You are not logged in.

#51 2017-03-03 10:01:43

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,620
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

AK_CCM wrote:

Wäre es arg aufwändig, die TK25-Blattschnitte noch mit einem feinen Quadrantenraster (4tel-MTB) zu erweitern?

Wolfgang hat das Quadrantenraster erweitert (ab Zoom 11 sichtbar), pro MTB wurden 64 Quadranten erstellt.
Die Bezeichnung der Quadranten wird unten rechts angezeigt,
ist fortlaufend von A1-H8, und lässt sich glaube ich noch ändern...

Die Tk25 Beschriftung ist transparent.

AK_CCM wrote:

Links überlappen sich allerdings zwei Anzeigen, wenn ich das richtig erkenne?

Ich habe da nochmal nachgebessert, ist wohl ein Auflösungsproblem des jeweiligen Rechners?
Bei den mir zur Verfügung stehenden sieht alles i.O. aus.
Eventuell kann sich ja mal ein Web-Entwickler die css anschauen?

http://www.historic.place/themes/Pilzku … zkunde.htm

Grüße von Lutz

Offline

#52 2017-03-03 10:24:32

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 2,119
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

lutz wrote:

Ich habe da nochmal nachgebessert, ist wohl ein Auflösungsproblem des jeweiligen Rechners?
Bei den mir zur Verfügung stehenden sieht alles i.O. aus.
Eventuell kann sich ja mal ein Web-Entwickler die css anschauen?

Was mir aufgefallen ist: das UTM und das GK-Control haben andere CSS-Eigenschaften als die DMS-etc-Controls. Aber ob das den Fehler verursacht?

Wenn ich im Firefox die Font-CSS-Eigenschaft wegklicke, dann schieben die Elemente sich tlw. übernander, weil die ja in "soundsoviele em von rechts weg" positioniert sind. Intuitiv kommt mir das doof vor, aber ich hab keine Ahnung wie man das besser lösen könnte.


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#53 2017-03-03 12:17:48

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,620
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Danke für den Hinweiß,
ich habe CSS-Eigenschaften der Maus-Controls vereinheitlicht.
Der W3C CSS Validierungsdienst hat keine Fehler gefunden...

Grüße von Lutz

Offline

#54 2017-03-03 12:31:09

dooley
Member
From: Landkreis Calw
Registered: 2013-11-04
Posts: 896

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Eventuell umstellen von mehreren einzeln absolut positionierten divs auf das flexbox-Modell? Damit wäre zumindest möglich, dass die in der Box enthaltenen Subelemente ggf. umgebrochen werden statt "außerhalb" verschwinden: https://demo.agektmr.com/flexbox/


Zum Zustand des deutschen Forums vom geschätzten Netzwolf auch "Pamphlet" genannt
Mein Avatar ist ein Ausschnitt aus "Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief" (Ilja Repin, gemeinfrei)

Offline

#55 2017-03-03 15:21:02

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,620
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Danke für den Tipp,

Flexbox sieht gut aus, bedarf aber einer gewissen Einarbeitung, für die ich im Moment leider keine Zeit habe sad
Ich habe die Controls neu platziert, und hoffe das es passt...

Grüße von Lutz

Offline

#56 2017-03-04 07:02:02

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Guten Morgen Lutz,

lutz wrote:
AK_CCM wrote:

Wäre es arg aufwändig, die TK25-Blattschnitte noch mit einem feinen Quadrantenraster (4tel-MTB) zu erweitern?

Wolfgang hat das Quadrantenraster erweitert (ab Zoom 11 sichtbar), pro MTB wurden 64 Quadranten erstellt.
Die Bezeichnung der Quadranten wird unten rechts angezeigt,
ist fortlaufend von A1-H8, und lässt sich glaube ich noch ändern...

das Quadrantenraster ist spitze, allerdings benötigen wir für die Funderfassung eine andere Benennung als A1 bis H8, auch wenn mir diese Alternative besser gefiele.

In Grunde wird das MTB geviertelt, was vier Quadranten ergibt. Diese Quadranten werden erneut geviertelt, was die ersten Unterquadranten ergibt usw. usf. Hier findest Du ein Beispiel für die Quadrantenteilung eines MTB. Auf dieser Seite wird die Ausgabe "2718/1/21" formatiert. Ich verwende die Schreibweise "2718/1.2.1". MykIS, das Programm zur Funderfassung, erfordert diese Form: "2718,121":

2017-03-04_MykIS_Fundortbeschreibung.jpg

Die Tk25 Beschriftung ist transparent.

Top!

AK_CCM wrote:

Links überlappen sich allerdings zwei Anzeigen, wenn ich das richtig erkenne?

Ich habe da nochmal nachgebessert, ist wohl ein Auflösungsproblem des jeweiligen Rechners?

Perfekt: Durch die Darstellung untereinander rechts unten gibt es keine überlappenden Zahlen mehr.

Gruß, Andreas

Offline

#57 2017-03-04 21:30:11

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,620
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Hallo,

Wolfgang hat die Benennung des Quadrantenrasters auf die Schreibweise "2718/1.2.1" geändert

Grüße von Lutz

Offline

#58 2017-03-04 22:17:22

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,249
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

lutz wrote:

Hallo,

Wolfgang hat die Benennung des Quadrantenrasters auf die Schreibweise "2718/1.2.1" geändert

Grüße von Lutz

Stimmt die Lage der Quadranten? Ich habe hier gelernt, dass die Blattschnitte auch heute noch auf dem Bressel-Ellipsoid berechnet werden (Hat ja auch irgendwie Sinn, man kann ja alte Pilz-Fundstellen nicht mehr umrechnen, wenn man nur einen Quadranten hat). Hier müsste die blaue Linie des Messtischblattes also auf der gestrichelten Linie des Gauß-Krüger-Gitters liegen. Sie liegt aber auf dem 12. Längengrad des WGS84.

Wären aber nur ein paar zig Meter, falls die Lage wirklich falsch ist, vielleicht macht das nur für die Darstellung nichts aus. Und wenn sie richtig ist, tschuldigung für die Verwirrung wink

Grüße
   Max

Offline

#59 2017-03-04 22:47:43

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 5,079
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

maxbe wrote:

Stimmt die Lage der Quadranten? Ich habe hier gelernt, dass die Blattschnitte auch heute noch auf dem Bressel-Ellipsoid berechnet werden (Hat ja auch irgendwie Sinn, man kann ja alte Pilz-Fundstellen nicht mehr umrechnen, wenn man nur einen Quadranten hat). Hier müsste die blaue Linie des Messtischblattes also auf der gestrichelten Linie des Gauß-Krüger-Gitters liegen. Sie liegt aber auf dem 12. Längengrad des WGS84.

Wenn das hier verwendete Meßtischblattraster das selbe ist, welches auch bei der Historischen Objekte-Karte verwendet wird, dann stimmt die Lage nicht... Ausschnitt weiter nördlich... http://gk.historic.place/historische_ob … KmMuHaSaHe. Schaltet man das TK-25-Raster hinzu, ergibt sich ein Offset in x-Richtung von 101m und in y-Richtung von 125m (bezogen auf die linke obere Ecke des Meßtischblattes 5839). Das Raster muß hier um dieses Maß nach Südwest.

Koordinatenraster und Blattecken der alten Meßtischblätter müssen aber lagegleich sein. So wie es sich mir hier darstellt, ist das Koordinatengitter nicht nach WGS84 (unter Berücksichtigung des Datumsübergangs vom Bessel-Ellipsoid zum WGS84 (bzw. GRS80) Ellipsoid) konvertiert worden. Am besten verwendet man eine Netzbasierte Transformationsmethode (NTv Beta 2007), da der Lageversatz von Region zu Region unterschiedlich ist. Die Erde ist eben eine Kartoffel... (oder so)

Da die Meßsichblatt-64tel der Pilzkarte ja nur eine Ableitung des Meßtischblatt-Rasters selbst ist, dürfte auch hier ein ähnlich gelagerter Lageversatz vorliegen.

Sven

Last edited by streckenkundler (2017-03-04 22:52:13)

Offline

#60 2017-03-05 08:48:59

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,620
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

streckenkundler wrote:

Wenn das hier verwendete Meßtischblattraster das selbe ist, welches auch bei der Historischen Objekte-Karte verwendet wird, dann stimmt die Lage nicht

Ja, es ist das selbe Meßtischblattraster.
Die bisherige Anwendung (das Auffinden der MTB-Nummern) ließ diesen Lageversatz ohne weiteres zu ;-)
Schauen wir mal...

Grüße von Lutz

Offline

#61 2017-03-05 17:46:31

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,620
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Wolfgang hat das Problem gelöst, danke dafür smile
Wird aber erst nächstes WE eingebunden...

Grüße von Lutz

Offline

#62 2017-03-10 18:54:32

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,620
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Das Meßtischblattraster wurde angepasst.
In der Historischen Objekte Karte ebenfalls:

http://gk.historic.place/historische_ob … KmMuHaSaHe , Schaltet man das TK-25-Raster hinzu,
passt es nun smile

Grüße von Lutz

Offline

#63 2017-03-11 16:00:53

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,249
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

lutz wrote:

Das Meßtischblattraster wurde angepasst.

cooler code... wenn ich mal nicht schlafen kann, grüble ich über fromBessel() und warum das funktioniert wink

Offline

Board footer

Powered by FluxBB