You are not logged in.

#1 2019-03-08 11:50:23

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 336

Vorgehen bei Vandalismus

Servus,

wie geht ihr jetzt eigentlich konkret mit offensichtlichen Vandalismus um? In Salzburg gibt es jemanden, der ein paar POI angelegt hat und ein paar recht ungut verändert hat.
Konkretes Beispiel z.B. https://www.openstreetmap.org/changeset … 2&layers=N

Einfach reverten? Ich hab den Benutzer mal angeschrieben und gefragt, ob er nur ein bisschen Probieren will - da es dafür andere Möglichkeiten gibt, ohne die offizielle Karte zu verändern.

Gefunden dazu habe ich https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=1646 und https://wiki.openstreetmap.org/wiki/JOS … s/Reverter den Reverter für JOSM. Das ( https://help.openstreetmap.org/question … -changeset ) war auch informativ

Was macht ihr da?

Lg

EDIT:
Immerhin eine einfache Variante die letzten Bearbeitungen von einem User zu finden:

[out:json][timeout:60];
(
  node(user:"Negreheb")({{bbox}});
  way(user:"Negreheb")({{bbox}});
  relation(user:"Negreheb")({{bbox}});
);
// print results
out body;
>;
out skel qt;

Last edited by Negreheb (2019-03-08 13:20:43)

Offline

#2 2019-03-08 14:13:21

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 611

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Alle Edits des Users sollten (juengster Edit zuerst) revertiert werden. Wenn Du den Nerv hast kannst Du ja eine nette Nachricht schreiben, vielleicht kommt er/sie ja wieder, wenn (falls) er/sie mal gross ist.

Offline

#3 2019-03-08 14:18:37

PHerison
Member
From: Rhein-Main
Registered: 2008-04-04
Posts: 1,544

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Aus Deinem Beispiel sehe ich jetzt nicht sofort den Vandalismus.
Da der Kollege auch erst seit gestern dabei ist, halte ich einen Revert für etwas voreilig. Hast Du ihn schon mal angesprochen? Vielleicht ist er für konstruktive Kritik dankbar?

Offline

#4 2019-03-08 15:43:30

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 336

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Danke, damit kann ich schon was anfangen.

PHerison wrote:

Aus Deinem Beispiel sehe ich jetzt nicht sofort den Vandalismus.
Da der Kollege auch erst seit gestern dabei ist, halte ich einen Revert für etwas voreilig. Hast Du ihn schon mal angesprochen? Vielleicht ist er für konstruktive Kritik dankbar?

Nujo, in dem Changeset https://www.openstreetmap.org/way/38050832 oder noch besser (gestern schon mal gelöscht, jetzt wieder da): https://www.openstreetmap.org/node/6324877213

Plus ein bisschen was einfach verschoben. Wie gesagt, Nachricht hab ich schon mal geschrieben, wenn heute abend nichts da ist, werde ich wohl was machen smile

Offline

#5 2019-03-08 18:13:45

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 611

Re: Vorgehen bei Vandalismus

PHerison wrote:

Aus Deinem Beispiel sehe ich jetzt nicht sofort den Vandalismus.
Da der Kollege auch erst seit gestern dabei ist, halte ich einen Revert für etwas voreilig. Hast Du ihn schon mal angesprochen? Vielleicht ist er für konstruktive Kritik dankbar?

Schau Dir bitte seine Edits an. Weitere Edits muessen beobachtet werden, dann ggf. Sperre. Jetzt aber moeglichst schnell alles revertieren.

Offline

#6 2019-03-08 19:09:33

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 336

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Ich sollte alles wieder korregiert haben.

Zum revert selbst: Wie macht ihr so etwas normalerweise? In JOSM gibts ja das Revert-Plugin, welches bei mir mit einem Fehler installiert und sich dann auch nicht bedienen lässt. Und unter Linux kann ich nicht mit Overpass herunterladen, der Reiter fehlt da gänzlich... sad

Offline

#7 2019-03-09 08:26:04

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 365

Re: Vorgehen bei Vandalismus

PHerison wrote:

Aus Deinem Beispiel sehe ich jetzt nicht sofort den Vandalismus.
Da der Kollege auch erst seit gestern dabei ist, halte ich einen Revert für etwas voreilig. Hast Du ihn schon mal angesprochen? Vielleicht ist er für konstruktive Kritik dankbar?

https://www.openstreetmap.org/node/6322949203/history

Ich hatte vor einer Woche auch einen Blödsinn in der Nähe einer Schule rückgängig gemacht. Ich hatte mich dann dazu entschlossen, den User erst einmal nur auf die watchlist bei https://osmcha.mapbox.com zu setzen und vorerst nichts dazu zu sagen, da ich mir nicht sicher war, was man am besten zu so kindischen Blödheiten sagen soll, das nicht nur noch mehr davon provoziert.

Offline

#8 2019-03-09 08:58:57

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 611

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Negreheb wrote:

Ich sollte alles wieder korregiert haben.

Zum revert selbst: Wie macht ihr so etwas normalerweise? In JOSM gibts ja das Revert-Plugin, welches bei mir mit einem Fehler installiert und sich dann auch nicht bedienen lässt. Und unter Linux kann ich nicht mit Overpass herunterladen, der Reiter fehlt da gänzlich... sad

Interessant; Bei mir funktioniert der Josm reverter unter Linux. Meine Java Version ist 10.0.2, also nicht die (veraltete 8er Version). Ich habe vor einiger Zeit viele Paesse entfernt, da habe ich ihn verwendet. Leider hatte ich es nicht geschafft, dass der Josm Reverter automatisch einen CS-Kommentar an den zu revertenden Edit schreibt, jetzt habe ich das einzeln gemacht* - es waren dutzende Edits. :-(

Sollte ich so etwas noch mal machen, ueberlege ich das hier zu verwenden:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Revert_scripts

[EDIT: Die Scripte sind allerdings fuer erfahrene User Ich wuerde mich da natuerlich vorher noch in das Thema einlesen, bevor ich das machen taete.]

Danke uebrigens, dass Dir das aufgefallen ist und Du Dir die Muehe gemacht hast, das zu reparieren.

*Der Text an den revertierten CS war ungefaehr: "Reverted by CS XXXXXX"

Last edited by Gppes (2019-03-09 09:11:14)

Offline

#9 2019-03-10 16:04:17

chrsmsk
Member
Registered: 2016-01-20
Posts: 55

Re: Vorgehen bei Vandalismus

description    

Das ist Raffaels Wasserstelle hier kann man trinken so viel man will. In diesem Hochwertigen Wasser badet er natürlich. An Urin und Fäkalien fehlt es natürlich nicht immerhin verrichtet er hier täglich sein Geschäft.
fee    
yes
name    
Raffaels kack brunnen
operator    
XXXXXXXXX

Ich find's ja durchaus irgendwie lustig big_smile Keine Ahnung ob da jemand wem ans Bein pissen will, ich schätze da hat jemand eine Abneigung gegen einen "Raffael" ?

Moderator-Edit: Vorname und Nachname einer Person durch XXXXXXXXX ersetzt, weil der Name der Person nicht von Belang ist und es nicht im Google-Index landen braucht.

Last edited by chrsmsk (2019-03-10 16:08:52)


! Gegen Phantasiewege auf OSM !

Offline

#10 2019-03-10 17:39:20

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 365

Re: Vorgehen bei Vandalismus

den er anscheinend auch noch mit vollem Namen verewigt hat, das finde ich weniger witzig

Offline

#11 2019-03-10 23:01:56

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 611

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Ich finde das mit dem Namen sogar so unwitzig, dass ich einen "purge" verlangen wuerde, dass dieser Teil des Edits auch aus der History der OSM-Datenbank verschwindet. Geht sowas?

Offline

#12 2019-03-11 00:21:22

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,720
Website

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Hallo,

*Moderatorhut auf*
Ich bitte alle Teilnehmer dieses Forums darum, nicht die Realnamen (bzw. vermeintliche Realnamen) von Personen einzufügen, wenn davon auszugehen ist, dass es sich um Cybermobbing o.ä. handelt. Es trägt nichts zur Sache bei und schadet nur den Betroffenen, die sich über die Suchergebnisse bei Google aufregen (dieses Forum wird von Google indiziert). Ich habe einen Beitrag in diesem Thread entfernt.

Dies ist keine Verwarnung, wie ich sie bei Beleidigungen vornehmen würde. Ich setze auf den gesunden Menschenverstand der Teilnehmer dieses Forums.
*Moderatorhut ab*

Zur Sache:
Zwar bin ich eigentlich dafür, Leuten erst einen Änderungssatzkommentar zu schreiben. Wenn Vandalismus jedoch nicht bloß schädliche Beiträge, sondern Teil von Cybermobbing, Beleidigung, übler Nachrede o.ä. ist oder davon auszugehen ist, ist eine Sperre und ein sofortiger Revert die richtige Reaktion. Revertieren kann jeder. Sperren kann die Data Working Group der OSMF verhängen. Ihr erreicht sie per E-Mail unter data@osmfoundation.org. Außerdem gibt es auch noch einen Melden-Link auf openstreetmap.org an diversen Stellen.

Die DWG freut sich meiner Beobachtung nach, wenn ihr an der Sache dran bleibt und die Beobachtung nicht an der DWG selbst hängen bleibt.

Zu guter Letzt sei anzumerken, dass es manchmal besser ist, Sachen nicht breitzutreten, sondern schnell und ohne großes Aufheben zu erledigen.

Gppes wrote:

Ich finde das mit dem Namen sogar so unwitzig, dass ich einen "purge" verlangen wuerde, dass dieser Teil des Edits auch aus der History der OSM-Datenbank verschwindet. Geht sowas?

Du meinst eine "Redaction". Das macht man bei Urheberrechtsverletzungen. Sonst eigentlich nur, wenn man dazu gezwungen wird (mir ist kein Fall bekannt). Es ist ein tiefer Eingriff in die Datenbank, der die Ausnahme bleiben sollte.

Viele Grüße

Michael


Werdet normales Mitglied in der OpenStreetMap Foundation für 15 Pfund pro Jahr und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des OSM-Projekts mit. Die assoziierte Mitgliedschaft wird demnächst für aktive Mapper kostenlos werden.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#13 2019-03-11 13:02:36

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,497
Website

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Negreheb wrote:

Ich sollte alles wieder korrigiert haben.

Nö, dir ist einiges entgangen sad

https://www.openstreetmap.org/changeset/68019785

Gruss
walter

Offline

#14 2019-03-11 13:19:58

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 336

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Wie hast du das gemacht? Über das Reverter-Plugin in JOSM? Ich konnte am WE leider nicht an meinen Rechner, wollte es aber nicht zu lange online lassen. sad
Habs gerade unter Windows ausprobiert und auch geschaut, was ich vergessen habe. Das am Müllner Bräu oben hab ich absichtlich gelassen, bei der Schule hab ich echt offensichtliches übersehen. Das nächste mal nur mehr mit den Revert-Plugin von JOSM.

Danke Wambacher

Offline

#15 2019-03-11 13:29:01

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,497
Website

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Negreheb wrote:

Wie hast du das gemacht? Über das Reverter-Plugin in JOSM?

Zuerst war ich neugierig wissensdurstig. Hab mir die CS manuell angesehen, aber bei der Schule hab ich den Reverter angeworfen - einfach weil der sicherer ist und nix übersieht.

Rest war Routine, da es natürlich einen Konflik gab, den ich noch auflösen musste.

Insgesamt waren das aber nur Peanuts, die auch manuell zu stemmen sind.

Gruss
walter

Offline

#16 2019-03-11 21:09:47

chrsmsk
Member
Registered: 2016-01-20
Posts: 55

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Nakaner wrote:

Hallo,

*Moderatorhut auf*
Ich bitte alle Teilnehmer dieses Forums darum, nicht die Realnamen (bzw. vermeintliche Realnamen) von Personen einzufügen, wenn davon auszugehen ist, dass es sich um Cybermobbing o.ä. handelt. Es trägt nichts zur Sache bei und schadet nur den Betroffenen, die sich über die Suchergebnisse bei Google aufregen (dieses Forum wird von Google indiziert). Ich habe einen Beitrag in diesem Thread entfernt.

Dies ist keine Verwarnung, wie ich sie bei Beleidigungen vornehmen würde. Ich setze auf den gesunden Menschenverstand der Teilnehmer dieses Forums.
*Moderatorhut ab*
Viele Grüße

Michael

Schon klar. Ich hab' den Blödsinn der da eingetragen wurde halt einfach ins Forum reinkopiert ohne groß zu überlegen. Meine erste Reaktion war eben: "Was ist DAS denn, da dreht ja einer völlig am Rad " . Im Endeffekt sind die Beleidigungen ja so stumpf, das sie auf den Beleidiger zurückfallen.

Last edited by chrsmsk (2019-03-11 21:11:05)


! Gegen Phantasiewege auf OSM !

Offline

#17 2019-03-11 22:08:16

GerdP
Member
Registered: 2015-12-18
Posts: 1,031

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Negreheb wrote:

In JOSM gibts ja das Revert-Plugin, welches bei mir mit einem Fehler installiert und sich dann auch nicht bedienen lässt. Und unter Linux kann ich nicht mit Overpass herunterladen, der Reiter fehlt da gänzlich... sad

Evtl. hast Du den Expertenmodus nicht aktiviert? Ansonsten bitte für jedes Problem einen JOSM Fehler berichten.

Offline

#18 2020-03-15 08:02:42

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 432

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Ich wollte mal generell fragen, wie seitens Vandalismus von OSM definiert wird und vor allem, wie dieser
a) überwacht bzw. aufgedeckt wird
b) welche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, um das abzuwehren für künftige Sachen dieser Art (Ich vermute, das Thema ist in der ganzen OSM-Welt (nicht nur in AUT) ein Thema.
c) ob es da irgendwelche Websiten gibt, die das halb-automatisch überwachen?

Offline

#19 2020-03-15 08:51:32

beautifulplaces
Banned
Registered: 2018-02-12
Posts: 47

Re: Vorgehen bei Vandalismus

JM82 wrote:

Ich wollte mal generell fragen, wie seitens Vandalismus von OSM definiert wird und vor allem, wie dieser
a) überwacht bzw. aufgedeckt wird
b) welche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, um das abzuwehren für künftige Sachen dieser Art (Ich vermute, das Thema ist in der ganzen OSM-Welt (nicht nur in AUT) ein Thema.
c) ob es da irgendwelche Websiten gibt, die das halb-automatisch überwachen?

Hallo JM 82, liegt dir ein aktueller Fall vor?
Ich benütze gerne folgendes Tool: https://osmcha.org/changesets/62990965? … 2%7D%5D%7D

Beispiel:
https://www.openstreetmap.org/changeset/62990965
Der Mitwirkende rainer0665 ist ein Outdoor Fan, und benützt zur Navigation ein Garmin Hand- GPS Gerät. Sein Problem ist nun, dass dieses Gerät nur über eine beschränkte Speicherkapazität verfügt. Daher hat sich rainer0665 der Mission verschrieben, seiner Meinung nach in OSM zu detailreich gemappte Straßenzüge zu simplifizieren.

Die Edits von rainer0665 können wir nun mit dem Tool der Firma Mapbox identifizieren. https://osmcha.org
Es gibt nun auch in osm undokumentierte Servereingriffe, bei denen ebenfalls Straßendetails simplifiziert werden. Solche kannst du nicht finden, diese scheinen auch nicht als Changeset auf, es verschwinden aber wie von Zauberhand hundert tausende mühsam gemappte Details. Der Chef der Firma Geobfabrik Frederik Ramm, hat mir gegenüber angegeben, dass es kein offizielles Programm zur Dateneinsparung in OSM gibt, daher werte ich auch das was rainer0665 macht als Vandalismus.

Der Hintergrund ist wohl, dass Offline Systeme, wie jenes der Firma geofabrik, und auch eigentlich obsolete Garmin Geräte mit zu wenig Speicher, dennoch politischen Einfluss auf OpenStreetMap ausüben.

* Gegen undokumentierte Server Eingriffe haben wir also keine Chance. Ref: https://www.openstreetmap.org/way/124840572
* Bei offiziellem Vandalismus können wir uns mittels diverser Auswertungen wie https://osmcha.org behelfen.

edit: Referenzweg, welcher durch ein Server- Bot vereinfacht wurde: https://www.openstreetmap.org/way/124840572 ergänzt.

uo5hngb

Last edited by beautifulplaces (2020-03-15 13:54:17)

Offline

#20 2020-03-15 08:54:02

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 336

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Meine persönliche definition ist: Wenn jemand etwas absichtlich entgegen der Empfehlungen im Wiki macht. Was für mich gleichzusetzen ist mit "Absichtlich schlechter machen". Das Wiki hat hierzu sogar eine Seite: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Vandalismus

Zu den Fragen:

a, naja, das ist relativ schwierig. Viel Zufall. Man könnte auch nen RSS-Feed über eine Region erstellen https://tyrasd.github.io/osm-qa-feeds/
b, Viele Augen-Prinzip? Vielleicht weis hier jemand mehr.
c, Zumindest Changesetkommentare über https://tyrasd.github.io/osm-qa-feeds/ z. B. Hier schaue ich mir zumindest "neue" Mappen in meiner Region mal ein bisschen durch, bevor ich dann die RSS-Feeds dann ungelesen wegdrücke. https://osmcha.org/filters könnte auch interessant sein, habe ich mir bisher aber noch nicht zu Gemüte geführt.

Offline

#21 2020-03-15 09:10:56

R0bst3r
Member
Registered: 2015-04-23
Posts: 552

Offline

#22 2020-03-15 09:46:52

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 336

Re: Vorgehen bei Vandalismus

beautifulplaces wrote:

Beispiel:
https://www.openstreetmap.org/changeset/62990965
Der Mitwirkende rainer0665 ist ein Outdoor Fan, und benützt zur Navigation ein Garmin Hand- GPS Gerät. Sein Problem ist nun, dass dieses Gerät nur über eine beschränkte Speicherkapazität verfügt. Daher hat sich rainer0665 der Mission verschrieben, seiner Meinung nach in OSM zu detailreich gemappte Straßenzüge zu simplifizieren.

Wenn du ein Problem mit rainer0665 hast, dann mach bei ihm changesetkommentare, ich habe kein einziges dergelichen gesehen. Simplifizierung ist jetzt nicht zwingend schlecht. Hier hast du wieder Infos, die scheinbar nur du hast.

Es gibt nun auch in osm undokumentierte Servereingriffe, bei denen ebenfalls Straßendetails simplifiziert werden. Solche kannst du nicht finden, diese scheinen auch nicht als Changeset auf, es verschwinden aber wie von Zauberhand hundert tausende mühsam gemappte Details. Der Chef der Firma Geobfabrik Frederik Ramm, hat mir gegenüber angegeben, dass es kein offizielles Programm zur Dateneinsparung in OSM gibt, daher werte ich auch das was rainer0665 macht als Vandalismus.

Der Hintergrund ist wohl, dass Offline Systeme, wie jenes der Firma geofabrik, und auch eigentlich obsolete Garmin Geräte mit zu wenig Speicher, dennoch politischen Einfluss auf OpenStreetMap ausüben.

* Gegen undokumentierte Server Eingriffe haben wir also keine Chance.
* Bei offiziellem Vandalismus können wir uns mittels diverser Auswertungen wie https://osmcha.org behelfen.

Du behauptest wieder einfach Zeug ohne etwas zu liefern. Wenn du der Meinung bist, so etwas hat statt gefunden, mach einen Thread auf mit beispielen, wo du glaubst, dass so etwas war und wann du glaubst, dass solche Eingriffe statt gefunden haben. Das lässt sich konkretisieren. Jetzt gerade machst du dich lächerlich mit solchen Behauptungen und stellst dich selbst in das Eck der Verschwörungstheoretiker.

Offline

#23 2020-03-15 10:03:49

beautifulplaces
Banned
Registered: 2018-02-12
Posts: 47

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Negreheb wrote:
beautifulplaces wrote:

Beispiel:
https://www.openstreetmap.org/changeset/62990965
Der Mitwirkende rainer0665 ist ein Outdoor Fan, und benützt zur Navigation ein Garmin Hand- GPS Gerät. Sein Problem ist nun, dass dieses Gerät nur über eine beschränkte Speicherkapazität verfügt. Daher hat sich rainer0665 der Mission verschrieben, seiner Meinung nach in OSM zu detailreich gemappte Straßenzüge zu simplifizieren.

Wenn du ein Problem mit rainer0665 hast, dann mach bei ihm changesetkommentare, ich habe kein einziges dergelichen gesehen. Simplifizierung ist jetzt nicht zwingend schlecht. Hier hast du wieder Infos, die scheinbar nur du hast.

Es gibt nun auch in osm undokumentierte Servereingriffe, bei denen ebenfalls Straßendetails simplifiziert werden. Solche kannst du nicht finden, diese scheinen auch nicht als Changeset auf, es verschwinden aber wie von Zauberhand hundert tausende mühsam gemappte Details. Der Chef der Firma Geobfabrik Frederik Ramm, hat mir gegenüber angegeben, dass es kein offizielles Programm zur Dateneinsparung in OSM gibt, daher werte ich auch das was rainer0665 macht als Vandalismus.

Der Hintergrund ist wohl, dass Offline Systeme, wie jenes der Firma geofabrik, und auch eigentlich obsolete Garmin Geräte mit zu wenig Speicher, dennoch politischen Einfluss auf OpenStreetMap ausüben.

* Gegen undokumentierte Server Eingriffe haben wir also keine Chance.
* Bei offiziellem Vandalismus können wir uns mittels diverser Auswertungen wie https://osmcha.org behelfen.

Du behauptest wieder einfach Zeug ohne etwas zu liefern. Wenn du der Meinung bist, so etwas hat statt gefunden, mach einen Thread auf mit beispielen, wo du glaubst, dass so etwas war und wann du glaubst, dass solche Eingriffe statt gefunden haben. Das lässt sich konkretisieren. Jetzt gerade machst du dich lächerlich mit solchen Behauptungen und stellst dich selbst in das Eck der Verschwörungstheoretiker.

Ich habe das Beispiel rainer0665 gewählt um die Vorgangsweise in der Identifikation diverser Edits zu veranschaulichen.
Warum ich bei diesem keinen Kommentar mache liegt darin begründet, es handelt sich hier um eine Thematik in einer anderen Region. Manchmal ist es bei politisch strittigen Themen, problematisch dass man hierdurch Übergriffe in der eigenen Region riskiert.

Bei Veränderungen welche durch Server Patch`s durchgeführt werden, gibt es keine Spuren und so keine Belege.
Ich war in Osttirol mit solchen Eingriffen konfrontiert, inzwischen stelle ich solche Eingriffe aber nicht mehr fest.
Ich sehe das so, dass selbstverständlich von Firmen wie Geofabrik und Mapbox erkennte Fehler bereinigt werden. Diese möchten ihren Kunden schließlich ja brauchbare Times liefern. Weniger begeistert bin ich auf eine auf Offline Karten ausgerichtete Politik, welche in unser Projekt rein schwappt. Übrigens ist auch der Erfolg des BlackBarry längst Geschichte, deren Geschäftsmodell war ebenso auf Offline Funktionalität ausgerichtet.
Nachdem Google Richtung Offline geht, darf auch OpenStreetMap Online gehen. Vermutlich verlieren daher OSM Offline Tiles zusehends an Bedeutung.

Offline

#24 2020-03-19 10:04:40

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 927

Re: Vorgehen bei Vandalismus

Ich möchte kurz Stellung nehmen zu der Verschwörungstheorie, es würden direkt auf dem Server ("durch Server Patch's") Änderungen vorgenommen. Der User, der hier als "beautifulplaces" auftritt, hat mich am 24.8.2019 persönlich angemailt mit der Nachricht:

Frage, wer lässt mittels Server Batch, die Funktion Linien vereinfachen laufen.?
https://www.openstreetmap.org/changeset/68078298 
https://www.openstreetmap.org/changeset/67901033

Ich antwortete:

Das machen wir nicht. Technisch wären zu einer nicht-in-der-history
sichtbaren Änderung nur zwei oder drei Administratoren in der Lage, und
die würden sich allerhöchstens dann um sowas kümmern, wenn die Polizei
an der Tür klopft weil irgendwas grob illegal ist.

Was technisch passieren *kann* ist, dass ein Way zuletzt vor einem Jahr
geändert wurde, und die Liste der im Way enthaltenen Nodes sich auch
nicht geändert hat, aber die *Position* der Nodes hat sich geändert.
Dann würde in der Way-History stehen "zuletzt vor 1 Jahr geändert" (weil
sich am Way, seinen Tags und seiner Zusammensetzung ja wirklch nichts
geändert hat), und dennoch hätte sich die Geometrie des Ways verändert
(weil seine Nodes eine andere Position bekomemn haben). Das würde man
dann sehen, wenn man auf die History der einzelnen Nodes schaut.

> https://www.openstreetmap.org/changeset/68078298 

Ist zuletzt vor 8 Monaten von Dir geändert worden und wurde seitdem von
niemandem angefasst, auch keiner der Nodes.

> https://www.openstreetmap.org/changeset/67901033 

Ist zuletzt am 7.3 von Dir geändert worden und wurde seitdem von
niemandem angefasst, auch keiner der Nodes.

Wenn Du herausfindest, warum Du irrtümlich angenommen hast, dass hier
jemand Deine Beiträge heimlich verfälscht hat, wäre es gut, wenn Du
Deine Kommentare auf https://www.openstreetmap.org/changeset/68078298
und https://www.openstreetmap.org/changeset/67901033 dahingehend
ergänzen könntest, damit nicht noch andere diesem Irrtum aufsitzen.

und erhielt die Antwort

Danke für Deine Bestätigung, dass es keine automatische Linien Vereinfachung gibt.
Ich bin über Osm unter ODbl zusehends frustriert, egal wo man heute in OSM anfasst, stößt man auf scheinbar willkürliche Barrieren,
bei genauer Betrachtung dienen dann diese kommerziellen Interessen.
Ich habe bereits Monate meiner Arbeit verloren.

Ich werde einen Hinweis ergänzen, dass es bestätigter weise kein Programm zur automatischen Linien Vereinfachung gibt, und dass ich mich geirrt habe.

Ich verlasse mich auf Deine Aussage

Es ist betrüblich, dass sich der Gedanke, irgendjemand würde heimlich auf dem Server Linien vereinfachen, trotz meiner Aufklärungsbemühungen hartnäckig hält.

Bye
Frederik

Offline

Board footer

Powered by FluxBB