OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#26 2019-06-21 17:26:50

twyly
Member
Registered: 2019-06-16
Posts: 9

Re: Weg ist teilweise nicht mehr begehbar - Wie trägt man das ein.

harzguide wrote:

Hallo,
das scheint mir ein Problem zu sein, dass es nicht lohnt, sich damit intensiv auseinanderzusetzen.

Ja, ich nehme vieles nicht mehr so erst. Stimmt schon. Das Problem bei dem Weg ist ja, dass man im Zweifelsfall ca. 1 km Umweg hat. Nämlich zurück und dann rechts vom Bach Richtung Linsenhof. Man muss aber erst ganz zurück bis Retterburg.
Klaro, ich kenne jetzt diese Falle. Andere aber (noch) nicht... smile


GeorgFausB wrote:

und der Lage in der Karte ...
Es geht doch wohl um den durchgehenden track in Richtung Linsenhof, oder?

M. E. geht dort der Weg nur noch ein Stück auf die eingezäunte Wiese,
aber
1. sperrt der Zaun dann das weitere Vorwärtskommen.
2. sehe ich hinter dem Zaun nun auch keine wirklichen Anzeichen für einen Weg nach Linsenhof mehr.

Genau. Man läuft auf der linken Seite vom Bach Richtung Linsenhof.

Es könnte sein, dass wenn man an dem Weidezaun links entlang herum geht und dann auf der anderen Seite wieder auf den eigentlichen Weg kommt. Allerdings probiere ich das nicht aus. Die ganze Gegend gilt als FSME-Risikogebiet

Vom Linsenhof her kommend (dann rechts vom Bach), sieht man den eigenlichen Weg schon ein Stück weit. Ich denke, es ist ein Stück des Weges nicht begehbar und eingezäunt.

Danke für's Eintragen. Ich lerne...

Last edited by twyly (2019-06-21 17:36:29)

Offline

#27 2019-06-21 18:25:36

Mondschein
Member
Registered: 2011-01-29
Posts: 1,817

Re: Weg ist teilweise nicht mehr begehbar - Wie trägt man das ein.

twyly wrote:

Es könnte sein, dass wenn man an dem Weidezaun links entlang herum geht und dann auf der anderen Seite wieder auf den eigentlichen Weg kommt.

Genau so ist das auch bei der amtlichen Karte (Maps4BW als Hintergrund wählen) ersichtlich.
Der offizielle Weg geht auf dem Bild links am Weidezaun hoch und dann wieder rechts runter (dort wo der Übergang von der dunkelgrünen zur bräunlichen Wiese ist).
Ob dieser Abschnitt des Weges noch vorhanden ist, lässt sich so nicht sagen.
Geradeaus, so wie bisher bei OSM eingetragen, gibt es wohl keinen Weg, denn da ist der Weidezaun.
Vielleicht wird der Weidezaun auch im Winter entfernt und dann nehmen die Leute und der Bauer eine Abkürzung geradeaus über die Weide.
Bei Unklarheiten würde ich zumindest ein Fixme an den Weg anbringen oder einen Hinweis erstellen, dann sieht sich das evtl. auch noch jemand anderes vor Ort an.

Offline

#28 2019-06-22 09:06:36

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 672

Re: Weg ist teilweise nicht mehr begehbar - Wie trägt man das ein.

So, ich habe da mal ein wenig rumgemalt
https://www.openstreetmap.org/way/699034665
Leider sind die Luftbilder nicht so genau, wie bei mir zuhause in der Umgebung. Man kann dort sicherlich noch einiges verändern und eränzen.
Aber aus meiner Sicht ist an der Stelle nun ein brauchbarere Datenlage als vorher.

Last edited by Galbinus (2019-06-22 09:07:00)

Offline

#29 2019-06-27 19:02:19

harzguide
Member
From: Braunschweig
Registered: 2010-08-27
Posts: 70

Re: Weg ist teilweise nicht mehr begehbar - Wie trägt man das ein.

Hallo,

@galbinus
Finde ich ´ne Superidee. Nur ran! cool
Gruß, Burkhard

Last edited by harzguide (2019-06-27 19:03:07)

Offline

#30 2019-07-05 15:09:54

twyly
Member
Registered: 2019-06-16
Posts: 9

Re: Weg ist teilweise nicht mehr begehbar - Wie trägt man das ein.

@Galbinus

Danke. Sieht sehr gut aus...

Offline

#31 2019-07-05 15:38:01

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 672

Re: Weg ist teilweise nicht mehr begehbar - Wie trägt man das ein.

Da ich jemand bin, der sich nicht lediglich routen lässt sondern auch das Kartenbild zur Orientierung nutzt - vor allem, wenn ich mir vorab überlege, wo ich her möchte (Planung einer Laufrunde z.B.), mache ich stets eine Mischung aus Informationen, die ich mir vor Ort hole (Weg ablaufen, als GPS aufzeichnen, Fotos (mit GPS-Koordinaten) machen) und dann zuhause Anhand dieser Infos und der zur Nutzung freigegebenen Luftbilder dann nicht nur die Wege einzeichnen bzw. korrigieren sondern auch die Landnutzung zu ergänzen: Wald, Hecke, Wiese, Acker...) Daher sieht das Kartenbild dort, wo ich am meisten unterwegs bin, inzwischen so aus: https://www.openstreetmap.org/#map=14/51.8911/8.9449 - und mit jedem Lauf oder jedem Spaziergang, teilweise auch nach Autofahrten gibt es wieder irgendetwas zu korrigieren, hinzuzufügen... und so nach und nach weite ich das Gebiet aus, in dem ich die Landnutzung flächendeckend eingezeichnet habe. In meiner Region wurden vor einiger Zeit unter dem Namen "Esri-World", einem der im iD-Editor auswählbaren Luftbildhintergründe, Luftbilder hinterlegt, die eine deutlich besser Auflösung haben und zudem weit weniger Verzerrungen aufweisen als die üblichen BING-Luftbilder. Plötzlich sah ich auf den Luftbildern Details, die man vorher nur erahnen konnte. Solche gute Luftbilder sind in der Gegend, in der du unterwegs bist, nicht hinterlegt, dort scheint derzeitig BING das beste Luftbild zu bieten.
Daher: Ab und an mal nach den anderen möglichen Luftbildern schauen und wie in meinem Beispiel können sich dadurch plötzlich ganz neue Möglichkeiten ergeben. Manchmal ist es auch nur bei einem Luftbild wie denen von BING, dass es mal eine Aufnahme von einem Laubwald im Winter ist und man kann die Wege zwischen den Bäumen erkennen...

Offline

Board footer

Powered by FluxBB