You are not logged in.

#1 2019-01-28 08:38:39

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

landcover statt landuse - der zielführendere Tag?

Es gibt nach dem Wiki von OSM auch diesen Tag, welcher

describe the physical material at the surface of the earth

.
Also, um die eigentliche Oberfläche einer Landfläche zu beschreiben, unabhängig ihrer eigentlichen Nutzung, die man ja über ein Luftbild in manchen Fällen erahnen kann (und die klar ist), jedoch keinesfalls immer. Besonders Grasflächen sind heikel und neigen zu Mißinterpretationen, wie auch hier im Forum schon mehrfach diskutiert worden ist.

Speziell für Mapper, die eher die Beschaffenheit einer Fläche mappen, ist das ein willkommener Tag, statt dem eigentlichen landuse = xxx Tag.
Wie ja bekannt ist, impliziert der landuse-Tag eine Nutzung, welche z.B. bei mit Gras bedeckten Flächen keinesfalls so klar immer ist:
Eine Fläche um ein Haus ist mit Gras bedeckt. Na ja, wird wohl üblicherweise der Garten sein.
Eine Fläche im innerstädtischen Bereich, die mit Gras bedeckt ist kann vielfältigste Nutzung aufweisen: im Sommer als Picknick-Fläche (dann wohl eher ein Park?), es können Werbe-/Plakattafeln draufstehen, die Liegenschaft kann mit Gras überwuchert sein.
Ein Acker liegt mal brach - es wächst Gras drauf. Per se ist es ein landuse = farmland, aber für 1 Periode auf landuse = grassland oder so umschalten?  Vor allem, sind die ja die Luftbilder nicht immer aktuell, sondern kommen nur in periodischen Jahresabständen heraus. Wäre es nicht besser, man verwendet einfach landcover = grass - wenn ich die Fläche vom Luftbild aus so sehe? Eigentlich weiß ich ja als Mapper nicht, ob diese Grasfläche als Acker (im nächsten Jahr oder im Vorjahr) genutzt wurde und eigentlich ein Ackerland ist. Oder ob das eine Weide ist, wo grade jetzt Tiere ihren Auslauf haben - es aber eigentlich als Acker sonst genutzt wird.

Bei der Nutzung des Landcover-Tags hingegen ist das insofern egal, weil der Mapper die Oberfläche spezifiziert und nicht deren Nutzung.

Die große Frage für mich ist auch, wie wird das von den Renderen dargestellt? Ist eine landcover = grass Fläche wie eine sonst dargestellte Grasfläche (also grün mit Gras-Symbolen drinnen)? Oder wird das gar nicht gerendert?

Offline

#2 2019-01-28 09:06:07

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 334

Re: landcover statt landuse - der zielführendere Tag?

JM82 wrote:

Die große Frage für mich ist auch, wie wird das von den Renderen dargestellt? Ist eine landcover = grass Fläche wie eine sonst dargestellte Grasfläche (also grün mit Gras-Symbolen drinnen)? Oder wird das gar nicht gerendert?

Meines Wissens wird es nirgends gerendert, was auch der Grund ist, warum es so wenig verwendet wird. Gerade das angesprochene landuse=grass meint eigentlich immer ein landcover, was auch im Wiki angegeben wird, und sollte daher mMn. auch nicht aus anderen tatsächlichen landuse ausgeschnitten werden:

The following landuse tags may not actually be a land use.

Grass
landuse=grass does not describe a land use, it describes a Landcover, the tag landcover=grass may be used but it is not presently popular nor commonly rendered.

Forest
landuse=forest is hard to distinguish from natural=wood as both usually have trees. Determining if the trees are actually used and in what way is difficult. See Forest for more details. Simplest would be to tag the Landcover landcover=trees, this simply says there are trees in this area but this tag is not presently popular nor commonly rendered.

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Lan … _all_cases

Offline

#3 2019-02-05 07:46:13

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 611

Re: landcover statt landuse - der zielführendere Tag?

Aus meiner Sicht ist landuse=grass eines der sehr boesen Tags in OSM. Das englische und das deutsche Wiki enthaelt mehr Text fuer gute Alternativen zu landuse=grass als fuer die Beschreibung des Tags selbst. Und: Im englischen Text ist sogar die kurze Beschreibung selbst zu 50% Text, der andiskutiert wie kontrovers dieses Tag ist.

Ich benutze es auschliesslich fuer (von der Gemeinde) gepflegte Grasflaechen ohne jegliche weitere Nutzung. Das sind wiederum zu 99% Gruenflaechen in/an Verkehrsanlagen.

JM82 wrote:

[...] Wie ja bekannt ist, impliziert der landuse-Tag eine Nutzung, welche z.B. bei mit Gras bedeckten Flächen keinesfalls so klar immer ist:
Eine Fläche um ein Haus ist mit Gras bedeckt. Na ja, wird wohl üblicherweise der Garten sein.
Eine Fläche im innerstädtischen Bereich, die mit Gras bedeckt ist kann vielfältigste Nutzung aufweisen: im Sommer als Picknick-Fläche (dann wohl eher ein Park?), es können Werbe-/Plakattafeln draufstehen, die Liegenschaft kann mit Gras überwuchert sein.

Aus diesem Grund sollte man das landuse=grass Tag fuer Deine genannten Faelle auch nicht nutzen.

JM82 wrote:

Ein Acker liegt mal brach - es wächst Gras drauf. Per se ist es ein landuse = farmland, aber für 1 Periode auf landuse = grassland oder so umschalten?  Vor allem, sind die ja die Luftbilder nicht immer aktuell, sondern kommen nur in periodischen Jahresabständen heraus. Wäre es nicht besser, man verwendet einfach landcover = grass - wenn ich die Fläche vom Luftbild aus so sehe? Eigentlich weiß ich ja als Mapper nicht, ob diese Grasfläche als Acker (im nächsten Jahr oder im Vorjahr) genutzt wurde und eigentlich ein Ackerland ist. Oder ob das eine Weide ist, wo grade jetzt Tiere ihren Auslauf haben - es aber eigentlich als Acker sonst genutzt wird.

Ackerland, das der Bauer zur Erholung ein Jahr ruhen laesst ist fuer mich immer noch ganz klar und eindeutig Ackerland. Hier jaehrlich landcover zu varieeren halte ich fuer ambitioniert; ich wuerde nichts taggen, was sich im Jahresrhythmus aendert.

JM82 wrote:

Bei der Nutzung des Landcover-Tags hingegen ist das insofern egal, weil der Mapper die Oberfläche spezifiziert und nicht deren Nutzung.

Ich stimme voll mit Dir ueberein.

JM82 wrote:

Die große Frage für mich ist auch, wie wird das von den Renderen dargestellt? Ist eine landcover = grass Fläche wie eine sonst dargestellte Grasfläche (also grün mit Gras-Symbolen drinnen)? Oder wird das gar nicht gerendert?

Darauf sollte man beim Taggen keine Ruecksicht nehmen. Man kann es ohnehin nicht jedem Renderer recht machen...

Lg, Gppes

Offline

#4 2019-02-05 18:12:31

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 334

Re: landcover statt landuse - der zielführendere Tag?

Gppes wrote:

Ackerland, das der Bauer zur Erholung ein Jahr ruhen laesst ist fuer mich immer noch ganz klar und eindeutig Ackerland. Hier jaehrlich landcover zu varieeren halte ich fuer ambitioniert; ich wuerde nichts taggen, was sich im Jahresrhythmus aendert.

+1 (und schon gar nicht basierend auf Luftbildern)


aus der aktuellen Wochennotiz dazu:

Die Frage, ob der Schlüssel landuse basierend auf der Landnutzung oder der Landbedeckung verwendet werden soll, kann zu hitzigen Diskussionen führen. Diesmal führte die Frage, wie Bereiche markiert werden können, die von den Behörden als Wald betrachtet werden, aber eher wie Buschwerk oder Geröll aussehen, zu einer Diskussion mit rund 100 Antworten auf der Tagging-Mailingliste.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB