You are not logged in.

#26 2021-09-17 13:06:35

kuhni74
Member
Registered: 2021-02-18
Posts: 26

Re: addr:housename in Österreich?

Zu fkv und Konsens: mir ist klar, dass man zu ihm verschiedener Meinung sein kann (ich hatte auch schon sehr intensiv das Vergnügen), das will ich hier auch gar nicht auswalzen, es ging mir nur darum, wie wir seinen oben erwähnten Kommentar verstehen sollen. Dass wir nicht alle Benutzer glücklich machen werden können, ist mir auch klar, aber Edit-Wars interessieren mich halt nicht - daher bin ich ja hier um das zu diskutieren wink

Dass es eine (vielleicht noch relevantere) Mailing-Liste gibt (ich nehme an, es ist https://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-at/ gemeint?), wurde mir zu anderem Anlass eh schon mal gesagt, ich bin jetzt aber schon in so vielen Foren, Formaten und Listen, dass ich mir nicht noch was Zusätzliches eintreten möchte, wenn sich's vermeiden lässt. Ich will mich ja auch nicht aufdrängen als Neuling, der zudem bei spezielleren Softwarefragen vollkommen blank ist, sondern einfach wissen, die die Profis das sehen und handhaben.

Zu den nicht-LW Anwesen: o.k., also dann hab ich Hungerburg richtig verstanden, dass wir hier von begründeten Ausnahmen sprechen und nicht von der Regel, oder? Und ja, "historic=manor" halte ich in einer schönen Menge Fälle für den tag der Wahl. Aber auch da stellt sich wieder die Frage, ob der historische Villa-Name die Hausnummer überschreiben soll / darf, ich würde aus meiner Sicht klar sagen: nein (wobei man dann ja auch einen Adress-place an die zutreffende Straßenseite plazieren kann, was v.a. bei größeren Objekten, die vielleicht mehrere Identadressen haben, sowieso tunlich ist, oder?).

Offline

#27 2021-09-17 14:27:44

PPete2
Member
Registered: 2017-10-02
Posts: 115

Re: addr:housename in Österreich?

Ein gut gemeinter Rat: Wenn du wirklich an einer halbwegs dauerhaften Lösung zu einem Problem interessiert bist, das über Einzelfälle hinausgeht - und dazu gehört offenbar massenhaftes Umtaggen von bisher per note erfassten Hausnamen - dann wirst du nicht darum umhin kommen, dich in der von dir bereits richtig heraus gefundenen österreichischen Mailingliste anzumelden um dort das Thema ebenfalls zur Diskussion zu bringen.

Ein Neuling zu sein, sich "nicht aufdrängen zu wollen", oder weil man eh in schon vielen anderen Foren angemeldet ist, ist kein Hinderungsgrund - um nicht zu sagen Ausrede - dort oder sonstwo Stellung zu beziehen wink
Im Gegenteil, es wird ja positiv aufgenommen, wenn man sich VORHER erkundigt wie man etwas am Besten umsetzen könnte.

Ansonsten wird dir früher oder später Einer deine Edits per Reverts rückgängig machen mit der Begründung "mangelhafter Absprache vor einem (semi)automatischen Edit" neutral

Nachdem leider die österr. Diskussionsplattformen in Forum und Mailingliste zersplittet sind, genügt es nicht nur einen Konsens hier im Forum zu finden. Alle anderen Mapper, die nur in der Mailingliste aktiv sind würden sich übergangen fühlen bzw. den Konsens hier nicht akzeptieren.

Offline

#28 2021-09-17 16:57:05

kaslewakas
Member
Registered: 2021-07-26
Posts: 16

Re: addr:housename in Österreich?

Hofnamen für Anwesen, die keine Landwirtschaft (mehr) sind gehen leer aus, es sei denn, dass "isolated_dwelling" drauf passt, d.h. bedeutende Hof- oder Hausnamen in Siedlungen (gehen leer aus).

Wie siehts denn damit aus?

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:disused:

disused:place=farm
disused:landuse=farm

Offline

#29 2021-09-17 20:18:36

Hungerburg
Member
Registered: 2020-12-11
Posts: 323

Re: addr:housename in Österreich?

PPete2 wrote:

Begründung "mangelhafter Absprache vor einem (semi)automatischen Edit"

Wenn ich mir aus Overpass eine Menge Knoten in den Editor lade und die dann alle einzeln durchgehe, ob die von mir geplante Änderung Sinn macht oder nicht, dann ist das KEIN automatischer Edit; Ich geh davon aus, dass Kuhni nichts anderes vor hat, die Begründung wäre also unzutreffend, ich biete an persönlich den Revert des Revert durchzuführen.

kuhni74 wrote:

Und ja, "historic=manor" halte ich in einer schönen Menge Fälle für den tag der Wahl.

Wenn man die Dokumentation liest, dann ist das eigentlich nur dort anwendbar, wo isolated_dwelling auch passt, es sei denn, es handelt sich um etwas, das einstens eine nicht landwirtschaftlich Einöde war, nunmehr aber in dicht verbautem Gebiet liegt, nicht? Update: Das hängt ja am Gebäude, es verdeckt in Folge auch die Hausnummer in der Standardansicht und wahrscheinlich jeder Menge anderer Renderer, meiner Ansicht nach also No Go. Man könnte es aber auch als POI geschickt so platzieren, dass das nicht geschieht, zumindest in Z19…

kaslewakas wrote:

Wie siehts denn damit aus?
disused:place=farm

Das vereitelt den Zweck, es geht ja darum, Namen, die nach wie vor gebräuchlich sind, auf der Karte aufscheinen zu lassen. Was kein unziemliches Verlangen ist, wenn man mich fragt.

Last edited by Hungerburg (2021-09-17 20:29:46)

Offline

#30 2021-09-17 20:53:29

PPete2
Member
Registered: 2017-10-02
Posts: 115

Re: addr:housename in Österreich?

Hungerburg wrote:
PPete2 wrote:

Begründung "mangelhafter Absprache vor einem (semi)automatischen Edit"

Wenn ich mir aus Overpass eine Menge Knoten in den Editor lade und die dann alle einzeln durchgehe, ob die von mir geplante Änderung Sinn macht oder nicht, dann ist das KEIN automatischer Edit; Ich geh davon aus, dass Kuhni nichts anderes vor hat, die Begründung wäre also unzutreffend, ich biete an persönlich den Revert des Revert durchzuführen.

Das ist möglicherweise etwas blauäugig gedacht, vielleicht ist dir aber auch - die erst kürzlich in der Mailingliste durchgeführte - Diskussion entgangen wo es um ganz Ähnliches ging:

https://lists.openstreetmap.org/piperma … 11356.html
bzw. eine CS-Diskussion dazu: https://www.openstreetmap.org/changeset/107519354

Nichts anderes würde bei einer derartigen Umtagging-Aktion drohen. Deshalb besser vorher in beiden Kanälen diskutieren, als nachher Edit-Wars ausfechten. roll

Last edited by PPete2 (2021-09-17 20:54:07)

Offline

#31 2021-09-20 15:26:41

kuhni74
Member
Registered: 2021-02-18
Posts: 26

Re: addr:housename in Österreich?

Mir ist sehr bewusst, dass ein "Konsens", der nur hier gefunden wurde, jedoch nicht in der Mailing-Liste, nicht ausreichend ist. Der Thread vom Sept.21 war mir grob bekannt. Klar müsste ich, wenn ich wirklich Massen-Edits machen wollte, das auch dort und z.B. mit fkv klären (auch wenn er sicher keine relevantere Ansprechperson als andere ist). Ich wollte hier angesichts meiner Anfängernatur zunächst v.a. abklopfen, ob es einen solchen Konsens eigentlich eh schon de facto gibt. Da es ihn offenbar noch nicht gibt, wird es hier wohl nicht so bald einen herzustellen geben, fürchte ich... Und damit werde ich mich in der Causa Hofnamen bis auf weiteres nicht umfangreicher engagieren - ich verwende ja (noch) nicht einmal Editoren, die komplexer sind als iD, weil ich bisher v.a. Kleinänderungen mache, und die komplett "händisch".

Offline

Board footer

Powered by FluxBB