You are not logged in.

#1 2020-05-15 00:06:34

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 412

Waldwege: Besitzer beschwert sich und lässt löschen

https://www.openstreetmap.org/changeset … 20/13.0964

Zitat:

Nach Aussage von Grundbesitzer (Hr. Lackner) gibt es hier keinen offiziell genehmigten Weg. Seit Monaten versucht er auf privater Basis die Wanderer, Mountainbiker hinzuweisen (Tafeln, Absperrungen). Eine Klage ist sein nächster Schritt und wahrscheinlich

Wie ist eure Meinung dazu?

Also in Österreich hat der Wand grundsätzlich eine Erholungsfunktion und das Betreten kann nur sehr schwer eingeschränkt werden. Siehe auch https://www.bmlrt.gv.at/forst/wald-gese … nwald.html
Im Gegensatz dazu ist das Radfahren im Wald in Österreich grundsätzlich verboten. (dazu auch hier Infos https://www.naturland-noe.at/knigge-dar … n-betreten )
Dazu konkret § 34 ForstG https://www.jusline.at/gesetz/forstg/paragraf/34

Meiner Meinung nach sollte das revertiert werden, zusehen, dass die Radfahrer noch korrekt getagged werden (bycicle=no) und der Besitzer höflich auf die beiden Links hingewiesen werden, oder? Grundlage für eine Klage gibt es ja nicht und wen will er denn hier klagen?

bergfex0 wurde auf diesen Thread hingewiesen, damit er sich beteiligen kann smile

Offline

#2 2020-05-15 09:19:37

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,839
Website

Re: Waldwege: Besitzer beschwert sich und lässt löschen

Hallo,

falls hinter dem löschenden Benutzer das Bergsportal der Firma Bergfex GmbH steht, soll sie den Herrn zur OSM Foundation schicken und sich, auch aus eigenem Interesse aus der Sache, so gut es geht, heraushalten. Ihr gegenüber soll er entsprechende Nachweise erbringen.

Es ist IMHO nicht den Interessen des Projekts dienlich, wenn Firmen, die auf OSM basierende Produkte anbieten, sich um die Beschwerden selber kümmern, da sie besonderen geschäftlichen Interessen und nicht der Kontrolle durch die Mitglieder/OSM-Community unterliegen. Ich kenne einen Fall aus Niedersachsen, wo jemand sämtliche Kartenanbieter mit der Forderung genervt hat, den Weg durch den eigenen Hof zu löschen. Bei OSM hat auch ein Anbieter von OSM-basierten Karten den Weg gelöscht. Ich habe ihn revertiert, der Weg ist seitdem noch drin. Es wird jedoch in dem Fall gemunkelt, dass besagte(r) Eigentümer(in) bei der Vermessungsverwaltung wiederholt vorstellig geworden ist.

Viele Grüße

Michael


PS Manchmal sind so Grundstückseigentümer auch vorschnell im Androhen von Klagen, weil sie glauben, Recht zu haben. Da muss man ruhig bleiben und anhand der Wortwahl genau prüfen. smile


Werdet normales Mitglied in der OpenStreetMap Foundation für 15 Pfund pro Jahr und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des OSM-Projekts mit. Die assoziierte Mitgliedschaft wird demnächst für aktive Mapper kostenlos werden.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#3 2020-07-06 13:09:53

bergfex0
New Member
Registered: 2020-07-06
Posts: 1

Re: Waldwege: Besitzer beschwert sich und lässt löschen

Hallo OSM,

ihr habt recht, die Löschung war zu voreilig und sollte rückgängig gemacht werden. Laut Aussage des Grundbesitzers handelt es sich um Bannwald, somit sollte der Weg zumindest als

access=private

gekennzeichnet werden, damit zumindest Routenplaner die Wegstrecke ignorieren.

Ob es sich tatsächlich um Bannwald handelt und somit Nutzungsverbote gelten, können wir leider nicht entscheiden.

Die Änderungen (Changeset 85191493) können jederzeit rückgängig gemacht werden, wir würden allerdings ein entsprechendes Tagging vorschlagen.

Grüße aus Graz.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB