You are not logged in.

#1 2020-02-11 14:41:20

beautifulplaces-repair
Banned
Registered: 2019-12-29
Posts: 20

Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

Ich hätte zu einer delikaten Problemstellung eine Frage.

In einer Region xy gibt es auf 95% aller Wege, ein gesetzliches Fahrverbot. In OpenStreetMap sind solche Fahrverbote bislang aber noch kaum erfasst. Diverse Routing Programme, ignorieren daher dieses Fahrverbot, und routen durch dieses Gebiet.

Darf ich in OpenStreetMap auf allen Wegen ein Fahrverbot eintragen, auch auf die Gefahr, dass ich hierbei vorläufig ebenso einige Teilstrecken erwische, auf welchen man eigentlich fahren dürfte.?

Anschließend würde ich in einem Zetraum von ca. einem halben Jahr, Wegerechte korrekt eintragen. Derzeit bin ich mit dem Problem konfrontiert, dass dritte zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen.

Edit: Subject vormals "Glas halb voll, Glas halb leer", auf Anregung geändert.

Last edited by beautifulplaces-repair (2020-02-12 13:53:01)

Offline

#2 2020-02-11 15:00:27

Pfad-Finder
Member
Registered: 2010-02-11
Posts: 542

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

1) mit dieser Frage wirst Du hier im Forum den nächsten Glaubenskrieg entfesseln, und im schlimmsten Fall einen Edit War. Jetzt weiß ja jeder, nach wessen Edits man suchen muss. Besser wäre es, so etwas im Stillen einfach zu "machen".
2) Wenn Du mich fragst: Du solltest möglicherweise entstehende unnötige Umwege gegen illegale Durchfahrten abwägen. Die Entscheidung kann und will ich Dir nicht abnehmen.

Offline

#3 2020-02-11 15:02:34

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 930

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

Hallo,

beautifulplaces-repair wrote:

In einer Region xy gibt es auf 95% aller Wege, ein gesetzliches Fahrverbot. In OpenStreetMap sind solche Fahrverbote bislang aber noch kaum erfasst. Diverse Routing Programme, ignorieren daher dieses Fahrverbot, und routen durch dieses Gebiet.

Darf ich in OpenStreetMap auf allen Wegen ein Fahrverbot eintragen, auch auf die Gefahr, dass ich hierbei vorläufig ebenso einige Teilstrecken erwische, auf welchen man eigentlich fahren dürfte.?

Anschließend würde ich in einem Zetraum von ca. einem halben Jahr, Wegerechte korrekt eintragen. Derzeit bin ich mit dem Problem konfrontiert, dass dritte zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen.

Andersrum wird ein Schuh draus: *Erst* die korrekten Daten ermitteln, *dann* zu OSM hochladen. Sonst liegt die fragwürdige, weil ohne konkrete Ortskenntnis eingetragene Info "vermutlich Fahrverbot" in OSM und keiner weiss, ob es sich hier schon um was überprüftes handelt oder noch um etwas geratenes.

Mit den Dritten, die "zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen", würde die Data Working Group (data@osmfoundation.org) gerne ein Wörtchen reden.

Bye
Frederik

Offline

#4 2020-02-11 15:04:15

flohoff
Member
Registered: 2018-08-09
Posts: 32
Website

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

beautifulplaces-repair wrote:

Ich hätte zu einer delikaten Problemstellung eine Frage.

In einer Region xy gibt es auf 95% aller Wege, ein gesetzliches Fahrverbot. In OpenStreetMap sind solche Fahrverbote bislang aber noch kaum erfasst. Diverse Routing Programme, ignorieren daher dieses Fahrverbot, und routen durch dieses Gebiet.

Darf ich in OpenStreetMap auf allen Wegen ein Fahrverbot eintragen, auch auf die Gefahr, dass ich hierbei vorläufig ebenso einige Teilstrecken erwische, auf welchen man eigentlich fahren dürfte.?

Anschließend würde ich in einem Zetraum von ca. einem halben Jahr, Wegerechte korrekt eintragen. Derzeit bin ich mit dem Problem konfrontiert, dass dritte zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen.

Von welcher Region reden wir denn? Wie groß? Wieviele Straßen? Woher kommt das Fahrverbot?

Mal davon abgesehen das ich die Idee das "einfach im Stillen zu machen" für ein extrem doofe Idee halte weil das nur schlechte Stimmung produziert.

Einfach Straßenzüge löschen halte ich ebenso für falsch.

Flo

Offline

#5 2020-02-11 15:25:04

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 925

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

woodpeck wrote:

Andersrum wird ein Schuh draus: *Erst* die korrekten Daten ermitteln, *dann* zu OSM hochladen. Sonst liegt die fragwürdige, weil ohne konkrete Ortskenntnis eingetragene Info "vermutlich Fahrverbot" in OSM und keiner weiss, ob es sich hier schon um was überprüftes handelt oder noch um etwas geratenes.

Mit den Dritten, die "zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen", würde die Data Working Group (data@osmfoundation.org) gerne ein Wörtchen reden.

volle Zustimmung!
So schnell wie möglich die korrekten Infos herausfinden und eintragen.
Mich würde aber auch mal interessieren, wieso in einem Gebiet so umfassende Fahrverbote existieren sollen, dass Leute auf die Idee kommen, ganze Straßenzüge zu löschen... handelt es sich um ein militärisches Sperrgebiet?

Offline

#6 2020-02-11 16:15:11

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,662
Website

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

Ich glaube hier müsste motor_vehicle statt access.
access=agricultural
highway=track
lanes=1
name=Almen am Kitzbüheler Horn
tracktype=grade4
width=2

Es ist doch ganz einfach, was steht an dem Weg für ein VZ:
http://osmtools.de/traffic_signs/?signs … 30,1026-38
Meist steht auch an solchen Wegen "Privat, Benutzung auf eigene Gefahr". Das sollte auch richtig in OSM-Access umgesetzt werden.

In einer Region xy gibt es auf 95% aller Wege, ein gesetzliches Fahrverbot.

Glaube ich nicht. Selbst in einem Naturreservat haben Bergwacht oder Ranger Fahrerlaubnis. Und Wanderer erst recht, wenn es nicht ein Privatgrundstück (Zaun) handelt.

Derzeit bin ich mit dem Problem konfrontiert, dass dritte zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen.

Hast du ein Beispiel?

Offline

#7 2020-02-11 16:17:15

beautifulplaces-repair
Banned
Registered: 2019-12-29
Posts: 20

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

flohoff wrote:

Von welcher Region reden wir denn? Wie groß? Wieviele Straßen? Woher kommt das Fahrverbot?

Flo

Es handelte sich hierbei um eine größere Region, es gibt dazu gerade ein paralleles behördliches Projekt wo wir soeben die Erlaubnis zur Datennutzung erhalten haben. Ich habe diese Freigabe vorliegend, und diese bereits an unsere Dachorganisation zur Bearbeitung weitergeleitet. Im Moment warte ich daher auf eine Reaktion von dieser.

Unklar ist für mich trotzdem, wie ich hier vorgehen soll. Es wird fast zwangsweise zu Überschneidungen kommen. Eine Variante wäre natürlich eine maschinelle Übernahme, dazu fehlt mich aber das technische Wissen sowie das Rüstzeug. Schön wäre wenn OpenStreetMap Behörden Schnittstellen zur Verfügung stellen könnte.

Offline

#8 2020-02-11 16:22:50

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,725
Website

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

Hallo geocodec,

es geht hier um die Fahrverbot in Tirol, oder?

Viele Grüße

Michael



EDIT: Tippfehler im Benutzernamen korrigiert.

Last edited by Nakaner (2020-02-11 16:23:07)


Werdet normales Mitglied in der OpenStreetMap Foundation für 15 Pfund pro Jahr und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des OSM-Projekts mit. Die assoziierte Mitgliedschaft wird demnächst für aktive Mapper kostenlos werden.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#9 2020-02-11 16:25:47

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,662
Website

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

beautifulplaces-repair wrote:

paralleles behördliches Projekt

Dann verlinke das doch einmal oder eine Vorschrift oder Zeitungsartikel. Größere Region? Tirol?
https://www.tirol.gv.at/verkehr/verkehr … eisetagen/ ?

(Immer diese Detektivarbeit.)

Dann lässt sich auch so etwas (etwas komplizierter) in OSM lösen.

Offline

#10 2020-02-11 17:14:28

flohoff
Member
Registered: 2018-08-09
Posts: 32
Website

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

geri-oc wrote:
beautifulplaces-repair wrote:

paralleles behördliches Projekt

Dann verlinke das doch einmal oder eine Vorschrift oder Zeitungsartikel. Größere Region? Tirol?
https://www.tirol.gv.at/verkehr/verkehr … eisetagen/ ?

(Immer diese Detektivarbeit.)

Dann lässt sich auch so etwas (etwas komplizierter) in OSM lösen.

ich glaube nicht das sich das in OSM bzw mit den Routern in OSM Lösen lässt.

Das Problem mit solcherlei "motor_vehicle=destinations" ist ja jetzt das das mit einem mal "geschachtelte" access destinations sind.

Also ich darf von der Autobahn nicht runter und über die Dörfer. Innerhalb der Dörfer gibt es ja aber auch nochmal reine "Anlieger" Straßen.

Dazu kommt das ich gerade keinen Router kenne der *=destination restrictions zusammenfasst und deren gesamtheit mit einem penalty belegt beim traversieren der Grenzen. Bisher wird das so gelöst das *=destination im A* einfach höhere Kosten bekommt so das ggfs das doch benutzt wird.

Flo

Offline

#11 2020-02-11 17:38:16

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,473

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

flohoff wrote:

Das Problem mit solcherlei "motor_vehicle=destinations" ist ja jetzt das das mit einem mal "geschachtelte" access destinations sind.
Also ich darf von der Autobahn nicht runter und über die Dörfer. Innerhalb der Dörfer gibt es ja aber auch nochmal reine "Anlieger" Straßen.

Wird das etwa so abgebildet, dass sämtliche Straßen flächendeckend *=destination sind? Würde es nicht reichen, nur an die abgehenden Autobahnausfahrten access=destination dranzusetzen, um die Umfahrung von Autobahnen zu unterbinden? Dann wären die lokalen destinations innerhalb der Ortschaften wie gewohnt in Funktion.

--ks


Verwaltungsverfahrensgesetz § 44 (1): Ein Verwaltungsakt ist nichtig, soweit er an einem besonders schwerwiegenden Fehler leidet und dies bei verständiger Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände offensichtlich ist.

Offline

#12 2020-02-11 18:15:14

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 768

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

Hallo geocodec beautifulplaces-repair (Oder liege(n) wir/ich da falsch? und falls wir/ich richtig liege(n): Warum versteckst du dich unter einem neuen Namen?),

ein flächendeckendes "pauschales" Ändern in einem Zug käme in meinen Augen einer auomatisierten Datenänderung gleich und ist wohl nach den OSM-Regeln nur nach Absprache statthaft. Damit würdest du nach eigenen Angaben auch billigend in Kauf nehmen, falsche Daten zu erzeugen, wenn du die falschen Daten dann erst später "in einem Zetraum von ca. einem halben Jahr" korrigierst.
Du würdest dich damit meiner Meinung nach für eine Sperre für die Mitarbeit qualifizieren. Das ist doch bestimmt nicht dein Ziel!?
Darüber hinaus solltest du bei der Verwendung von "freigegebenen behörlichen Daten" nicht in Rätseln sprechen und die enstprechende "Erlaubnis zur Datennutzung" vorab auch im osm-wiki dauerhaft dokumentieren. Andernfalls riskierst du, dass deine Änderungen rückgängig gemacht werden, da die Datenherkunft und -lizenz zweifelhaft ist.

Für die "Tiroler Lösung" der Verkehrsberuhigung sollte hier vor einer Änderung ein Schema gefunden werden. (Wer ist wann Anlieger respekive berechtigter Fahrzeuglenker und darf die sonst "gesperrten Straßen in welcher Situation und Ausnahme nutzen ...) Da bleiben viele offene Fragen, die du hier gern erläutern kannst!

Beste Grüße
Uwe

Offline

#13 2020-02-11 18:15:16

AB-inf-x-chg-AB
Member
Registered: 2016-12-17
Posts: 602

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

kreuzschnabel wrote:

Würde es nicht reichen, nur an die abgehenden Autobahnausfahrten access=destination dranzusetzen,

Du meinst so etwas:
https://youtu.be/eO-9wW1aOJI?t=140


Hier führt der Weg zum anderen Informationskanal (mailing list talk-de@openstreetmap.org):
http://gis.19327.n8.nabble.com/Germany-f5281960.html

Online

#14 2020-02-11 19:30:29

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,120
Website

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

beautifulplaces-repair wrote:

In einer Region xy gibt es auf 95% aller Wege, ein gesetzliches Fahrverbot.

Ich werfe mal ein "Fahrradfahren in den Bergen" in Eure fröhliche Raterunde wink

Offline

#15 2020-02-11 19:40:34

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 768

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

beautifulplaces-repair wrote:

Straßenzüge

(siehe letzte Zeile!)

... da denke ich ncht an alpine Wege, Pfade und Fahrradfahrer roll

... aber ich hoffe, er klärt uns bald auf!!

VG Uwe

Offline

#16 2020-02-11 19:55:30

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,105

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

kreuzschnabel wrote:

Würde es nicht reichen, nur an die abgehenden Autobahnausfahrten access=destination dranzusetzen, um die Umfahrung von Autobahnen zu unterbinden?

Nö, das funktioniert nicht - und ist auch nicht nötig. Router würden sinnvollerweise den bequemsten Weg vorschlagen - und das dürfte die Autobahn sein. Das Problem sitzt also hinter dem Steuer ;-)
Warum funtioniert das nicht: Man dürfte auch nicht *auf* die Autobahn fahren, weil man dann auch *durch* "destination" fahren müsste. vehicle:foreward=destination" oder dergleichen funktioniert auch nicht, weil man dann von der Autobahn herunter *durch*fahren würde. Man müsste also tatsächlich alles mit motor_vehicle=destination erfassen - aber wie vorstehend gesagt, kann es das auch nicht wirklich sein.
Nur wenn man annimmt, dass Router Wege mit "destination" hilfsweise per "Kosten" meiden (was nach der reinen Lehre nicht richtig wäre), würde es näherungsweise funktionieren.

Edit: BauSatz

Last edited by pyram (2020-02-11 20:02:01)

Offline

#17 2020-02-11 20:01:33

beautifulplaces-repair
Banned
Registered: 2019-12-29
Posts: 20

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

woodpeck wrote:

Hallo,

beautifulplaces-repair wrote:

In einer Region xy gibt es auf 95% aller Wege, ein gesetzliches Fahrverbot. In OpenStreetMap sind solche Fahrverbote bislang aber noch kaum erfasst. Diverse Routing Programme, ignorieren daher dieses Fahrverbot, und routen durch dieses Gebiet.

Darf ich in OpenStreetMap auf allen Wegen ein Fahrverbot eintragen, auch auf die Gefahr, dass ich hierbei vorläufig ebenso einige Teilstrecken erwische, auf welchen man eigentlich fahren dürfte.?

Anschließend würde ich in einem Zetraum von ca. einem halben Jahr, Wegerechte korrekt eintragen. Derzeit bin ich mit dem Problem konfrontiert, dass dritte zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen.

Andersrum wird ein Schuh draus: *Erst* die korrekten Daten ermitteln, *dann* zu OSM hochladen. Sonst liegt die fragwürdige, weil ohne konkrete Ortskenntnis eingetragene Info "vermutlich Fahrverbot" in OSM und keiner weiss, ob es sich hier schon um was überprüftes handelt oder noch um etwas geratenes.

Mit den Dritten, die "zwecks Unterbindung von Durchfahrten ganze Straßenzüge aus OSM immer wieder einfach löschen", würde die Data Working Group (data@osmfoundation.org) gerne ein Wörtchen reden.

Bye
Frederik

Danke für den Tipp,
ich warte derzeit die Veröffentlichung der Lizenz hier https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Con … rs#Austria ab.
Bislang noch keine Rückmeldung von openstreetmap.at

Offline

#18 2020-02-11 20:39:27

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 1,994

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

Nein.


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#19 2020-02-11 21:36:45

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,711
Website

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

uvi wrote:

Hallo geocodec beautifulplaces-repair (Oder liege(n) wir/ich da falsch? und falls wir/ich richtig liege(n): Warum versteckst du dich unter einem neuen Namen?),

Nein... er hat noch mehr...

uvi wrote:

ein flächendeckendes "pauschales" Ändern in einem Zug käme in meinen Augen einer auomatisierten Datenänderung gleich und ist wohl nach den OSM-Regeln nur nach Absprache statthaft. Damit würdest du nach eigenen Angaben auch billigend in Kauf nehmen, falsche Daten zu erzeugen, wenn du die falschen Daten dann erst später "in einem Zetraum von ca. einem halben Jahr" korrigierst.
Du würdest dich damit meiner Meinung nach für eine Sperre für die Mitarbeit qualifizieren.

+1

Grundsätzlich sind access-Regeln nur über Erfassung vor Ort umzusetzen. Da sehe ich zunächst auch keinen Ansatzpunkt zur Disskussion. Alles andere ist Vandalismus.

Wenn es um diese spezielle (in meinen Augen fragwürdige) Regel geht, daß man gefälligst die Autobahn zu nehmen hat, muß man sich überlegen, ob das überhaupt ohne weiteres in Routing-Regeln umzusetzen ist. Letztendlich reicht es schon aus, wenn ich an der Stelle A die Autobahn verlasse, am Punkt B in einem Dorf zu Mittag Essen fahre und am Punkt C wieder auf die Autobahn fahre und ich benutze zwischen Punten A und C eine längere Strecke auf der Landstraße.

Sven

Offline

#20 2020-02-11 21:46:01

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,473

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

pyram wrote:

Router würden sinnvollerweise den bequemsten Weg vorschlagen - und das dürfte die Autobahn sein. Das Problem sitzt also hinter dem Steuer ;-)

Das ist dann aber ein Argument gegen jegliches access-Tagging smile

Ich dachte natürlich an den Fall, dass auf der Autobahn ein fetter Stau ist (nur auf diesen Fall beziehen sich ja die Verbote) und der Router den auf Landstraßen umfahren will.

pyram wrote:

Warum funtioniert das nicht: Man dürfte auch nicht *auf* die Autobahn fahren, weil man dann auch *durch* "destination" fahren müsste.

Wieso das? An allen mir bekannten Autobahnabfahrten ist zumindest die erste Kurve hinterm hw=motorway_junction eine Einbahnstraße. Die würde ja reichen.

--ks


Verwaltungsverfahrensgesetz § 44 (1): Ein Verwaltungsakt ist nichtig, soweit er an einem besonders schwerwiegenden Fehler leidet und dies bei verständiger Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände offensichtlich ist.

Offline

#21 2020-02-11 23:26:48

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,105

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

kreuzschnabel wrote:

An allen mir bekannten Autobahnabfahrten ist zumindest die erste Kurve hinterm hw=motorway_junction eine Einbahnstraße. Die würde ja reichen.

Touché!

(Aber für die Abfahrt von der Autobahn würde es trotzdem heißen, dass man nur Ziele *auf* der Abfahrt haben dürfte.)

Offline

#22 2020-02-12 00:03:16

beautifulplaces-repair
Banned
Registered: 2019-12-29
Posts: 20

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

Entschuldigung, ich finde die Diskussion zur Verkürzung der Urlaubsfahrt grundsätzlich eine eigene Diskussion wert, vor allem wäre eine amtliche Schnittstelle in OSM interessant. Eine solche gibt es vermutlich mit TMC bereites. https://de.wikipedia.org/wiki/Traffic_Message_Channel
Warum soll TMC nur dem Rundfunk vorbehalten bleiben?

Im konkreten Fall geht es aber um Fahrradfahren über der Waldgrenze, auf Straßen im Wald, und bestimmten Feldwegen im Tal. Also um eine eher statische Festlegung. Nachdem es in OpenStreetMap wesentlich mehr erfasste  Straßen und Wege als in Amtlichen Pendants gibt. Nützt und hier auch eine mögliche Schnittstelle zum Amt bedingt. Nachdem durch die Festlegung klar ist, dass z.B im Wald nur auf ausgewiesenen Wegen Fahrradfahren erlaubt ist, erlaube ich mir die Idee, in OSM generell eine Beschränkung einzutragen. Erlaubte Strecken sind auch bereits durch Routen meistens bereits erfasst. Beispiel https://www.bikemap.net/

Offline

#23 2020-02-12 00:20:54

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 1,994

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

beautifulplaces-repair wrote:

Entschuldigung, ich finde die Diskussion zur Verkürzung der Urlaubsfahrt grundsätzlich eine eigene Diskussion wert,

Interessiert (in diesem Fall) nur niemanden. Interessanter wäre, wenn Du ausnahmsweise die Fragen oben beantworten würdest, statt wie üblich immer wieder neuen Kappes abzukippen.


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#24 2020-02-12 07:11:23

beautifulplaces-repair
Banned
Registered: 2019-12-29
Posts: 20

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

MKnight wrote:
beautifulplaces-repair wrote:

Entschuldigung, ich finde die Diskussion zur Verkürzung der Urlaubsfahrt grundsätzlich eine eigene Diskussion wert,

Interessiert (in diesem Fall) nur niemanden. Interessanter wäre, wenn Du ausnahmsweise die Fragen oben beantworten würdest, statt wie üblich immer wieder neuen Kappes abzukippen.

Meine Idee ist folgendermaßen, Wege dort wo es Fahrverbote gibt mit generell bicycle=no zu taggen, zulässige Strecken https://radrouting.tirol in OSM über Routen zu lösen.

Offline

#25 2020-02-12 08:24:21

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 768

Re: Wie gesetzliches Fahrradfahrverbot taggen?

beautifulplaces-repair wrote:
MKnight wrote:

Interessiert (in diesem Fall) nur niemanden. Interessanter wäre, wenn Du ausnahmsweise die Fragen oben beantworten würdest, statt wie üblich immer wieder neuen Kappes abzukippen.

Meine Idee ist folgendermaßen ...

Hallo Johann (ich vertrete tatsächlich die Meinung, dass die Nutzung von Nicknamen, die darüber hinaus unendlich oft geändert werden können, problematisch ist - siehe whosthat.osmz.ru/?q=geocodec
Du scheinst das Problem der hier von dir selbst angeschobenen Diskussion nicht erkannt zu haben.
Bitte beantworte vor weiteren Äußerungen erst einmal die von uns aufgeworfenen Fragen!
Die Meinung der Community solltest du akzeptieren, auch wenn sie dir nicht gefällt. Denn nur so funktioniert das ganze. (Auch ich bin nicht mit allem einverstanden!)
Und um mit deinen Worten zu sprechen: "Avatare sollten daher unpolitisch bleiben". Irgendwie kann ich das bei dir nicht erkennen!

Beste Grüße aus Sachsen
Uwe

Offline

Board footer

Powered by FluxBB