You are not logged in.

#1 2019-08-12 06:43:18

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 329

CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

Hallo,

ich bin auf dieses schon 3 Jahre alte Changeset gestoßen, wo offenbar in einer größeren Gegend für alle highway=tertiary die Werte surface=asphalt und oneway=no gesetzt wurden. Während ersteres zwar plausibel ist, wenn auch in dieser Form eher sinnlos, da man das für Österreich wohl sowieso als default-Wert annehmen kann, ist letzteres zumindest in den Fällen falsch, wo es auch Kreisverkehre betrifft. Diese lassen sich zwar mit der Overpass-Abfrage noch finden, ich bin mir aber nicht sicher, ob diese Annahme für die restlichen Fälle tatsächlich immer zutreffend sein muss und wie mit dem Changeset umgegangen werden soll?

Offline

#2 2019-08-12 08:18:08

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

Re: CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

Ich habe diese paar wenigen Kreisverkehre mit dem falschen Tag (oneway = no) auf yes gesetzt. Dort macht es in der Tat Sinn. die Übrigen Straßen mit highway = tertiary sind alles keine Einbahnstraßen, daher ist ja der Tag ("oneway = no") dahingehend korrekt.
Für AUT mag surface = asphalt eher als "default" gelten, jedoch ist er das aus eigener Erfahrung in den unmittelbar angrenzenden Nachbarländern SLO und HUN nicht. Auch gepflasterte oder betonierte Abschnitte sind nicht nur denkbar, sondern kommen auch vor. Daher habe ich ihn wohl auch damals hinzugefügt, da es sich hier um eine grenznahe Region auch handelt.

Bei einigen, nach dem CS erstellten Kreisverkehren ist offenbar der Tag oneway = no irrtümlicherweise mit übernommen worden, so am nördlichsten Kreisverkehr der Ortschaft Gnas z.B. oder im Osten der Stadt Feldbach.

Noch eine Frage bei dieser Gelegenheit: sind die Landesstraßen in AUT als highway = secondary oder highway = tertiary to taggen? Wie ist das im Ortsgebiet? Bleibt das gleich, auch wenn die Straße ihr "Erscheinungsbild" (siehe als Referenz das Wiki) ändert?

Last edited by JM82 (2019-08-12 08:26:41)

Offline

#3 2019-08-12 08:31:48

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

Re: CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

Noch eine Anmerkung zu den Kreisverkehren: https://www.openstreetmap.org/way/449068393

Revert undiscussed mass removal of 'oneway=yes' on roundabouts performed by user Grauer after seeing this flagged on Osmose; after complaints from the Dutch community the user asked DWG to help with revert.
Bearbeitet vor fast 2 Jahren von woodpeck_repair

Sind nun die Kreisverkehre doch keine oneway = yes/no?

Offline

#4 2019-08-12 12:34:56

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,417
Website

Re: CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

JM82 wrote:

Ich habe diese paar wenigen Kreisverkehre mit dem falschen Tag (oneway = no) auf yes gesetzt. Dort macht es in der Tat Sinn. die Übrigen Straßen mit highway = tertiary sind alles keine Einbahnstraßen, daher ist ja der Tag ("oneway = no") dahingehend korrekt.

Naja, oneway=no kann mMn weg, da das der (wo beschriebene?) Default für Ways ist.

Gruss
walter

Offline

#5 2019-08-12 12:47:14

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 329

Re: CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

JM82 wrote:

Ich habe diese paar wenigen Kreisverkehre mit dem falschen Tag (oneway = no) auf yes gesetzt.

Paar wenigen? Auch nachdem du schon etliche korrigiert hast, liefert die oben gepostete Abfrage immer noch 97 ways zurück (wobei ein Kreisverkehr aus mehreren Ways bestehen kann).

die Übrigen Straßen mit highway = tertiary sind alles keine Einbahnstraßen, daher ist ja der Tag ("oneway = no") dahingehend korrekt.

Diese Changesets sehen aber ziemlich eigenartig aus, wo du bei unzähligen Straßen - und selbst privaten Fußwegen - über ein größeres Gebiet immer exakt diese beiden Werte gesetzt hast. Und in Verbindung mit den falschen Kreisverkehren frage ich mich, warum das bei den restlichen Wegen immer tatsächlich stimmen soll und nicht nur ein Fehler oder eine Vermutung ist.

Noch eine Frage bei dieser Gelegenheit: sind die Landesstraßen in AUT als highway = secondary oder highway = tertiary to taggen? Wie ist das im Ortsgebiet? Bleibt das gleich, auch wenn die Straße ihr "Erscheinungsbild" (siehe als Referenz das Wiki) ändert?

Beides tongue Klassifizierung im Ortsgebiet bleibt gleich und weniger gut ausgebaute Landesstraßen als tertiary, wobei laut Wiki zu highway=secondary:

In Österreich gibt es Landesstraßen erster und zweiter Ordnung — die Landesstraßen zweiter Ordnung erkennt man an ihrer höheren Nummer (in Österreich ab L 1000). Diese sollen mit highway=tertiary gekennzeichnet werden.

Allerdings steht im Wiki auch, dass diese Abbildung nicht immer zwingend 1:1 sein muss und sich nach Verkehrsbedeutung und Ausbauzustand richtet, da hatte ich auch schon unterschiedliche Ansichten:
https://www.openstreetmap.org/note/1778 … 3/15.84727

JM82 wrote:

Noch eine Anmerkung zu den Kreisverkehren: https://www.openstreetmap.org/way/449068393

Revert undiscussed mass removal of 'oneway=yes' on roundabouts performed by user Grauer after seeing this flagged on Osmose; after complaints from the Dutch community the user asked DWG to help with revert.
Bearbeitet vor fast 2 Jahren von woodpeck_repair

Sind nun die Kreisverkehre doch keine oneway = yes/no?

Der User hat offenbar einfach über ganz Europa alle oneway von Kreisverkehren entfernt, egal ob yes/no. Prinzipiell sollte oneway=yes nicht notwendig sein, aber auch nicht falsch.

Offline

#6 2019-08-12 17:08:45

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

Re: CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

Nun, ich weiß jetzt im Detail nicht, was ich vor 2-3 Jahren exakt hinzugefügt habe, aber wenn Konsens besteht, dass das oneway = no obsolet ist bei diesen Anwendungen, dann entferne ich es eben. 
Stimmt, bei den Fußwegen macht es keinen Sinn - das ist mir offenbar bei einigen highway = footway reingerutscht. Ich würde es mitsamt den anderen oneway = no entfernen, wenn das ok ist. Die anderen Tags sind ja hierbei korrekt und sinnvoll.

Offline

#7 2019-08-12 21:15:16

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 610

Re: CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

Hallo,

ich bin kein Befuerworter des Taggings von Defaultwerten. Allerdings hatte im deutschen Forum mal wer gepostet, dass man damit anzeigen koennte, dass man das vor Ort kontrolliert hat und quasi "bestaetigt" hat. (Auch von dieser Idee bin ich persoenlich kein Fan)

Insgesamt sieht mir der CS leider doch wie ein Massenedit aus. Auch sowas kann ich nicht mit Begeisterung befuerworten.  ;-)

Lg, Gppes

Offline

#8 2019-08-13 06:00:48

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 329

Re: CS mit surface=asphalt und oneway=no auf alle tertiary

Gppes wrote:

Allerdings hatte im deutschen Forum mal wer gepostet, dass man damit anzeigen koennte, dass man das vor Ort kontrolliert hat und quasi "bestaetigt" hat. (Auch von dieser Idee bin ich persoenlich kein Fan)

In Einzelfällen halte ich das durchaus für berechtigt das explizit zu Bestätigen, wenn es Gründe zu der Annahme gibt, dass das eine Einbahn sein könnte, bspw. weil die Daten von improveosm oder einem anderen Anbieter sagen, dass dort "alle" nur in eine Richtung fahren, oder weil es früher einmal eine Einbahn war und das noch auf mapillary-Bildern zu sehen ist - nur sollte das CS dann eben auch so explizit sein, dass nachvollziehbar ist, warum man das dort gesetzt hat und nicht pauschal über alle Ways in einer Gegend.

Die Changesets richten allerdings auch keinen wirklich Schaden an, zumindest habe ich keine Änderung eines oneway gesehen, die Kreisverkehre können einfach gefunden werden, wobei die meisten Router dort das oneway vermutlich sowieso ignorieren werden, und selbst wenn es in den anderen Fällen irgendwo falsch sein sollte, unterscheidet es sich zumindest nicht vom Standardwert.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB