You are not logged in.

#1 2020-12-31 11:54:36

dafadllyn
Member
Registered: 2020-12-29
Posts: 3

Strassen zu Bergrestaurants, Maiesässen, Weilern

Hallo

Ich frage mich, welcher highway-Typ für (befestigte oder unbefestigte) Strassen bzw. Wege zu Bergrestaurants, Maiesässen, Weilern und ähnlichen Orten verwendet werden soll.

Wenn auf solchen Strassen keine Verkehrsbeschränkung (allgemeines Fahrverbot oder Fahrverbot für Motorfahrzeuge) gilt, schient dafür highway=unclassified zu passen.

Beispiele:

    * Strasse zu einem Bergrestaurant: https://www.openstreetmap.org/way/233884679
    * Strasse zu einem Weiler: https://www.openstreetmap.org/way/537206171

Wenn Motorfahrzeuge solche Strassen jedoch nur mit einer Bewilligung der Gemeinde befahren dürfen, frage ich mich, ob highway=unclassified – minor *public* road – noch passt (wobei es auch keine privaten Strassen sind).

Allerdings erscheinen mir auch die Alternativen, highway=track und highway=service, nicht optimal: highway=track, weil diese Strassen nicht hauptsächlich für die Forst- oder Landwirtschaft verwendet werden, und highway=service, weil es es keine reinen Zufahrtsstrassen (Sackgassen) sind, sondern von diesen Strassen meistens Wirtschaftswege abzweigen, und weil sie oft zu mehreren Orten (z. B. mehrere Maiesässen) führen.

Beispiele:

    * Strasse zu einem Bergrestaurant und -hotel, wird im Sommer auch von einem Bus befahren: https://www.openstreetmap.org/way/121082123
    * Strasse zu einer Maiensäss mit Bergrestaurant, wird im Sommer auch von einem Bus befahren: https://www.openstreetmap.org/way/194682084
    * Strasse zu Maiensässen: https://www.openstreetmap.org/way/268167853
    * Strasse zu einem Weiler: https://www.openstreetmap.org/way/349888201

Welchen highway-Typ würdet ihr für solche Strassen verwenden?

Offline

#2 2020-12-31 13:28:01

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 54

Re: Strassen zu Bergrestaurants, Maiesässen, Weilern

Hallo

Solange nur Wirtschaftswege davon abzweigen, hat es immer noch den Charakter einer Sackgasse finde ich. Es gibt natürlich Unschärfe: Was sieht man als die letzte Siedlung an, also bis wohin tagt man noch als unclassified und was ist dann "nur" noch Maiensäss oder Restaurant, der Abschnitt, der dann den service value bekommt. highway=track ist häufig unpassend, bin ich einverstanden.
Track würde ich trotzdem verwenden, wenn zum einen ein tief liegendes normales Auto eine schlechte Idee wäre, und gleichzeitig der Weg vermutlich nur von wenigen Anwohnern  genutzt wird (also ein Alpwirtschaft, welche nur zu Fuss für Gäste erreichbar ist)

Zu den Beispielen: Das erste würde ich als service tagen, weil die Strasse asphaltiert ist (auch wenn da vermutlich nur wenige die Erlaubnis haben, hoch zu fahren)
Das zwei, drei und vier würde ich unclassified tagen, der Ort Bargis hat doch ein paar Gebäude. Und Grevasalvas und Isola scheinen auch eindeutigOrtschaften zu sein.

Grüsse
Michael

Offline

#3 2021-01-01 17:47:31

dafadllyn
Member
Registered: 2020-12-29
Posts: 3

Re: Strassen zu Bergrestaurants, Maiesässen, Weilern

Hallo und vielen Dank für deine Antwort!

In dem Fall ist "public" in der Definition von highway=unclassified als "nicht privat" zu verstehen und nicht als "ohne Zugangsbeschränkungen" (wie z. B. ein Motorfahrzeugverbot)?

Beim ersten Beispiel (https://www.openstreetmap.org/way/121082123) war ich ungenau: Die Strasse führt zu zwei Restaurants (https://www.openstreetmap.org/node/2460425569, https://www.openstreetmap.org/node/8278965101) sowie einem Hotel mit Restaurant (https://www.openstreetmap.org/node/8274669084). (Die Gäste erhalten jedoch keine Bewilligung, die Strasse zu benützen.) Würdest du die Strasse trotzdem highway=service taggen oder wäre nicht highway=unclassified bis zur Endhaltestelle des Buses (https://www.openstreetmap.org/node/4124021493) logischer (und die Strassen von dort aus dann highway=service)?

Offline

#4 2021-01-12 18:31:38

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 54

Re: Strassen zu Bergrestaurants, Maiesässen, Weilern

Ja, genau, nicht privat, unabhängig davon, was für Beschränkungen die Gemeinde dann beschliesst für die Strasse.

Ich würde das immer noch als service tagen. Das sind alles einzelne Einrichtungen fernab, ich sehe da keinen Siedlungscharakter. Aber der Übergang ist natürlich fliessend.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB