You are not logged in.

#1 2020-08-01 09:11:27

therdt
Member
Registered: 2020-08-01
Posts: 12

[Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

Guten Morgen.

Ich bin gerade dabei, meinen Ort mit Hausnummern zu versehen und mit "Learning by doing" taste ich mich langsam und umsichtig voran. Ich bin jetzt an einem Punkt, das meine Arbeit ein kurzes Review benötigt:

https://www.openstreetmap.org/#map=18/50.07348/8.95502

Durch die Begebenheiten nutze ich inzwischen drei Möglichkeiten der Nummerierung:

1. Direktes Nummerieren bei einzeln stehenden Gebäuden
2. Objekttyp "Adresse" bei Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern. Weil die Reihenhäuser nicht einzeln gebaut wurden, sondern immer Blockweise, lassen die sich beim Zeichnen gar nicht so gut außeinanderhalten. Weil Sie bereits Blockweise gezeichnet wurden, müsste ich viele der Reihenhäuser neu zeichnen, wenn ich die Hausnummern gebäudeweise vergeben wollte.
3. Objekttyp "Ein/Ausgang" bei Adressen, in denen von der Straße aus gar nicht so klar ist, wo sich der Eingang zum Haus befindet.

So einen bunten Blumenstraus an Alternativen der Hausnummerierung habe ich sonst Nirgenwo auf so engem Raum in Openstreetmap gesehen. Derzeit sind meine Nummerierungen noch recht überschaubar. Bevor ich weiterarbeite und dann später viel mehr zu berichtigen hätte, meine Frage:

Gibt es ein "Best Practice", weshalb ich meine Nummerierung verändern sollte?

Last edited by therdt (2020-08-09 12:30:13)

Offline

#2 2020-08-01 10:35:45

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,639

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

Moin,

wahrscheinlich wirst Du verschiedenste Antworten bekommen. wink

Für mich ist "Best Practice" erstmal überhaupt die Hausnummern einzutragen - die kann man dann schonmal nutzen.
Ob Du jetzt oder später verfeinerst, macht arbeitsmäßig m. E. kaum einen Unterschied.
Da Du dich aber ja erstmal in die Gebäudestrukturen einarbeiten müsstest, würde es jetzt die Nutzbarkeit der (dadurch noch nicht eingetragenen) Adressen nur verzögern.

Gebäude und Eingang wird es immer geben - ein Adresse-Node am Eingang ist also nie vertane Mühe, selbst wenn die Adresse später auf das Gebäude übertragen wird.

Grüße
Georg

PS: Die Adresse(n) Theodor-Heuss-Str 9 halte ich für überarbeitenswert. wink

Offline

#3 2020-08-01 10:37:56

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 397

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

Hallo und willkommen im Forum!

Hausnummern gelten für das gesamte Gebäude (das Building) und sollten daher auf auf das Gebäude gesetzt werden.
Die Eingänge selbst können mit https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:entrance gekennzeichnet werden damit eben klar ist wo der Haupteingang, usw. ist.

Es gibt Gebäude bei denen eine Abgrenzung bezogen auf die Hausnummer nicht möglich ist. In diesem Fall ist eine Node auf den Eingang mit der Hausnummer zu setzen. So wie du es gemacht hast...

Und bitte bei der Adresse auch das addr:country=DE nicht vergessen.

PS: Bitte kein Löschen und Neuzeichnen von Objekten. Wenn schon etwas da ist dann bitte anpassen.

Offline

#4 2020-08-01 11:35:48

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,175

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

EinKonstanzer wrote:

Hausnummern gelten für das gesamte Gebäude (das Building) und sollten daher auf auf das Gebäude gesetzt werden.

Wie hier schon mehrfach durchdiskutiert wurde gilt in D die Adresse zunächst für das Grundstück. Nachdem aber die konkrete Adressvergabe in der Regel auf die Gemeinden übertragen wurde und diese das jeweils nach Ortsrecht unterschiedlich handhaben, kann man diese Aussage so nicht verallgemeinern.
Das Erfassen am *Grundstück* ist aber wenig praktikabel (da meist nicht OTG erkennbar) und hat mehr Nach- als Vorteile.
Daher gibt es in OSM auch unterschiedliche alternative Erfassungsarten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

=> Aber Hauptsache, die Daten sind erfasst :-) (Und es wäre schön, einmal erfasste Daten nicht unnötig umzutaggen)

PS: Aus meiner mittlerweile langjährigen Erfahrung mit der Nutzung von OSM-Daten hat sich trotz jahrelanger mantraartigen Wünsche der "building-Fraktion", dass der Router doch von mit Hilfe der "building-Adresse" trotzdem zum Eingang routen soll, nicht erfüllt. Das werde ich nach meiner Einschätzung auch nicht mehr erleben, da das deutlich weniger KISS für den Router wäre.

Offline

#5 2020-08-01 14:22:41

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,057
Website

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

EinKonstanzer wrote:

Hausnummern gelten für das gesamte Gebäude (das Building) und sollten daher auf auf das Gebäude gesetzt werden.


für welches Objekt die Hausnummern gelten (Gebäude, Grundstück, Eingang, etc.) kommt auf die Gegend und auch auf den Einzelfall an. AFAIK legen das die Gemeinden fest, könnte aber auch bereits auf Landesebene geregelt sein, die Einzelfallentscheidung macht aber eine kommunale Behörde/Amt.

Hier z.B. das entsprechende Gesetz für Berlin:
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quell … l&max=true

Grundsätzlich sehe ich es auch so, dass es viel wichtiger ist, überhaupt eine Adresse am ungefähren Ort gemappt zu haben, als die Details alle “perfekt” zu gestalten. Verbessern kann man sowieso später immer noch. Sofern sich nicht mehrere Gebäude auf demselben Grundstück befinden ist es sowieso nicht so wichtig ob man ein Building oder eine größere Fläche damit bezeichnet, zumal bei Grundstücken die keine öffentliche Nutzung haben (kein POI sind, wie z.B. Schulen, Feuerwehr und Polizei, Museen, Krankenhäuser etc.). Sofern es bereits einen POI gibt, der ein oder mehrere Gebäude umschließt, würde ich die Adresse dort anbringen und auf den Gebäuden weglassen (außer sie haben spezifischere Adressen).

Offline

#6 2020-08-01 14:47:58

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,175

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

dieterdreist wrote:

Hier z.B. das entsprechende Gesetz für Berlin...

Besonders witzig in diesem Zusammenhang ist § 3 Abs. 1:
"Die festgesetzten Grundstücksnummern sind auf Verlangen der festsetzenden Behörde an den von ihr dafür vorgesehenen Hauseingängen und Zugängen anzubringen."
cool

(So oder so ähnlich ist das auch in vielen anderen Gemeinden geregelt.)

Offline

#7 2020-08-01 15:19:47

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,057
Website

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

pyram wrote:

Besonders witzig in diesem Zusammenhang ist § 3 Abs. 1:
"Die festgesetzten Grundstücksnummern sind auf Verlangen der festsetzenden Behörde an den von ihr dafür vorgesehenen Hauseingängen und Zugängen anzubringen."


verstehe nicht was daran witzig sein soll?

Offline

#8 2020-08-01 16:44:46

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,175

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

... weil bei OSM in D des öfteren vehement gefordert wurde, die Adresse *nicht* an den Eingang zu taggen, sondern an das Gebäude?

Offline

#9 2020-08-01 17:36:24

dooley
Member
From: Landkreis Calw
Registered: 2013-11-04
Posts: 748

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

pyram wrote:

... weil bei OSM in D des öfteren vehement gefordert wurde, die Adresse *nicht* an den Eingang zu taggen, sondern an das Gebäude?

Wo hast du denn das gelesen?


OSMsuspects! - QS-Tool Adressen Deutschland
Mein Avatar ist ein Ausschnitt aus "Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief (Ilja Repin)" (gemeinfrei)

Offline

#10 2020-08-01 20:30:01

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,175

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

dooley wrote:

Wo hast du denn das gelesen?

Zugegeben: Das ist in den letzten Jahren zunehmend toleranter geworden :-)

Im Wiki findet sich das Prinzip aber immer noch: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:addr wrote "    Füge dem Polygon, der das Gebäude darstellt, folgendes hinzu    addr:housenumber=*"
Alllerdings ist das hier schon wesentlich besser formuliert:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Adressen

Ich hatte aber auch schon diverse direkte Auseinandersetzungen (dann teils per PN) im Umfeld:
https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=23425
Und es wurden auch schon mehrfach von mir (und einem Ex-Kollegen, der mittlerweile das Handtuch gewurfen hat) erfassste Adressen von Kollegen vom Eingang auf das Gebäude umgetaggt.

Auf Einzelauflistung der entsprechenden Mapper verzichte ich, damit ich die alten Wunden nicht wieder aufreiße.

Wahrscheinlich leide ich diesbezüglich an einer etwas einseitigen Wahrnehmung und ziehe die Behauptung wieder zurück.

Offline

#11 2020-08-01 20:51:51

therdt
Member
Registered: 2020-08-01
Posts: 12

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

Das war jetzt viel Stoff. Vielen Dank dafür. Ich fasse zusammen:

GeorgFausB

Das heißt, das Erfassen von Adressen mit Hausnummern geschieht in dieser Reihenfolge
- Hauptsache, es wird nummeriert, für Feinarbeiten ist später noch Zeit
- Adresse-Node am Eingang ist zu Beginn ok

Ein Konstanzer

- Ein Node auf den Gebäudeeingang ist sinnvoll, wenn eine Abgrenzung des Gebäudes bezogen auf die Hausnummer nicht möglich ist
- Vorhandenes sollte verändert und nicht nach einem Löschen neu gezeichnet werden
- Bei Adressen sollte addr:country=DE gesetzt werden

pyram

- Adressen gelten zunächst für das gesamte Grundstück, was jedoch nicht verallgemeinert werden kann.
- Hauptsache, die Daten werden erfasst
- (Das PS: habe ich nicht ganz verstanden. Es geht wohl darum, praktische Lösungen für das Mapping der lokalen Gegebenheiten zu nutzen)

dieterdreist

- Die offiziellen Regeln für die Vergabe der Hausnummern müssen lokal erfragt werden
- Hauptsache Aressen erfassen, verbessern kann man später immer
- Point of Interests müssen vom Standpunkt meiner Frage aus seperat betrachtet werden

In der Praxis bedeutet das in der folgenden Reihenfolge:

1. Die Adresse mit Hausnummer gehört grundsätzlich zum Grundstück und sollte dort angegeben werden
2. Die Adresse mit Hausnummer sollte am Gebäude angegeben werden, wenn das Grundstück nicht eindeutig ist oder kein Grundstück gemappt wurde
3. Hat ein Gebäude mehrere Hausnummern, sollte ein Adresstag mit Hausnummer am entsprechenden Gebäudeteil verwendet werden

zusätzlich:
- die Angabe addr:country=DE soll gesetzt werden
- wichtig ist, das die Angaben überhaupt erfasst werden (wobei sich mir bei "kann ja später noch verändert werden" die Fußnägel rollen. Wenn die Daten richtig erfasst sind, muss ich sie später nicht mehr anfassen)

Offline

#12 2020-08-01 21:21:02

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,057
Website

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

pyram wrote:

... weil bei OSM in D des öfteren vehement gefordert wurde, die Adresse *nicht* an den Eingang zu taggen, sondern an das Gebäude?


kommt wie gesagt darauf an, ob die Adresse einem Punkt oder einer Fläche zugewiesen ist. Im 2. Fall ist das taggen als Punkt schlechter

Offline

#13 2020-08-01 21:29:58

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,057
Website

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

therdt wrote:

- die Angabe addr:country=DE soll gesetzt werden


ehrlich? Ich lasse in der Stadt selbst addr:city weg, addr:postcode setze ich dagegen sofern ich es weiß

Offline

#14 2020-08-01 21:32:46

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 397

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

therdt wrote:

...In der Praxis bedeutet das in der folgenden Reihenfolge:

1. Die Adresse mit Hausnummer gehört grundsätzlich zum Grundstück und sollte dort angegeben werden
2. Die Adresse mit Hausnummer sollte am Gebäude angegeben werden, wenn das Grundstück nicht eindeutig ist oder kein Grundstück gemappt wurde
3. Hat ein Gebäude mehrere Hausnummern, sollte ein Adresstag mit Hausnummer am entsprechenden Gebäudeteil verwendet werden

zusätzlich:
- die Angabe addr:country=DE soll gesetzt werden
- wichtig ist, das die Angaben überhaupt erfasst werden (wobei sich mir bei "kann ja später noch verändert werden" die Fußnägel rollen. Wenn die Daten richtig erfasst sind, muss ich sie später nicht mehr anfassen)

Zu Punkt 1:
Die Router haben die Angewohnheit die Leute zu der Stelle zu lotsen der der Zieladresse am nächsten ist. Ansich ja auch logisch. Wird der Adresspunkt "blöd" gesetzt landet man per Routing vielleicht auf Rückseite vom Grundstück von dem es keinen Zugang zum Grund und zum Haus gibt. Nur weil dieser Weg näher an der "Adresse" war... Vergiss Punkt 1 bitte. Die Punkte 2 und 3 sind OK und werden in der Praxis auch so gehandhabt.

Was addr:country betrifft: Es geht einfach darum Adressen stehts vollständig mit allen Daten zu erfassen. Die Idee Ort, PLZ und Land aus anderen OSM-Daten automatisiert zu generieren ist ganz nett, aber macht alles nur komplizierter und ist fehleranfällig...

Offline

#15 2020-08-01 21:39:49

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 397

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

dieterdreist wrote:
therdt wrote:

- die Angabe addr:country=DE soll gesetzt werden


ehrlich? Ich lasse in der Stadt selbst addr:city weg, addr:postcode setze ich dagegen sofern ich es weiß

...das würde bedeuten, daß Nominatim und alle anderen verarbeitenden Programme bei jeder Adresse die boundary auswerten müßten um festzuellen in welchem Land sich building/POI befindet. Oder den Adress-Index pro Land erzeugen - also die Datenquelle erst mal separat für jedes Land erzeugen.

Offline

#16 2020-08-02 00:42:54

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,057
Website

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

EinKonstanzer wrote:

...das würde bedeuten, daß Nominatim und alle anderen verarbeitenden Programme bei jeder Adresse die boundary auswerten müßten um festzuellen in welchem Land sich building/POI befindet.


das macht Nominatim glaube ich sowieso, und nicht nur für Länder, sondern auch für alle Ebenen darunter, bis hin zum Stadtviertel und neighborhood.

Offline

#17 2020-08-06 16:05:23

therdt
Member
Registered: 2020-08-01
Posts: 12

Re: [Erledigt] Möglichkeiten für Hausnummern

Danke schön.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB