OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2019-07-21 14:36:21

Mietz
Member
Registered: 2019-03-17
Posts: 46

Sprengstofflager richtig taggen

Hi,

seht mal bitte hier:

rFey7cf.jpg

Das ist der Eingang zu einem noch heute genutzten Sprengstofflager; ich hatte den Besitzer des Granit-Steinbruches dort getroffen und nachgefragt. Der Weg vor der Türe ist ein off. Wanderweg. Das ist scheinbar eine Art Keller oder kurzer Stollen. Außen die Blechtüre, Wetterschutz(?), hat ein Null-Acht-Fünfzehn-Schloss, dahinter vermute ich dann die "richtige" Türe.


Wie taggt man das denn am besten?



Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe,
Grüße,
Mietz

Offline

#2 2019-07-21 14:50:48

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 362

Re: Sprengstofflager richtig taggen

Mietz wrote:

Das ist der Eingang zu einem noch heute genutzten Sprengstofflager; ich hatte den Besitzer des Granit-Steinbruches dort getroffen und nachgefragt.

Steht auf dem Zettel an der Tür, was das ist? Die Aussage von irgendwem reicht nicht wirklich aus, weil es nicht (einfach) verifizierbar ist.

Wie man Stollen oder halb-unterirdische Gebäude mappt weiß ich auch gerade nicht.

PS: Bevor hier jemand mit Sicherheitsbedenken kommt nach dem Motto man dürfe XY nicht mappen weil das die öffentliche Sicherheit gefährden könnte: "Security through obscurity" taugt nichts. Die sollen echte Sicherheitsvorkehrungen treffen, und tun es hoffentlich auch.

Offline

#3 2019-07-21 14:55:06

Mietz
Member
Registered: 2019-03-17
Posts: 46

Re: Sprengstofflager richtig taggen

Wulf4096 wrote:
Mietz wrote:

Das ist der Eingang zu einem noch heute genutzten Sprengstofflager; ich hatte den Besitzer des Granit-Steinbruches dort getroffen und nachgefragt.

Steht auf dem Zettel an der Tür, was das ist? Die Aussage von irgendwem reicht nicht wirklich aus, weil es nicht (einfach) verifizierbar ist.

Wie man Stollen oder halb-unterirdische Gebäude mappt weiß ich auch gerade nicht.

PS: Bevor hier jemand mit Sicherheitsbedenken kommt nach dem Motto man dürfe XY nicht mappen weil das die öffentliche Sicherheit gefährden könnte: "Security through obscurity" taugt nichts. Die sollen echte Sicherheitsvorkehrungen treffen, und tun es hoffentlich auch.

Ähm, ich habe vor Ort den Besitzer des Bruches getroffen, der wird doch wohl wissen, was das da ist. cool

Der Zettel hat damit nichts zu tun, es die Erklärung des  Unternehmens, das es sich um einen Granitsteinbruch etc. handelt.

Ein Stollen ist ja kein Thema, nur es ist eigentlich ein Keller in einem Hang.


MfG

Offline

#4 2019-07-21 17:45:23

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,473

Re: Sprengstofflager richtig taggen

Kellereingänge werden mit man_made=cellar_entrance  getaggt.

Vielleicht so:

man_made=cellar_entrance
cellar:use=storage
storage=exploders
access=no
operator=xyz

Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#5 2019-07-22 03:36:03

Mietz
Member
Registered: 2019-03-17
Posts: 46

Re: Sprengstofflager richtig taggen

Rogehm wrote:

Kellereingänge werden mit man_made=cellar_entrance  getaggt.

Vielleicht so:

man_made=cellar_entrance
cellar:use=storage
storage=exploders
access=no
operator=xyz

Hi Rolf,

das ist nicht schlecht, DANKE! smile

Grüße,
Mietz

Offline

#6 2019-07-22 04:16:07

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,473

Re: Sprengstofflager richtig taggen

Falls es jemand noch nicht weiß: Kellereingänge werden zumindest in der "Historic Place" gerendert. Vielleicht auch interessant für eine Ausflugsplanung. Z.B. die Lavakeller in Mendig.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#7 2019-07-22 07:37:21

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 841

Re: Sprengstofflager richtig taggen

Ja, das wäre wohl am sinnvollsten. Nicht nur Steinbrüche, auch praktisch jedes Bergwerk hat solche Sprengstoffkeller.
Man sollte allerdings nicht storage=exploders (Zünder) sondern explosives (Sprengstoff) mappen.

In vielen Fällen dann wohl mit dem Zusatz disused oder abandoned. An die noch aktiven kommt man wohl in den seltensten Fällen ran.

Gruß,
Zecke

Offline

Board footer

Powered by FluxBB