You are not logged in.

#1 2019-10-10 17:19:40

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 825

oberirdische Telefonleitungen

Wie kann man oberirdische Telefonleitungen bei OSM einzeichnen?
Beispiel: https://openstreetcam.org/details/20348 … track-info
Ich finde dazu nichts im OSM-Wiki.
Solche Telefonleitungen inkl. die dazugehörigen Pfosten (die i.d.R. auch noch durchnummeriert sind) können aber durchaus interessante Orientierungsmerkmale sein) und die Esri-World-Luftbilder in NRW sind inzwischen so detailliert, dass man den Verlauf dieser Leitungen dort i.d.R. genau erkennen und zusammen mit OpenStreetCam-Bildern eindeutig identifizieren und eintragen kann. Die auf den einzelnen Masten angebrachten Nummern könnte man sich vor Ort notieren und dann eintragen.

Offline

#2 2019-10-10 17:25:39

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,291
Website

Re: oberirdische Telefonleitungen

zumindest für die Pfosten gibt es was:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag … ility_pole

Hier für die Leitungen:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tel … hone_lines

Wenn man allerdings die Meinung vertritt, dass die Doku das anzeigen soll, was in der Realität gemacht wird, die meisten solcher Leitungen sind wahrscheinlich als power=pole und power=minor_line getaggt, vielleicht sollte man bei power=minor_line noch dazuschreiben, dass das auch für Telefonleitungen verwendet wird wink

Last edited by dieterdreist (2019-10-10 17:26:29)

Offline

#3 2019-10-10 17:40:08

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 825

Re: oberirdische Telefonleitungen

Nee, also als power=* eintragen kommt meiner Meinung nach nicht in Frage, da es sich ja nicht um eine Stromversorgungsleitung handelt.
In https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … minor_line steht ja zu Recht ausdrücklich: "Andere Freileitungen wie z. B. die der Telekom sehen den Freileitungen des elektrischen Versorgungsnetzes ähnlich, sollten aber beim Mappen nicht mit diesen verwechselt werden."

Aber Danke für die Links, dort wird u.A. hierauf verwiesen: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Telecoms

communication=line (ggf. ergänzt mit location=overhead) und communication=pole finde ich durchaus passend und wurde offensichtlich schon mehrfach genutzt.

Offline

#4 2019-10-10 17:46:55

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,291
Website

Re: oberirdische Telefonleitungen

früher war da zumindest genug Spannung drauf um das Telefon mit Strom zu versorgen, ich weiss nicht, ob das noch ist, aber Schwachstromleitung wäre wohl nicht inhaltlich falsch, wenn auch vielleicht etwas irreführend wink

Offline

#5 2019-10-10 17:51:28

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,541

Re: oberirdische Telefonleitungen

Siehe auch hier:  Telephone poles and lines?
Die Beschreibung man_made=utility_pole ist auf jeden Fall ausbaufähig (für die Masten, vielleicht mit weiterem Untertagging), daher ist für die Linie communication=line vielleicht passend.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#6 2019-10-10 18:03:21

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,057

Re: oberirdische Telefonleitungen

Galbinus wrote:

Wie kann man oberirdische Telefonleitungen bei OSM einzeichnen?

Rentiert sich das noch - oder kann man gleich disused: / historic=yes mit erfassen? cool

Offline

#7 2019-10-10 18:09:57

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,541

Re: oberirdische Telefonleitungen

Auf jeden Fall lohnt sich hier weitere Beschreibung und Tagging. Siehe z.B. diesen Artikel.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#8 2019-10-10 18:15:23

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 825

Re: oberirdische Telefonleitungen

dieterdreist wrote:

früher war da zumindest genug Spannung drauf um das Telefon mit Strom zu versorgen, ich weiss nicht, ob das noch ist, aber Schwachstromleitung wäre wohl nicht inhaltlich falsch, wenn auch vielleicht etwas irreführend wink

Niederspannung ist aber was anderes als Schwachstrom. Und power=minor_line meint Niederspannungsleitung, und Niederspannung ist z.B.  die 220V-Spannung, die bei uns aus der Steckdose kommt und die Niederspannungs-Freiluftleitungen liegen deutlich drüber (400V) ... da würde ich ein Telefon nicht anschließen wollen :-)

pyram wrote:

Rentiert sich das noch - oder kann man gleich disused: / historic=yes mit erfassen?

Naja, so langsam wie es auf dem Land mit dem Ausbau von schnellem Internet geht, gehe ich davon aus, dass es diese Freiluft-Telefonleitungen noch einige Jahre geben wird, und wenn es auch nur die letzten paar hundert Meter bis zu einzelstehenden Häusern ist.

Offline

#9 2019-10-10 18:40:23

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,057

Re: oberirdische Telefonleitungen

@Galbinus:
Vielleicht ist es zu undeutlich gewesen, aber das war schon etwas scherzhaft gemeint. (Und ich hatte auch eher an die Vebreitung von Handys gegenüber Festnetztelefonie gedacht.)

Offline

#10 2019-10-10 19:14:23

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 825

Re: oberirdische Telefonleitungen

Ach so :-)

Offline

#11 2019-10-10 21:22:49

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,187

Re: oberirdische Telefonleitungen

Galbinus wrote:

ist z.B.  die 220V-Spannung, die bei uns aus der Steckdose kommt und die Niederspannungs-Freiluftleitungen liegen deutlich drüber (400V)

Kleine technische Klärung am Rande: 400 V zwischen zwei Außenleitern, 230 V zwischen einem beliebigen Außenleiter und Erde bzw. Neutral. Auf’m Dachständer ebenso wie in der Steckdose, da ist kein Trafo mehr dazwischen.

--ks


Verwaltungsverfahrensgesetz § 44 (1): Ein Verwaltungsakt ist nichtig, soweit er an einem besonders schwerwiegenden Fehler leidet und dies bei verständiger Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände offensichtlich ist.

Offline

#12 2019-10-10 21:28:09

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 825

Re: oberirdische Telefonleitungen

kreuzschnabel wrote:

Kleine technische Klärung am Rande

Ok, bin kein Elektriker smile

Offline

#13 2019-10-10 21:48:35

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,187

Re: oberirdische Telefonleitungen

Das ist etwas verwirrend, da man bei Drehstromkreisen immer die „höhere“ Spannung als Nennspannung angibt. Deshalb hast du ein 400-V-Netz im Haus, obwohl an jeder Steckdose „nur“ 230 V anliegen. Und auch bei der fetten 380-kV-Leitung da draußen hat jedes Leiterbündel nur 220 kV gegen Erde. Buuh.

Aber genug des Exkureses, zurück zum Telefon. Für das ich power=* auch sehr suboptimal finde.

--ks


Verwaltungsverfahrensgesetz § 44 (1): Ein Verwaltungsakt ist nichtig, soweit er an einem besonders schwerwiegenden Fehler leidet und dies bei verständiger Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände offensichtlich ist.

Offline

#14 2019-10-10 21:50:11

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 1,062

Re: oberirdische Telefonleitungen

Ich tendiere hier ganz eindeutig dazu, diese wegzulassen. Die Netze werden nicht mehr benutzt und sogar in sehr grossem Umfang zurueckgebaut. Wenn man da nicht sehr sehr eindeutige und tagesaktuelle Luftbilder hat, nimmt man ein Orientierungsmerkmal in die Karte auf, dass es ueberhaupt nicht mehr gibt.

Offline

#15 2019-10-10 22:35:08

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,541

Re: oberirdische Telefonleitungen

Skinfaxi wrote:

Ich tendiere hier ganz eindeutig dazu, diese wegzulassen.

  -1

Wie schon in #7 erwähnt, gibt es auch oberirdische Glasfaserleitungen entlang Holzmasten. Oberirdische Kommunikations-Leitungen können auch anders aufgehängt werden (z.B. an Gebäuden). Natürlich ist diese Bauart in DE selten geworden, aber in ländlichen Gebieten gängig. Sicher auf der Welt oft verbaut, aber noch nicht getaggt. Es gibt sicher auf der Welt noch massig viele Holzmasten mit Telefon- oder besonderen Versorgungsleitungen. Ich möchte eigentlich das Tagging mit  "man_made=utility_pole" unterstützen, wegen einem möglichen Untertagging, und dies auch im Wiki ausbauen. Also könnte für die Masten (die Kommunikationslinie wird anders gehandelt) folgendes angedachtes kommen:

man_made=utility_pole
utility=communication
oder utility=? 

Die Versorgungsleitung selber sollte mit allg. Kommunikation, insbes. Kupferleitung, Glasfieberleitung und besondere Stromversorgungen beschrieben sein.
Bin selber erstaunt, das es dies in OSM noch nicht gibt.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#16 2019-10-10 22:40:19

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 1,944

Re: oberirdische Telefonleitungen

Skinfaxi wrote:

Ich tendiere hier ganz eindeutig dazu, diese wegzulassen. Die Netze werden nicht mehr benutzt und sogar in sehr grossem Umfang zurueckgebaut. Wenn man da nicht sehr sehr eindeutige und tagesaktuelle Luftbilder hat, nimmt man ein Orientierungsmerkmal in die Karte auf, dass es ueberhaupt nicht mehr gibt.

Ich sehe ständig (real) irgendsolche Kabel oder Masten überall in Thüringen. Eins dieser Kabel kommt direkt nach ca 5km an einem meiner Wohnorte an.

Last edited by MKnight (2019-10-10 22:40:37)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#17 2019-10-10 22:59:53

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 825

Re: oberirdische Telefonleitungen

Skinfaxi wrote:

Wenn man da nicht sehr sehr eindeutige und tagesaktuelle Luftbilder hat

Nur nach Luftbild sollte man sowas auch nicht einzeichnen. Aber wenn man vor Ort eine solche Telefonleitung gesehen hat, hilft anschließend ein gutes Luftbild dabei, die Masten an der richtigen Stelle zu positionieren.

Offline

#18 2019-10-10 23:11:31

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck
Member
Registered: 2017-05-16
Posts: 154

Re: oberirdische Telefonleitungen

dieterdreist wrote:

früher war da zumindest genug Spannung drauf um das Telefon mit Strom zu versorgen,

Das war doch damals, als die Handys noch Wählscheiben hatten ... cool *)
Das gute alte Analognetz wird ja mehr und mehr eingestampft, alte Verträge werden gekündigt und zwangsumgestellt auf IP-Telefonie ... Ich meine, für die braucht's keinen Strom mehr auf der Strippe ...

Aber Anekdote am Rande ...
Eine Bekannte hat mich heute angerufen, weil sie sucht Hilfe beim Umzug.
Sie hat natürlich auch ihre neue Adresse verraten und ich habe die natürlich bei OSM gesucht.
... und wunderte mich über Linien, die in diesem Großstadtrandstadtteil die Häuser verbanden und klickte die mal an ... Dann der Dialog am Telefon:
"Oh, Dein Haus wird ja noch über Freileitungen versorgt ..."
"Ist mir noch gar nicht aufgefallen ..."
"Werf doch nächstes Mal einen Blick aufs Dach!"
cool

*) Irgendwo gibts dafür auch eine Bastellanleitung ...

Offline

#19 2019-10-10 23:25:40

dekatherm
Member
Registered: 2019-10-07
Posts: 11

Re: oberirdische Telefonleitungen

Offline

#20 2019-10-11 08:47:42

glglgl
Member
Registered: 2014-06-19
Posts: 411

Re: oberirdische Telefonleitungen

Skinfaxi wrote:

Ich tendiere hier ganz eindeutig dazu, diese wegzulassen. Die Netze werden nicht mehr benutzt

Wie kommst du denn darauf? Auf den Aussiedlerhöfen in meiner Nachbarschaft leben durchaus noch Menschen, und ich gehe davon aus, dass die Kommunikationsleitungen, die dort hin führen, auch faktisch noch genutzt werden.


glglgl

Offline

#21 2019-10-11 08:56:15

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,570
Website

Re: oberirdische Telefonleitungen

Skinfaxi wrote:

Ich tendiere hier ganz eindeutig dazu, diese wegzulassen.

-1
ich sehe solche Kommunikationsleitungen auch aller Orten...

Holzmasten und dann 1-2 dicke schwarze Kabelstränge...

Gerade im Bergland kann ich mir das als effizientere Verlegeart als verbuddeln, vorstellen.

Sven

Offline

#22 2019-10-11 09:41:18

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,291
Website

Re: oberirdische Telefonleitungen

das mit dem power war nur ein Spaß am Rande, weil sicherlich viele solcher Telefonleitungen in Luftbildern falsch interpretiert und als power eingetragen worden sind. Natürlich sollte man eine Telefonleitung nicht als Stromleitung eintragen.

Offline

#23 2019-10-29 18:39:09

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,541

Re: oberirdische Telefonleitungen

Möglicherweise kann man mit Masten und Linien auch auf diesen Vorschlag von Fanfouer zurückgreifen (Letzter Punkt des Vorschlags - das müsste allerdings erweitert werden). telecom=pole würde ich allerdings für die Holzmasten nicht befürworten, da lieber ein man_made=utility_pole tag, da mit Holzmasten verschiedene Dinge verbunden werden können (Straßenbeleuchtung, Glasfaser, Telefonkupferleitungen...). Mir wäre wohler, wenn dieser Thread nicht "versickert". Ich wollte mich dann auch um eine Beschreibung kümmern.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#24 2019-10-30 09:20:03

aquarix
Member
Registered: 2019-07-02
Posts: 5

Re: oberirdische Telefonleitungen

Skinfaxi wrote:

Ich tendiere hier ganz eindeutig dazu, diese wegzulassen. Die Netze werden nicht mehr benutzt und sogar in sehr grossem Umfang zurueckgebaut. Wenn man da nicht sehr sehr eindeutige und tagesaktuelle Luftbilder hat, nimmt man ein Orientierungsmerkmal in die Karte auf, dass es ueberhaupt nicht mehr gibt.

Das mit den Luftbildern mag stimmen, aber das gilt nicht nur für irgendwelche Freileitungen sondern generell.

Dass Telefon Freileitungen nicht mehr benutzt werden halte ich für ein starkes Gerücht. Ansonsten wäre nämlich mein Telefonanschluss tot und im Nachbarort könnte auch fast niemand telefonieren.
Bei uns in der Umgebung werden deutlich mehr Stromleitungen unter die Erde verlegt als das mit Telefonkabeln der Fall ist. In der Praxis betrifft das nur überörtliche Verbindungen und Neuanschlüsse.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB