OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2017-08-04 17:12:31

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Hej,
wir (schwedische Facebook Mappergruppe) haben gerade eine Diskussion um typische Naturbadeplätze (also baden in natürlichen Seen), die zum Herzstück der schwedischen Kultur gehören. Sehr oft gibt es allerdings keinen typischen "Strand"

Dabei gibt es ein typisches taggingchaos:
leisure=swimming_area
leisure=bathing_place
sport=swimming angeklascht an was anderes oder freistehend

sehr oft sind auch einfach Swimmingpools in allen möglichen Varianten in eine bestehende Wasserfläche eingezeichnet.

... und wahrscheinlich noch viel viel mehr Varianten.

Im Moment wird das ja zumindest in den meisten Karten nicht als Schwimmmöglichkeit erkennbar gerendet.

Meine Fragen:
- was erwartet Ihr für ein tagging für so ein Naturschwimmbad?
- welche der oben genannten Tags (oder auch andere) wertet ihr aus?

Gerade für die Freizeit und Outdoor orientierten Karten, sollte man ja erwarten, dass das ein recht wichtiges Element ist. Und so weit ich das Überblicke kommen hier die "Marktführer" alle aus Deutschland und lesen hier mit...

Portraits, bilder und sowas findet ihr bei der kommerziellen Konkurenz z.B. hier http://www.badkartan.se/ falls unklar ist, was wir meinen.

Last edited by Skinfaxi (2017-08-04 18:53:09)

Offline

#2 2017-08-04 18:02:10

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,054

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Also, in meiner Gegend gibt es Naturbadestellen an Flüssen, oft mit kleinem (Sand)-Strand, nicht immer, dann nur Wiese und recht flaches Wasser, wo es erlaubt ist, sich aufzuhalten und sich ins Wasser zu begeben.
Siehe z.B. hier.

Also, ungefähre Fläche (genau ist schwierig, weil es keine Grenzen gibt) mit:

leisure=recreation_ground
sport=swimming
name=xyz (Aus diversen Zeitungsberichten)

Wird natürlich gerendert. Und es ist NICHT Tagging für den Renderer!

Upps, ist mir gerade aufgefallen: landuse=recreation_ground scheint wohl bevorzugt zu sein.
Na, dann gibt es wohl viel Arbeit... bei 29.000 Tags  roll  (Wird's gerendert?) Ich glaube, nicht.

P.S. Bin aber auch nicht gerade begeistert vom landuse tag. Dieser Bereich ist ja nur im Sommer in Benutzung. Ein landuse tag bedeutet für mich ganzjährige Nutzung und ist eine etwas großflächigere Angelegenheit. Ein Node mit landuse wäre Unsinn, aber leisure passt.

Last edited by Rogehm (2017-08-04 18:09:06)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#3 2017-08-04 18:33:00

GUFSZ
Member
Registered: 2012-11-30
Posts: 404

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Da ich in Schweden war, und das auch als typisch schwedisch empfand, dass ich das unter dem Wort badplats finde.

Edit: Vielleicht sollte man dazu sagen, dass diese Plätze ein eigenes Verkehrsschild/Icon haben, was auch irgendwelchen schwedischen Karten auftaucht. (Eniro oder topographische Karten)

Last edited by GUFSZ (2017-08-04 18:36:59)

Offline

#4 2017-08-04 18:40:31

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Rogehm wrote:

Wird natürlich gerendert. .

Sorry, ich seh da einfach nix.

Verstehen kann ich das nicht,denn laut Wiki sollte Mapnik das sport=swimming mit einem Symbol rendern. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag: … #Rendering

Aber vielleicht mag er die Komibination nicht?

. Ich sehe nur den recreation ground der halt am Wasser ist und kann mir über den Namen erschliessen, dass es eine Badestelle ist. Lasse ich diese Info im Namen weg könnte ich mir nicht erschliessen, ob man da ins Wasser kann oder nicht.

(PS: Wenn Du die Stelle pflegst, könntest Du ja mal den Bolzplatz aus dem Wald ausschneiden? Ich kann mir nicht vorstellen das es einen Fussballplatz gibt, auf dem Bäume wachsen. Und ich würde das auch nicht als landuse=grass sondern als leisure=pitch, sport=soccer taggen).

Last edited by Skinfaxi (2017-08-04 19:03:19)

Offline

#5 2017-08-04 18:43:45

Yokr
Member
Registered: 2015-10-31
Posts: 348

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Was taggt man da? Die Stelle(n) in denen man ins Wasser kann? Oder die Teile der Gewässer vom man schwimmen kann (tlw. sind ja an Badeseen oder im Meer die Bereiche abgegrenzt, wo man nicht baden sollte, oder sind das alles die Abgrenzungen von Schwimmer- zu Nichtschwimmerbereichen?). Letzteres fände ich nämlich auch interessant zum Erfassen, also das man abschätzen kann, welche Größe der Bereich hat wo man schwimmen kann…

Offline

#6 2017-08-04 18:49:19

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Yokr wrote:

Was taggt man da? Die Stelle(n) in denen man ins Wasser kann? Oder die Teile der Gewässer vom man schwimmen kann (tlw. sind ja an Badeseen oder im Meer die Bereiche abgegrenzt, wo man nicht baden sollte, oder sind das alles die Abgrenzungen von Schwimmer- zu Nichtschwimmerbereichen?). Letzteres fände ich nämlich auch interessant zum Erfassen, also das man abschätzen kann, welche Größe der Bereich hat wo man schwimmen kann…

Ja, das Bedürfniss ist oft da. Manchmal malen Leute einen Park der auch ins Wasser geht rein und kleben Sport=swimming drann...

Die Tendenz im Moment wäre "keep it simpel" weswegen sich viele als Haupttagfür einen Punkt statt einer Fläche ausgesprochen haben und vielleicht noch einem anderen Tag für Flächen, die man dann diferenzieren kann, der die verschiedenen Bereich eingrenzt... und natürlich gibt es tausende Ideen wie man das erweitern kann (oft gibt es ja durch Stege abgegrenzte Kinderbadebereiche, schwimmende Inseln und und und).

In diesem Ding wollte ich aber vorallem wissen, was die Renderer machen, weil im Moment das Hauptanliegen ist zu versuchen, die Informationen die in der Datenbank drinn sind auch nutzbar zu machen.

Weis jemand wo man nachfagen kann, wieso mapnik etwas nicht darstellt, obwohl es das nach Wiki eigentlich tun soll?

Last edited by Skinfaxi (2017-08-04 19:13:40)

Offline

#7 2017-08-04 18:57:40

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

GUFSZ wrote:

Da ich in Schweden war, und das auch als typisch schwedisch empfand, dass ich das unter dem Wort badplats finde.

Edit: Vielleicht sollte man dazu sagen, dass diese Plätze ein eigenes Verkehrsschild/Icon haben, was auch irgendwelchen schwedischen Karten auftaucht. (Eniro oder topographische Karten)

Nunja, Du hast ja Recht. Allerdings ist es zumindest typisch skandinavisch (Finnland, Norwegen haben genausoviele) und auch in Deutschland gibt es oft ähnliche Einrichtungen oder zumindest legale Schwimmöglichkeiten in Naturgewässern.

Wie das Verkehrsschild aussieht, sieht man hierhttp://www.vägmärken.se/badplats/
- Anregung für das Rendering - allerdings ist  das Schild nicht spezifisch für Badeplätze sondern für alle Schwimmöglichkeiten (also auch Schwimmhallen, Freibäder etc)

Last edited by Skinfaxi (2017-08-04 18:59:21)

Offline

#8 2017-08-04 19:52:53

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 1,454

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Skinfaxi wrote:

Verstehen kann ich das nicht,denn laut Wiki sollte Mapnik das sport=swimming mit einem Symbol rendern. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag: … #Rendering

Aber vielleicht mag er die Komibination nicht?

Das hat Mapnik noch nie gemacht. sport= darf auch nicht (mehr) alleine stehen und wird inzwischen sogar von keep right bemängelt.

landuse=recreation_ground ist auch falsch. Das Tag bezeichnet ein Konzept, das es nur in Großbritannien gibt, jede Verwendung in Deutschland ist falsch und muss entfernt werden.

Allerdings muss man zugeben: es gibt schlicht und ergreifend kein Tag für einen Badesee. Selbst offizielle Badeseen in Deutschland werden nur mit natural=beach getaggt, ein Sandstrand sagt aber noch nichts darüber aus ob man dort auch tatsächlich schwimmen darf und bei Badeseen ohne Sandstrand bringt das Tag logischerweise nichts.

Ein Tag für einen Badesee muss also erst noch erfunden werden.

Offline

#9 2017-08-04 20:17:39

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Prince Kassad wrote:

Das hat Mapnik noch nie gemacht. sport= darf auch nicht (mehr) alleine stehen und wird inzwischen sogar von keep right bemängelt.


Ein Tag für einen Badesee muss also erst noch erfunden werden.

Ich habe mittlerweile sehr viele Varianten durchprobiert und sport=swimming an alle möglichen Objekte (Stege, Badestrand, Strände, Umkleidekabinen) etc versucht, es wird nie gerendert, sollte es laut Wiki aber tun.

Nun, was das Tag erfinden angeht: Es gibt ja schon einige, die tatsächlich in Benutzung sind. Und die Frage "wie taggen wir eigentlich einen Naturbadeplatz" ist schon seit 6 Jahren offen und nicht beantwortet smile

Und da es welche gibt, die schon in Benutzung sind, hoffe ich, dass die Kartenhersteller (Auswerter) sich äussern, was sie auswerten.

Und es gibt durchaus Argumente, die sehr gegen sport=swimming sprechen, denn nach der Bedeutung tut wahrscheinlich nur eine sehr kleine Minderheit der Menschen, die baden auch irgendwie sportlich schwimmen.

Last edited by Skinfaxi (2017-08-04 20:20:30)

Offline

#10 2017-08-04 20:38:33

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,054

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

OsmAnd hat ein Symbol für sport=swimming.  Man sollte nicht alles "Richtiges Tagging" alleine auf das Rendering in der OSM Carto abstützen. Mir gefallen die meißten Symbole in OsmAnd ganz gut, hier werden sehr viel mehr POI vernünftig ausgewertet. Steht aber immer noch im Raum:  leisure=recreation_ground  vs. landuse.  Warum recreation_ground nur für Großbritannien gilt, erschließt sich mir nicht. Aber hier gäbe es z.B. wieder eine allgemeine Abfrage an die Community, wie aktuell in einem anderen Thread wieder angestrebt wird (z.B. über eine Umfrageplattform).


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#11 2017-08-04 20:45:03

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 7,715

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Rogehm wrote:

Steht aber immer noch im Raum:  leisure=recreation_ground  vs. landuse.

Hier:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … ion_ground
wird leasure als Fehltagging bezeichnet.


Faktum des Tages: Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier dafür kaufen.

Offline

#12 2017-08-04 20:46:25

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 7,715

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Skinfaxi wrote:

Ich habe mittlerweile sehr viele Varianten durchprobiert und sport=swimming an alle möglichen Objekte (Stege, Badestrand, Strände, Umkleidekabinen) etc versucht, es wird nie gerendert, sollte es laut Wiki aber tun.

Fehler im Wiki. Sport-Ikonen werden in osm-carto nicht gerendert.


Faktum des Tages: Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier dafür kaufen.

Offline

#13 2017-08-04 20:54:01

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,054

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … ion_ground
wird leasure als Fehltagging bezeichnet.

Das finde ich total falsch. Hier bezieht sich alles auf Commonwealth Gebiete. Was machen die anderen Länder? Was ist mit einem Node bei kleinen Flächen? Hier wäre weltweite Klärung dringend nötig!


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#14 2017-08-04 21:12:19

Blimp
Member
From: Dortmund
Registered: 2016-01-12
Posts: 232

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Rogehm wrote:

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … ion_ground
wird leasure als Fehltagging bezeichnet.

Das finde ich total falsch. Hier bezieht sich alles auf Commonwealth Gebiete. Was machen die anderen Länder? Was ist mit einem Node bei kleinen Flächen? Hier wäre weltweite Klärung dringend nötig!

Das finde ich auch. Viele Parks sind bei uns ja entweder reine Spazierparks oder eben die gesamte Fläche entspricht unseren heimischen Konzept von recreation_ground als Erholungsplatz mit Liegewiesen, Spielplatz und ggf. auch Spielfeldern (Schach, Basketball, Beachvolleyball, Federball, whatever).

Einige sind aber auch eine Mischung und haben eine ersichtlich eingegrenzte (und sei es nur durch Baumreihen umpflanzt) Erholungsfläche ggf. auch mit Spielfeldern, wo dann innerhalb des Parkareals eine kleinere Fläche eigentlich ja einem leisure=recreation_ground entsprechen würde.

Nun kenne ich nicht allzuviele Naturbadestellen und war da seit Ewigkeiten nicht mehr. Schwimmen konnte man da allerdings immer irgendwie. Daher wäre

leisure=recreation_ground
sport=swimming
name=xyz

ja erstmal durchaus logisch und vor allem nachvollziehbar. Und da ist wieder der Punkt, will man es richtig machen und schaut ins Wiki, lässt man die Finger von, weil es typisch mal wieder kein "richtig" nachzulesen gibt. Und wer dann als Anfänger oder Gelegenenheitsmapper gar nicht schriftlich mappen will um nicht permant Fehler einzubauen und nach einer Vorlage im Editor sucht...
hmm

Edit: Typo

Last edited by Blimp (2017-08-04 21:24:31)


Habt Spaß da draußen und bleibt aufrecht! ;-)
Grüße, Michael

Offline

#15 2017-08-04 21:25:36

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 1,454

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Rogehm wrote:

Hier bezieht sich alles auf Commonwealth Gebiete. Was machen die anderen Länder?

In den anderen Ländern gibt es das schlicht und ergreifend nicht. Recreation_ground bezieht sich auf kommunale Plätze auf denen Sportveranstaltungen stattfinden. Also quasi das, was bei uns leisure=sports_centre wäre, nur eben viel weniger förmlich (es gibt keine abgesteckten Fußballplätze o. ä., sondern es wird alles ad hoc aufgebaut je nachdem was gespielt wird).

Offline

#16 2017-08-04 21:44:43

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,054

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

In den anderen Ländern gibt es das schlicht und ergreifend nicht

Blödsinn. Übersetzt (Selbst Google sagt Erholungsplatz) ist das eine Freizeitfläche oder Spielfläche. Aber Wikipedia hat keine genaue Aussage. Daher die Unsicherheit.

P.S. Man sollte leisure=recreation_ground wieder aktivieren mit einer abweichenden Definition zum landuse-tag und natürlich nodes zulassen. Die beiden tag's mit gleichen Nachnamen beissen sich nicht bei genauer Definition.
Zumal leisure= ... zuerst da war und überall gerendert wird. Also nicht einzusehen, warum dieses Tag aufzugeben wäre!

P.P.S. Übrigens, hauptsächlich in England und Benelux vertreten und in ganz Europa. Das ist ein schwieriges Problem.

Last edited by Rogehm (2017-08-05 06:21:14)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#17 2017-08-05 07:29:28

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Rogehm wrote:

OsmAnd hat ein Symbol für sport=swimming.  Man sollte nicht alles "Richtiges Tagging" alleine auf das Rendering in der OSM Carto abstützen. Mir gefallen die meißten Symbole in OsmAnd ganz gut, hier werden sehr viel mehr POI vernünftig ausgewertet.

Genau das tue ich  ja nicht. Ich bin nichtmal Der Meinung, dass schwimmen besonders wichtig für die Hauptkarte ist, eher für freizeitkarte, openandromap und co...

Osmand jätte ich nicht erwartet. Kannst du näher ausführen es wann wie ausgewertet wird?

Last edited by Skinfaxi (2017-08-05 07:30:01)

Offline

#18 2017-08-05 08:26:37

toc-rox
Member
From: Münster
Registered: 2011-07-20
Posts: 1,615
Website

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Für die Freizeitkarte-Android planen wir für die Herbstausgabe eine Überarbeitung des Themas "Sport". Die Hauptarbeit hat Stephan bislang erledigt. Die Icons dafür sind schon erstellt. Nach welchen (Render-) Kriterien wir genau vorgehen ist aber noch nicht klar ... vielleicht sollten wir dazu mal einen eigenen Thread eröffnen.

SWSMlT6.png

Gruß Klaus


Das Handeln jedes Einzelnen kann Teil eines gemeinsamen Paradieses sein.

Offline

#19 2017-08-05 20:59:25

eartrumpet
Member
Registered: 2014-01-12
Posts: 15

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Mit Openandromaps/Elevate werte ich einfach sport=swimming aus. Alle Nodes und bei Ways nur die, die kein leisure enthalten (da bei den in den OAM-Karten enthaltenen leisures es dann ein leisure=swimming_pool ist, der dann entweder privat oder in einem Freibad ist).

Genau aus obigen Grund, für Naturbadeplätze hatte ich nichts sinnvolles gefunden. leisure=swimming_area gab's noch nicht (ggf. nehmen wir das mal auf) und leisure=bathing_place war/ist kaum verwendet. Bedarf für ein spezifischeres Tag wäre durchaus vorhanden.

Last edited by eartrumpet (2017-08-06 10:44:17)


Elevate - mountain hike theme for Openandromaps:
http://www.openandromaps.org/en/legend/ … hike-theme

Offline

#20 2017-08-06 10:09:42

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Prince Kassad wrote:

In den anderen Ländern gibt es das schlicht und ergreifend nicht. Recreation_ground bezieht sich auf kommunale Plätze auf denen Sportveranstaltungen stattfinden. Also quasi das, was bei uns leisure=sports_centre wäre, nur eben viel weniger förmlich (es gibt keine abgesteckten Fußballplätze o. ä., sondern es wird alles ad hoc aufgebaut je nachdem was gespielt wird).

Hm, wenn Du auf den Link oben klickst der zu dem "Unter anderem Bolzplatz" führt, wäre das für Mich was ähnliches wie recreation ground.

Und ich bin Mir ziemlich sicher, dass es viele solcher "Multifunktionsspielwiesen" auch in Deutschland gibt, in Witten etwa hoch eingezäunte Ascheplätze, wo Leute Fussball, Tennis, Badminton Oder Basketboll spielen...

Ich glaube halt nur, dass die Städteplaner das Konzept kennen, es nur keinen etablierten Begriff dafür gibt und es daher Unter Park, Fusdballfeld oder so verschwindet.

Offline

#21 2017-08-06 10:29:02

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 7,715

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

eartrumpet wrote:

Genau aus obigen Grund, für Naturbadeplätze hatte ich nichts sinnvolles gefunden. leisure=swimming_area gab's noch nicht (ggf. nehmen wir das mal auf)

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE% … mming_area

Das Wiki ist mal wieder widersprüchlich: EN: Node erlaubt, DE: Nur Fläche erlaubt

Last edited by chris66 (2017-08-06 10:29:54)


Faktum des Tages: Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier dafür kaufen.

Offline

#22 2017-08-06 16:12:38

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

chris66 wrote:
eartrumpet wrote:

Genau aus obigen Grund, für Naturbadeplätze hatte ich nichts sinnvolles gefunden. leisure=swimming_area gab's noch nicht (ggf. nehmen wir das mal auf)

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE% … mming_area

Das Wiki ist mal wieder widersprüchlich: EN: Node erlaubt, DE: Nur Fläche erlaubt

Nicht nur das. Wird Dir beim lesen des Wikis klar, welche Fläche Du taggen sollst? Die im Wasser (eigentlich logisch) Oder den Strand oder den Übergang?

Jedenfalls ist es eher unlogisch das jemand am Strand schwimmt und wenn Der Strand aus Felsen besteht...

Last edited by Skinfaxi (2017-08-06 16:15:02)

Offline

#23 2017-08-06 18:56:08

Yokr
Member
Registered: 2015-10-31
Posts: 348

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Und wie definiert man wo man schwimmen kann? Ich mein, so ziemlich überall auf den Weltmeeren könnte man dann wohl ein swimming_area ergänzen. wink
Oder sollte man das nur dort taggen wo es entweder üblich ist zu schwimmen (auch wenn es vielleicht staatlicherseits nicht erlaubt oder gar verboten ist) oder nur dort wo es ausdrücklich erlaubt ist oder nur dort wo es eine Bade-Infrastruktur gibt und die Badeplätze überwacht werden?

Und wie macht man es bspw. wenn es an einem See zwei Schwimmbereiche gibt, die irgendwie jeweils deutlich markiert sind mit so Absperrschwimm-Dingern. Wie benennt man die dann? Nach dem See?

In Baden-Württemberg gibt es bspw. eine offizielle Liste von überwachten (bezieht sich hier meines Wissens auf die regelmäßige Überprüfung der Wasserqualität) Badestellen: http://www4.lubw.baden-wuerttemberg.de/ … /is/12523/
Interessant und inspirierend kann vielleicht die vielen Einteilungen sein: http://www4.lubw.baden-wuerttemberg.de/ … is/217951/

Die Wasserqualität kann und will man hier in OSM vermutlich nicht abbilden, aber da werden ja auch noch einige andere Dinge aufgeführt. Vieles kann in OSM bereits gut erfasst werden, aber es wäre natürlich auch irgendwie schön, wenn man eine Badestelle hat und dann auch auswerten könnte, ob es dort Duschen gibt, ob man da Boot fahren kann, etc.

Last edited by Yokr (2017-08-06 19:04:00)

Offline

#24 2017-08-06 19:05:54

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 1,454

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Yokr wrote:

Und wie definiert man wo man schwimmen kann? Ich mein, so ziemlich überall auf den Weltmeeren könnte man dann wohl ein swimming_area ergänzen. wink

Schwimmen kann man überall dort, wo es nicht ausdrücklich verboten ist. Ob es sinnvoll ist, z. B. durch den Main zu schwimmen (wie neulich in den Nachrichten gezeigt, wo eine Frau für ihren Weg zur Arbeit durch den Main schwimmt, weil es keine andere Möglichkeit gibt, den Main zu überqueren), muss jeder für sich entscheiden.

Auf den Weltmeeren braucht es hingegen kein swimming_area. Als Normalsterblicher kommt man nicht weiter als ~500 Meter von der Küste. Wenn doch, hat man ein ganz anderes Problem als die Frage ob Schwimmen dort erlaubt ist.

Etwaige Infrastruktur könnte man als zusätzliche Tags abbilden.

Offline

#25 2017-08-06 19:07:49

Blimp
Member
From: Dortmund
Registered: 2016-01-12
Posts: 232

Re: Frage an die Auswerter: Naturbadeplätze

Damit es auch doofe Anfänger wie ich das begreifen müsste das Tagging-Schema hergeben, dass man den Landbereich mit der Wasserkante taggt, der den Bereich "hier darf/kann man her kommen und baden/schwimmen gehen" darstellt.

Alles andere wäre ziemlich unlogisch. Für eventuelle Zonen im Wasser, auf die das Baden/Schwimmen mit Bojen oder sonstigen Mitteln begrenzt ist, braucht es defivintiv ein eigenes Tagging. Und das muss kompatibel zum Tagging für die Wasserwege bzw. Seekartenabwandlungen.

Sonst blicken doch weder Mapper, Auswerter noch Kartenbenutzer durch. Und für letztere machen wir das doch nun alles.


Habt Spaß da draußen und bleibt aufrecht! ;-)
Grüße, Michael

Offline

Board footer

Powered by FluxBB