You are not logged in.

#1 2019-11-07 19:52:51

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,086

Verschiebung London

In https://www.openstreetmap.org/changeset/76764349 wurde halb London an die Wolga geschoben (s. Thread „Kurioses“).

Auffallen ist, dass die verschobenen Nodes exakt auf dortigen Gebäudeecken liegen. Das sieht mir nach einem Systemfehler aus, nicht nach einem schiefgelaufenen Edit.

Screenshot-20191107-194840.png

Was machen wir damit?

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2019-11-07 20:06:29)

Offline

#2 2019-11-07 20:06:02

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,086

Re: Verschiebung London

Info: Habs in https://www.openstreetmap.org/changeset/76773501 revertet.
Der Fehler war mir zu heftig, um ihn lange in der Datenbank stehen zu lassen.

Nachvollziehbar in der History der verschobenen Nodes, z.B. https://www.openstreetmap.org/node/107896/history

--ks

Offline

#4 2019-11-07 23:22:05

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,082
Website

Re: Verschiebung London

ikonor wrote:

Sowas ähnliches gab es neulich schon mal, allerdings ohne Rückmeldung, wie es dazu kam:

Es sind auch einige der damaligen Nodes erneut betroffen 108184. Allerdings gibts auch Nodes, die seit Ewigkeiten gelöscht waren und neu auferstanden, 108172. Letzteres bekommt man durch einen Bedienungsfehler in JOSM nicht hin. Irgendwie merkwürdig.

Edit: 1. Link war falsch

Last edited by maxbe (2019-11-07 23:23:34)

Offline

#5 2019-11-08 00:36:09

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,649
Website

Re: Verschiebung London

Hallo,

so sieht das auf der Karte aus (zufällig beim Mappen entdeckt).

london-in-russia.png

Tileserver, die die Tile-Expiry (Tiles als veraltet markieren) von Osm2pgsql nutzen, markieren die Tiles als invalide und tragen sie in die Warteschlange für das Neurending ein. openstreetmap.org nutzt einen anderen Expiry-Mechanismus, der zu weniger neu zu berechnenden Tiles führt, aber nur die als veraltet markiert, in denen Nodes geändert wurden. Deshalb werden nur die paar Tiles in London und Russland direkt in die Warteschlange kommen. Das heißt, die Tiles die nicht an den Koordinaten der Nodes liegen, sehen wie oben aus, wenn in ihrem Gebiet ein Edit erfolgte, während die Daten "kaputt" waren.

Dass das jetzt zum zweiten Mal London war, ist verdächtig.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OpenStreetMap Foundation für 15 Pfund pro Jahr und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des OSM-Projekts mit.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#6 2019-11-08 00:41:47

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 490

Re: Verschiebung London

London ist ne riesige Stadt, wohl mit entsprechend viel Daten und Mappern.
Und sie liegt auf Längengrad 0.
Vielleicht gibt es einen Bug, der ganz selten mal bei 0 triggert?

Offline

#7 2019-11-08 06:55:28

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,082
Website

Re: Verschiebung London

Nakaner wrote:

Dass das jetzt zum zweiten Mal London war, ist verdächtig.

Wulf4096 wrote:

Vielleicht gibt es einen Bug, der ganz selten mal bei 0 triggert?

Es gab auch mindestens einen Node (106662), der von Norwegen (60.0°N, 10.8°E) aus nach Osten gewandert ist.

Offline

#8 2019-11-08 08:30:56

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,086

Re: Verschiebung London

Wulf4096 wrote:

Vielleicht gibt es einen Bug, der ganz selten mal bei 0 triggert?

Soweit ich gesehen habe, kamen die verschobenen London-Nodes alle aus der Gegend King’s Cross / Soho, das ist schon ein achtel Längengrad westlich von Greenwich.

--ks

PS: Der place-node von London (https://www.openstreetmap.org/node/107775) war auch an der Wolga. Wenn das mal keine diplomatischen Verwicklungen gibt – das Brexit-Referendum sollen die Russen ja auch geschmiert haben smile

Last edited by kreuzschnabel (2019-11-08 08:34:10)

Offline

#9 2019-11-08 14:39:27

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,841

Re: Verschiebung London

kreuzschnabel wrote:

Soweit ich gesehen habe, kamen die verschobenen London-Nodes alle aus der Gegend King’s Cross / Soho, das ist schon ein achtel Längengrad westlich von Greenwich.

Wenn man das changeset anschaut dann sind die fraglichen node ids alle sehr tief (deshalb London und nahe zusammen) und im wesentlichen sequentiell, also wahrscheinlich:

- JOSM Bug oder Bug in einem versteckten Importscript

- Bug in der API beim ersetzen der Placeholders

eher unwahrscheinlich

- Fehlbedienung (sprich Nodes verschoben)

Simon

Offline

#10 2019-11-08 18:16:50

berndw
Member
From: Erpel am Rhein
Registered: 2011-06-04
Posts: 484

Re: Verschiebung London

Ich habe mir die Gegend an der Wolga angesehen, da gibt es jetzt eine Menge Knoten, die vorher zu Gebäuden gehörten.

Außerdem habe ich den Verdacht, das der heutige daily des planet korrumpiert ist.
Mein DACH-Exract für meinen Garmin ist 500 MB größer als gestern, dafür habe ich keine andere Erklärung


Mein Fork des AIO-Styles auf GitHub

Offline

#11 2019-11-08 18:57:40

GerdP
Member
Registered: 2015-12-18
Posts: 871

Re: Verschiebung London

Ich kenne solche seltsamen Verschiebungen, wenn jemand z.B. mit srtm2osm Höhenlinien generiert und diese dann (für Garmin Karten) mit echten OSM Daten mischt. Das Programm generiert dann fortlaufen Node-Ids , wenn man nicht aufpasst, liegen die im Bereich der realen OSM Daten, und dann bekommen die OSM-Knoten beim Mischen neue Positionen. So weit so einfach. Schwierig ist allerdings, eine Erklärung dafür zu finden, wie dieser Unsinn dann mit JOSM hochgeladen werden kann. Der Benutzer muss ja diese Daten erst laden und dabei wird der Fehler sofort sichtbar.
Edit: Wahrscheinlicher scheint mir da ein amok-laufendes JOSM-Plugin

Last edited by GerdP (2019-11-08 19:00:19)

Offline

#12 2019-11-08 22:54:26

WegefanHB
Member
Registered: 2019-10-16
Posts: 14

Re: Verschiebung London

Hallo neuer Verschieberteil,

Nakaner schrieb:

so sieht das auf der Karte aus (zufällig beim Mappen entdeckt).

nördlich von Lübben/Spreewald habe ich auch einen der Fehler entdeckt.

Michael!

Offline

Board footer

Powered by FluxBB