OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#476 2017-12-22 11:22:58

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Moin,

hier die aktuelle Missing Boundaries-Auswertung: https://wambachers-osm.website/index.ph … 2017-12-22

Der Datenstand ist vom 2017-12-21 23:03:02+01

21 Missings und keine kritische Grenze.
   
Gruss
walter

Offline

#477 2017-12-23 12:10:30

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Moin,

hier die aktuelle Missing Boundaries-Auswertung: https://wambachers-osm.website/index.ph … 2017-12-23

Der Datenstand ist vom 2017-12-22 23:03:02+01

29 Missings und 9 kritische Grenzen.
   
Gruss
walter

Offline

#478 2017-12-24 11:54:17

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Moin,

hier die aktuelle Missing Boundaries-Auswertung: https://wambachers-osm.website/index.ph … 2017-12-24

Der Datenstand ist vom 2017-12-23 23:03:02+01

35 Missings und keine kritische Grenze.
   
Gruss
walter

@FGordon: bin an Botswana und ZAF dran. Der Typ hat ja wirklich keine Ahnung sad

Last edited by wambacher (2017-12-24 14:01:04)

Offline

#479 2017-12-31 20:35:54

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,151
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Grenzen verändern sich...

Heute: Belgien - Niederlande...

https://www.n-tv.de/politik/Belgien-sch … 08237.html

Sven

Offline

#480 2017-12-31 23:09:50

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

streckenkundler wrote:

Grenzen verändern sich...

Heute: Belgien - Niederlande...

https://www.n-tv.de/politik/Belgien-sch … 08237.html

Sven

Slovenien/Kroatien wird auch lustig.

GRuss
walter

Offline

#481 2018-01-07 16:35:46

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,151
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Hei,

auch wenn sich Walters Missing Boundaries noch nicht wieder melden...

Kann sich einer mal in der Ecke westlich von Schwarmstedt mal umschauen?
http://tools.geofabrik.de/osmi/?view=ar … _tags,ways

Da sind einige Admin-Grenzen komisch, ...ich glauen das war ein Neuling. Ich hab das eine Changeset auch mal kommentiert und darum gebeten als Neilung und mit iD die Finder von Grenzen zu lassen.

Sven

Offline

#482 2018-01-07 17:32:36

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

streckenkundler wrote:

auch wenn sich Walters Missing Boundaries noch nicht wieder melden...

ja, mir dauert es auch viel zulange sad

Gruss
walter

Last edited by wambacher (2018-01-07 20:00:38)

Offline

#483 2018-01-08 12:07:25

Garmin-User
Member
Registered: 2009-10-01
Posts: 600

Re: Internationale Admingrenzen 2017

streckenkundler wrote:

Hei,

auch wenn sich Walters Missing Boundaries noch nicht wieder melden...

Kann sich einer mal in der Ecke westlich von Schwarmstedt mal umschauen?
http://tools.geofabrik.de/osmi/?view=ar … _tags,ways

Da sind einige Admin-Grenzen komisch, ...ich glauen das war ein Neuling. Ich hab das eine Changeset auch mal kommentiert und darum gebeten als Neilung und mit iD die Finder von Grenzen zu lassen.

Sven

Die beteiligten Relationen sollten jetzt "technisch" in Ordnung sein. Da waren die Rollen outer/inner teilweise vertauscht oder sogar gemischt.
Ob sie so "logisch" in Ordnung sind, kann ich nicht beurteilen, mir gefallen aber die Inseln nicht. Es könnte auch sein, dass das historisch begründet ist - Änderungen durch Gebietsreform mit Straßen/Wegen (eben die zwischen den Inseln) unter alter Verwaltung...

Offline

#484 2018-01-08 19:12:33

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,151
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Danke.
Ich hatte auch schon einen kleineren Teil geladen, mir angeschaut und begonnen... Ich war dort aber schnell an dem Punkt nicht mehr durchzusehen, vor allem im Bereich nördlich Nienhagen und Gilten...

Da hab ich es dann gelassen...

Sven

Offline

#485 2018-01-08 19:28:20

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 617

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Auf die Gefahr hin, dass ich nichtunmittelbar ins Thema passe - irgendwie denke ich aber, dass ich hier ab richtigsten bin:
Kann ich mithilfe der Boundaries-Map auch die reine Landfläche "herunterladen" oder gibt es dafür ein anderes passendes Tool?

Offline

#486 2018-01-08 21:33:57

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

uvi wrote:

Auf die Gefahr hin, dass ich nichtunmittelbar ins Thema passe - irgendwie denke ich aber, dass ich hier ab richtigsten bin:
Kann ich mithilfe der Boundaries-Map auch die reine Landfläche "herunterladen" oder gibt es dafür ein anderes passendes Tool?

Klaro, einfach unten "land" auswählen.

Gruss
walter

Offline

#487 2018-01-09 08:55:44

Garmin-User
Member
Registered: 2009-10-01
Posts: 600

Re: Internationale Admingrenzen 2017

streckenkundler wrote:

Danke.
Ich hatte auch schon einen kleineren Teil geladen, mir angeschaut und begonnen... Ich war dort aber schnell an dem Punkt nicht mehr durchzusehen, vor allem im Bereich nördlich Nienhagen und Gilten...

Da hab ich es dann gelassen...

Sven

Zu früh gefreut, aber ich mache etwas weiter, was jeweils leider erst nach einem Tag im OSM-Inspektor sichtbar wird. Mit gültigem admin_level hätte ich das längst auf dem Schirm gehabt...

Edit: Fertig - sollte alles in der Ecke erwischt haben.

Last edited by Garmin-User (2018-01-09 11:16:52)

Offline

#488 2018-01-09 21:27:23

Jonathan Masur
Member
Registered: 2016-04-23
Posts: 72

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Hallo Grenzmann,

Es gibt eine kuriose Grenze im ganz Osten Russlands. http://www.openstreetmap.org/way/239992 … 8/-173.738
Ist es normal ?!

Offline

#489 2018-01-09 21:32:39

fx99
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2009-06-02
Posts: 1,404

Re: Internationale Admingrenzen 2017

Jonathan Masur wrote:

Hallo Grenzmann,

Es gibt eine kuriose Grenze im ganz Osten Russlands. http://www.openstreetmap.org/way/239992 … 8/-173.738
Ist es normal ?!

Ist ein Artefakt aufgrund der Teilung der OSM Welt bei 180gradE / (-)180gradW.

Offline

#490 2018-01-10 08:46:41

Garmin-User
Member
Registered: 2009-10-01
Posts: 600

Re: Internationale Admingrenzen 2017

streckenkundler wrote:

Kann sich einer mal in der Ecke westlich von Schwarmstedt mal umschauen?
http://tools.geofabrik.de/osmi/?view=ar … _tags,ways

Hi,
die letzten beiden heute noch angezeigten Fehler sind eliminiert, hatte ich gestern übersehen.

Grüße
Mario

Offline

#491 2018-01-10 10:05:33

glglgl
Member
Registered: 2014-06-19
Posts: 320

Re: Internationale Admingrenzen 2017

fx99 wrote:
Jonathan Masur wrote:

Hallo Grenzmann,

Es gibt eine kuriose Grenze im ganz Osten Russlands. http://www.openstreetmap.org/way/239992 … 8/-173.738
Ist es normal ?!

Ist ein Artefakt aufgrund der Teilung der OSM Welt bei 180gradE / (-)180gradW.

Diese Teilung fiel mir vor einiger Zeit auch schonmal auf. M. E. wäre sie mit ensprechender Definition (nämlich dass der Längengrad eine Modulo-Größe ist, bei der -180° und +180° identisch sind) überflüssig.

Gab es schonmal Versuche, diese zu etablieren?

Jede beteiligte Software müsste ja im Grunde nur Linien, die diese Grenze überschreiten, entsprechend behandeln und darstellen, ebenso wäre mit Relationen zu verfahren.


glglgl

Offline

#492 2018-01-10 10:52:00

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

glglgl wrote:

Gab es schonmal Versuche, diese zu etablieren?

Jede beteiligte Software müsste ja im Grunde nur Linien, die diese Grenze überschreiten, entsprechend behandeln und darstellen, ebenso wäre mit Relationen zu verfahren.

Ich hab es mal versucht, habe das aber vorerst zurückgestellt.

Man kann die PostGIS-Funktion ST_ShiftLongitude() verwenden http://postgis.net/docs/manual-2.2/ST_S … itude.html, mit der die Koordinaten von -180/180 auf 0/360 transformiert werden. Dann sind das immer noch einige Outer, die man dann mit weiteren Tricks zusammenfassen kann.

Kurzfassung: Mit ST_ShiftLongitude() transformieren, dann einen Buffer von einigen Metern um die Outer legen (ST_Buffer()) und mit ST_Union() zusammenfassen.

Funzt derzeit noch nicht zufriedenstellend, daher hier leider kein Bild. Kommt wohl in der Boundaries Map 4.4 (nachdem die 4.3 hoffentlich bald rausgeht)

Gruss
walter

Last edited by wambacher (2018-01-10 23:23:37)

Offline

#493 2018-01-10 21:15:37

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,632

Re: Internationale Admingrenzen 2017

glglgl wrote:

....

Diese Teilung fiel mir vor einiger Zeit auch schonmal auf. M. E. wäre sie mit ensprechender Definition (nämlich dass der Längengrad eine Modulo-Größe ist, bei der -180° und +180° identisch sind) überflüssig.

Gab es schonmal Versuche, diese zu etablieren?

Jede beteiligte Software müsste ja im Grunde nur Linien, die diese Grenze überschreiten, entsprechend behandeln und darstellen, ebenso wäre mit Relationen zu verfahren.

Das Problem ist, dass die Welt (grob) eine Kugel ist, sprich du kannst ohne Konvention nicht wissen wo eine Line zwischen (0, 179) und (0, -179) durchgeht "vorne" oder "hinten" rum (unsere ist vorne, sprich über 0 rum). Also hast du keine andere Wahl als die Linien an der Grenze aufzutrennen (mit 0, 360 für die Längengrade wäre es nicht anders) . Es gibt ein paar mögliche Lösungen, dazu müssten wir aber "vieles" ändern.

Last edited by SimonPoole (2018-01-10 21:17:53)

Offline

#494 2018-01-10 23:25:12

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,509
Website

Re: Internationale Admingrenzen 2017

SimonPoole wrote:

mit 0, 360 für die Längengrade wäre es nicht anders

Jo, stimmt. Das war eine der Sackgassen, wo ich nicht mehr rauskam.

Gruss
walter

Offline

#495 2018-01-11 01:00:20

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,443

Re: Internationale Admingrenzen 2017

SimonPoole wrote:

Das Problem ist, dass die Welt (grob) eine Kugel ist, sprich du kannst ohne Konvention nicht wissen wo eine Line zwischen (0, 179) und (0, -179) durchgeht "vorne" oder "hinten" rum (unsere ist vorne, sprich über 0 rum). Also hast du keine andere Wahl als die Linien an der Grenze aufzutrennen (mit 0, 360 für die Längengrade wäre es nicht anders) .

Da stimme ich nicht zu. Die Konvention gibt es bereits, ohne dass wir groß darüber nachdenken: nämlich die kürzeste Verbindung zu nehmen. Sonst gäbe es zwischen jedem Punktepaar auf der Kugel unendlich viele Verbindungen.

Wenn man konsequent modulo 360° rechnen würde, gäbe es zwischen (0,179) und (0,-179) nur die Differenzen von 2 und 358 Grad.

Nur der Halbkreis um die Erde, z.B. die Verbindung zwischen (0,0) und (0,180), bleibt zweideutig. Der kommt aber in der Mappingpraxis eher selten vor smile. Auch an den Polen kommt man mit den Längengraden ziemlich in Schwierigkeiten, aber da kommt man beim Mapping ebenfalls nur selten hin.

Dass die kürzeste Verbindung genau genommen bei jeder Projektion woanders verläuft, spielt nur bei Langstreckenflügen eine Rolle. Die Projektion der Großkreise ist fast immer eine krumme Linie.

Offline

#496 2018-01-11 08:36:13

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,632

Re: Internationale Admingrenzen 2017

seichter wrote:

Da stimme ich nicht zu. Die Konvention gibt es bereits, ohne dass wir groß darüber nachdenken: nämlich die kürzeste Verbindung zu nehmen.

Nimm irgendein beliebiges OSM tool und versuche mal eine Verbindung zwischen irgendwas,179 und irgendwas,-179 zu erstellen, darzustellen oder sonst was damit zu machen, du wirst feststellen, dass du nicht recht hast (deshalb bin ich auch  nicht auf Feinheiten von wegen Projektion, Grosskreise etc eingegangen).

Offline

#497 2018-01-11 09:04:47

glglgl
Member
Registered: 2014-06-19
Posts: 320

Re: Internationale Admingrenzen 2017

seichter wrote:
SimonPoole wrote:

Das Problem ist, dass die Welt (grob) eine Kugel ist, sprich du kannst ohne Konvention nicht wissen wo eine Line zwischen (0, 179) und (0, -179) durchgeht "vorne" oder "hinten" rum (unsere ist vorne, sprich über 0 rum). Also hast du keine andere Wahl als die Linien an der Grenze aufzutrennen (mit 0, 360 für die Längengrade wäre es nicht anders) .

Da stimme ich nicht zu. Die Konvention gibt es bereits, ohne dass wir groß darüber nachdenken: nämlich die kürzeste Verbindung zu nehmen. Sonst gäbe es zwischen jedem Punktepaar auf der Kugel unendlich viele Verbindungen.

Diese Konvention haben wir im echten Leben, aber eben nicht in OSM. Darum geht es ja.

Man könnte sie aber haben, wenn alle Tools geeignet mitspielen würden.

Wenn man konsequent modulo 360° rechnen würde, gäbe es zwischen (0,179) und (0,-179) nur die Differenzen von 2 und 358 Grad.

Wenn. Tut man aber eben leider nicht.


glglgl

Offline

#498 2018-01-11 09:07:42

glglgl
Member
Registered: 2014-06-19
Posts: 320

Re: Internationale Admingrenzen 2017

SimonPoole wrote:
glglgl wrote:

....

Diese Teilung fiel mir vor einiger Zeit auch schonmal auf. M. E. wäre sie mit ensprechender Definition (nämlich dass der Längengrad eine Modulo-Größe ist, bei der -180° und +180° identisch sind) überflüssig.

Gab es schonmal Versuche, diese zu etablieren?

Jede beteiligte Software müsste ja im Grunde nur Linien, die diese Grenze überschreiten, entsprechend behandeln und darstellen, ebenso wäre mit Relationen zu verfahren.

Das Problem ist, dass die Welt (grob) eine Kugel ist, sprich du kannst ohne Konvention nicht wissen wo eine Line zwischen (0, 179) und (0, -179) durchgeht "vorne" oder "hinten" rum (unsere ist vorne, sprich über 0 rum). Also hast du keine andere Wahl als die Linien an der Grenze aufzutrennen (mit 0, 360 für die Längengrade wäre es nicht anders) . Es gibt ein paar mögliche Lösungen, dazu müssten wir aber "vieles" ändern.

Mit "keine Wahl" stimme ich nicht zu. Man könnte bei einer Verarbeitung einer Linie (oder letztendlich auch Relation) zunächst feststellen, ob sie überhaupt von dem Problem betroffen ist (sprich, ob ein Längengradsprung über die ±180°-Linie hinweg vorhanden ist). Falls ja, wäre lediglich die Operation einmal im ±180°-Raum und einmal im 0…360°-Raum durchzuführen und beide Ergebnisse zu bewerten.


glglgl

Offline

#499 2018-01-11 09:56:11

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,443

Re: Internationale Admingrenzen 2017

big_smile

glglgl wrote:
seichter wrote:
SimonPoole wrote:

Das Problem ist, dass die Welt (grob) eine Kugel ist, sprich du kannst ohne Konvention nicht wissen wo eine Line zwischen (0, 179) und (0, -179) durchgeht "vorne" oder "hinten" rum (unsere ist vorne, sprich über 0 rum). Also hast du keine andere Wahl als die Linien an der Grenze aufzutrennen (mit 0, 360 für die Längengrade wäre es nicht anders) .

Da stimme ich nicht zu. Die Konvention gibt es bereits, ohne dass wir groß darüber nachdenken: nämlich die kürzeste Verbindung zu nehmen. Sonst gäbe es zwischen jedem Punktepaar auf der Kugel unendlich viele Verbindungen.

Diese Konvention haben wir im echten Leben, aber eben nicht in OSM. Darum geht es ja.
Man könnte sie aber haben, wenn alle Tools geeignet mitspielen würden.

Die Konvention hat man in OSM sehr wohl auch, der Unterschied besteht darin, dass man in OSM (und den Tools) so tut, als ob die Welt bei +/-180° zu Ende wäre.

Wenn man konsequent modulo 360° rechnen würde, gäbe es zwischen (0,179) und (0,-179) nur die Differenzen von 2 und 358 Grad.

Wenn. Tut man aber eben leider nicht.

Das war/ist halt die pragmatische Entscheidung, ob man bei jeder Differenz weltweit diesen Sonderfall berücksichtigt oder eben diese künstliche Trennlinie im östlichsten Sibirien in Kauf nimmt.

[wenn]Hätte man die Trennung beim Nullmeridian gemacht, hätte man sich sicher für die Modulo-Differenz entschieden big_smile[/wenn]

Offline

#500 2018-01-11 10:11:57

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,632

Re: Internationale Admingrenzen 2017

glglgl wrote:

..

Mit "keine Wahl" stimme ich nicht zu. Man könnte bei einer Verarbeitung einer Linie (oder letztendlich auch Relation) zunächst feststellen, ob sie überhaupt von dem Problem betroffen ist (sprich, ob ein Längengradsprung über die ±180°-Linie hinweg vorhanden ist). Falls ja, wäre lediglich die Operation einmal im ±180°-Raum und einmal im 0…360°-Raum durchzuführen und beide Ergebnisse zu bewerten.

Das bringt eben nichts.

Grundsätzlich ist es so, dass wenn du einen Wertebereich von 360° hast, du die Information nicht in den Koordinaten kodieren kannst. Da kann man solange hin und her schieben und modulo rechnen wie man will, es braucht immer eine zusätzliche Konvention (im Fall von OSM ist es den Grosskreissegment zu nehmen, dass die Datumslinie nicht kreuzt).

Eine mögliche Lösung wäre ein Wertebereich von -360° bis +360° Grad für die geographische Länge zuzulassen (was aber eben bedeuten würde "alles" zu ändern).

Offline

Board footer

Powered by FluxBB