You are not logged in.

#1 2021-01-09 19:29:38

UTF-8
New Member
Registered: 2021-01-09
Posts: 2

tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

Hallo,

ich habe bei mir im Ort ein paar Wege, die derzeit mit highway=footway getaggt sind. Das war damals auch noch mit den entsprechenden Schildern gekennzeichnet.
Inzwischen sind die Schilder abgebaut worden. Wie mache ich das jetzt richtig?

highway=path
und dazu
foot=yes
bycycle=yes
?

Oder wie ist das mit Fahrrädern auf nicht beschilderten wegen innerorts? mir ist dazu keine spezielle Regelung bekannt.

Offline

#2 2021-01-09 22:43:31

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,374

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

Das kann nicht allgemein beantwortet werden. Die Eigenschaft, ob es sich um einen reinen Fußweg handelt, kann sich aus aus den baulichen Gegebenheiten ergeben.

Offline

#3 2021-01-09 23:38:50

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 582

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

Das Problem kenne ich. Ein ehemals mit dem Schild 239 bezeichneter Fußweg wurde, aus welchen Gründen auch immer, als Privatweg gekennzeichnet. Ganz pragmatisch gesehen, bleibt das für mich ein Fußweg.

Wenn das natürlich mehr und mehr zuwuchert, kann es irgendwann auch mal ein Pfad werden. wink


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht. (Lebensweisheit)

Offline

#4 2021-01-10 13:40:07

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck
Member
Registered: 2017-05-16
Posts: 319

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

UTF-8 wrote:

ich habe bei mir im Ort ein paar Wege, die derzeit mit highway=footway getaggt sind. Das war damals auch noch mit den entsprechenden Schildern gekennzeichnet.
Inzwischen sind die Schilder abgebaut worden. Wie mache ich das jetzt richtig?

Oder wie ist das mit Fahrrädern auf nicht beschilderten wegen innerorts? mir ist dazu keine spezielle Regelung bekannt.

Das hatten wir die Tage schon in anderen Themen teilweise ...

Es kommt zuerst drauf an, ob die Wege in direktem Bezug zu einer kompletten Straße stehen.

Straßenbegleitend ist die Benutzung der einzelnen Straßenteile in § 2 und § 25 geregelt:
Fahrzeuge haben die Fahrbahn, Fußgänger den Gehweg oder Seitenstreifen zu benutzen ...
... außer es gibt benutzungs- oder nicht benutzungspflichtige Radwege ...
... und wenn es als Gehwege erkennbare Wege sind und nicht erst per Schild vom Seitenstreifen zum Gehweg gemacht werden müssen.

Nicht straßenbegleitend können die Wege
- unter Naturschutz- oder Waldgesetze fallen, wenn sie in land- oder forstwirtschaftlichen Flächen sind
- unter kommunale Grünflächensatzungen o.ä., wenn sie in Grünanlagen, Friedhöfen, ... laufen
- oder es sind private Erschließungswege zu Gebäuden. die können aber auch quasi-öff. sein, wenn's dem Eigner egal ist, wer da unterwegs ist
- oder ansonsten ohne Schild öffentliche Wege für alles, was drauf passt
- ...

Also alles nicht ganz so einfach ohne Praxisbsp. und mit solchen auch nicht immer so einfach ... ;-)

Offline

#5 2021-01-10 16:59:33

FraukeLeo
Member
Registered: 2020-08-03
Posts: 191

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

Ich würde es genau so machen wie in #1 vorgeschlagen: umtaggen in highway=path.

highway=footway schließt, ebenso wie Zeichen 239, Reiten und Radfahren aus, was ohne Beschilderung aber erlaubt ist.

foot, bicycle und ähnliches muss nicht dran, dafür gibt es sinnvolle defaults: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM … ns#Germany

Offline

#6 2021-01-10 21:16:19

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 582

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

FraukeLeo wrote:

Ich würde es genau so machen wie in #1 vorgeschlagen: umtaggen in highway=path.

highway=footway schließt, ebenso wie Zeichen 239, Reiten und Radfahren aus, was ohne Beschilderung aber erlaubt ist.
...

Was hat sich eigentlich geändert durch die Wegnahme des Schildes? Es könnte sein, dass man da jetzt Reiten darf und evtl. mit dem Fahrrad drüberfahren darf. Aber ein Fußweg bleibt es doch; evtl schon aus Gründen der Breite und der Oberflächenbeschaffenheit.

Wenn man jeden Fußweg, der z.B: von der Straße oder vom Bürgersteig zu einem Haus führt,  an dem kein Schild dran ist bzw. einen Fußweg der durch einen breiteren Grünstreifen von der Straße gertrennt ist, dessen einzige Zweckbestimmung es aber ist ein Fußweg zu sein, als Path taggen würden, hätten wir viel zu tun.

Diese Diskussion erinnert mich stark an die Anfangszeiten von OSM. Da kam das gleiche Thema alle drei Monate wieder hoch und führte nach dem Aufschrei: "Oh Gott, nicht schon wieder" in den meisten Fällen zu keinem Ergebnis. Falls jemand vor Ort die Gründe für die Wegnahme des Schildes kennt bzw. die ermitteln kann, plädiere ich ggf, bicycle= yes oder designated und horse= yes oder designated dranzuschreiben, alles andere aber so zu lassen. Können  wir uns einfach drauf einigen, dass es Fälle gibt, wo die Grenzen zwischen footway und path verschwimmen und in dem Fall mal den GMV walten zu lassen?  So eineindeutig ist das WIKI in diesen Fällen nämlichhh auch nicht.

Last edited by aeonesa (2021-01-10 21:16:41)


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht. (Lebensweisheit)

Offline

#7 2021-01-11 16:22:20

UTF-8
New Member
Registered: 2021-01-09
Posts: 2

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

Danke mal für die Hilfe. Ich hab mich mal weiter im Ort umgesehen und gesehen, dass viele andere baulich identische ehemalige reine Fußwege explizit als kombinierter Rad/Fußweg umbeschildert wurden wurden. Oft ist aber nur an einem Ende des Weges ein Schild. Da hat wohl die Behörde nicht aufgepasst. Die Wege verlaufen nicht parallel zu Straßen, nehme ich in diesem Fall wohl nur highway=path. Aber das Default bicycle=yes und foot=yes dran schreiben macht es ja auch nicht falsch?

Offline

#8 2021-01-11 21:16:33

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 582

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

Jetzt rufe ich offiziell aus: "Oh Gott, nicht schon wieder."

Nenn mir bitte einen Grund, warum Du einen Weg, der jahrelang als Fußweg getaggt war, auf einmal in Path umtaggen?

Hat sich etwas an der Oberfläche geändert? Hat sich etwas an der Benutzung als Fußweg geändert? Ist der Fußweg mit Gras zugewachsen? Hast Du meinen letzten Post gelesen?

Aber tu, was Du nicht lassen kannst.


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht. (Lebensweisheit)

Offline

#9 2021-01-11 21:49:32

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 966

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

FraukeLeo wrote:

Ich würde es genau so machen wie in #1 vorgeschlagen: umtaggen in highway=path.

UTF-8 wrote:

Die Wege verlaufen nicht parallel zu Straßen, nehme ich in diesem Fall wohl nur highway=path. Aber das Default bicycle=yes und foot=yes dran schreiben macht es ja auch nicht falsch?

+1, Wege mit unspezifischer Widmung oder Mehrzwecknutzung werden üblicherweise mit highway=path gekennzeichnet. Zumindest seit 2008 als das path proposal angenommen wurde wink


Glück auf!
geow

Offline

#10 2021-01-12 10:11:07

smootheFiets
Member
Registered: 2019-12-09
Posts: 225

Re: tagging unbeschilderter ehemaliger Fußwege

geow wrote:
FraukeLeo wrote:

Ich würde es genau so machen wie in #1 vorgeschlagen: umtaggen in highway=path.

UTF-8 wrote:

Die Wege verlaufen nicht parallel zu Straßen, nehme ich in diesem Fall wohl nur highway=path. Aber das Default bicycle=yes und foot=yes dran schreiben macht es ja auch nicht falsch?

+1, Wege mit unspezifischer Widmung oder Mehrzwecknutzung werden üblicherweise mit highway=path gekennzeichnet. Zumindest seit 2008 als das path proposal angenommen wurde wink

+2. Wenn da mal ein Schild hing, das Nutzung durch (z.B.) Fahrradfahrer ausschloss und jetzt hängt das Schild nicht mehr: das ist eine substantielle Änderung, die sich ruhig auf OSM niederschlagen darf. Auch wenn der Weg selbst vielleicht der gleiche geblieben ist.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB