You are not logged in.

#1 2020-07-03 17:48:33

beautifulplaces
Member
Registered: 2018-02-12
Posts: 159

Wanderwegsperre Rohrmooseralm Reaktion auf das OGH-Urteil Kuh-Urteil

Nach einem aufsehen erregenden Präzedenz Urteil des OGH, sperren Landwirte in Österreich nun vermehrt ihre Wege.
Wie gehen wir solchen Wanderwegsperren in OpenStreetMap um.


Ref: ORF-ON https://salzburg.orf.at/stories/3056196/
Verortung: https://www.openstreetmap.org/node/4624272388

Offline

#2 2020-07-03 17:57:37

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 481

Re: Wanderwegsperre Rohrmooseralm Reaktion auf das OGH-Urteil Kuh-Urteil

Wie mit jedem anderen nicht begehbaren weg auch. access=private oder etwas entsprechendes. Wenn der Weg legal gesperrt wurde.

Versteh ich jetzt nicht ganz, was es da zu klären gibt.

Offline

#3 2020-07-03 19:19:17

beautifulplaces
Member
Registered: 2018-02-12
Posts: 159

Re: Wanderwegsperre Rohrmooseralm Reaktion auf das OGH-Urteil Kuh-Urteil

Negreheb wrote:

Wenn der Weg legal gesperrt wurde.


Das ist hier nun die Frage,
praktisch ist dieser Weg gesperrt. Vermutlich ist diese Sperre aber trotzdem illegal.

Wenn sich jemand auf OSM beruft, und diese Sperre ignoriert, wie gehen wir hiermit um.

Offline

#4 2020-07-06 07:27:09

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 481

Re: Wanderwegsperre Rohrmooseralm Reaktion auf das OGH-Urteil Kuh-Urteil

Naja, temporäre Sperre, als Grundregel hat sich scheinbar etabliert, was zwischen 6 Wochen und 6 Monate da ist, kann eingezeichnet werden. Unterschiedliche Leute, unterschiedliche Grenzen.

Wie sollen wir damit umgehen? Es ist uns egal. Vor Ort kann sich die Situation immer ändern. Wenn du nicht vor Ort warst, solltest du da gar nichts machen.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB