You are not logged in.

#1 2021-07-15 10:19:25

captaincrash0815
Member
Registered: 2021-07-15
Posts: 4

OSM Offline-Karten mit Cache/Tile Server nutzen

Hallo,

ich arbeite bei einer Stadtverwaltung in der IT und nutze die ESRI GIS Technologie (ArcGIS, ArcGIS Server, etc...) in Windows. OSM lade ich bisher nur als WMS Kartendienst in unsere Projekte ab und zu mal rein. Nun kam eine Anfrage aus einer anderen Abteilung. Da ich noch nicht viel KnowHow über OSM habe, frage ich hier einfach erstmal mal nach, bevor ich mich selber auf die Suche nach einer Lösung mache.

Es geht um die Offline Nutzung vom OSM Kartendaten in einem bestehenden ESRI Desktop- und WebGIS System. Ist es möglich mit einem Programm OSM Kartendaten automatisch zu cachen und diese bei Internetauswahl dennoch in einem GIS System anzeigen zu lassen ? Wenn ja, gibt es kostenlose Programme für Windows ?

MFG

Sebastian

Offline

#2 2021-07-15 13:10:06

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 1,073

Re: OSM Offline-Karten mit Cache/Tile Server nutzen

Hallo,
du kannst mapproxy zum Cachen nutzen.
Du kannst dir auch einen TIleserver aufsetzen, siehe z. B. https://switch2osm.org/

was du NICHT machen darfst ist massenhaft Tiles von osm.org runterladen.

Offline

#3 2021-07-15 15:25:44

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,976
Website

Re: OSM Offline-Karten mit Cache/Tile Server nutzen

Hallo,

captaincrash0815 wrote:

Es geht um die Offline Nutzung vom OSM Kartendaten in einem bestehenden ESRI Desktop- und WebGIS System. Ist es möglich mit einem Programm OSM Kartendaten automatisch zu cachen und diese bei Internetauswahl dennoch in einem GIS System anzeigen zu lassen ? Wenn ja, gibt es kostenlose Programme für Windows ?

Geht es dir um Vektordaten in Form von wie z.B. GeoPackage, Shapefiles oder GeoJSON oder gar OSM-Rohdaten (.osm.pbf)? Oder geht es dir um Kartenkacheln (Tiles)?

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#4 2021-07-16 06:24:32

captaincrash0815
Member
Registered: 2021-07-15
Posts: 4

Re: OSM Offline-Karten mit Cache/Tile Server nutzen

Wulf4096 wrote:

Hallo,
du kannst mapproxy zum Cachen nutzen.
Du kannst dir auch einen TIleserver aufsetzen, siehe z. B. https://switch2osm.org/

was du NICHT machen darfst ist massenhaft Tiles von osm.org runterladen.

Worin liegt der Unterschied bei den beiden Programmen ?

Nakaner wrote:

Hallo,

captaincrash0815 wrote:

Es geht um die Offline Nutzung vom OSM Kartendaten in einem bestehenden ESRI Desktop- und WebGIS System. Ist es möglich mit einem Programm OSM Kartendaten automatisch zu cachen und diese bei Internetauswahl dennoch in einem GIS System anzeigen zu lassen ? Wenn ja, gibt es kostenlose Programme für Windows ?

Geht es dir um Vektordaten in Form von wie z.B. GeoPackage, Shapefiles oder GeoJSON oder gar OSM-Rohdaten (.osm.pbf)? Oder geht es dir um Kartenkacheln (Tiles)?

Viele Grüße

Michael

Der Kollege möchte gerne Kartenkacheln (Tiles)

Offline

#5 2021-07-16 08:49:41

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,976
Website

Re: OSM Offline-Karten mit Cache/Tile Server nutzen

Hallo,

captaincrash0815 wrote:
Wulf4096 wrote:

Hallo,
du kannst mapproxy zum Cachen nutzen.
Du kannst dir auch einen TIleserver aufsetzen, siehe z. B. https://switch2osm.org/

was du NICHT machen darfst ist massenhaft Tiles von osm.org runterladen.

Worin liegt der Unterschied bei den beiden Programmen ?

Mapproxy ist ein Cache-Server (eine Open-Source-Software, die auch unter Windows laufen sollte), die Kartendarstellungen aus verschiedenen Quellen (WMS, Tiles, WMTS, TMS [1]) zwischenspeichern, reprojizieren und über die Schnittstellen WMS, WMTS, TMS und Tiles ausliefern kann. Die Nutzung von tile.openstreetmap.org und anderer kostenfreier, spendenfinanzierter Tileserver mit einem Mapproxy ist i.d.R. nicht durch die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Tileserver gedeckt.

Switch2OSM ist eine Sammlung an Anleitungen, die das Installieren von OSM-basierten Serverdiensten, insbesondere Tileserver, beschreibt. Damit kannst du lokal bei euch im Intranet einen Tileserver installieren. Den kannst du dann mit Abfragen quälen, bis die CPU/SSD glüht.

Tipp: Unter https://tools.geofabrik.de/calc/ kannst du ausrechnen, wie viel Platz die Tiles eines bestimmten Gebiets benötigen.

Es gibt auch Anbieter, die einem ZIP-Archive oder MBTiles-Pakete mit den Tiles eines gesamten Gebiets verkaufen bzw. Tileserver-Zugänge anbieten, über die man scrapen darf.

Viele Grüße

Michael

[1] Mit Tiles ist hier die Art des Zugriffs über httpx://HOSTNAME/zoom/x/y.png gemeint. TMS ist ähnlich, hat aber eine andere Orientierung der Y-Achse.


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#6 2021-07-21 06:49:16

captaincrash0815
Member
Registered: 2021-07-15
Posts: 4

Re: OSM Offline-Karten mit Cache/Tile Server nutzen

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

Ich werde mich nun erstmal an mapproxy herantasten und gucken ob es das Richtige ist. Und dann schaue ich mir die anderen Tools auch mal an.

Viele Grüße

Sebastian

Offline

Board footer

Powered by FluxBB