OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#401 2017-02-13 22:06:41

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 442
Website

Re: OpenTopoMap

cepesko wrote:

Darstellung von Naturschutzgebieten: Geht es nur mir so, dass ich die Grenzen tw. schwer erkennen kann?

Die Grenzen sollen das Bild nicht dominieren, so wie früher auf den osm.org-Kacheln. Wichtiger sind Wege, Bäche und sonstige Linien. Falls nötig, müsste man vielleicht eine OpenNatureMap gründen und Wert auf z.B. solche Dinge legen.

Voonosm wrote:

Bei meinen Edits warte ich nicht Tage, sondern Wochen, bis die mal auf OpenTopo erscheinen

Ach so, die Datenbank aktualisieren wir wieder unregelmäßig, nachdem die fünfminütlichen Updates die Datenbank zugemüllt hatten. Die Kacheln an sich werden alle paar Tage neu gerendert, wenn auf sie zugegriffen wird. Ansonsten werden alte Kacheln ausgeliefert. Kacheln und Datenbank müssen also nicht unbedingt auf gleichem Stand sein.

dromedar61 wrote:

PS: ist es aufwändig, auch für Marokko eine tägliche Garmin-Datei zur Verfügung zu stellen ?

Leider ja. Wir bieten keine anderen Ausschnitte an, als es momentan gibt. Irgendwann habe ich schon mal darüber geschrieben, dass ich irgendwann anders das System umstellen möchte. Nur da ich mich selbst größtenteils nur in Europa bewege, fehlt mir der Anstoß, weltweite Abdeckung umzusetzen.

Offline

#402 2017-02-14 00:04:35

Voonosm
Member
Registered: 2016-08-16
Posts: 48

Re: OpenTopoMap

@derstefan
Versteh ich das richtig: ich kriege zwar ab und zu eine neue Kachel, was aber nutzlos ist, weil die Daten darunter nicht mit OSM synchronisiert  sind? Müsst ihr die vollen 50gb sagen oder bieten die irgendwo incremente regelmäßigen Abständen an? Was hat euch denn zugemutet bzw was war der Muell?

Dankeschön fuer die Erklaerung smile

Offline

#403 2017-02-15 19:50:48

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 286

Re: OpenTopoMap

Momentan scheinen alle christlichen place_of_worship mit dem gleichen Symbol, nämlich dem Kreuz auf einem Kreis dargestellt zu werden, egal ob es sich um eine Kirche, eine Kapelle, einen Dom oder nur einen Feldaltar handelt.
Wird noch darüber nachgedacht, diese Symbolik der in den früheren Papier-Topo-Karten anzugleichen, sprich zu verfeinern? (Ich glaube, ich hatte die Frage schonmal gestellt....), z.B.
cathedral= Kreuz mit Doppelquerbalken,
church (wie bisher) mit Kreuz auf Kreis,
chapel mit Kreuz auf Quadrat
und sonstige christian places_of_worship mit Kreuz auf Bodenstrich.
Oder auch der Alpenvereinsvorschlag in place of worship /Talk/EN
Entwerfe gerne schon mal die passenden Symbole für genannte Varianten, wenn ich das Kirchensymbol gemailt bekomme.

Für den höchsten Zoomlevel 17 der TopoMap käme dann auf die schraffierte Grundfläche ein Kreuz so wie in dieser Legende

Cepesko

Offline

#404 2017-02-16 09:52:07

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 1,561
Website

Re: OpenTopoMap

cepesko wrote:

Entwerfe gerne schon mal die passenden Symbole für genannte Varianten, wenn ich das Kirchensymbol gemailt bekomme.

Kannst sie dir soweit ich das sehe selbst ziehen: https://github.com/der-stefan/OpenTopoM … ymbols-otm .


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#405 2017-02-16 20:37:32

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 286

Re: OpenTopoMap

gormo wrote:

Kannst sie dir soweit ich das sehe selbst ziehen: https://github.com/der-stefan/OpenTopoM … ymbols-otm .

Ah, ja klar. Danke! wink
Cepesko

Edit: chapel ist bereits im repository, aber alle Kapellen in meiner Umgebung sind mit dem church symbol ausgezeichnet. Findet jemand ein reines + Symbol? Mit welchem Tagging?

Last edited by cepesko (2017-02-16 20:50:52)

Offline

#406 2017-02-16 23:43:23

ethylisocyanat
Member
Registered: 2017-01-17
Posts: 70

Re: OpenTopoMap

Ich finde es gut, dass die Naturschutzgebiete in der OTM nicht so dominieren wie im offiziellen OpenStreetMap-Stil (Biosphärenreservate schon ab Zoomlevel 7 – Truppenübungsplätze kommen erst ab 8). Schließlich handelt es sich um fiktive Grenzen, die überhaupt keinen Unterschied in der Landschaft bedingen. Und in weniger legalistischen Ländern (außerhalb der westlichen Welt) sind Naturschutzgebiete eh relativ egal.

Offline

#407 2017-02-17 00:14:30

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 1,345

Re: OpenTopoMap

ethylisocyanat wrote:

Schließlich handelt es sich um fiktive Grenzen, die überhaupt keinen Unterschied in der Landschaft bedingen.

Das ist zum Glück interpretierbar und Deine Meinung recht isoliert.

Und in weniger legalistischen Ländern (außerhalb der westlichen Welt) sind Naturschutzgebiete eh relativ egal.

Hurra! Äääh: was?

Last edited by MKnight (2017-02-17 00:14:55)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler)

Offline

#408 2017-02-17 09:03:31

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 2,577
Website

Re: OpenTopoMap

MKnight wrote:

Das ist zum Glück interpretierbar und Deine Meinung recht isoliert.

+1
Es werden aber keine NSG's gerendert, die leisure=nature_reserve nicht haben, denn sonst würde ich hier: https://opentopomap.org/#map=15/51.96150/13.89577zwei NSG's sehen...

Osmand sind anscheinend im Moment so ziemlich die einzigen, die Objekte rendern, die protect_class=4 haben aber nicht leisure=nature_reserve.

Sven

Offline

#409 2017-02-17 14:38:16

Voonosm
Member
Registered: 2016-08-16
Posts: 48

Re: OpenTopoMap

Joa, frag 15 User und krieg 30 Meinungen dazu, wie die Map auszusehen habe smile

Die Topomap ist erfreulich leicht und nicht ueberladen .. ich nehme an, das moechte Stefan so beibehalten. Aber rumexperimentieren schadet ja ned, manchmal kommt was schoenes dabei rau s:)

Offline

#410 2017-02-17 19:19:00

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 286

Re: OpenTopoMap

ethylisocyanat wrote:

Ich finde es gut, dass die Naturschutzgebiete in der OTM nicht so dominieren wie im offiziellen OpenStreetMap-Stil (Biosphärenreservate schon ab Zoomlevel 7 – Truppenübungsplätze kommen erst ab 8). Schließlich handelt es sich um fiktive Grenzen, die überhaupt keinen Unterschied in der Landschaft bedingen. Und in weniger legalistischen Ländern (außerhalb der westlichen Welt) sind Naturschutzgebiete eh relativ egal.

Äh, hab ich was übersehen...?
Truppenübungsplätze nicht dominant z.B. Grafenwöhr?

OTM mit ihrer Darstellung (auch der Truppenübungsplätze) und (sehr vielen) Symbolen entspricht großteils (und fußt auf?)  der Topographischen Karte 1:50 000 d. Bayer. Landesvermessungsamts. Deswegen mag ich sie wohl so, weil sie mich an die Kindheit erinnert.... wink Lediglich die Grenzen haben einen völlig eigenen Stil (Farbe, Linienart etc.) im Gegensatz zu früher.

Auch das Kapellensymbol (+) (siehe meine Frage oben) entspricht dieser Karte. Es scheint jedoch hier noch ein Bug bei der richtigen Auswertung zu geben, so dass ich keine der Kapellen in meier Umgebung richtig dargestellt sehe (Die Programmzeile habe ich gefunden, aber nicht den filter-Fehler in der symbols-1.xml ab 19ff.)

Beim nochmaligen Vergleich mit der gedruckten Karte fiel mir beim Problem des Verschwindens der NSG-Grenze
entlang der Staatsstraße auf, dass dies leicht zu beheben ist, wenn diese (so wie auf der Papierkarte auch)über die Straße gelegt würde.   Halbtransparent ist sie ja bereits.

Cepesko

PS: Und so bald die Streuobstwiesen dargestellt werden, mach ich mich an die Verfeinerung meiner bisher nur nach orchard und meadow eingetragenen landuses. Auf github scheint sich wohl bereits was zu tun.

Offline

#411 2017-02-20 11:27:11

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,689
Website

Re: OpenTopoMap

cepesko wrote:

Auch das Kapellensymbol (+) (siehe meine Frage oben) entspricht dieser Karte. Es scheint jedoch hier noch ein Bug bei der richtigen Auswertung zu geben, so dass ich keine der Kapellen in meier Umgebung richtig dargestellt sehe (Die Programmzeile habe ich gefunden, aber nicht den filter-Fehler in der symbols-1.xml ab 19ff.)

Die Auswertung wäre in symbols-1.xml ab Zeile 33:

(
 ([amenity] = 'place_of_worship') and (([building] = 'chapel') or ([building] = 'wayside_chapel'))
) 
or ([historic] = 'wayside_chapel') 
 

Das Kreuzchen findet man z.B. hier zweimal oder dort (das sind die Nodes/Ways 308805479, 3577393150 und 418297257)


Grüße
Max

Edit: Etwas kleinere Kreuzchen gibts für wayside_shrines (zb. Node 1838144959 an dieser Stelle. Steht in Symbols-2.xml um Zeile 170 rum)

Last edited by maxbe (2017-02-20 11:38:46)

Offline

#412 2017-03-24 10:00:28

schuppka
New Member
Registered: 2017-03-24
Posts: 2

Re: OpenTopoMap

Seit gestern ist die Seite  a.tile.opentopomap.org   offline. sad
Und somit werden in QLandkarteGT und auch in brouter.de/brouter-web/ diese tollen Topo-Karten nicht mehr geladen - jammerschade!
Weiß jemand was der Grund ist? Wann gibt es die Opentopomap - Karte wieder?
Gruß
Karl

Offline

#413 2017-03-24 18:46:42

pele65
New Member
Registered: 2017-03-24
Posts: 1

Re: OpenTopoMap

Ja, durchgängig nicht zu erreichen.
Offenbar ist das SSL-Zertifikat am 22. März abgelaufen, so meldet es mein Browser.
Es ist ein selbst erstelltes Zertifikat, also muss das Projekt OpenStreetMap selbst das wohl beheben.
Ich habe bereits eine E-Mail an die drei im Impressum genannten Adressen verschickt, nun müssen wir halt warten.

Offline

#414 2017-03-26 12:09:29

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,689
Website

Re: OpenTopoMap

Tag zusammen,

ich bräuchte mal ein paar kritische Meinungen zum Rendern von sac_scale, via_ferrata_scale, highway=via_ferrata) undtrail_visibility. Eine kleine Gegend im Karwendel und Wettersteingebirge gibt es als Demo, weil sonst bräuchte man so viele Beispielbilder, nur Zoom 14-16.

Der Stil hat ja recht wenige Möglichkeiten, Pfade darzustellen. Bunte Striche würden das Bild zerstören, Striche sind schon für highway=track vergeben, es bleiben nur Punkte, mit denen man morsen kann. Die grossen Vorbilder, Amtskarten aus den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts haben für Pfade 2 Kategorien, "Pfad" und "Pfadspur oder Klettersteig oder Weg mit Kletterstellen". Alpenvereinskarten haben das auch so gehandhabt, allerdings noch einen Ebene drübergelegt mit roten Strichen, Strichlierungen und Punkten. Ebenfalls ohne Unterscheidung von "Klettersteig" und "Weg mit Kletterstellen" (beim ersten Versuch "Brentagruppe" 1988 haben sie in ihrer Verzweiflung die Klettersteige nochmal auf eine eigene Karte skizziert, um deren 3 Schwierigkeitsgrade darstellen zu können). Extra Icons für Klettersteige (eine kleine Leiter oder ein Karabiner...) scheiden bei diesem Stil auch aus, finde ich... Allerdings haben Ferratas eine eigene Regel, wenn also jemandem was einfällt, wärs leicht einzubauen.

Was rausgekomen ist, ist recht einfach:
* "normale Wege" (sac_scale=T1-2) sind gepunktet wie bisher
* "mittelschwere Wege" (sac_scale=T3-4) sind 3 Punkte, dann eine Lücke
* "schwere Wege (sac_scale=T5-6 oder via_ferrata_scale>0) sind 2 Punkte, dann eine grosse Lücke.
* "unsichtbare Wege" (trail_visibility<="bad") werden blasser gezeichnet.

Oder fürs schnelle Kartenlesen: "wenn der Weg Lücken hat, könnte es schwierig werden; wenn er grosse Lücken hat, erst recht. Wenn der Weg auf der Karte schwer zu erkennen ist, ist er es draussen auch". Ob die Schwierigkeit im Gelände oder der Art des Weges besteht, muss man anderweitig rausbekommen.

Die Einteilung normal/schwer ist recht willkürlich. In der Diskussion dazu bei github wurde auch die Einteilung (T1 -> T23 -> T456) erwähnt. Die hatte aber in meiner Gegend eine zu geringe Trennschärfe, fand ich. Ebenfalls willkürlich ist die Einteilung "alles ab via_ferrata_scale>0 ist schwierig".

Falls Ihr also mal schauen wollt (unten rechts ist ein Link auf den gleichen Ausschnitt auf osm.org, falls man die Daten dazu sehen will)

Ein paar schwer sichtbare Wege durch die Kare von der Breitgrieskarscharte
Links ein paar unsichbare Wege NW der Steinlochscharte, rechts ein unsichtbarer schwerer Weg auf den Torkopf
Unsichbare mittelschwere Wege im Wald um die Teufelskapelle
Im Matheisenkar ists erst mittelschwer, das letzte Stück zur Grießkarscharte und weiter zur Alpspitz ist als Klettersteig getaggt
Eine Mischung aller Wege durch Wald und Gestrüpp

Grüße
  Max

PS: Mein Renderer, nicht mein Tagging, ich finde es gibt zu viele "Klettersteige" bei uns wink

PPS: Wegen des abgelaufenen Zertifikats: Da müssen wir warten... Oder im Browser Ausnahmen für opentopomap.org, a/b/c.tile.opentopomap.org eintragen, oder einstweilen die Tiles mit unverschlüsseltem http abholen.

Last edited by maxbe (2017-03-26 21:57:15)

Offline

#415 2017-03-26 13:21:00

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 741

Re: OpenTopoMap

Ich finde die Differenzierung der Wegarten nicht schlecht. Mein Test war: erst Deine Beispielbilder anschauen und raten, was die verschiedenen Darstellungsweisen wohl bedeuten; dann Deine Erklärung lesen. Das Ergebnis war gut, ich (als crashtest dummy sozusagen) habe die Darstellung ziemlich richtig gedeutet, nämlich fast so wie Du es unter „Oder fürs schnelle Kartenlesen“ beschrieben hast ... Die Darstellungsweise ist also offenbar recht intuitiv gelungen.

Aber das ist nur ein kleiner Test und eine unmaßgebliche Meinung – ich bin absolut kein Hochgebirgs-Experte. Daher gibt es sicher berufenere Meinungen dazu. wink

Last edited by Chrysopras (2017-03-28 08:19:55)

Offline

#416 2017-03-26 14:50:24

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 2,102

Re: OpenTopoMap

maxbe wrote:

oder einstweilen die Tiles mit unverschlüsseltem http abholen.

Das hat bei mir gestern sofort wieder auf https redirectet. Der Code ist jetzt auskommentiert :-)

		/*if(window.location.protocol != "https:") {
			var addr=window.location.href.split("http://")[1];
			if(cookie_read("ssl") == "true") {
				window.location.href="https://"+addr;

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#417 2017-03-26 15:22:55

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 442
Website

Re: OpenTopoMap

Ich bin zurück und habe das Zertifikat erneuert. cool

Offline

#418 2017-03-27 09:07:20

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 1,561
Website

Re: OpenTopoMap

derstefan wrote:

Ich bin zurück und habe das Zertifikat erneuert. cool

Danke!

@maxbe

Ich finde deine Darstellung auch sehr intuitiv; hast du mal mit den Tabacco-Karten verglichen (sofern es welche in deinem Gebiet gibt)?


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#419 2017-03-27 09:51:14

unixasket
Member
From: 4711 88 666 (=47,88N 11,666E)
Registered: 2012-06-06
Posts: 736
Website

Re: OpenTopoMap

@maxbe: Ja, die Darstellung gefällt mir sehr gut und finde ich auch sehr intuitiv.

Gruß
unixasket

Offline

#420 2017-03-28 21:44:42

dromedar61
Member
From: Linz / Österreich
Registered: 2011-11-28
Posts: 8

Re: OpenTopoMap

@ maxbe: Danke für die Aufschlüsselung der Wege. Ich finde die Darstellung sehr gut gelungen und sie wird für mich bei meinen Wald & Gestrüpp-Touren sehr hilfreich sein. smile

lg Bernhard

Offline

#421 2017-03-29 19:26:13

chrsmsk
Member
Registered: 2016-01-20
Posts: 14

Re: OpenTopoMap

Hmmm... Der Weg vom Tal  zur Teufelskapelle und weiter ist in der Realität nicht unsichtbar,  sondern egtl. recht gut sichtbar.. smile

Dagegen war zumindest vor 8 Jahren noch keinerlei Weg im Geröllbereich von Süden zur Breitgrieskarscharte sichtbar roll

Aber von der Darstellung her ist das mit den lückenhaften Punktreihen schon sehr gut. Es erinnert an die AV Karten Topographie (Karwendel, Berchtesgadener etc., nicht die Bayern AV-Karten, welche auf der Landesvermessungsamt Topographie beruhen) allerdings ist dort ja bei der lückenhaften Darstellung nicht die Schwierigkeit, sondern die Sichtbarkeit ausschlaggebend. Ein schwieriger, gut sichtbarer Steig ist da eine durchgehende Punktreihe ohne Lücken.
Allerdings hat man bei der AV-Karte eben noch die ganz kurzen (für schmale, mittelschwere Wege) und die etwas längeren Striche (für breitere, einfachere Wege) , schade dass dies bei der Topo Map wohl nicht geht wie du schreibst.

Last edited by chrsmsk (2017-03-29 19:27:01)

Offline

#422 2017-03-29 20:28:15

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,689
Website

Re: OpenTopoMap

chrsmsk wrote:

Es erinnert an die AV Karten Topographie (Karwendel, Berchtesgadener etc., nicht die Bayern AV-Karten, welche auf der Landesvermessungsamt Topographie beruhen)

Der AV war da immer ein bisschen hin- und hergerissen. Karwendel 1981 und 1991 kennt keine Schwierigkeiten, nur Sichtbarkeit und selbst die wenigen rot drübergemalten Wege sind nur einfach die markierten. Wetterstein 1991 und 1993 hat bei den roten Strichen gepuktete für "Klettersteig, Route mit Kletterstellen", also ohne Unterscheidung zwischen Fels- und Leiterklettern.

Die 1:50000 Wanderkarte vom Amt 1991 mischt wieder "Pfadspur, Klettersteig", bei Abgrenzung im eher unteren Schwierigkeitsbereich (die  Soiern-Umrahmung ist schon gepunktet), allerdings fehlen auch die schweren Wege ganz (auf den Wörner z.B.)

Mich hats beim Stöbern in alten Topographischen Karten ein bisschen überrascht, dass Schwierigkeit und Sichtbarkeit immer zusammen dargestellt wurden. Ich finde, dass das zwei ganz verschiedene Dinge sind, die getrennt dargestellt werden müssen, und dachte, das würde jeder so sehen.
Irgendwann haben die Vermessungsverwalter dann auf Sichtbarkeit ganz verzichtet (zum Vergleichen: Wetterstein 1990 und 2007).

gormo wrote:

hast du mal mit den Tabacco-Karten verglichen

Die kennen eine eigene Darstellung von Klettersteigen. Durchgezogene, gestrichelte und gepunktete rote Wege sind zunehmende Schwierigkeit. Querstriche stehen für Klettersteige. Kann man in rot machen, eine schwarze + + + + + + - Linie sieht unheimlich aus...

chrsmsk wrote:

Teufelskapelle ... Breitgrieskar

Ist mir Wurst, wie die Wege um die Teufelskapelle aussehen, gerendert wird die Datenbank, nicht die Realität wink Ich fänds aber gut, wenn die Darstellung zum Eintragen und ggf. zur Korrektur motiviert. Breitgrieskar ist trail_visibility=no, über diesen Weg wurde auch schon mal diskutiert. Ich finds ok, sowas einzutragen, für die realistische Darstellung ist "visibility=no" halt eine echte Herausforderung. Man könnte in der Realität nicht sichtbare Dinge auch einfach nicht darstellen, aber da ginge halt Information verloren.

Grüße
  Max

Last edited by maxbe (2017-03-30 07:13:16)

Offline

#423 2017-03-30 23:00:55

Voonosm
Member
Registered: 2016-08-16
Posts: 48

Re: OpenTopoMap

Herrscht Aktualisierungsstopp? Ich sehe monatealte Aenderungen immer noch nicht...

Offline

#424 2017-04-12 16:42:01

ethylisocyanat
Member
Registered: 2017-01-17
Posts: 70

Re: OpenTopoMap

Voonosm wrote:

Herrscht Aktualisierungsstopp? Ich sehe monatealte Aenderungen immer noch nicht...

Scheint so – so steigt die Vorfreude noch ein bisschen an.

Offline

#425 2017-05-01 10:29:07

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 442
Website

Re: OpenTopoMap

Wer es noch nicht bemerkt hat: Max hat mal wieder ein tolles Skript geschrieben, mit dem die Bahnhöfe in Richtung der Gleise gedreht werden können.

Auf Github hat er folgendes Demo-Bild eingestellt:

687474703a2f2f67656f2e6469616e616368742e64652f62696c6465722f6f746d5f73746174696f6e726f746174652e706e67

Vielen Dank, Max!

Offline

Board footer

Powered by FluxBB