OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2017-08-11 12:27:17

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 731

kombination landuse und flächige amenity

Hallo,
ich stosse im Moment immer wieder auf Objekte, bei denen eine flächenmässige amenity eingetragen ist und gleichzeitig ein landuse tag vergeben ist.

Zum Beispiel Fussballplätze, die mit leisure=pitch sport=soccer und landuse=grass getaggt sind oder campingplätze ebenfalls mit landuse=grass.

Man ganz abgesehen davon, dass landuse gefolgt von einer Bedeckung umstritten ist (wenn Gras genutzt wird ist es ja entweder eine Weide oder ein Acker mit Grünfuttereinsaat) (wenn schon sollte das landcover heissen)

denke ich dass es eine natürlicher Teil einer Einrichtung ist, dass sie einen Bodenbelag hat und würde daher meinen, dass man in sochen Fällen den surface tag benutzen sollte.

Ist das Unumstritten?

http://www.openstreetmap.org/way/362426 … 9/16.16466

Offline

#2 2017-08-11 12:54:23

R0bst3r
Member
Registered: 2015-04-23
Posts: 372

Re: kombination landuse und flächige amenity

Nach https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Lan … #Landcover müsste surface oder landcover richtig sein.


Manchmal muss man einfach mal machen ...

Offline

#3 2017-08-11 21:37:52

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 731

Re: kombination landuse und flächige amenity

Okay, also wieder so eine "oder" Frage.

Ich finde landcover einen Fehler, denn selbst der Rasen auf dem Fussballplatz und auf dem Golfplatz ist ja ein ziemlich spezieller...

Jedenfalls verstehe ich jetzt, dass die Frage warum in manchen Karten Fussballplätze auftauchen und in machen einfach nicht, warum Campingplätze manchmal fehlen und manchmal nicht mal wieder daran liegen, dass wir eine klare Taggingstruktur auf die Auswerter auslagern....

Kleiner tipp: Wer landcover verwendet sorgt in vielen Karten gerade dafür, dass das Hauptobjekt darunter verschwindet...

Offline

#4 2017-08-12 00:03:23

Chenshi
Member
From: Diepholzer Land
Registered: 2009-04-22
Posts: 427

Re: kombination landuse und flächige amenity

beispiel fußballfeld:
als erstes ist die fläche eine große grasfläche (landuse=grass), als zweites kann die fläche als fußballplatz genutzt werden (leisure=pitch sport=soccer). ist sehe da kein fehler beides zu taggen.

dauerhaft wird auf der fläche ja kein fußball gespielt, nur alle paar tage trainiert und jede woche einmal ein spiel und im winter garnicht. oft wird eine große freie fläche auch für andere veranstaltungen genutzt, dann interessiert der fußball überhaupt nicht mehr.

im grunde sagt leisure=pitch sport=soccer nur aus, dass die grasfläche regelmäßig gemäht wird, spielfeld markierungen hat und zwei meist leicht abbaubare tore.

Last edited by Chenshi (2017-08-12 00:03:58)

Offline

#5 2017-08-12 00:06:51

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 1,506

Re: kombination landuse und flächige amenity

Chenshi wrote:

dauerhaft wird auf der fläche ja kein fußball gespielt, nur alle paar tage trainiert und jede woche einmal ein spiel und im winter garnicht. oft wird eine große freie fläche auch für andere veranstaltungen genutzt, dann interessiert der fußball überhaupt nicht mehr.

Ich weiß nicht von welchem Land auf der Welt du da sprichst, aber ganz sicher nicht von Deutschland. Fußballfelder werden für Fußball genutzt und für nichts anderes, trainiert wird das ganze Jahr über auch wenn im Winter kein Ligabetrieb stattfindet und niemand würde auch nur auf die Idee kommen Veranstaltungen auf eine Grasfläche zu verlagern, da braucht es nur etwas Regen und es ist matschig wie sau. Dazu mutzt man entweder den Dorfplatz oder in größeren Gemeinden/Städten spezielle Festplätze die dann auch betoniert sind.

Offline

#6 2017-08-12 05:25:40

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 731

Re: kombination landuse und flächige amenity

Prince Kassad wrote:

Ich weiß nicht von welchem Land auf der Welt du da sprichst, aber ganz sicher nicht von Deutschland. Fußballfelder werden für Fußball genutzt und für nichts anderes, trainiert wird das ganze Jahr über auch wenn im Winter kein Ligabetrieb stattfindet und niemand würde auch nur auf die Idee kommen Veranstaltungen auf eine Grasfläche zu verlagern, da braucht es nur etwas Regen und es ist matschig wie sau. Dazu mutzt man entweder den Dorfplatz oder in größeren Gemeinden/Städten spezielle Festplätze die dann auch betoniert sind.

Ich finde ja nicht intensitet der Nutzung das wichtige, sondern das was ich in the ground vorfinde.

Wer glaubt Fussball oder Camping fände auf gemähten Wiesen statt unterschlägt sehr viel. Das Hochleistungsgras auf einem Sportplatz mit seiner aufwendigen Infrastruktur ist was völlig anderes.

Wir taggen ja auch nicht Wohnhausbebaungen mit grasdach als lancover=grass.

Ein normaler recht einfacher Fussballplatz kostet fünfstellige Summen - da ist einbaufwendiger Unterbau, da sind Drainagen und dann wird die Konstruktion die klar ein aufwendiges Bauwerk ist, eben mit einem sehr speziellen Rasen versehen.

Genauso ist das normalerweise auf Campingplätzen.

Wie gesagt wenn ich jetzt anfange das Gartenzenter als Park zu taggen statt als Handelsfläche, nur weil da auch Pflanzen rumstehn fände och das genauso sachlichen falsch.

Last edited by Skinfaxi (2017-08-12 05:28:58)

Offline

#7 2017-08-12 05:39:11

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 731

Re: kombination landuse und flächige amenity

Chenshi wrote:

oft wird eine große freie fläche auch für andere veranstaltungen genutzt, dann interessiert der fußball überhaupt nicht mehr.

.

Bei solchen Flächen stimme ich Dir zu, da ist dann aber das pitch falsch - es gibt keine Sportplätze die om Ligabetrieb genutzt werden dürfen, bei denen Deine Behauptung stimmt.

Es ist natürlich genauso verkehrt jede Bolzfläche auf Schulhof oder Grillplatz als pitch umzudefinieren wie es verkehrt ist einen nach gewissen Richtlinien gebauten Sportplatz zur Multifunktionswiese unzudefinieren

Wenn das pitch da nicht dauerhaft ist, sollte es ja einfach nicht in die Daten. Für sowas haben wir andere tags wie zB das recreation ground (wobei es ja auch hier Stimmen gibt, die meinen das im Sinne von Multifunktionspark zu verwenden, sei nicht definiert genug).

Offline

#8 2017-08-12 06:55:44

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 331

Re: kombination landuse und flächige amenity

... nicht jeder soccer pitch impliziert surface=grass. Afrika spielt überwiegend auf surface=dirt, in D gibt es Hartplätze und ist ein Kunstrasenplatz noch surface=grass roll
Cepesko

Offline

#9 2017-08-12 07:15:08

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 2,952

Re: kombination landuse und flächige amenity

Prince Kassad wrote:

und niemand würde auch nur auf die Idee kommen Veranstaltungen auf eine Grasfläche zu verlagern, da braucht es nur etwas Regen und es ist matschig wie sau.

Ich weiß nicht, von welchem Land auf der Welt du da sprichst, aber ganz sicher nicht von Deutschland. In Stadien finden oft Konzerte statt, für die Spielfläche gibt es Schutzabdeckungen (das ist wesentlich billiger als die komplette Infrastruktur ein zweites Mal zu bauen). :-P

Ich stimme Skinfaxi zu – ich tagge die vorrangige Bestimmung (beim Fußballplatz leisure=pitch + sport=soccer), und die Aussage, ob das ein Rasen- oder Tartan- oder Nagelbrettplatz ist, ist eine Eigenschaft des bereits bestimmten Objekts und gehört damit ins surface=*.

Einen grasbewachsenen Track mappe ich auch nicht als landuse=grass + highway=track, sondern als highway=track (Bestimmung) + surface=grass (Eigenschaft).

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#10 2017-08-12 16:26:40

DoDoMR
Member
Registered: 2013-09-06
Posts: 220

Re: kombination landuse und flächige amenity

Prince Kassad wrote:
Chenshi wrote:

dauerhaft wird auf der fläche ja kein fußball gespielt, nur alle paar tage trainiert und jede woche einmal ein spiel und im winter garnicht. oft wird eine große freie fläche auch für andere veranstaltungen genutzt, dann interessiert der fußball überhaupt nicht mehr.

Ich weiß nicht von welchem Land auf der Welt du da sprichst, aber ganz sicher nicht von Deutschland. Fußballfelder werden für Fußball genutzt und für nichts anderes, trainiert wird das ganze Jahr über auch wenn im Winter kein Ligabetrieb stattfindet und niemand würde auch nur auf die Idee kommen Veranstaltungen auf eine Grasfläche zu verlagern, da braucht es nur etwas Regen und es ist matschig wie sau. Dazu mutzt man entweder den Dorfplatz oder in größeren Gemeinden/Städten spezielle Festplätze die dann auch betoniert sind.

Auf dem Land kommt es sehr häufig vor, dass z.B. Kirmes-Veranstaltungen auf Wiesen oder aber auch auf Fußballplätzen stattfinden. Zusätzlich gibt es - ebenfalls häufiger auf dem Land - durchaus auch "Bolzplätze", die entweder von Landwirten zum mähen genutzt werden, oder aber auch mal Schafherden darauf weiden.

Ich bin der Meinung, dass das Spielfeld selbst als leisure=pitch, surface= XXX, sport= XXX getagged werden sollte. Im Normalfall wäre doch das Spielfeld eingegrenzt von den Eckpfosten. Das umgebende Gelände wäre dann entsprechend landuse=XXXX. Also: das gesamte Gelände erstmal als landuse=XXXX taggen und dann auf das landuse entsprechend der Eckpfosten-Eingrenzung das Spielfeld selbst mit leisure=pitch, ....

Offline

#11 2017-08-13 13:44:40

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 731

Re: kombination landuse und flächige amenity

DoDoMR wrote:

Ich bin der Meinung, dass das Spielfeld selbst als leisure=pitch, surface= XXX, sport= XXX getagged werden sollte. Im Normalfall wäre doch das Spielfeld eingegrenzt von den Eckpfosten. Das umgebende Gelände wäre dann entsprechend landuse=XXXX. Also: das gesamte Gelände erstmal als landuse=XXXX taggen und dann auf das landuse entsprechend der Eckpfosten-Eingrenzung das Spielfeld selbst mit leisure=pitch, ....

Dann sind wir uns ja einig. Ich hab Mich daran gestört dass pitch und lancover nicht zusammengehören. Ich tagge beim Pitch so wies in Der Natur ist - also nicht zwangsläufig von Eckfahne zu Eckfahne sondern auch den vorgeschriebenen Seitenstreifen Der meines Wissens beim Fussball 1,5 m sind. Auch die "Coachingzone" gehört meiner Meinung nach zum Spielfeld smile

Aber es ist ja etwas müsig darüber zu reden, da man egentligen kein mm Mapping machen kann...

Last edited by Skinfaxi (2017-08-13 15:34:01)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB