OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2019-07-03 06:43:05

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Es ist in den letzten Monaten in Adressvervollständigung in Österreich viel gelungen, nicht immer konfliktfrei.

Folgendes Bild zeigt sich Anfangs Juli 2019:

cdz5z0o.png

Ein besonderer Dank gebührt der OpenData Initiative in Österreich, ohne welche dies nicht möglich gewesen wäre.

Offline

#2 2019-07-03 08:19:46

PPete2
Member
Registered: 2017-10-02
Posts: 48

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Ich weiß nicht, diese regio-osm Seite habe ich zwar früher auch immer gerne als Übersicht hergenommen. Aber seit ca. 2 Jahren werden z.b. in OÖ Wels, Linz und noch einige Gemeinden immer rot eingefärbt obwohl dort ein Großteil der Adressen sicher vorhanden ist. Ich bezeweifle das der Seitenbetreiber seine Seite mit der aktuellen Adressliste vom BEV am Stand hält. Beispielsweise im Süden von OÖ "Rosenau am Hengspass". Die hatten vor 1 oder 2 Jahren eine Adressänderung, ich habe alle Adressen aktualsiert. Die Gemeinde ist noch immer rot.
Außerdem antwortet der Seitenbetreiber schon seit längerem nicht mehr auf Mails.

Also in Summe würde ich mich auf die Richtigkeit und Aktualität dieser Seite für Österreich nicht mehr verlasen.

Offline

#3 2019-07-03 08:23:53

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 249

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Durch blindes Importieren mit vielen und haufenweise fehlern. Und es wäre meiner Meinung nach eher angebracht, Luzandro zu danken. Und den Leuten, die JOSM entwickeln.

Und nicht dem Staat, der bei bereits erfolgten Daten sagt "Ja, benutzt die halt.", welche allerdings erst bearbeitet werden müssen. Das sollte meiner Meinung nach der Staat von vorn herein machen, immerhin sind die Daten vom Steuerzahler bezahlt, die müssen imho öffentlich zur Verfügung stellen. Da gibt es nichts zu danken.

Wie gesagt, danke denen, die hier die Daten ordentliche verwendbar gemacht haben, also auch dem AustrianAdressHelper.

Offline

#4 2019-07-03 10:03:08

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

PPete2 wrote:

Also in Summe würde ich mich auf die Richtigkeit und Aktualität dieser Seite für Österreich nicht mehr verlasen.

Der regio-osm.de Auszug zeigt, wo wir tendenziell stehen. Dieser Dienst ist bereites alt, und bewährt.
Regio- referenziert auf Referenzdaten welche international zur Verfügung stehen. regio-osm ist daher ein sehr wertvoller Dienst, dem wir, dem OpenStreeetMap viel zu verdanken hat.

Manchmal ist es wirklich gut, etwas zurückzutreten, gut ein Gewerke aus etwas Abstand zu betrachten. Der Westen in Österreich schaut in Adressen bereits sehr gut aus. Einzelne tiefrote Flecken sind, wie PPete2 angemerkt hat durch Referenzfehler begründet.
Nachdenklich stimmt mich hingegen, noch die Steiermark und das Umfeld in und rund um Wien. Wir schreiben das Jahr 2019, OpenStreeetMap ist noch jung, und es wird gelingen den Gordischen Knoten in Zähladressen, Pseudoadressen, Grundstück- Zutrittadressen, Wohnanlagenadressen, der in und Rund um Wien gesponnen ist, mit der Zeit aufzulösen.

Einen Versuch, es Alexander dem Großen gleichzutun, eine solche Radikalkur finde ich jedenfalls unangebracht.
Wir haben Zeit, wir haben Geduld,
OpenStreetMap gehört die Zeit.

Offline

#5 2019-07-03 10:08:13

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Ein Blick zurück: Adressbestand lt Regio-OSM.de am 3. Oktober 2018.

5PQyMbW.png

Ref: https://regio-osm.de/hausnummerauswertu … misch.html

Last edited by addresshistory*org (2019-07-10 06:43:39)

Offline

#6 2019-10-05 14:51:01

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 398

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Ich habe zu den von adresshistory halb-automatisch durchgeführten Importen eine Frage, da beim Revert nicht offenbar nicht alle Nodes entfernt worden sind. Was soll man mit diesen anfangen? Löschen oder die Adressnodes den Häusern zuweisen? In der Gde. Sankt Nikolai ob Draßling fand ich welche, die übrig geblieben sind.

Offline

#7 2019-10-05 16:16:45

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 249

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Hast du vielleicht mal kurz einen Link zu einer solchen Adresse, die du meinst?

Offline

#8 2019-10-05 17:21:58

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 398

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Hier z.B. In der Region/Ortschaft stehen noch weitere Nodes frei herum.

Offline

#9 2019-10-08 19:41:25

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 324

Re: Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Die sind noch von einer älteren Aktion, die auch schon von Negreheb kritisiert wurde, weil da auch noch bewusst Duplikate und Notes wie "Wohnhaus" hochgeladen wurden und die Kritik wie immer ignoriert wurde: https://www.openstreetmap.org/changeset/62646348

Davon abgesehen gibt es darin auch noch anderes fragwürdiges, wie das Löschen von Adressennodes und Ersetzen durch neue Nodes mit exakt den gleichen Werten, abgesehen von einem sinnlosen addr:suburb
https://www.openstreetmap.org/node/5430724226/history
https://www.openstreetmap.org/node/5910417840/history

oder das Löschen der Adresse vom Gebäude und Ersetzen durch einen Node
https://www.openstreetmap.org/way/563551703/history
https://www.openstreetmap.org/node/5910417838

Ich weiß nicht, ob es noch sinnvoll ist, die Duplikate/Notes zu löschen, oder zu versuchen das ganze CS rückgängig zu machen? Aber da wird es mittlerweile auch haufenweise Konflikte geben.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB