OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#476 2017-07-10 14:15:14

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 1,733
Website

Re: OpenTopoMap

Ich sehe auf keiner der Stufen die Markierungen gut; ich hab die Fußballfelder zuerst ganz übersehen. Ich mag aber vom Kartenbild her die "all pitches 66%" variante am Liebsten; weil dann gleichartige Objekte (Sportplätze) auch gleich dargestellt sind.


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#477 2017-07-11 07:57:11

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,509
Website

Re: OpenTopoMap

Warum müssen die Markierungen "weiß" sein? Wäre ein "grau"/"dunkelgrün" nicht auch möglich?

Offline

#478 2017-07-11 11:16:38

tomadv
Member
Registered: 2011-08-01
Posts: 25

Re: OpenTopoMap

Hallo,

ich hab eine Frage zur Installation auf dem Mac (Basecamp). Gibt es schon ein Möglichkeit, die Karte von OpenTopoMap mit Höhenlinien einzubinden?

Danke & Gruß,
Tom

Last edited by tomadv (2017-07-11 11:16:49)

Offline

#479 2017-07-12 17:37:40

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 368

Re: OpenTopoMap

Noch 'ne Frage: Ein Permalink, wo die Lonvia-Wanderrouten gleich eingeblendet werden, wäre das möglich?
Cepesko

Offline

#480 2017-07-12 18:02:51

Achentalerin
New Member
Registered: 2017-07-12
Posts: 1

Re: OpenTopoMap

Die Wasserski-(alpin)-Saison ist eröffnet:
https://www.opentopomap.org/#map=15/47.51571/12.99050

Offline

#481 2017-07-12 21:16:30

dromedar61
Member
From: Linz / Österreich
Registered: 2011-11-28
Posts: 12

Re: OpenTopoMap

Achentalerin wrote:

Die Wasserski-(alpin)-Saison ist eröffnet:
https://www.opentopomap.org/#map=15/47.51571/12.99050

Solche Höhenlinien-Artefakte an steilen Gebirgsrändern gibt's auch im Ösiland: https://www.opentopomap.org/#map=15/47.70865/13.98950

Offline

#482 2017-07-12 22:20:25

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,896
Website

Re: OpenTopoMap

dromedar61 wrote:
Achentalerin wrote:

Die Wasserski-(alpin)-Saison ist eröffnet:
https://www.opentopomap.org/#map=15/47.51571/12.99050

Solche Höhenlinien-Artefakte an steilen Gebirgsrändern gibt's auch im Ösiland: https://www.opentopomap.org/#map=15/47.70865/13.98950

Es gibt halt keine besseren Daten als SRTM, wenn man eine weltweite Abdeckung braucht. Man könnte zwar freie Höhendaten der Staaten oder Provinzen sammeln (für Bayern gäbs bessere, für Österreich noch bessere), aber das ist ein mühsames Geschäft, das Ergebnis wird lückenhaft bleiben und vor allem muss es jemand machen. Ein weiterer könnte dann die Lizenzen (mit DE-BY und AT hätten wir schon cc-by und cc-by-sa) und Namensnennungen zusammenfassen, damit der Bildschirm nicht so voll wird.

Bis dahin bleibts leider beim Wasserski und eigenartigen Kratern in den Alpen.

Offline

#483 2017-07-13 10:15:02

milet
Member
Registered: 2017-07-13
Posts: 47

Re: OpenTopoMap

Hallo,

mir sind Sportplätze aufgefallen, die auf Zoomstufe 17 knallrot gerendert werden:
https://www.opentopomap.org/#map=17/49.57804/10.89555
https://www.opentopomap.org/#map=17/49.57422/10.89646
https://www.opentopomap.org/#map=17/49.57665/10.86769

Ich vermute mal, das ist so nicht gewollt (oder der Fehler liegt auf meiner Seite...).
Warum ausgerechnet diese Plätze betroffen sind und andere identisch getagte (pitch, basketball, asphalt) nicht, ist mir noch nicht klar.

Offline

#484 2017-07-13 11:01:47

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,896
Website

Re: OpenTopoMap

milet wrote:

Ich vermute mal, das ist so nicht gewollt (oder der Fehler liegt auf meiner Seite...).

Nö, ist nicht so gewollt und der Fehler liegt auch nicht bei dir. Es liegt auch nicht am asphalt sondern am basketball.

Dass viele Basketballfelder nicht betroffen sind, liegt daran, dass viele davon nicht dargestellt werden, weil sie zu gross/klein/unrechtwinklig sind. Worans liegt, weiss ich aber auch grad nicht. Ich finde weder im Hintergrund noch im Icon für die Markierung irgendwas rotes... Muss ich mal suchen gehen.

Danke
  Max

Offline

#485 2017-07-13 22:13:31

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 470
Website

Re: OpenTopoMap

Den Fehler hatte ich verursacht: Ich hatte für wenige Minuten alle Basketballfelder rot gezeichnet, um sie besser zu sehen. Und dann vergessen, sie wieder normal darzustellen. Ist nun behoben!

Offline

#486 2017-08-02 20:47:58

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 295

Re: OpenTopoMap

Auf diesem Kartenausschnitt fehlt in der Topoap ein kompletter Wald, der in der Standardkarte zu sehen ist und auch nicht erst kürzlich eingezeichnet wurde:
https://opentopomap.org/#map=14/51.83949/9.00647

im Vergleich dazu die Standardkarte:
https://www.openstreetmap.org/#map=14/51.8395/9.0065

Was ist da los?

Offline

#487 2017-08-02 21:34:13

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,177

Re: OpenTopoMap

Galbinus wrote:

Auf diesem Kartenausschnitt fehlt in der Topoap ein kompletter Wald, der in der Standardkarte zu sehen ist und auch nicht erst kürzlich eingezeichnet wurde:

Hm, dieser Wald ist ein einigermaßen komplexes MP mit drei an sich unabhängigen geschlossenen Umrissen (man könnte also aus der Relation zumindest 3 wesentlich weniger komplexe Gebilde machen), von denen einer aus zwei, einer aus einer und einer aus 4 outer-Linienabschnitten besteht. JOSM findet keinen Fehler in der Relation …

Aber mir kommt es so vor, als würde OTM nur den ersten Teil rendern, der aus diese outer-Linie sowie diesem Bruchstück besteht (wieder: unnötig komplex; man könnte beide Abschnitte zu einer Linie verbinden). Hat OTM vielleicht Probleme mit solchen MPs, die mehrere an sich unabhängige Umrisse enthalten (was ich gut verstehen könnte – ich mag sowas auch nicht wink)? Oder ist das ein Zufall? War vielleicht das MP vor einiger Zeit nicht mehr geschlossen, ist aber inzwischen repariert worden?

Offline

#488 2017-08-03 16:33:04

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 331

Re: OpenTopoMap

Galbinus wrote:

Auf diesem Kartenausschnitt fehlt in der Topoap ein kompletter Wald, der in der Standardkarte zu sehen ist und auch nicht erst kürzlich eingezeichnet wurde [...] Was ist da los?

Ich hatte in meinem Bereich ein aehnliches Problem. Kann sein, dass frisch modifizierte MPs kurz ein bisschen Probleme machen, wurden Deine modifiziert? Bei mir scheinen sich die Probleme von selbst geloest zu haben, ich bin bei einigen Wald-MPs nach wie vor letzter in der History, die nach dem editieren einzelne Tage bis Wochen kaputt waren (ansonsten genau die gleichen Symptome wie bei Dir).

Offline

#489 2017-08-04 10:17:58

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,896
Website

Re: OpenTopoMap

Galbinus wrote:

Auf diesem Kartenausschnitt fehlt in der Topoap ein kompletter Wald, der in der Standardkarte zu sehen ist und auch nicht erst kürzlich eingezeichnet wurde:
https://opentopomap.org/#map=14/51.83949/9.00647

Ich kanns nicht nachvollziehen. In der DB der OTM liegt die Relation 6001207 in 11 Teilstücken vor, 3 wären zu erwarten. Vermutlich ging irgendwann mal ein Update schief, aber um das zu beurteilen müsste man alle beteiligten Objekte untersuchen und das ist mir zu mühsam (wenn ich durch verschieben eines Punktes eine Fläche in etwas sich selbst überschneidendes verwandele, sieht man das weder in der History des Weges noch der Relation). Wird sich schon irgendwann rauswachsen, spätestens beim nächsten kompletten neu einspielen der DB.

Grüße
   Max

Offline

#490 2017-08-04 10:30:27

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,177

Re: OpenTopoMap

Ich habe mir mal herausgenommen, als kleines Experiment dieses – ohnehin unnötig komplexe, s.o. #487 – Multipolygon zu zerlegen – in zwei einfache Wald-MPs und eine einfache Wald-Fläche (Changeset). Mal sehen, ob sich das Rendering jetzt ändert, natürlich erst nach dem nächsten Aktualisieren der Daten?

Last edited by Chrysopras (2017-08-04 10:31:29)

Offline

#491 2017-12-01 23:05:55

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,896
Website

Re: OpenTopoMap

Wir versuchen jetzt, die Gipfel nach ihrer Dominanz zu klassifizieren und dominante Berge in niedrigen Zoomstufen darzustellen. Berechnet wird der Wert mit diesem Programm, Daten aus OSM und viewfinderpanoramas.org (mit freundlicher Genehmigung) und wer nicht selber rechnen mag, kann die Daten hier runterladen. Dominanz ist natürlich nicht das einzige Kriterium, einen Berg als "wichtig" einzuordnen, aber es hilft schon mal. Seine touristische oder kulturelle Bedeutung kann schon auch mal ganz anders sein...

Im Moment werden Berge mit D>100km auf Zoomlevel 8 angezeigt. In Z9 wird D>25km mit Symbol und D>50km mit Beschriftung angezeigt. In Z10 dann Symbole für D>8km und Schrift für D>16km... Ab Z14 herrscht wieder der Zufall, aber da stehen die Berge hoffentlich weit genug auseinander.

Schaut Euch das einfach mal an und erzählt, was ihr nicht so gut findet...

Bisher aufgekommene Fragen:

Berge im Flachland: Die Auswahl der vier Alpengipfel für Z8 (Großglockner, Piz Bernina, Mont Blanc und  Barre des Écrins) finde ich ganz passend, die Mittelgebirge auch (z.B. Gr. Arber, Brocken oder die Schneekoppe, deren Unsichtbarkeit hier schon beklagt wurde). Im Flachland wissen wir es nicht. Dass mich der Helpter Berg in dieser Zoomstufe überrascht, weil ich ihn nicht kenne, kann an meiner mangelnden Bildung liegen. Vielleicht würde aber auch ein Ortsansässiger den höchsten Berg Mecklenburg-Vorpommerns nicht auf einer Karte von halb Deutschland erwarten.

Inselberge: Der höchste Berg einer abgelegenen Insel hat automatisch eine hohe Dominanz, weil aussenrum ist ja nichts. Auch andere technische Parameter (Schartenhöhe z.B.) hätten maximale Werte.
Dass der höchste Berg Korsikas oder Teneriffas recht früh dargestellt wird, ist auch ok. Es scheint aber fraglich, ob auch die Malteser die höchste Stelle ihrer Klippe als "wichtigen Berg" betrachten oder die Bewohner von Spiekeroog die Weisse Düne schon in Zoom 9 erkennen wollen. Kann aber sein...

Randberge: Es scheint so, als ob Berge, die am Ende von Ketten stehen, immer als irgendwie bedeutend empfunden werden. Die stehen meistens vom Tal aus gut sichtbar rum und markieren den "Beginn" eine Gebirges. Sie sind typischerweise aber nicht sehr dominant, weil hinter ihnen liegt ja eine Kette, die oft höher ist als ihr Ende.

Für Berge im Flachland und Inselberge könnte die Berechnung der "Flachheit" (oder der Reliefenergie) der Umgebung helfen und wäre billig zu bekommen, wir müssen eh alle Höhendaten in der Gegend holen und ansehen. Aber noch keine Ahnung wie es dann weiter geht... Für "Randberge" gibts bisher auch nur vage Ideen...

Grüße
Max

Offline

#492 2017-12-01 23:26:16

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,263

Re: OpenTopoMap

maxbe wrote:

Dass mich der Helpter Berg in dieser Zoomstufe überrascht, weil ich ihn nicht kenne, kann an meiner mangelnden Bildung liegen.

Dominanz ist halt relativ (nicht nur bei Bergen).

Offline

#493 2017-12-02 15:59:08

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,177

Re: OpenTopoMap

Ich bin alles andere als ein Berg/Gebirgsexperte, aber mir als Laien gefällt das Ergebnis Eurer neuesten Innovation beim kurzen Drüberschauen sehr gut. Alte Bekannte, von denen ich erwartet hätte, dass sie früh auftauchen (bei z8 Etna, Mont Blanc, Monte Amiata ... bei z10 auch lokale Bekannte wie der Höchsten oder die Waldburg …), tun das tatsächlich, und andere mir bisher weniger bekannte Gipfel, die ebenso früh erscheinen, tun das offensichtlich zu recht. Also von mir Applaus!

Offline

#494 2017-12-03 12:21:06

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 244

Re: OpenTopoMap

Hab mir mal die Berge bzw. Erhebungen im Mittelgebirge Habichtswald
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von … bichtswald
angeschaut:

z12
Im Bereich des Hauptkamms erscheint als einziger Berg der "Bachberg" (noch nie davon gehört)
https://opentopomap.org/#map=12/51.3193/9.4064
z13
mehrere Gipfel erscheinen
https://opentopomap.org/#map=13/51.32562/9.40962
z14
Erst jetzt erscheint der höchste und bekannteste Berg des Habichtswaldes (Hohes Gras)
https://opentopomap.org/#map=14/51.31192/9.39151

Sorry, aber für dieses (Mittelgebirgs)-Testgebiet ist das Ergebnis nicht überzeugend.

Offline

#495 2017-12-03 12:45:53

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,896
Website

Re: OpenTopoMap

Jo Cassel wrote:

Erst jetzt erscheint der höchste und bekannteste Berg des Habichtswaldes (Hohes Gras)

Jup, danke. Ist beim nächsten Update behoben.

Wir berechnen erst die Entfernung zum nächsten Gipfel, um eine obere Grenze für die Dominanz zu bekommen. Danach wird in diesem Umkreis die Entfernung zum nächstgelegenen höheren Punkt bestimmt. Das passiert, indem in den Satellitendaten alle Höhenwerte im Umkreis gesucht werden.

Beim Hohen Gras stimmen diese Höhenwerte nicht. Das sieht man auch in der Karte: Der Gipfel ist 614m hoch, wird aber von der 620m-Höhenlinie umringt... Kann an den Bäumen liegen (Gipfel werden am Boden gemessen, der Satellit sieht die Baumkrone), oder weil die Höhendaten sowieso immer irgendwie daneben lieben. Das Problem war uns zwar bewusst und wir haben 10m Toleranz nach oben draufgeschlagen und sind mindestens 100m vom Gipfel weggegangen. Das langt aber in diesem Fall nicht: Nach 115m kommt im NW ein Höhenwert, der auf 627m liegt ;(

Beim nächsten Update schlagen wir 20m drauf und hoffen, dass wir damit mehr richtige Treffer bei unwesentlich weniger falschen haben wink

Grüße
  Max

Last edited by maxbe (2017-12-03 12:46:39)

Offline

#496 2017-12-03 12:55:19

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 244

Re: OpenTopoMap

Was ich an OSM schätze, ist das Nutzer-feedback mitunter von Entwicklern sehr zeitnah und interessiert aufgegriffen wird :-)
Grüße Jo

Offline

#497 2017-12-03 13:21:00

Gogul
Member
Registered: 2011-09-20
Posts: 41

Re: OpenTopoMap

Hallo!
Insgesamt find ich das Ergebnis sehr gut! Was mir jetzt aufgefallen ist: Im Wilden Kaiser sieht man den Elmauer halt in Z11 mit symbol+name und die Ackerlspitze als symbol
https://opentopomap.org/#map=11/47.5040/12.3411
In Z12 dann den Elmauer Halt nur als Symbol während die Ackerlspitze Symbol + namen hat
https://opentopomap.org/#map=12/47.5317/12.3318
Warum verschwinden der Name vom Elmauer Halt bei Z12?

Offline

#498 2017-12-03 17:33:53

Neuwieder
Member
Registered: 2013-08-31
Posts: 71

Re: OpenTopoMap

Jo Cassel wrote:

Hab mir mal die Berge bzw. Erhebungen im Mittelgebirge Habichtswald
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von … bichtswald
angeschaut:

z12
Im Bereich des Hauptkamms erscheint als einziger Berg der "Bachberg" (noch nie davon gehört)
https://opentopomap.org/#map=12/51.3193/9.4064
z13
mehrere Gipfel erscheinen
https://opentopomap.org/#map=13/51.32562/9.40962
z14
Erst jetzt erscheint der höchste und bekannteste Berg des Habichtswaldes (Hohes Gras)
https://opentopomap.org/#map=14/51.31192/9.39151

Sorry, aber für dieses (Mittelgebirgs)-Testgebiet ist das Ergebnis nicht überzeugend.

Ähnliches beobachte ich uch im Bereich der "Kalten Herberge" bei Östrich-Winkel https://opentopomap.org/#map=13/50.05667/8.00381: zuerst wird die "Hallgartener Zange", ein niedrigerer Sporn vor dem Hauptgipfel angezeigt.

Sonst gut, die erwarteten Berge erscheinen zuerst!

Offline

#499 2017-12-03 21:51:56

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 3,753

Re: OpenTopoMap

Neuwieder wrote:

Ähnliches beobachte ich uch im Bereich der "Kalten Herberge" bei Östrich-Winkel https://opentopomap.org/#map=13/50.05667/8.00381: zuerst wird die "Hallgartener Zange", ein niedrigerer Sporn vor dem Hauptgipfel angezeigt.

Wobei die Zange mit Wirtschaft, Seilgarten, Aussicht nach Süden und Kletterwand touristisch deutlich bedeutsamer ist als diese vollkommen uninteressante flache Kuppe mitten im Wald an einem unbefestigten Waldweg mit einem Schild: Das hier ist die höchste Erhebung des westlichen Taunus, wenn’s auch nicht im mindesten so aussieht smile

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2017-12-03 21:56:10)


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#500 2017-12-03 22:22:46

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 368

Re: OpenTopoMap

Feedback zum Mittelgebirge Spessart:
Eingerahmt durch das Mainviereck, ist der Spessart ein Sandsteinplateau mit überwiegend bewaldeteten Bergrücken und langen, durch Bäche geformten Tälern.
Es gibt keine markanten Kegel, nur besagte Rücken, deren einzelne Kuppen jedoch keine außergewohnlichen Höhenunterschiede aufweisen.  Die höchste Erhebung ist der Breitsol, umgangssprachlich Geiersberg (586m), aber in einer Reihe vieler Berge ähnlicher Höhe zw. 400 u. 580m.
Lediglich ein im äußersten Nordwesten verlaufender Rücken, der "Vorspessart" aus Gneis und Diorit, ist mit seinem Hahnenkamm (435) wegen der exponierten Lage bezüglich des unteren Maintals (Rhein/Main-Gebiet) auch aus größerer Entfernung leicht zu lokalisieren.

Fazit für OTM :
In z11 ist der höchste Berg des Spessarts aufgrund der vielen umgebenden Berge ähnlicher Höhe nicht dargestellt, jedoch der Hahnenkamm (10 km nördlich von Aschaffenburg, kurz vor Alzenau), wohl aufgrund seiner Randlage als einziger Berg überhaupt.
in z12 wiederum verschwindet der Name des Hahnenkamms jetzt und tiefere Nachbarerhebungen (Stempelhöhe südl. 420m) erscheinen stattdessen. Der höchtste Berg Breitsol/Geiersberg 15 km nord-östlich von Marktheidenfeld ist jetzt zusammen mit weiteren Erhebungen dargestellt.

zum Nachjustieren
in z11: der Breitsol müsste als höchste Erhebung eines 40km-Radius dargestellt werden. Auswertung evtl über place=region?
in z12: der Hahnenkamm dürfte nicht wieder verschwinden.

Edit: Mittlerweile ist der Fehler wohl behoben. ... und juhu: sogar in z10 erscheint jetzt der Breitsol

Last edited by cepesko (2017-12-03 22:47:17)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB