You are not logged in.

#76 2019-07-27 21:56:30

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,161

Re: Hinweis-Frust vermeiden

firstAid wrote:

Kann man das (also die 4m) nicht einfach angeben, wenn nichts dran steht? Ähnlich wie die Max-Geschwindigkeit auf Landstraßen?

Nein. Es geht um Feldwege, nicht ums öffentliche Straßennetz, da gelten StVO und StVZO doch eher eingeschränkt. Und das Bild auf https://commons.wikimedia.org/wiki/File … %BCcke.jpg sieht mir auf der Außenseite des Gewölbebogens auch nicht wirklich nach 4 m lichter Höhe aus. Das Risiko, damit etwas sachlich Falsches zu taggen, ist groß.

Einfach einen Defaultwert annehmen und taggen, nur damit was in den Daten steht und Validator xy nicht meckert – sorry, das ist nicht die Art Mappingarbeit, die ich persönlich in OSM leiste. Das ist Raten statt Ermitteln. Das ist nicht besser als einen Bach komplett layer=-1 zu taggen, damit es an Wegüberschneidungen keine Fehlermeldungen gibt.

maxheight=* bildet, wie geri-oc schon korrekt aus dem Wiki zitiert hat, die rechtlich vorgegebene maximale Höhe ab. Und wenn keine dransteht, dann gibt es keine solche rechtliche Vorgabe, und dann wird keine getaggt. Man kann natürlich unabhängig davon die tatsächliche lichte Höhe unter der Brücke messen und als maxheight:physical=* eintragen, wenn man will, wie geri-oc in #67 vorgeschlagen hat, aber das ist ein anderes Paar Schuhe.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2019-07-27 21:57:02)


Verwaltungsverfahrensgesetz § 44 (1): Ein Verwaltungsakt ist nichtig, soweit er an einem besonders schwerwiegenden Fehler leidet und dies bei verständiger Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände offensichtlich ist.

Offline

#77 2019-07-28 10:56:19

Geofreund1
Member
Registered: 2013-01-11
Posts: 537

Re: Hinweis-Frust vermeiden

kreuzschnabel wrote:

Nein. Es geht um Feldwege, nicht ums öffentliche Straßennetz,

Nein, darum geht es nicht. Das Beispiel, an dem man sich hier verhakt hat, wurde willkürlich herausgegriffen. Daneben gibt es in der Lausitz eben noch viele andere Unterführungen, wo die Durchfahrtshöhe bisher nicht eingetragen ist.

Ich fände es schon wichtig, dass man erkennen kann, hier wurde die Unterführung schon gecheckt. Wenn weder ein Schild vorhanden ist noch die physikalische Höhe bestimmt werden konnte, dann hält das Wiki immerhin den Wert 'no_indications' bereit. Jedenfalls weiß der nächste Mapper dann Bescheid: da hat sich schon jemand darum gekümmert.

Offline

#78 2019-07-28 11:32:25

firstAid
Member
From: Oberbayern
Registered: 2016-02-10
Posts: 357

Re: Hinweis-Frust vermeiden

kreuzschnabel wrote:

Nein. Es geht um Feldwege, nicht ums öffentliche Straßennetz, da gelten StVO und StVZO doch eher eingeschränkt.

Wobei es dann doch ein ziemlich klarer Fall von maxheight=none ist (laut wiki)... Gerne kann man ja - wenn man mit dem Lasermesser unterwegs ist, das später mit :physical präzisieren. Aber für mich ergibt sich die ganze maxhight Diskussion eigentlich kein Sinn, denn ich erkenne keinen Grund, bei dem man diesen Tag nicht mit irgendeinem sinnvollen Wert belegen kann/sollte. Egal ob Feldweg oder Autobahn - Einer der verfügbaren Werte für den Tag macht in jeglicher mir einfallender Situation mehr Sinn als den Wert nicht zu pflegen.

Ich bin mir auch nicht sicher, was Zweck der Diskussion ist und warum sie in diesem Thread geführt wird. Ein User meldet Hinweise und die Community streitet darüber ob das gut ist?! Das erscheint mir merkwürdig, denn die roten Marker stören doch überhaupt niemanden. Selbst wenn die ganze Karte davon voll ist - Stört mich kein bisschen (hier würde ich mir generell eine Farbtrennung wünschen - wie ich schon beschrieben habe - nach Fehlern = rote Marker und Hinweise = orangene Marker oder so ähnlich - dann wären auch die Prioritäten klar). In einem Punkt besteht doch aber anscheinden ein Kosens. Wenn jemand auf die Idee kommt mechanisch Hinweise zu fehlenden Werten in der Datenbank zu erstellen, dann wäre das nicht gut und da sollte sich der Betreffende vorher mit der Community auf den sinnvollsten Weg einigen.

Aber Geofreund hat ja die Hinweise manuell eingepflegt und will - so habe ich ihn verstanden - nur die Arbeit an der OSM für alle damit erleichtern, in dem er anderen ermöglichen möchte, an den Stellen die er irgenwann ohnehin abgehen will - schon vor ihm die Notes zu schließen, wenn lokale Mapper schneller als er sind. Wie man daraus "Hinweis-Frust" und SPAM (bei 5+ einzelnen Hinweisen?!) ableiten kann, erschließt sich mir nicht so ganz.


----
Für die Daten, nicht für die Renderer! :-)

Offline

#79 2019-08-15 06:35:23

bison166
Member
Registered: 2018-02-19
Posts: 36

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Mir ist aufgefallen, dass ein user "gruenesoosse" über Deutschland verteilt, Hinweise in OSM , ohne Kommentar und ohne Aktion einfach schließt/erledigt.
Das ist schon Vandalismus !

Offline

#80 2019-08-15 07:38:50

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 851

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Beispiele?

Offline

#81 2019-08-15 07:58:06

bison166
Member
Registered: 2018-02-19
Posts: 36

Re: Hinweis-Frust vermeiden

bison166 wrote:

Mir ist aufgefallen, dass ein user "gruenesoosse" über Deutschland verteilt, Hinweise in OSM , ohne Kommentar und ohne Aktion einfach schließt/erledigt.
Das ist schon Vandalismus !

Mammi71 wrote:

Beispiele?

zB Bremerhaven
https://www.openstreetmap.org/#map=11/5 … 8&layers=N

Last edited by bison166 (2019-08-15 07:59:31)

Offline

#82 2019-08-15 07:58:20

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 117
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Der genannte User "gruenesoosse" hinterlässt auch merkwürdige Changeset-Kommentare:
https://www.openstreetmap.org/changeset/73317383

Es könnte sich um einen "Schädling" handeln.

Offline

#83 2019-08-15 08:06:20

bison166
Member
Registered: 2018-02-19
Posts: 36

Re: Hinweis-Frust vermeiden

dx125 wrote:

Der genannte User "gruenesoosse" hinterlässt auch merkwürdige Changeset-Kommentare:
https://www.openstreetmap.org/changeset/73317383

Es könnte sich um einen "Schädling" handeln.

noch ein Beispiel
https://www.openstreetmap.org/changeset … 81/13.7012

Offline

#84 2019-08-15 08:24:22

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 117
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

War geblockt, scheint aber "beratungsresistent".
https://www.openstreetmap.org/user_blocks/3100

Offline

#85 2019-08-15 08:52:38

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,439
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

dx125 wrote:

War geblockt, scheint aber "beratungsresistent".
https://www.openstreetmap.org/user_blocks/3100

Hab den "Blocker" richlv informiert.

Möge er die Daumenschrauben etwas mehr anziehen.

Gruss
walter

Offline

#86 2019-08-15 11:18:25

Lukas458
Member
From: Wuppertal
Registered: 2017-05-01
Posts: 321

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Das ist mir auch schon aufgefallen.

Zum Beispiel: https://www.openstreetmap.org/note/1655916

Andererseits scheint er Manches auch "nach Ermessen" zu schließen. Nur eben auch ohne Nachfrage oder Ähnlichem. Zum Beispiel hier:
https://www.openstreetmap.org/note/1541017

Der im Hinweis angesproichene NKD ist ja schon lange drin. Fraglich nur, ob sich der Hinweis nicht eher auch auf den "Ostprodukte-Laden" (https://www.openstreetmap.org/node/829088454/history) bezieht, der dort vielleicht nicht mehr existiert.


Viele Grüße!

Offline

#87 2019-08-15 16:04:23

Schienennagelhammerträger
Member
Registered: 2017-03-03
Posts: 93

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Offline

#88 2019-08-16 12:19:32

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 130

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Wie würdet ihr mit dieser Note umgehen?

https://www.openstreetmap.org/note/1883311

In diesem Bereich gibt es nur wenige ortskundige Mapper. Der Datenbestand in der Gegend ist teilweise veraltet, fehlerhaft und natürlich unvollständig. Ergänzen von Geschäften hat für mich eine niedrige Priorität.

Offline

#89 2019-08-16 12:34:53

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 282

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Anna Linux wrote:

Wie würdet ihr mit dieser Note umgehen?

https://www.openstreetmap.org/note/1883311

Hi,

da der Melder selber mappt, würde ich eine so generische Note der freundlichen Frage kommentieren, ob er das als Denkstütze für sich selbst dokumentiert hat. Ansonsten wäre der Mehrwert für andere Mapper gleich null und die Note kann m.E. mit einem unterstützenden "Stimmt" geschlossen werden.

Gruß
tux67

Offline

#90 2019-08-16 12:59:11

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 117
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Kostenloser Service für Laden- und Gaststättenbetreiber sowie Konsumenten, so hätten es Manche der Hinweisgeber sicher gern.
Aber wir haben nur eine begrenzte Kapazität und es gibt Wichtigeres.
In ca. 30 Kilometer von meinem Wohnort beginnen weite Bereiche, die sich über zig Quadratkilometer hinziehen, die sind noch fast weiß auf der OpenStreetMap.
In der näher liegenden Provinzstadt gibt es bei einer insgesamt sehr hohen Datendichte ein paar POIs mit Hinweisen dran, "Geschäft hat wegen Zu geschlossen" oder solche Sachen... Na und?

Offline

#91 2019-08-16 19:24:25

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,056

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Anna Linux wrote:

Wie würdet ihr mit dieser Note umgehen?

https://www.openstreetmap.org/note/1883311

In diesem Bereich gibt es nur wenige ortskundige Mapper. Der Datenbestand in der Gegend ist teilweise veraltet, fehlerhaft und natürlich unvollständig. Ergänzen von Geschäften hat für mich eine niedrige Priorität.

Das kommt darauf an, wie robust dein Fell ist. Das kann zu Streitereien ausarten :-(
Bedenke dabei, dass man auch Deine Meldung (z.B. https://www.openstreetmap.org/note/1712403 ) als völlig überflüssig (weil: kein Fehler - nur fehlendes Detail) ansehen kann.
Manchmal will jemand aus Prinzip nicht, dass eine Meldung jemals unbearbeitet geschlossen wird - egal wie wenig das interessiert. Beispiel: https://www.openstreetmap.org/note/95484 (Diese Meldungen waren zu dem Zeitpunkt (vor drei Jahren) teilweise bereits seit der vorhergehenden acht (!) Jahre unbearbeitet geblieben. Der Kollege gsperb hat sich dann tatsächlich dem angenommen - aber noch nicht einmal der von mir direkt angeschriebene ursprüngliche Ersteller (nein, nicht Max2509 - der hat den Fehler nur aus OSB "gerettet") hat sich dann dafür interessiert roll

Da gibt es manchmal nur eines: Fehlermeldungen ignorieren und auf Besserung im System hoffen: https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 74#p748474 war ein Ansatz. Leider nichts für mich, weil da jetzt zwar alles schön bunt ist - der Schrott ist aber trotzdem noch da.

Wenn man ältere Meldungen (Vorschlag: ab 6 Monate nach Erstellung oder dem letzten Kommentar?) einfach zunehmend verblassend darstellen könnte, dann würde mir das schon helfen. Das wäre doch ein gangbarer Kompromiss?

Offline

#92 2019-08-16 20:52:52

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 130

Re: Hinweis-Frust vermeiden

pyram wrote:

Das kommt darauf an, wie robust dein Fell ist. Das kann zu Streitereien ausarten :-(
Bedenke dabei, dass man auch Deine Meldung (z.B. https://www.openstreetmap.org/note/1712403 ) als völlig überflüssig (weil: kein Fehler - nur fehlendes Detail) ansehen kann.

Auf Streit will ich es nicht ankommen lassen. Das wird mir zu anstrengend. Dein Beispiel finde ich tatsächlich sehr abschreckend.

Meine Meldung war inhaltlich tatsächlich völlig überflüssig. Die habe ich kurz nach meiner Registrierung geschrieben, aus Neugier. Natürlich hätte ich die selber erledigt wie eine andere, dich ich ebenfalls aus Neugier geschrieben hatte. War jetzt jemand schneller. smile

Ich finde es schade, dass Notes zu ignorieren immer wieder ein sinnvoller Weg ist. Denn im Dschungel von Restnotes gehen wichtige Hinweise leichter unter. Manchmal sind das gar keine schlechten Hinweise, aber sie sind nicht wichtig genug, sich gleich drum zu kümmern. Und mit der Zeit veraltet die Information. Für mich zu weit weg zum Nachschauen habe ich diverse Notes mit Hinweisen auf Geschäfte und Arztpraxen gesehen, die mehrere Jahre alt sind. Da ist doch völlig unklar, ob die Information jetzt noch stimmt.

Für mich ist die Konsequenz, dass ich wahrscheinlich keine Notes mehr schreiben werde und sie nur noch so lange regelmäßig anschaue, wie ich in meiner Gegend die neuen noch leicht finden kann. Wichtige Hinweise oder welche, die mich einfach interessieren, werden erledigt, der Rest bleibt stehen.

Offline

#93 2019-08-17 12:29:44

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 817
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Anna Linux wrote:

Denn im Dschungel von Restnotes gehen wichtige Hinweise leichter unter.

Ich hab mal was gebastelt.. da hat man vielleicht einen besseren Durchblick wink Neue/alte Nodes.. ungefähr das Thema usw.

https://greymiche.lima-city.de/osm_note … 86&zoom=12

Offline

#94 2019-08-17 13:27:08

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 130

Re: Hinweis-Frust vermeiden

miche101 wrote:
Anna Linux wrote:

Denn im Dschungel von Restnotes gehen wichtige Hinweise leichter unter.

Ich hab mal was gebastelt..

Danke! Hatte ich schon gesehen, aber ich habe jetzt endlich mal ein Lesezeichen gesetzt. smile

Offline

#95 2019-10-17 08:36:26

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,453
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

https://www.openstreetmap.org/note/1478 … 9/14.06184

ist wieder so eine Meldung, die mit einem Foto damals "gesichert" werden könnte.
Wäre es nicht sinnvoll diese Möglichkeit einzubinden und auch im Text zu benennen. Wenn jemand einen Fehler meldet, kann er eventuell gleich noch ein Foto dazu stellen. So lässt  sich vieles schneller klären.

dx125 wrote:

Kostenloser Service für Laden- und Gaststättenbetreiber sowie Konsumenten, so hätten es Manche der Hinweisgeber sicher gern. Aber wir haben nur eine begrenzte Kapazität und es gibt Wichtigeres.

Ist bei mir aber gewünscht. Das wissen auch viele - natürlich kommt auch mal: "Urlaub in den Herbstferien" - das wird dann "erledigt". Aber wenn sich Öffnungszeiten ändern oder der Laden schließt finde ich so etwas hilfreich. Manche finden dann auch zu OSM um ihre Daten selbst zu pflegen.

Offline

#96 2019-10-17 09:37:23

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 817
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

geri-oc wrote:

ist wieder so eine Meldung, die mit einem Foto damals "gesichert" werden könnte.
Wäre es nicht sinnvoll diese Möglichkeit einzubinden und auch im Text zu benennen. Wenn jemand einen Fehler meldet, kann er eventuell gleich noch ein Foto dazu stellen. So lässt  sich vieles schneller klären.

Mit Foto.. geht bei StreetComplete, finde ich sehr praktisch cool

Offline

Board footer

Powered by FluxBB