You are not logged in.

Announcement

*** NOTICE: By 30th of September 2022 the forum.openstreetmap.org will be retired, please request a category for your community in the new ones as soon as possible using this process, which will allow you to propose your community moderators. We expect the migration of data will be finished by that date, you can follow its progress here.***

#1 2022-06-03 22:41:22

george1201
Member
From: Karlsruhe
Registered: 2022-05-24
Posts: 18

highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

In Industrie- bzw. Gewerbegebieten finden ich für Zufahrtsstraßen teils die Zuweisung "residential", teils aber auch "service". Das Wiki sagt mir

* Das Attribut highway=residential wird für Anliegerstraßen benutzt, die Siedlungsgebiete erschließen und nur unerheblichen Durchgangsverkehr haben.
* Mit highway=service können alle möglichen Zufahrtswege beschrieben werden, zum Beispiel zu Gebäuden aller Art, Tankstellen, ..., Industriegebieten, Gewerbegebieten, ... und natürlich anderes.

Nach diesen Definitionen wäre doch "service" in meinem beschriebenen Fall passender. "residential" hört sich für mich auch mehr nach Wohngebiet an. Bewohner gibt es in Gewerbegebieten zwar gelegentlich auch, sie sind dort aber eher seltener anzutreffen. Wie also sollte man solche Straßen kennzeichnen?

Offline

#2 2022-06-04 06:57:17

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,894

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Ich verwende für öffentliche Straßen in Gewerbegebieten unclassified.


Nein zu: In OSM wird alles, wirklich alles was sichtbar ist, und wenn es Schrott ist, eingezeichnet.
Ja zu: In OSM sollte nur das was sichtbar und sinnvoll ist eingetragen werden.

Offline

#3 2022-06-04 08:12:58

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 1,159

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

george1201, hast du mal ein konkretes Beispiel für eine solche Zufahrtsstraße?

Offline

#4 2022-06-04 10:25:50

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,609

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

PT-53 wrote:

Ich verwende für öffentliche Straßen in Gewerbegebieten unclassified.

+1
und service dann ggfls für diejenigen, die konkret auf ein Firmengelände führen.

Offline

#5 2022-06-04 12:28:52

jengelh
Member
Registered: 2015-01-05
Posts: 340

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

PT-53 wrote:

Ich verwende für öffentliche Straßen in Gewerbegebieten unclassified.

unclassified ist nur ein unglückliches Wort für Straßen 4. Ordnung (quartery). Das ist aber falsch, weil es sich bei ebensolchen Industriegebietsstraßen überwiegend nicht um Gemeindeverbindungsstraßen handelt.

Last edited by jengelh (2022-06-04 12:30:01)

Offline

#6 2022-06-04 13:21:10

puma515
Member
From: Naturpark Aukrug
Registered: 2021-12-25
Posts: 101

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

service ist nur für die Wege auf Grundstücke und den auf den Firmengeländen.

was für die weiteren Straßentypen passend ist das ist immer eine difinitionsache nach lage vor ort.
Wir gehen dabei aber normal nach den angaben in der Wiki zur  Attributierung von Straßen in Deutschland vor.

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Att … eutschland

Offline

#7 2022-06-04 13:27:22

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,100

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Laut englischem Originalwiki passt unclassified durchaus. Das Wort "Verbindungscharakter" im deutschen Wiki halte ich für unglücklich.

Wiki wrote:

In an urban context, unclassified roads may be more likely to have pavements (sidewalks) and be fit for two-way traffic than in rural areas in the same region. They are commonly found in industrial, retail, or commercial areas, or linking to residential neighbourhoods.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#8 2022-06-04 23:56:33

george1201
Member
From: Karlsruhe
Registered: 2022-05-24
Posts: 18

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Danke für die Antworten. Mein Fazit ist:

  • residential ist für Wohngebiete, gehört also nicht in ein Gewerbegebiet. Wäre hier also unpassend.

  • service beschreibt Zufahrtswege. Wäre dann zutreffend, wenn man auf dieser Straße nur Fahrzeuge vorfindet, die zu einem der anliegenden Unternehmen wollen.

  • unclassified ist wohl der Wert, bei dem man sich am wenigsten festlegt. Es ist einfach nur eine Nebenstraße.

Somit wäre wohl unclassified die bevorzugte Wahl. In Einzelfällen vielleicht noch service.

Offline

#9 2022-06-05 19:32:00

jengelh
Member
Registered: 2015-01-05
Posts: 340

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

george1201 wrote:

Danke für die Antworten. Mein Fazit ist:
residential ist für Wohngebiete, gehört also nicht in ein Gewerbegebiet. Wäre hier also unpassend.

Und dennoch: "Das Attribut highway=residential wird für Anliegerstraßen benutzt, die Siedlungsgebiete erschließen und nur unerheblichen Durchgangsverkehr haben."
Siedlung muss ja nicht immer Wohnsiedlung heißen, kann ja genauso gut eine Gewerbe(an)siedlung sein. Durchgangsverkehr heißt auch nicht, dass jemand punktuell an einem Haus/Gewerbe durch-/vorbeifährt nur um am Ende der Sackgasse sein Gewerbe zu erreichen. Übrigens können Sackgassen prinzipbedingt schon mal nie Durchgangsstraßen sein.

Offline

#10 2022-06-05 23:09:06

george1201
Member
From: Karlsruhe
Registered: 2022-05-24
Posts: 18

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

jengelh wrote:

Und dennoch: "Das Attribut highway=residential wird für Anliegerstraßen benutzt, die Siedlungsgebiete erschließen und nur unerheblichen Durchgangsverkehr haben."
Siedlung muss ja nicht immer Wohnsiedlung heißen, kann ja genauso gut eine Gewerbe(an)siedlung sein. Durchgangsverkehr heißt auch nicht, dass jemand punktuell an einem Haus/Gewerbe durch-/vorbeifährt nur um am Ende der Sackgasse sein Gewerbe zu erreichen. Übrigens können Sackgassen prinzipbedingt schon mal nie Durchgangsstraßen sein.

Oh, ich hatte "Siedlungsgebiet" als "Wohngebiet" aufgefasst. Wenn ich da falsch gelegen habe, dann kann man residential auch in Gewerbegebieten verwenden. Somit wäre von den drei Alternativen residential/service/unclassified erst mal keine von vorneherein ausgeschlossen und falsch. Aber welche ich wo verwenden muss, ist mir leider immer noch nicht klar. Eine Anleitung in dem Sinne von "wenn A dann X, wenn B dann Y" scheint es nicht zu geben.

Offline

#11 2022-06-05 23:22:24

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 2,329

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

jengelh wrote:

Siedlung muss ja nicht immer Wohnsiedlung heißen, kann ja genauso gut eine Gewerbe(an)siedlung sein.

Nein.

Der Begriff "residential" meint eine Wohnsiedlung. Mit einer Gewerbeansiedlung hat das nichts zu tun. Residieren bedeutet bewohnen.

residential area = Wohngebiet (Wohnsiedlung)
settlement = Ansiedlung (commercial settlement = Gewerbeansiedlung / Gewerbeniederlassung)

Zudem: Das Fazti von george1201 in #8 entspricht denen im Wiki dokumentierten Gepflogenheiten.

Offline

#12 2022-06-05 23:56:40

george1201
Member
From: Karlsruhe
Registered: 2022-05-24
Posts: 18

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Galbinus wrote:

Der Begriff "residential" meint eine Wohnsiedlung. Mit einer Gewerbeansiedlung hat das nichts zu tun. Residieren bedeutet bewohnen.

Also doch kein residential im Gewerbegebiet.

Offline

#13 2022-06-06 11:27:51

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 1,457

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Galbinus wrote:

Der Begriff "residential" meint eine Wohnsiedlung. Mit einer Gewerbeansiedlung hat das nichts zu tun. Residieren bedeutet bewohnen.

Ich empfinde das zu extrem. Es sind Namen fuer STRASSENKLASSEN und meiner Meinung meint es eher eine "Gemeindestrasse" und bezieht sich nicht auf die Widmung der umliegenden Gebiete.

Wenn wir das was Galbinus anfuehrt irgendwie konsekvent umsetzen muesste ich z.B. bei der Lunnargatan hier alla ca. 200 Meter die Klassifizierung ändern - sie fuehrt Stueckchenweise durch Gemeindewald ohne Bebauung, dann durch Wohngebiet, dann durch ein Handelszentrum (commercial), dann wieder durch ein Wohnviertel, dann ein Stueckchen durch Gewerbegebiet (wo einige Firmen angesiedelt sind) und soweiter...

Und wenn Links ein Gewerbegebiet mit kleinen Industrien und rechts ein Wohngebiet ist, wissen wir schon nicht mehr, was wir jetzt eintragen sollen.

Und noch lustiger wird das, wenn die Strasse an / durch einen Park, Spielplatz, Schule vorbei fuehrt. Wenn rechts ein Bildungszentrum liegt (auf sagen wir mal 500 meter) und links davon ein Park mit Fussballfeldern - ist die Strasse dann plötzlich keine "residential" mehr?

Die Strasse hat eine gleichbleibende From, Ausbauzustand und Namen.

ich bin daher der Meinung dass hier "residential" absolut richtig ist - es ist eine Gemeindestrassse die in einem dicht bebauten Gebiet unterschiedliche Stadtfunktionen zusammenbindet.

Daher finde ich auch in Gewerbegebieten "residential" richtig zumal sich die Strassen dort ja meistens ueberhaupt nicht von Wohnstrassen unterscheiden (Ausbauzustand, Geschwindigkeit usw). Klar kann man bei erheblichen Unterschieden bei der Strasse auch zu anderen Klassifizierungen kommen, allerdings nicht aufgrund der umgebenden Widmung des Siedlungsgebietes.

Last edited by Skinfaxi (2022-06-06 11:45:45)


Dinge, die nicht in der Datenbank sind, können auch nicht veraltern

Offline

#14 2022-06-06 12:03:37

Mueck
Member
From: siehe OSM-Wiki unter "website"
Registered: 2008-02-20
Posts: 1,103
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

george1201 wrote:

Danke für die Antworten. Mein Fazit ist:

  • residential ist für Wohngebiete, gehört also nicht in ein Gewerbegebiet. Wäre hier also unpassend.

  • service beschreibt Zufahrtswege. Wäre dann zutreffend, wenn man auf dieser Straße nur Fahrzeuge vorfindet, die zu einem der anliegenden Unternehmen wollen.

  • unclassified ist wohl der Wert, bei dem man sich am wenigsten festlegt. Es ist einfach nur eine Nebenstraße.

Somit wäre wohl unclassified die bevorzugte Wahl. In Einzelfällen vielleicht noch service.

Das ist eigentlich auch das Ergebnis, dass ich von vor rund 15 Jahren in meiner Anfangszeit in Erinnerung habe für Gewerbegeibete ...

Skinfaxi wrote:

Ich empfinde das zu extrem. Es sind Namen fuer STRASSENKLASSEN und meiner Meinung meint es eher eine "Gemeindestrasse" und bezieht sich nicht auf die Widmung der umliegenden Gebiete.

Wenn wir das was Galbinus anfuehrt irgendwie konsekvent umsetzen muesste ich z.B. bei der Lunnargatan hier alla ca. 200 Meter die Klassifizierung ändern - sie fuehrt Stueckchenweise durch Gemeindewald ohne Bebauung, dann durch Wohngebiet, dann durch ein Handelszentrum (commercial), dann wieder durch ein Wohnviertel, dann ein Stueckchen durch Gewerbegebiet (wo einige Firmen angesiedelt sind) und soweiter...

Und wenn Links ein Gewerbegebiet mit kleinen Industrien und rechts ein Wohngebiet ist, wissen wir schon nicht mehr, was wir jetzt eintragen sollen.

Und noch lustiger wird das, wenn die Strasse an / durch einen Park, Spielplatz, Schule vorbei fuehrt. Wenn rechts ein Bildungszentrum liegt (auf sagen wir mal 500 meter) und links davon ein Park mit Fussballfeldern - ist die Strasse dann plötzlich keine "residential" mehr?

Die Strasse hat eine gleichbleibende From, Ausbauzustand und Namen.

Denkfehler.
Wenn an der Straße so viele unterschiedliche Nutzungen liegen, dann ist sie länger und hat deutlich mehr Verkehr als eine ruhige Wohnstraße, wo paar Anwohner morgens wegfahren und abends wieder heimkommen, d.h. das sind dann höchstwahrscheinlich keine residentials mehr, sondern die nächsthöhere Klasse unclassified für alles, was Verkehr ansammeln kann, wenn's noch nix höherrangiges ab tertiary ist.

Zum Handels oder Bildungszentrum kann kein residential führen. Wenn dahinter noch Wohnhäuser folgen und das Viertel dann "Sackgasse" wäre, könnte man Ab Handels- oder Bildungszentrum residential nehmen, aber bis dort hin sollte es unclasified sein.

Skinfaxi wrote:

ich bin daher der Meinung dass hier "residential" absolut richtig ist - es ist eine Gemeindestrassse die in einem dicht bebauten Gebiet unterschiedliche Stadtfunktionen zusammenbindet.

Daher finde ich auch in Gewerbegebieten "residential" richtig zumal sich die Strassen dort ja meistens ueberhaupt nicht von Wohnstrassen unterscheiden (Ausbauzustand, Geschwindigkeit usw). Klar kann man bei erheblichen Unterschieden bei der Strasse auch zu anderen Klassifizierungen kommen, allerdings nicht aufgrund der umgebenden Widmung des Siedlungsgebietes.

In einem Gewerbegebiet gibt es deutlich mehr Lieferverkehr mit deutlich größeren Fahrzeugen, daher hat da resiential idR nix zu suchen

Offline

#15 2022-06-07 22:40:25

george1201
Member
From: Karlsruhe
Registered: 2022-05-24
Posts: 18

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Wenn es in einem Gebiet unterschiedliche Nutzung gibt (Gewerbe, Wohnungen, Schulen, Parks etc.) dann wird es sicher schwer, das korrekt zu beschreiben, und es wird unterschiedliche Meinungen geben, was denn nun richtig ist. Aber über solche Fälle will ich hier nicht diskutieren.

Ich rede vielmehr von typischen "normalen" Gewerbegebieten, welche wahrscheinlich in allen deutschen Städten ziemlich ähnlich aussehen. Da gibt es ein paar Durchgangsstraßen, die auch von Verkehrsteilnehmern benutzt werden, die nichts im Gewerbegebiet zu erledigen haben. Davon gehen Zugangsstraßen zu den Firmen ab. Darauf fahren die Beschäftigten, die Firmenkunden, der Lieferverkehr. Die Straßen sind breit genug, dass auch LKWs ohne Probleme durchkommen. Abends oder nachts sind die Straßen ziemlich leer.

Ich hätte erwartet, dass es einen Konsens gibt, mit welchem Attributen man solche Gewerbegebietsstraßen versehen sollte. Aber das scheint nicht der Fall zu sein.

Offline

#16 2022-06-08 09:20:09

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,100

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Mit unclassified / service machst Du auf jeden Fall nix falsch.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#17 2022-06-08 09:21:00

extremecarver
Member
Registered: 2008-09-18
Posts: 439
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Ich bin eher für residential. Denn ansonsten bekommt man keine Hierarchie der Straßen mehr hin. Sprich Unclassified für stärker benutze Straßen im Gewerbegebiet (welche halt nicht stark genug genutzt werden um tertiary zu sein), und residential für andere Straßen dort.
Sprich im Prinzip ignorieren wo die Straße ist - und einfach nach Priorität residential --> unclassified --> tertiary mappen.
Highway=service dann für Straßen die zwar öffentlich nutzbar sind - aber schon auf Privatgebiet sind. Etwa die größeren Verbindungsstraßen auf einem Parkplatz von einem Shopping Centre. Wobei früher wurde dafür eher highway=residential genommen - aktuell wurden viele in highway=service umgetagged. Hier wäre eine klarere Dokumentation wie gemapped wird - und stärkere Nutzung von service=XYZ sehr sinnvoll.
Denn highway=service wird derzeit für alles mögliche genutzt - und das leider oft (ist ja nicht verwunderlich bei der Konfusion) ohne nähere Beschreibung.


Wie es genau gemacht wird ist eigentlich nicht so wichtig - wichtiger wäre eine internatioal recht ähnliche Vorgangsweise und Dokumentation dazu.


OSM Maps for Mtbikers and Hikers, OSM Karten fuer Mtbiker und Wanderer --> http://openmtbmap.org
OSM Maps for racing and casual cycling - für Rennradfahrer und Freizeitradfahrer --> http://www.velomap.org

Offline

#18 2022-06-08 11:10:26

Mueck
Member
From: siehe OSM-Wiki unter "website"
Registered: 2008-02-20
Posts: 1,103
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

george1201 wrote:

Davon gehen Zugangsstraßen zu den Firmen ab. Darauf fahren die Beschäftigten, die Firmenkunden, der Lieferverkehr. Die Straßen sind breit genug, dass auch LKWs ohne Probleme durchkommen.

Genau wegen der Breite sind die nicht das, was man sich unter residential vorstellt, die idR so schmal und zugeparkt sind, das begegnungsverkehr oft schwierig ist.


george1201 wrote:

Ich hätte erwartet, dass es einen Konsens gibt, mit welchem Attributen man solche Gewerbegebietsstraßen versehen sollte. Aber das scheint nicht der Fall zu sein.

extremecarver wrote:

Wie es genau gemacht wird ist eigentlich nicht so wichtig - wichtiger wäre eine internatioal recht ähnliche Vorgangsweise und Dokumentation dazu.

Eigentlich gibt es diesen Konsens und die Doku dazu schon seit nahezu OSM-Anfangszeiten.
Gerade noch mal nachgeschaut: engl. und deutsches Wiki beschreiben es genau so, wie ich es seit diesen ca. 15 Jahren kenne:
In Wohngebieten gibt es im Prinzip eine Unterscheidung zwischen größeren Straßen, die der Planer "Sammelstraße" nennt und wo ein gewisser Durchgangsverkehr herrscht, und davon die kleinen Wohnstraßen abzweigend, wo eig. nurnoch Anlieger unterwegs sind, unterschieden nach unclassified und residential in OSM.
In Gewerbegebieten mit deutlich breiteren Straßen dagegen stets unclassified.

Nach kurzer Stichprobe in drei Städten, wo ich damals aktiver gemappt habe, ist unclassified nur in einer in dieser Art weiter verbreitet. In einer anderen ist es unterschiedlich, da gibt's Gewerbegebiete, wo die Straßen seit 15 Jahren unclassified sind, in anderen dagegen residential. Das, was als Sammelstraße auch unclassified sein sollte in Wohngebieten, ist dort entweder residential oder gleich teritary ...
Hmmm ...

Ein Problem könnte sein, dass auf der "Standardkarte" residential und unclassified seit ewig gar nicht und beides von tertiary seit paar Jahren nur schwach unterscheidbar sind (im dt. Stil zum Glück nicht umgesetzt), d.h. den "Lohn" des "sauberen taggings" "sieht man gar nicht" ...
Gibt es eine Karte, wo uncl./res./tert. alle 3 unterscheidbar sind?

Offline

#19 2022-06-09 16:23:46

extremecarver
Member
Registered: 2008-09-18
Posts: 439
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Ich habe in meinen Karten für alle 4, residential, service, unclassified und service unterschiedliche Darstelung - und unclassified wird früher eingeblendet als residential und service. Tertiary noch früher.
Ich finde es eher unpraktisch wenn unlassified in Gewerbegebieten verwendet wird weil:
a) Diese Straßen in Gewerbegebieten für Fahrradfahrer meist nicht geeignet sind - während unclassified außer Gewergebieten meist für Freizeitradler optimal sind.
b) Diese Straßen zwar breiter sind - aber sich dennoch nicht für Durchzugsverkehr eignen - sondern eben vor allem Zufahrten zu Betrieben sind - analog zu residential zufahrten zu Wohnhäusern sind. / Hierarchisch also identisch mit residential sind.
c) es bisher meist niicht so gemapped wurde.

Für Rennradfahrer sind unclassified oft/meist nicht tauglich, da nur selten Vorfahrtsstraßen (jedoch meißt gegenüber residential Vorfahrtsberechtigt), und oft schlechterer Straßenzustand - am Rennrad ist man je nach Land eher auf Tertiary bis Primary unterwegs - da ist es also egal.

Aber rein anhand von Tags zu wissen ob wie wofür unclassified geeignet sind ist leider sehr schwer (ohne dass man eine Software hätte welche zuerst analysiert ob eine unclassified Straße außerhab, im Ortsgebiet oder im Gewerbegebiet liegt - und das würde wohl zu anderen Problemen führen.

Last edited by extremecarver (2022-06-09 16:24:33)


OSM Maps for Mtbikers and Hikers, OSM Karten fuer Mtbiker und Wanderer --> http://openmtbmap.org
OSM Maps for racing and casual cycling - für Rennradfahrer und Freizeitradfahrer --> http://www.velomap.org

Offline

#20 2022-06-09 21:10:59

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 5,133
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

extremecarver wrote:

Ich habe in meinen Karten für alle 4, residential, service, unclassified und service unterschiedliche Darstelung - und unclassified wird früher eingeblendet als residential und service.

Das sind nur 3...

hw=service hast du zweimal genannt... Das entspricht aber der Hierarchie laut Wiki. residential und service sind unterhalb von unclassified.

Ein Blick mit OverpassTurbo auf die Daten wirkt Wunder und zeigt in mir auch Fragen auf:https://overpass-turbo.eu/s/1jbj Warum zeichnet sich eine durchaus klar zu bezeichnende Linie aus in der Verwendung von highway=unclassified ab (grün)? Ich habe wahllos einen Ausschnitt gewählt.

Andere Ecke: https://overpass-turbo.eu/s/1jbm

...



Die selbe Abfrage kann ich auch auf diverse Ecken  in Brandenburg loslassen, das Ergebnis ist ähnlich. hw=service|residential wurde in Teilen für mich in Hinblick der heutigen Definitionen falsch erfasst, was aber an mangelnden oder in unzureichenden Definitionen zum Erfassungszeitpunkt zu suchen ist. Wie man damit umgeht... hm... Fragezeichen...

Ich selbst sehe hw=residential als auch hw=service in einer gedachten Hierachie stets unterhalb von hw=unclassified. Ein Vorhandensein eines Industrie/Gewerbegebietes  im räumlichen Zusammenhang sehr ich nicht als Entscheidungskriterium an. Es spielt immer die räumliche Situation eine Rolle, die sich nicht verallgemeinern lässt! Es spielen ausgeschilderte Radrouten eine Rolle. Es ist weiterhin von Belang, ob einseits oder beidseits der Straße ein entsprechendes Gebiet ist. und, und, und, und....

extremecarver wrote:

Ich finde es eher unpraktisch wenn unlassified in Gewerbegebieten verwendet wird weil:
.
.
.

Es kommt auf die Situation drauf an, das lässt sich nicht Verallgemeinern
Beispiel?

Halbe: https://overpass-turbo.eu/s/1jbp

Die Sonnenallee ist offensichtlich eindeutig als Zufahrt zum entprechenden Gewerbegebiet gebaut worden. Vor meiner Zeit mindestens mit CS https://www.openstreetmap.org/changeset/177421 als hw=residential erfasst, bisher nie geändert. Ohne den B-Plan studiert zu haben: auch westlich der Straße würde ich ein ausgewiesenes Gewerbegebiet vermuten, umsonst hätte man nicht auch einen "Soda"-Kreisel am Ende geplant und gebaut. Übrigens: entprechende Straße ist in Wanderwege und im Knotenpunktnetz eingebunden... Das ist für mich letztendlich relevant!

Diese Abfragen zeigen auch deutlich die Diskrepanzen und für mich auch die Altlasten vergangener Bearbeitungen sowie die zum Zeitpunkt der Erfassung mangelnder Definitionen, wenn man in die Historie der Objekte schaut.

Nichts ist so einfach, wie es ich auf den ersten Blick darstellt...


streckenkundler

Offline

#21 2022-06-10 08:38:16

extremecarver
Member
Registered: 2008-09-18
Posts: 439
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

streckenkundler wrote:

Das sind nur 3..

Sorry Typo - Tertiary, unclassified, service, residential --- Je nach Karten werden alle 4 identisch dargestellt. Ich habe sie immer separiert. Tertiary ist meist prominenter, aber nicht immer oder nur sehr schwach erkennbar.

Und ja je nach Region ist es unterschiedlich. Erst seit ein paar Jahren kommt mir vor dass service oder unclassified in Gewerbegebieten residential ablöst. Evtl hat sich da auch was im Wiki bei der Beschreibung getan?


Und ja - eine Straße die noch mehr Verbindungen hat (auch wenn es Radwege/oft begangene Wanderwege, öffentlicher größerer (relativ gesehen) Parkplatz ist - da ist natürlich dann ein unclassified angebracht.

Dass residential im UK englisch (die Regel stammt ja noch aus einer Zeit als OSM rein UK war) zwei Bedeutungen hat - und als Straße eher rein als Klassifikation gilt und eben nicht in Bezug auf residential areas darf man nicht vergessen.

Und ja highway=service ist für mich auch ganz unten in der Hierarchie - noch unterhalb residential. Ich finde generell - wenn eine Straße an Kreuzungen nicht rechts vor links (oder wer als erster kommmt hat Vorfahrt was es ja in vielen Ländern auch gibt wenn ungeregelt) sondern per Schildern Vorfahrt bekommt - muss sie oberhalb der anderen Straßen in der Hierarchie stehen. Sprich unclassified ist es auch erst dann wenn etwa Vorfahrt oder öfters als Durchfahrt genutzt, oder Anfahrt zu nicht dort liegenden Zielen (also Wandern/Fahrradtour Ausgangspunkt) - aber nicht wenn es eine wegen großer LKW die hier öfter fahren - aber ansonsten wenig benutzen Straße die rein Zufahrt zu den dort befindlichen Zielen ist. Wenn etwa bei einer Straße eine kleinere Fabrik ist - die aber halt einmal pro Woche vom 40T LKW angefahren wird - dann rechtfertigt das noch kein highway=unclassified. Damit meine ich natürlich nicht eine Zufahrt zu einer Fabrik wo 400-500 Personen arbeiten welche die auch täglich nutzen. Aber gibt ja genug Fabriken wo halt auch bei 10 Mitarbeitern große LKW vorfahren und daher die Straße entsprechend ausgebaut sein muss ohne sonstig eine Bedeutung zu haben.

Last edited by extremecarver (2022-06-10 08:39:10)


OSM Maps for Mtbikers and Hikers, OSM Karten fuer Mtbiker und Wanderer --> http://openmtbmap.org
OSM Maps for racing and casual cycling - für Rennradfahrer und Freizeitradfahrer --> http://www.velomap.org

Offline

#22 2022-06-10 11:30:03

Mueck
Member
From: siehe OSM-Wiki unter "website"
Registered: 2008-02-20
Posts: 1,103
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

streckenkundler wrote:

Ein Blick mit OverpassTurbo auf die Daten wirkt Wunder

Habe Deinen Ansatz mal bissele bunter verallgemeinert:
https://overpass-turbo.eu/s/1jck
Damit hat man die ganze aktuell benutzte Hierarchie außer Landebahnen und Exoten ...

Last edited by Mueck (2022-06-10 11:51:49)

Offline

#23 2022-06-10 18:40:57

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 5,133
Website

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

Mueck wrote:
streckenkundler wrote:

Ein Blick mit OverpassTurbo auf die Daten wirkt Wunder

Habe Deinen Ansatz mal bissele bunter verallgemeinert:
https://overpass-turbo.eu/s/1jck
Damit hat man die ganze aktuell benutzte Hierarchie außer Landebahnen und Exoten ...

Hach das ist alles so schön bunt hier... big_smile

Danke!

Ich hatte meine Abfrage so ausgerichtet, daß man "Brüche" im Tagging unterhalb hw=tertiary erkennen kann, oberhalb was es mit egal... smile

Ich bin der Meinung, daß, wenn eine Straße außerhalb von Ortschaften hw= unclassified hat, diese Eigenschaft dann bis zu nächst höheren oder gleichwertigen Eigenschaft geführt werden muß.

Beispiel: ein Dorf im meiner Gegend: Pretschen (eines unserer >1000jährigen Dörfer)

https://overpass-turbo.eu/s/1jd6

Im Osten ist die K6117 (gelb) von Südwesten und Nordwesten kommen Gemeindestraßen als hw=unclassified, in der Ortslage sind sie hw=residential.

Meiner Meinung nach, muß in dem Fall hw=unclassified bin zum hw=tertiary geführt werden.  hw=residential ist dann nur gegebenfalls der Rest.

Im normalen Mapping geht sowas in der Regal unter. Erst mit einer solchen Visualisierung erkennt man sowas... Ich habe da einiges gesehen und sind sehr oft auch Altlasten, die seit 10 Jahren und länger keiner mehr angeschaut oder durchdacht hat.

Ich hab echt Lust, nach und nach solche "Brüche" zu konsolidieren. Ich hätte auch Lust, den Operator mit einzutragen, wenn es eine Gemeinde- oder Kreisstraße  oder so ist. Da hier das ATKIS nutzbar ist, ist die Information verfügbar. Dein Gemeindenamen selbst einzutragen, halte ich mittlerweile für ungünstig. wurde sowas wie operator=admin_level7 schon gemacht, und auszudrücken daß der jeweils erfasste admin_level=7 der Operator ist? (ist aber nur eine schneller eben eingefallener Blitzgedanke...)

Sven

Offline

#24 2022-06-10 19:46:32

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,609

Re: highway=residential oder service in Industrie/Gewerbegebiet?

streckenkundler wrote:

Ich bin der Meinung, daß, wenn eine Straße außerhalb von Ortschaften hw= unclassified hat, diese Eigenschaft dann bis zu nächst höheren oder gleichwertigen Eigenschaft geführt werden muß.

+1

streckenkundler wrote:

Im Osten ist die K6117 (gelb) von Südwesten und Nordwesten kommen Gemeindestraßen als hw=unclassified, in der Ortslage sind sie hw=residential.

Meiner Meinung nach, muß in dem Fall hw=unclassified bin zum hw=tertiary geführt werden.  hw=residential ist dann nur gegebenfalls der Rest.

+1

Offline

Board footer

Powered by FluxBB