OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2016-01-30 01:55:20

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 301

Verwendung von bicycle = use_sidepath

Da Meine Antworten etwas länger sind unf die Gefahr besteht, dass diese Diskusion dauert, habe ich Sie mal von dem Thread http://forum.openstreetmap.org/post.php … &tid=53438 abgetrennt.

HalverHahn wrote:
Hubert87 wrote:

Ich persönlich würde aber
- "bicycle=use_sidepath" entfernen, da es dazu gedacht war/ist, einen Router wenn möglich von der Hauptstraße fernzuhalten, so dass ein seperat gemappter (und parallel verlaufender) benutzungspflichtiger Radweg verwendet wird. Es eignet sich nach neinem Dafürhalten jedoch nicht dazu Radwege als benutzungspflichtige zu kennzeichen.

Also ich würde das "bicycle=use_sidepath" definitiv an die Straße setzen!

Aber nur, wenn nicht gleichzeitig schon "cycleway(:right/left/both)=*" (vereinfacht gesprochen) vorhanden ist.

HalverHahn wrote:

Deine Argumentation verstehe ich komplett gar nicht. Einerseits sagst du, dass das tag nur bei benutzungspflichtigen Radwegen für Router Verwendung findet (tagging für Router?). Andererseits schlägst du in diesem Beispiel vor, es doch nicht zu verwenden, trotz solchem Radweg.

"tagging für *" ist für mich die missbräuchliche Verwendung von vorhandenen Tags, um einen bestimmten Effekt zu erzeugen. bicycle=use_sidepath ist zwar primär ein Routingtag, es wurde aber auch speziel dafür entworfen.
Siehe auch http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Prop … e_sidepath
Wenn man bicycle=use_sidepath und cycleway=track an einem Weg verwendet, dann hat man zwei konkúrienende Aussagen. cycleway=track sagt aus, dass hier ein Radweg vorhanden ist, bicycle=use_sidepath aber, dass man über diesen Osm-Weg im Normalfall nicht geroutet werden sollte, da ein paareller (seperat gemappter) benutzungspflichtiger Radweg verwendet werden muss.

HalverHahn wrote:

Und warum soll das tag nicht zur Kennzeichnung von benutzungspflichtigen Radwegen in der Datenbank dienen?

Es kann leider nur indirekt zur Kennzeichnung von benutzungspflichtigen Radwegen dienen, da es als "weichere" Varienate des bicycle=no entworfen wurde. Gründe stehen auf der Wikiseite. Der Wichtigste ist für mich, dass bicycle=no alle Fährrader ohne Ausnahme grundsätzlich verbietet, während use_sidepath im weiterem Sinne ein Gebot darstellt, von dem unter bestimmten Umständen abgewichen werden darf. (Fahrrad passt nicht auf den Radweg, Radweg ist nicht befahrbar/blockiert, und für Routing interresant: Linksabbiegen ohne Radwegeführung, Verbandsfahrten (CM), Trainingsfahrten mit Rennrad (AUT))

HalverHahn wrote:

Dies ist momentan die einzige Möglichkeit einen solchen Radweg zu erkennen.

Das sehe ich nicht so. Es gibt bisher einfach keinen anerkannten Tag, um einen benutzungspflichtigen Radweg ansich/selbst zu taggen. (Außer über den Umweg traffic_sign=DE:237/DE:240/DE:241). Und man sollte es m.M.n. vermeiden, bicycle=use_sidepath dafür zu verwenden, da man dann die gleichen Probleme bekommt, wie bei der Verwendung von bicycle=yes/designated/official.
"designated" bei beschilderten/benutzungspflichtigen Radwegen, sonst "yes" (bei "anderen Radwegen" ohne Benutzungspflicht). Oder "designated" bei allen Radwegen aber bei blau beschildereten Radwegen "official". Und was es sonst noch so an Interpretationen gibt.

HalverHahn wrote:

(Meiner Meinung nach sollte der Radweg ebenfalls ein spezielles tag für solche Fälle zur Unterscheidung erhalten).

Vorschläge (und Gegenargumente) gibt es schon:
https://lists.openstreetmap.org/piperma … 23420.html
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Pro … tory_usage
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Pro … ess_suffix

Offline

#2 2016-01-30 09:04:04

Andreas Binder
Member
Registered: 2010-06-26
Posts: 272

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

+1

Sehe ich genau so. Hier die angesprochenen Straße

bicycle=use_sidepath
cycleway=track
highway=secondary

(mit etwas vereinfachten Tags)

HalverHahn wrote:

...
Also ich würde das "bicycle=use_sidepath" definitiv an die Straße setzen!
...

-1, das wäre falsch, da Du damit sagst: "Verwende nicht diese Straße, sondern nimm einen parallel verlaufenden, separat gemappten Weg". Und den gibt es bei der angesprochenen Straße nicht.
"use_sidepath" ist wie ein "no" zu sehen, das sich aus einem Zusammenhang ergibt (z.B. DE:240 am parallel verlaufenden, separat gemappten Weg ergibt).

Offline

#3 2016-01-30 09:06:10

hfst
Member
Registered: 2013-08-31
Posts: 698

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Die Benutzungspflicht von Radwegen ist eine unübersichtliche Sache, da es mehrere offene Fragen gibt:
1 ist der Radwegen wirklich straßenbegleitend?
2 Führt er dahin, wo der Nutzer hin will?
3 Ist er erreichbar? (Stichwort abgesenkter Bordstein)
Das Schild alleine macht keinen Radweg benutzungspflichtig.

Offline

#4 2016-01-30 13:45:00

Chrisss Gü
Member
Registered: 2014-04-01
Posts: 50

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Ich würde die Benutzungspflicht so taggen, wurde auch schon  ca. 6000-mal genutzt:

cycleway:right:bicycle=designated für benutzungspflichtige Radwege
cycleway:right:bicycle=yes für Radwege ohne Benutzungspflicht

Offline

#5 2016-01-30 14:16:49

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 128

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

bicycle=use_sidepath ist kein Routing tag, sondern ein access tag, so wie jedes andere auch. Und wenn der nebenliegende Radweg benutzungspflichtig ist (so wie ich das bei dem Beispiel in dem anderen Threat aufgenommenhabe), dann sollte bicycle=use_sidepath folgerichtig auch gesetzt werden. Das blaue Radfahrerschild gilt nicht nur für den Radweg, den es als Sonderweg mit exklusiver Nutzung kennzeichnet, sondern auch als so genanntes "schwaches Fahrbahnverbot" für Radfahrer und sollte somit auf der Fahrbahn dann auch so getaggt werden.

"cycleway(:right/left/both)=*" sagt rein garnichts über die Benutzungspflicht aus.

"bicycle=use_sidepath und cycleway=track an einem Weg" schließt sich natürlich nicht aus. Das eine bezieht sich auf die Fahrbahn, das anderen kennzeichnet einen abgesetzten Radweg. Dazu muss man das tagging-Schema für das taggen der benachbarten Radwege verstehen. Das was du meinst wäre: cycleway:right:bicycle=use_sidepath. Das macht nämlich keinen Sinn.

Sicher kann auch bicycle=use_sidepath die Benutzungspflicht anzeigen. Denn die gilt für die Straße/Fahrbahn an der das Schild sowie der Radweg liegt. Es gibt natürlich keine programmierte Verkrüpfung oder Relation mit dem Radweg, deswegen sollen auch beide Straßenteile (Fahrbahn und Radweg) entsprechend Benutzungspflicht gekennzeichnet werden.

Probleme in Bezug von bicycle=use_sidepath sehe ich keine, außer dass dieser tag von vielen unterschiedlich Verstanden und genutzt wird.

Das größte Problem sehe ich bei dem implizierten bicycle=designated sowie dem Zeichen 239 im Wiki dazu, was auf nur benutzungspflichtige Radwege hinweisen könnte. In anderen Ländern sehen es die Mapper so, dass designated nicht durch yes überschrieben werden kann, weil es ohnehin schon impliziert ist. Außerdem sind die meisten (aber halt nicht alle) Radwegen ohnehin ausgewiesen/markiert, was das designated vielleicht ursprünglich aussagen wollte.

Offline

#6 2016-01-30 14:20:43

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 128

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Andreas Binder wrote:

+1

Sehe ich genau so. Hier die angesprochenen Straße

bicycle=use_sidepath
cycleway=track
highway=secondary

(mit etwas vereinfachten Tags)

HalverHahn wrote:

...
Also ich würde das "bicycle=use_sidepath" definitiv an die Straße setzen!
...

-1, das wäre falsch, da Du damit sagst: "Verwende nicht diese Straße, sondern nimm einen parallel verlaufenden, separat gemappten Weg". Und den gibt es bei der angesprochenen Straße nicht.
"use_sidepath" ist wie ein "no" zu sehen, das sich aus einem Zusammenhang ergibt (z.B. DE:240 am parallel verlaufenden, separat gemappten Weg ergibt).

Doch, der parallele Radweg ist der cycleway=track in diesem Beispiel. Es bedeutet: Nutze nicht die Fahrbahn, sondern nimm den benutzungspflichtigen, parallelen Radweg. Da spielt es keine Rolle, ob der Radweg als separate Linie oder als tags der Straße angegeben wurden!

Last edited by HalverHahn (2016-01-30 14:22:52)

Offline

#7 2016-01-30 14:39:57

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 301

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

hfst wrote:

Die Benutzungspflicht von Radwegen ist eine unübersichtliche Sache, da es mehrere offene Fragen gibt:
1 ist der Radwegen wirklich straßenbegleitend?
2 Führt er dahin, wo der Nutzer hin will?
3 Ist er erreichbar? (Stichwort abgesenkter Bordstein)
Das Schild alleine macht keinen Radweg benutzungspflichtig.

Leider Wahr. Und strenggenommen sagt es auch nur aus, dass man die Fahrbahn nicht benutzen darf.

Offline

#8 2016-01-30 14:43:24

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 301

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Chrisss Gü wrote:

Ich würde die Benutzungspflicht so taggen, wurde auch schon  ca. 6000-mal genutzt:

cycleway:right:bicycle=designated für benutzungspflichtige Radwege
cycleway:right:bicycle=yes für Radwege ohne Benutzungspflicht

Das funktioniert aber nur für "cycleway=*" und "highway=cycleway", da dort "designated" schon impliziert wird. Bei "highway=path" bricht diese Unterscheidung zusammen, da "highway=path" + "bicycle=yes" nicht das selbe bedeuten wie z.b. "highway=cycleway" + "bicycle=yes".

Last edited by Hubert87 (2016-05-28 16:30:52)

Offline

#9 2016-01-30 15:08:25

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 301

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

HalverHahn wrote:

"bicycle=use_sidepath und cycleway=track an einem Weg" schließt sich natürlich nicht aus. Das eine bezieht sich auf die Fahrbahn, das anderen kennzeichnet einen abgesetzten Radweg. Dazu muss man das tagging-Schema für das taggen der benachbarten Radwege verstehen. Das was du meinst wäre: cycleway:right:bicycle=use_sidepath. Das macht nämlich keinen Sinn.

Nein, das meine ich nicht. Aber ja, dass macht kein Sinn.

HalverHahn wrote:

Probleme in Bezug von bicycle=use_sidepath sehe ich keine, außer dass dieser tag von vielen unterschiedlich Verstanden und genutzt wird.

Und das obwohl es im Proposal eigentlich(tm) eindeutig beschrieben wurde.

HalverHahn wrote:

Das größte Problem sehe ich bei dem implizierten bicycle=designated sowie dem Zeichen 239 im Wiki dazu, was auf nur benutzungspflichtige Radwege hinweisen könnte. In anderen Ländern sehen es die Mapper so, dass designated nicht durch yes überschrieben werden kann, weil es ohnehin schon impliziert ist. Außerdem sind die meisten (aber halt nicht alle) Radwegen ohnehin ausgewiesen/markiert, was das designated vielleicht ursprünglich aussagen wollte.

"designeted" wurde im Zusammenhang mit "highway=path" eingeführt und sollte eine Zuordnung von path zu cycleway,footway,bridleway erlauben.
Sätzen 2 und 3 stimme ich dem zu. 1 verstehe ich nicht.

Offline

#10 2016-01-30 16:00:17

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 7,769

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Hubert87 wrote:

Und das obwohl es im Proposal eigentlich(tm) eindeutig beschrieben wurde.

Yepp.

OSM-Wiki wrote:

Please do not use bicycle=use_sidepath in combination with cycleway=track on the main highway, if there is no separate cycleway drawn on the map. This is confusing for routing engines because bicycle=use_sidepath indicates not to route on the main highway (use the separate cycleway) and this conflicts with the tag cycleway=track, which indicates that bicycles are allowed to route on (bike lanes connected to) the main highway.

Wäre schade, wenn die Mapper sich nicht dran halten und eine sinnvolle Auswertung damit quasi unmöglich machen.


OSM-Kartograph aus NRW / Münsterland. Wegen ALKIS-Sperrung derzeit in BW mappend.

Offline

#11 2016-01-30 17:24:58

Andreas Binder
Member
Registered: 2010-06-26
Posts: 272

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

HalverHahn wrote:

... Es bedeutet: Nutze nicht die Fahrbahn, sondern nimm den benutzungspflichtigen, parallelen Radweg. Da spielt es keine Rolle, ob der Radweg als separate Linie oder als tags der Straße angegeben wurden!

Ok, dann sind wir uns über den prinzipielle Bedeutung ja einig :-)

Nur bei dem Punkt "use_sidepath" auch bei NICHT separat gemappten Wegen unterscheiden sich unsere Ansichten.

Es wäre für mich unlogisch* "use_sidepath" ohne separat gemappten Weg zu verwenden und im Wiki http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag: … e_sidepath steht auch explizit

...Please do not use bicycle=use_sidepath in combination with cycleway=track on the main highway, if there is no separate cycleway drawn on the map...

*Warum sollte ich an einem Weg eine Fortbewegungsart verbieten, um diese über einen anderen Tag des selben Wegs wieder zu erlauben? Man könnte es so taggen, aber ich sehe den Sinn dahinter nicht.

Last edited by Andreas Binder (2016-01-30 19:07:37)

Offline

#12 2016-01-30 22:48:01

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 128

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Hubert87 wrote:
hfst wrote:

Die Benutzungspflicht von Radwegen ist eine unübersichtliche Sache, da es mehrere offene Fragen gibt:
1 ist der Radwegen wirklich straßenbegleitend?
2 Führt er dahin, wo der Nutzer hin will?
3 Ist er erreichbar? (Stichwort abgesenkter Bordstein)
Das Schild alleine macht keinen Radweg benutzungspflichtig.

Leider Wahr.

Dem kann ich nur zustimmen. Doch genau für solche Fälle eignet sich das "weiche Fahrbahnverbot" also das bicycle=use_sidepath. Zum Abbiegen darf der Radfahrer den Radweg verlassen (2). U.a. je nach Fahrradtyp (MTB/Rennrad) kann ein Radweg den Anforderungen genügen oder halt nicht (3). Falls der Radweg nicht straßenbegleitend ist, sollte dem Amt eine Änderung des Schilds empfohlen werden, so wie bei falschen Straßennamenschildern o.ä (1).

Offline

#13 2016-01-30 23:16:45

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 128

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

chris66 wrote:
Hubert87 wrote:

Und das obwohl es im Proposal eigentlich(tm) eindeutig beschrieben wurde.

Yepp.

OSM-Wiki wrote:

Please do not use bicycle=use_sidepath in combination with cycleway=track on the main highway, if there is no separate cycleway drawn on the map. This is confusing for routing engines because bicycle=use_sidepath indicates not to route on the main highway (use the separate cycleway) and this conflicts with the tag cycleway=track, which indicates that bicycles are allowed to route on (bike lanes connected to) the main highway.

Wäre schade, wenn die Mapper sich nicht dran halten und eine sinnvolle Auswertung damit quasi unmöglich machen.

Ahh, sehe/verstehe diesen Abschnitt im Wiki jetzt erst richtig. Sollte meiner Meinung nach geändert werden. Denn das Tag würde dann Einfluss auf die Art des Radwegtaggings haben. Denn ich sehe das cycleway=track als eine andere Schreibweise für einen von der Fahrbahn getrennten Radweg (was rechtlich übrigends auch ein Radfahrstreifen ist). Router sollten so intelligent sein und in diesem Fall über den per cycleway=track zu routen statt über highway=secondary, das sind aufgeschlüsselt 2 verschiedene Wege. Im Sinne des unterschiedlichen Radweg-taggings heißt es nicht, "die Linie" ist verboten, sondern "der Fahrbahnteil der Linie" ist verboten. Ein Überholverbot (overtaking=no ?) auf der Fahrbahn, oder noch klarer die Oberfläche (surface=asphalt) bezieht sich ja auch nicht auf beides, die Fahrbahn UND den Radweg, sondern nur auf die Straße. Um den Radweg zu beschreiben kommen die tags als cycleway:right:*=* daher. Andernfalls müsste man jegliche tags von der Fahrbahn auf dem Radweg wiederrufen.

Fall 1) Radweg ist vorher eine eigene Linie und Fahrbahn(linie) mit bicycle=use_sidepath getaggt. Wenn nun jemand den separaten Radweg durch tags an der Straße (cycleway:right:*=*) ersetzt, dann wäre bicycle=use_sidepath nicht mehr möglich, obwohl nötig.

Fall 2) Radweg wird von tags der Straße (cycleway:right:*=*) zu einer eigenen Radweglinie geändert. So kann man nicht feststellen, ob die Straße nun wegen Benutzungspflicht vorher nicht zugelassen war. Oder vielleicht hat der Mapper nicht dran gedacht das tag zu ergänzen.

Offline

#14 2016-01-31 00:38:30

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 128

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Hubert87 wrote:
HalverHahn wrote:

Das größte Problem sehe ich bei dem implizierten bicycle=designated sowie dem Zeichen 239 im Wiki dazu, was auf nur benutzungspflichtige Radwege hinweisen könnte. In anderen Ländern sehen es die Mapper so, dass designated nicht durch yes überschrieben werden kann, weil es ohnehin schon impliziert ist. Außerdem sind die meisten (aber halt nicht alle) Radwegen ohnehin ausgewiesen/markiert, was das designated vielleicht ursprünglich aussagen wollte.

"designeted" wurde im Zusammenhang mit "highway=path" eingeführt und sollte eine Zuordnung von path zu cycleway,footway,bridleway erlauben.
Sätzen 2 und 3 stimme ich dem zu. 1 verstehe ich nicht.

Sorry, meinte Zeichen 237 (Radweg).
Damit wollte nur sagen, dass viele wohl verstehen, designated steht für benutzungspflichtig. Oder cycleway nur für benutzungspflichtige Radwege zu verwenden.

Ich würde gerne die Straßentyp unabhängig von diesem sehr speziellen (allerdings auch unterschiedlich ausgelegtem) access-tags sehen. Klar, ein cycleway ist generell erstmal nur für Radfahrer. (So wie ein track grundlegend nur für nicht-motorisierten Verkehr gilt.) Dabei ist fügt sich cycleway unter unclassified/track und über footway/path ein, einfach nach dem Verständnis, ob der Weg für den Radverkehr gebaut ist. Dies würde sich praktisch nicht von der derzeitigen Aufteilung unterscheiden. Unterschiede zu footway können die 0cm-Absenkung der Bordsteine sein, zu path die in jedem Fall befestigte Oberfläche (allerdings kann auch path/beliebiger Weg/Waldweg in Anlehnung zu tracktype=grade1 asphaltiert sein). Man könnte sagen, footway, cycleway und auch briddleway sind ganz spezielle Ausführungen von path. Ich stelle mir das so ähnlich vor wie service=driveway oder motorroad=yes einen service oder primary/trunk genauer spezifizieren.

Ob der Radweg nun auch von Fußgängern, Mofas o.ä. genutz werden darf, sollte durch die dann nötigen access tags anhand der Beschilderung ergänzt werden. Die Freigabe für Mofas auf außerorts-Radwegen in Deutschland könnte durch einen tag am Radweg (urban=no) mit den Länderspezifischen Regeln ausgeführt werden. Wir bräuchten mind. (?) 3 Abstufungen: benutzungspflichtig, berechtigt, nur zu Gast/andere haben vorrecht. Dazu kommen noch bicycle-tags für Sharrow's (mittig und am Rand rechts) und Schutzstreifen (gehören zum Fahrstreifen, also wahrscheinlich eher als bicycle=* statt cycleway=lane o.ä zu taggen). Um das ganze Fahrrad tagging zu vollenden fehlt meiner Auffassung noch ein tag für die Seitenstreifen an Landstraßen sowie die Abstände zu den Parkplätzen und zur Fahrbahn (Linien, Barrieren). Soweit ich weiß gibt es dazu nichts etabliertes!?

Offline

#15 2016-01-31 08:16:35

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Hubert87 wrote:

"highway=cycleway" + "bicycle=yes".

Was soll das?

Offline

#16 2016-01-31 08:31:16

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

hfst wrote:

Die Benutzungspflicht von Radwegen ist eine unübersichtliche Sache, da es mehrere offene Fragen gibt:
1 ist der Radwegen wirklich straßenbegleitend?
2 Führt er dahin, wo der Nutzer hin will?
3 Ist er erreichbar? (Stichwort abgesenkter Bordstein)
Das Schild alleine macht keinen Radweg benutzungspflichtig.

Streng genommen schon. Kann natürlich nicht für die Schilder an Querfeldeinradwegen gelten, die an und für sich da nichts zu suchen haben, zumindest in DE.

Offline

#17 2016-01-31 08:35:00

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

HalverHahn wrote:

Ob der Radweg nun auch von Fußgängern, Mofas o.ä. genutz werden darf, sollte durch die dann nötigen access tags anhand der Beschilderung ergänzt werden. Die Freigabe für Mofas auf außerorts-Radwegen in Deutschland könnte durch einen tag am Radweg (urban=no) mit den Länderspezifischen Regeln ausgeführt werden. Wir bräuchten mind. (?) 3 Abstufungen: benutzungspflichtig, berechtigt, nur zu Gast/andere haben vorrecht. Dazu kommen noch bicycle-tags für Sharrow's (mittig und am Rand rechts) und Schutzstreifen (gehören zum Fahrstreifen, also wahrscheinlich eher als bicycle=* statt cycleway=lane o.ä zu taggen). Um das ganze Fahrrad tagging zu vollenden fehlt meiner Auffassung noch ein tag für die Seitenstreifen an Landstraßen sowie die Abstände zu den Parkplätzen und zur Fahrbahn (Linien, Barrieren). Soweit ich weiß gibt es dazu nichts etabliertes!?

Sind Schutzstreifen nicht shared_lane?
BTW, Seitenstreifen haben mit Fahrrad-Tagging überhaupt nichts zu tun.

Last edited by RadFr (2016-01-31 08:36:49)

Offline

#18 2016-01-31 11:59:21

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 128

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

"highway=cycleway" + "bicycle=yes" wird von vielen, allerdings nur in Deutschland als Fahrradweg ohne Benutzungspflicht (designated wird durch yes "überschrieben") angesehen.

Laut wiki (und auch meinem Verständnis) ist shared_lane ein anteilig genutzter Fahrstreifen, ein Sharrow, also idR. Radfahrer und KFZ hintereinander, nicht nebeneinander. Aber ja, bei diesem Tag gibt es viele (in DE), die das auch für Schutzstreifen verwenden.
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/File … o_2011.jpg
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:cycleway

Last edited by HalverHahn (2016-01-31 12:00:45)

Offline

#19 2016-01-31 12:07:02

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 519

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

HalverHahn wrote:

... fehlt meiner Auffassung noch ein tag für die Seitenstreifen an Landstraßen... Soweit ich weiß gibt es dazu nichts etabliertes!?

RadFr wrote:

Sind Schutzstreifen nicht shared_lane?

Für Seitenstreifen passt shoulder: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Shoulder
Dazu gibt es auf der tagging-liste aktuell eine Diskussion:
https://lists.openstreetmap.org/piperma … 28270.html

RadFr wrote:

BTW, Seitenstreifen haben mit Fahrrad-Tagging überhaupt nichts zu tun.

+1

Offline

#20 2016-01-31 12:16:43

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

HalverHahn wrote:

"highway=cycleway" + "bicycle=yes" wird von vielen, allerdings nur in Deutschland als Fahrradweg ohne Benutzungspflicht (designated wird durch yes "überschrieben") angesehen.

IMO ist hier highway=cycleway nicht angebracht, eher highway=path.

BTW, woran erkennt man solche Fahrradwege?

Offline

#21 2016-01-31 12:50:40

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

geow wrote:

Für Seitenstreifen passt shoulder: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Shoulder
Dazu gibt es auf der tagging-liste aktuell eine Diskussion:
https://lists.openstreetmap.org/piperma … 28270.html

Seitenstreifen ist nicht gleich Seitenstreifen. Auf Autobahnen darf dieser nur im Notfall benutzt werden werden, auf vorhandenen Seitenstreifen an normalen Straßen muss auf diesen angehalten werden und sind auch durch langsam fahrende Fahrzeuge zu nutzen. Insofern würde ich das Tag nur an Autobahnen und autobahnähnlich ausgebauten Straßen anbringen.

Offline

#22 2016-01-31 12:56:15

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,085
Website

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

Ist zwar kein Radweg als "lane" aber ein Fußweg. Wie könnte man das taggen:

pictures_u1018_EqwnxQvA-thumb.jpg

ist eine residential, maxspeed=30

Manche Asphaltstraße hat auch nur einen weißen Strich als Trennung und Fußgänger als Piktogramm.

Online

#23 2016-01-31 13:33:08

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 301

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

RadFr wrote:
HalverHahn wrote:

"highway=cycleway" + "bicycle=yes" wird von vielen, allerdings nur in Deutschland als Fahrradweg ohne Benutzungspflicht (designated wird durch yes "überschrieben") angesehen.

IMO ist hier highway=cycleway nicht angebracht, eher highway=path.

BTW, woran erkennt man solche Fahrradwege?

Diese Frage kann uns noch nicht einmal der Gesetzgeber beantworten. Ich bin kein Rechtsanwalt aber Hinweise dazu gibt es in der VwV-StVO:

	
II. Radwegebenutzungspflicht
Ist aus Verkehrssicherheitsgründen die Anordnung der Radwegebenutzungspflicht mit den Zeichen 237, 240 oder 241 erforderlich, so ist sie, wenn nachfolgende Voraussetzungen erfüllt sind, vorzunehmen.

[b]Voraussetzung[/b] für die Kennzeichnung ist, daß	
1.  eine für den Radverkehr bestimmte Verkehrsfläche vorhanden ist oder angelegt werden kann.
[...]

Das heißt, dass alles ein Radweg ist, auf den ein Radfahrer - zu mindest theoretisch - durch die Zeichen 237, 240 und 241 gezwungen werden kann.

Als Beispiel für "highway=cycleway + bicycle=yes" gebe ich einmal das Bild:
180px-RadwegOhneBenutzungspflicht.jpg

Offline

#24 2016-01-31 14:52:22

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

geri-oc wrote:

Ist zwar kein Radweg als "lane" aber ein Fußweg. Wie könnte man das taggen:

http://files.homepagemodules.de/b563523/pictures_u1018_EqwnxQvA-thumb.jpg

ist eine residential, maxspeed=30

Manche Asphaltstraße hat auch nur einen weißen Strich als Trennung und Fußgänger als Piktogramm.

Wo ist da bitteschön ein Fußweg? Nur weil ein anderer Belag?
BTW, Fußgänger als Piktogramm ist rechtlich gesehen nichts sagend.

Laut ADCF ist ein einziger baulich abgesetzter Weg,der neben der Fahrbahn verläuft und keine Beschilderung hat, ein GEHWEG — kein Radweg!

Offline

#25 2016-01-31 15:00:20

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 301

Re: Verwendung von bicycle = use_sidepath

geri-oc wrote:

Wie könnte man das taggen:

Ich würde das als sidewalk=right (bzw. left) eintragen, auch wenn es nicht ganz passt.
Der asphaltierte Bereich sieht für mich eigentlich zu schmal aus, als dass sich dort zwei Pkws begegnen können. Also wird das Überfahren der gepflasterten Fläche wohl implizit vorausgesetzt, weswegen diese Fläche eigentlich kein Bürgersteig/Gehweg im eigentlichem/rechtlichem Sinne sein kann.
Ich wundere mich aber immer wieder, warum unsere Verwaltungen solche "Kunstwerke" bauen und nicht gleich echte verkehrsberuhigte Bereiche (highway=living_street) anlegen.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB