You are not logged in.

#51 2019-10-24 20:58:11

Bernhard W
Member
From: Mannheim
Registered: 2016-02-19
Posts: 311

Re: Fußwege die als Einbahnstraße getaggt sind

geri-oc wrote:
Bernhard W wrote:

der Radverkehr erhält hier also nie grünes Licht. (aber auch kein rotes ;-)

dann hat er sich nach der Ampel für Fahrzeuge zu richten - oder absteigen und schieben.

So sehe ich das auch.

Die Ampel für Fahrzeuge ist links von der Gegenfahrbahn meistens nicht zu sehen, also absteigen und schieben.
Das entspricht "oneway = yes" auf dem path.

Je nach Situation kann dann der Fahrradrouter entscheiden, ob er einen längeren Weg zum Fahren empfiehlt, oder den kürzeren zum Schieben.

Bernhard

Offline

#52 2019-10-29 19:05:03

Rainero
Member
Registered: 2016-02-26
Posts: 153

Re: Fußwege die als Einbahnstraße getaggt sind

Mueck wrote:

Die Sache steht und fällt an dieser Stelle mit der Antwort auf die Frage, ob dieser Radweg als straßenbegleitender Radweg gilt oder nicht. Das halte ich an der Stelle nicht so ganz für eindeutig.
Das 10 Jahre alte Goolge Streetview zeigt auch rückwärts und vor 10 Jahren wäre auch das Linksabbiegegebot relevant gewesen, denn das hätte auch für Radler gegolten, die schon deswegen nicht weiter geradeaus fahren hätten fahren dürfen ...
Inzwischen darf man mit dem Auto nicht mehr so rum ...

Das Abbiegegebot steht auch heute noch in der Zamdorfer Straße, Fahrtrichtung westwärts, vor der Einmündung der Hohenlindener Straße
85d6b2-1572371363.jpg
und
77b8c0-1572371579.jpg,
heute natürlich nur noch für den Radverkehr in Gegeneinbahnstraßenrichtung gültig.
Außerdem steht ein Abbiegegebot nach rechts in der Hohenlindener Straße
1948d9-1572371709.jpg,
so daß weder aus der Zamdorfer Straße noch aus der Hohenlindener Straße in den Radweg Richtung Westen eingefahren werden darf.
Beide Restriktionen habe ich ergänzt, so daß Router nicht mehr in den Radweg in Ost-West-Richtung routen dürften.,unabhängig davon, ob der Radweg nun ein oneway:bicycle=yes haben soll oder nicht.

Servus,
Rainer

Offline

#53 2019-10-30 08:54:35

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,241
Website

Re: Fußwege die als Einbahnstraße getaggt sind

interessant. Vermutlich nicht gewollt, dürfen die Radfahrer da auch nicht abbiegen, obwohl sie gegen die Einbahnstraße fahren düften. Allerdings: praktisch werden sie dort sicherlich einfahren auch wenn sie theoretisch nicht dürften, oder? Das würde vermutlich auch kein Polizist sanktionieren, der es zufällig sehen würde?

Offline

#54 2019-10-30 13:10:17

Mueck
Member
From: siehe OSM-Wiki unter "website"
Registered: 2008-02-20
Posts: 1,057
Website

Re: Fußwege die als Einbahnstraße getaggt sind

dieterdreist wrote:

interessant. Vermutlich nicht gewollt, dürfen die Radfahrer da auch nicht abbiegen, obwohl sie gegen die Einbahnstraße fahren düften.

Die Freigabe unter dem blauen 220er Einbahnstr.schild ist ja nur ein Hinweis auf Gegenverkehr und steht nicht im Widerspruch zum Abbiegegebot, man muss ja auch zum Abbiegen noch ein paar Meter am Schild vorbeiradeln ... Die Lizenz dazu gibt die Freigabe unter dem roten 267er Einbahnstr.schild eine Kreuzung zuvor.

Es gibt aber in der realen Welt viele Bsp., wo man beim Aufstellen solcher Schilder nicht an Radler gedacht hat. Die Tage erst bin ich aus einer freigegebenen Einbahnstr. nach links radelnd abgebogen in eine Str., die eine nicht freigegebene Einbahnstr. ist, kein Schild hielt mich davon ab, die Radlerfreigabe hatten die Beschilderer wohl vergessen ...

Hier ist es aber nicht inkonsistent. Da die Einbahnstr. in diese Richtung nur von Radlern befahren werden darf, kann sich das Abbiegegebot ja nur an diese richten und passt zur These, dass der nachfolgende Radweg als straßenbegleitender Radweg gesehen wird, der zur Linksberadelung explizit freigegeben sein müsste, was hier aber nicht der Fall ist. Die Nichtfreigabe wird durch das Abbiegegebot gestützt.

dieterdreist wrote:

Allerdings: praktisch werden sie dort sicherlich einfahren auch wenn sie theoretisch nicht dürften, oder? Das würde vermutlich auch kein Polizist sanktionieren, der es zufällig sehen würde?

Der Radweg ist ja durch Bewuchs gut vorm Verkehrsraum der Polizei, der Fahrbahn, geschützt ... *flöt* wink
Ich als Radler finde Geisterradler mehr als lästig und gefährlich (nicht nur, aber vor allem, wenn ich mit breiterem Rad oder Anhänger unterwegs bin), muss man also nicht auch noch durch OSM fördern ...

Last edited by Mueck (2019-10-30 13:10:53)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB