic vielleicht gar nichts davon? Womit ich bei meiner Ausgangsfrage wäre.

Offline

#91 2018-01-19 19:41:31

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,988
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Hallo,

aixbrick wrote:

Im schlimmsten Fall müsste Niantic sich von OSM als Kartengrundlage trennen. Denn Sie sorgen durch das Spielprinzip dafür, dass User irgendwelche fiktiven Daten in eine Datenbank eintragen, um Vorteile bei einem von ihnen entwickelten Spiel zu erhalten. Man könnte das Ganze auch als Cheaten bezeichnen. Nur wird hier nicht direkt im Spiel gecheatet (das würde der Hersteller sicherlich umgehend unterbinden), sondern eine Drittanwendung missbraucht, deren User nun damit beschäftigt sind, fiktive von echten Daten zu unterscheiden. Niantic (die mit dem Spiel nicht gerade wenig verdienen) hält sich dabei natürlich raus, ist ja nicht ihr Problem. Oder weiß Niantic vielleicht gar nichts davon? Womit ich bei meiner Ausgangsfrage wäre.

Jeder, der von Pokémon Go motivierte Änderungssätze revertiert, kann ja ein Tag an dem Änderungssatz anbringen, mit dem er den Revert durchführt. Wenn Niantic Wert auf die Bekämpfung von Cheatern intensivieren möchte, können solche Änderungssätze temporäre Sperrgebiete triggern. Die Idee hat einen Haken: Wenn ich meinen Nachbarn nicht mag, dann mappe ich sein Haus in 3D und ergänze an diesen Änderungssätzen "reverts:pokemon_go=yes".

Neulich hat jemand im Gespräch scherzhaft gemeint, man müsse die bösartigen Pokémon-Go-Mapper (es gibt auch vernünftige!) damit bestrafen, dass man ihnen in ihr Revier eine große Schule einträgt, die sich nicht löschen lässt. Natürlich widerspricht das unseren eigenen Grundprinzipien und sollte daher auch nicht exakt so erfolgen.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#92 2018-01-19 20:05:07

wilmaed
Member
Registered: 2017-04-21
Posts: 119
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

aixbrick wrote:

weiß Niantic vielleicht gar nichts davon?

Natürlich kennen sie das Problem und Pokemon Go ist nach Ingress (2013) ihr zweites GPS/OSM Spiel.
Ich wüsste nicht, was sie anders/besser machen sollen.

Die wirklich lohnenswerten Locations wie Pokestops und Arenen werden von Ingress-Portalen übernommen.
Und diese Portale werden von Niantic manuell überprüft und freigeschaltet. Einige dieser Portale werden zu Pokestops/Arenen (die 2. Möglichkeit ist kostenpflichtig und für Konzerne wie McDonald).

Das sind die Kriterien für ein Portal:
https://support.ingress.com/hc/de/artic … reichungen

Vor allem in den USA hat die optische Umstellung von google maps auf OSM (Anfang Dezember 2017), OSM erst richtig bekannt gemacht (oft negativ). Auf einmal waren in manchen Gegenden nur noch Straßen vom Tiger Import da. Einige Straßen sind laut Notes das letzte mal im Bürgerkrieg verwendet worden (und laufen jetzt durch Häuserblocks).

So sehr nicht vorhandene Parks auch stören, mit PokemonGo erreichst du Menschen, die nicht einmal wissen, dass es neben google noch etwas anderes gibt.

Offline

#93 2018-01-19 21:00:31

hsimpson
Member
Registered: 2015-07-21
Posts: 675

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

wilmaed wrote:
aixbrick wrote:

weiß Niantic vielleicht gar nichts davon?

Natürlich kennen sie das Problem und Pokemon Go ist nach Ingress (2013) ihr zweites GPS/OSM Spiel.
Ich wüsste nicht, was sie anders/besser machen sollen.

Die wirklich lohnenswerten Locations wie Pokestops und Arenen werden von Ingress-Portalen übernommen.
Und diese Portale werden von Niantic manuell überprüft und freigeschaltet. Einige dieser Portale werden zu Pokestops/Arenen (die 2. Möglichkeit ist kostenpflichtig und für Konzerne wie McDonald).

Das sind die Kriterien für ein Portal:
https://support.ingress.com/hc/de/artic … reichungen

Vor allem in den USA hat die optische Umstellung von google maps auf OSM (Anfang Dezember 2017), OSM erst richtig bekannt gemacht (oft negativ). Auf einmal waren in manchen Gegenden nur noch Straßen vom Tiger Import da. Einige Straßen sind laut Notes das letzte mal im Bürgerkrieg verwendet worden (und laufen jetzt durch Häuserblocks).

So sehr nicht vorhandene Parks auch stören, mit PokemonGo erreichst du Menschen, die nicht einmal wissen, dass es neben google noch etwas anderes gibt.

Außerdem kann es auch genau andersrum laufen, wi hier auch beschrieben. Durch die Verwendung von OSM kommen auch Nutzer aus Gegenden in Kontakt mit OSM, wo bisher kaum ein Mapper zu finden ist. Den Beginn stelllen dann haufenweise Fehlermeldungen dar, aber danach kommt vieleicht auch der ein oder andere auf die Idee, seine Freizeit nicht mehr damit zu verbringen, für Pokemon Go durch die Straßen zu laufen, sondern für OSM smile

Viele Grüße


Fragen zu PTv2? Vlt mal in diese Übersicht schauen?

Offline

#94 2018-01-25 12:26:52

wilmaed
Member
Registered: 2017-04-21
Posts: 119
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Uih, eine so große Menge an Bearbeitungen nur für PokemonGo habe ich noch nicht gesehen:
https://www.openstreetmap.org/way/461228644


8 Peaks mit name Hill :
https://www.openstreetmap.org/node/4637264910

Edith:
all reverted

Last edited by wilmaed (2018-01-28 14:23:48)

Offline

#95 2018-01-28 14:30:31

wilmaed
Member
Registered: 2017-04-21
Posts: 119
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Niantic hat nach einem halben Jahr (~5-6 Monate) wieder importiert:
die OSM-Daten sind etwa von Anfang Dezember 2017 (ins Spiel kamen sie vor einigen Tagen).

Military-Gelände ist optisch sichtbar (und erzeugt nicht großflächig einen weißen Block ohne Straßen und Häuser).


letzter globaler OSM-Import für Spawn:
Jänner 2017

letzte globale OSM-Importe für ingame-Karte:
August 2017 (im Spiel ersichtlich Dezember 2017)
Dezember 2017 (im Spiel ersichtlich Jänner 2018)

Last edited by wilmaed (2018-01-29 15:48:59)

Offline

#96 2018-01-31 15:33:13

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,699
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

wilmaed wrote:

Military-Gelände ist optisch sichtbar (und erzeugt nicht großflächig einen weißen Block ohne Straßen und Häuser).

Das ist auf jeden Fall ein Fortschritt. smile Freuen würde es mich noch, wenn Niantic das Rendering von service-Ways (v.a. service=driveway) verbessern würde, da das OSM momentan auch nicht im besten Licht erscheinen lässt.


OSM in 3D: OSM2World

Offline

#97 2018-02-11 09:36:58

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,595

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

An die Pokémon-Go-Experten: ist das hier ein Kandidat? Sehr raffiniert ist ja das Setzen eines wikidata-Tags – das sich nur leider nicht auf diese Grünfläche bezieht, sondern auf die ganze Stadt.

Die Bearbeitungen des Mappers zeigen ein ausgeprägtes Interesse an Gründflächen wink.

Last edited by Chrysopras (2018-02-11 09:37:52)

Offline

#98 2018-02-11 10:27:19

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,988
Website

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Hallo Chrysopras,

Chrysopras wrote:

An die Pokémon-Go-Experten: ist das hier ein Kandidat? Sehr raffiniert ist ja das Setzen eines wikidata-Tags – das sich nur leider nicht auf diese Grünfläche bezieht, sondern auf die ganze Stadt.

Die Bearbeitungen des Mappers zeigen ein ausgeprägtes Interesse an Gründflächen wink.

Ich frage mich, warum du dir diese Frage stellst. Das ist ein offensichtlicher Fall. Typischer Pokémon-Go-Müll. Gärten sind keine Parks. Das sieht man auch ohne Luftbild. Jede Fläche mit leisure=park, die nicht allzu groß ist und von neuen Mappern erstellt wird, ist verdächtig.

Was mich mehr erschreckt, ist die Tatsache, dass neun Monate alter Müll dieses Benutzers in Hannover noch in der Datenbank herumgammelt (soeben revertiert. Das zeigt einmal, wie wenig Mapper ein Auge auf ihre Gegend haben und wie leicht es Vandalen in OpenStreetMap haben, wenn sie richtig bösärtige Absichten haben.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#99 2018-02-11 12:35:11

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,147

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Nakaner wrote:

Das zeigt einmal, wie wenig Mapper ein Auge auf ihre Gegend haben und wie leicht es Vandalen in OpenStreetMap haben, wenn sie richtig bösärtige Absichten haben.

Das ist unvermeidlich, da in OSM eine obligatorische Qualitätskontrolle nicht erwünscht und vielleicht auch nicht möglich ist.
So lange solcher Müll die Nutzung von OSM nicht merkbar behindert, wird man damit leben können.
Ich will es nicht beschreien, aber im schlimmsten Fall wird man nach einer perfiden Attacke auch die Datenbank ein paar Tage oder gar Wochen rücksetzen müssen

Offline

#100 2018-02-11 13:56:31

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,835

Re: Achtung, Pokémon-Alarm!

Auch die OSM Notes eignen sich hervorragend zum Eintragen von Pokemons.

https://www.openstreetmap.org/#map=16/5 … 4&layers=N

EDIT: Danke, Wambacher für's schnelle Grün-Machen. big_smile

Last edited by chris66 (2018-02-11 15:54:46)


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB