You are not logged in.

#1 2015-05-11 19:14:06

loml
Member
Registered: 2009-05-25
Posts: 28

begrünte Halde mappen

Hallo zusammen,

um Bad Schlema/Schneeberg herum gibt es diverse Abraumhalden, die einer hier lange verwurzelten Bergbautradition entspringen. Diese Halden haben massiv das Landschaftsbild verändert. Inzwischen sind einige dieser Halden komplett begrünt, bewachsen und mit Wegen versehen. Ich habe mich mit dem Mapper kurzgeschlossen, der die Halden damals eingezeichnet hatten. Wir sind uns eigentlich insofern einig, daß diese Halden (wegen der Historie) durchaus gekennzeichnet werden/bleiben sollten. Gleichzeitig würde ich jedoch gern den aktuellen, tatsächlichen Zustand darstellen, sprich Wiese/Buschland/Wege etc. verzeichnen, so daß die Renderer das entsprechend darstellen.
Habt ihr Ideen dazu? Wie würdet ihr damit umgehen? Macht evtl. ein erweiterter Tag Sinn, bei dem der Hinweis enthalten ist, daß es sich um eine renaturierte Abraumhalde handelt? Gibt es bereits Möglichkeiten, das ganze sinnvoll darzustellen?

Gruß
Loml

Offline

#2 2015-05-11 19:33:19

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: begrünte Halde mappen

Siehe auch diesen Thread!

man_made=spoil_heap als Grundtag. Dann z.B. abandoned hinzu. Ein zusätzliches Attribut landuse=landfill, landfill=mining_waste kann sicher auch nicht schaden (wenn bereits Wald dominiert, vielleicht besser nicht mehr).
Die historische Karte (www.historic.place) stellt ehemalige Bergehalden dar, wenn sie mit einem dieser Taggings gekennzeichnet sind.

Gruß,
Zecke

Last edited by Zecke (2015-05-11 19:35:15)

Offline

#3 2015-05-11 19:41:29

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: begrünte Halde mappen

@Zecke:  Du bist "noch" zu schnell für mich in Bezug auf historic tags (-5 min)  wink


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#4 2015-05-11 19:42:56

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: begrünte Halde mappen

bei uns sieht das so aus, nur Wald, kein Gras lol lol lol
http://www.openstreetmap.org/way/308393 … &layers=ND

Offline

#5 2015-05-11 20:06:34

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: begrünte Halde mappen

@Rolf: Zufall, war gerade online... smile

@Göre: Jo, um Freiberg zeigen wir wohl ne Menge Halden!
Kann es sein, daß in Freiberg bei dem einen oder anderen Bergwerk ein disused oder abandoned fehlt?

Gruß,
Zecke

Offline

#6 2015-05-11 20:23:36

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,287
Website

Re: begrünte Halde mappen

Zecke wrote:

Siehe auch diesen Thread!

man_made=spoil_heap als Grundtag. Dann z.B. abandoned hinzu. Ein zusätzliches Attribut landuse=landfill, landfill=mining_waste kann sicher auch nicht schaden (wenn bereits Wald dominiert, vielleicht besser nicht mehr).
Die historische Karte (www.historic.place) stellt ehemalige Bergehalden dar, wenn sie mit einem dieser Taggings gekennzeichnet sind.

Gruß,
Zecke

Das mit den Halden interessiert mich auch immer noch sehr... letztendlich sind unsere Abraumflächen, die im Zuge des Braunkohlentagebaues entstanden sind, nichts anderes als z.B. die in Bad Schlema... Ich tue mir aber schwer damit, die Abraumbereiche entsprechend eintragen zu wollen... Nicht zuletzt, weil die Abgrenzung im Luftbild extrem schwierig ist... und weil wie flächige Ausdehnung doch recht groß ist...

Na mal sehen...

Sven

Offline

#7 2015-05-11 20:34:46

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: begrünte Halde mappen

streckenkundler wrote:

letztendlich sind unsere Abraumflächen, die im Zuge des Braunkohlentagebaues entstanden sind, nichts anderes als z.B. die in Bad Schlema...

Ich weiß jetzt nicht wirklich, wie die aussehen. Der Begriff "Halde" impliziert halt schon eine deutliche Erhebung mit steilen (oder wenigstens einer steilen) Flanke(n). Ein Tagebauloch, das mit Abraum verfüllt ist, würde ich jetzt nicht unbedingt als Halde, eher schon als Deponie bezeichnen. landuse=landfill passt dann allemal.

Aber wie gesagt, ich weiß nicht wirklich, wie die bei euch aussehen.

Gruß,
Zecke

Offline

#8 2015-05-11 20:43:56

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,287
Website

Re: begrünte Halde mappen

Zecke wrote:

Ein Tagebauloch, das mit Abraum verfüllt ist, würde ich jetzt nicht unbedingt als Halde, eher schon als Deponie bezeichnen. landuse=landfill passt dann allemal.

Aber wie gesagt, ich weiß nicht wirklich, wie die bei euch aussehen.

Das Problem ist, daß landuse=landfill mit anderen landuse-Tagging kollidieren würde. Es sei denn, ich würde es als extra-Polygon mappen, was wahrscheinlich auch nötig wäre.

Bei der Braunkohle war es so: zunächst hatte man eine sogenannte Hochkippe, der Abraum des Tagebauaufschlusses. Das entspräche nach meiner Lesart im Moment man_made=spoil_heap. Dann die eigentlichen Abraumbereiche: landuse=landfill und die Restgewässer natural=water passt das auch nicht wirklich....

Das sind bei mir aber im Moment nur Gedankenkonstrukte... getaggt habe ich da noch nichts...

Sven

Last edited by streckenkundler (2015-05-11 20:45:11)

Offline

#9 2015-05-11 20:53:48

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: begrünte Halde mappen

Die Vollrather Höhe ( Braunkohlehaldeberg ) wartet wohl auch auf vernünftiges tagging...


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#10 2015-05-12 11:05:35

Pepito
Member
Registered: 2010-11-15
Posts: 220

Re: begrünte Halde mappen

Ich möchte nur einwerfen, dass osm so aktuell wie möglich sein sollte und primär keine historische Karte ist.


Verbesserte Navit-Karten https://www.navit-maps.org/

Offline

#11 2015-05-12 15:58:32

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: begrünte Halde mappen

Wirf ein, was immer du magst. Eine existierende grüne Halde ist auch heute und jetzt mit jedweder Berechtigung ein existierendes OSM-Objekt.

..ooO( Warum werde ich diese Diskussion langsam leid...?)

Gruß,
Zecke

Offline

#12 2015-05-12 16:33:14

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: begrünte Halde mappen

@Zecke   Nur nicht aufregen. Ich denke, hier gibt es keinerlei Konflikte mit den Mappern, die ausschließlich die vorhandene Natur taggen und jenen, die hier oder dort einen Hinweis oder gar einen ausführlicheren tag hinterlassen, um bemerkbar zu machen, warum es nun gerade dort in der Gegend einen merkwürdig und unnatürlich aussehenden bewaldeten Hügel gibt. Wer da ein bisschen mitdenkt, weiß jeder sofort was gemeint ist und ist froh über diese Information oder überliest diese ignoranterweise.

Bei den Braunkohle-Abraumhalden und den entsprechenden Gewässern ist es ja so nach der Renaturierung, das dort eine komplett neue Landschaft entsteht ( oder auch schon seit Jahrzehnten entstanden ist ). Es ist jetzt nicht so einfach, bei jeden Hügel und jeden neuen See ein entsprechendes tag zu hinterlassen, aus welchen der Ursrung ersichtlich ist.
Vielleicht hilft hier ein Info-Ergänzungstag, den ich schon bei dem tag monument einzuführen versuche: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:K … nt:genesis
Also ein "Entstehungs"-tag ( ...:genesis  passt imho gut dazu ).  Ist jetzt nur ein Vorschlag, man könnte auch Harald's Tools damit quälen....


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#13 2015-05-12 17:46:48

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: begrünte Halde mappen

Zecke wrote:

@Göre: Jo, um Freiberg zeigen wir wohl ne Menge Halden!
Kann es sein, daß in Freiberg bei dem einen oder anderen Bergwerk ein disused oder abandoned fehlt?

das kann ich ni sagen, vielleicht mal malenki fragen.

da aber in der Überschrift "Fehler im Raum BED korrigiert " steht, glaube ich das ni.

LG

Offline

#14 2015-05-12 20:10:40

loml
Member
Registered: 2009-05-25
Posts: 28

Re: begrünte Halde mappen

Zecke wrote:

Siehe auch diesen Thread!

man_made=spoil_heap als Grundtag. Dann z.B. abandoned hinzu. Ein zusätzliches Attribut landuse=landfill, landfill=mining_waste kann sicher auch nicht schaden (wenn bereits Wald dominiert, vielleicht besser nicht mehr).
Die historische Karte (www.historic.place) stellt ehemalige Bergehalden dar, wenn sie mit einem dieser Taggings gekennzeichnet sind.

Gruß,
Zecke

Hm, und wie wird dieser Wald dann kenntlich gemacht "landuse=forest" bzw "natural=scrub" für die Wiesen- und Buschlandschaft?
Konkret geht es hier um http://www.openstreetmap.org/#map=15/50.6129/12.6705 , und da um die Hammerberghalde, Halde 382 West und Halde 38 neu / 208. Seht euch dazu die Satellitenbilder an und dann ist vllt. etwas verständlicher, was ich meine. In der OSM-Karte ist es braun, in echt grün mit Bäumen, Sträuchern und Wiesen. Die Begrünung ist sicherlich manuell dort abgelegt worden, also nicht mit einem "natural=" Tag zu versehen.

Der Hinweis mit der historischen Karte ist gut, es fehlt noch einiges an Schächten, Lichtlöchern usw. in der Gegend hier - feines Mapperfutter. smile

Gruß
Loml

Offline

#15 2015-05-12 20:46:43

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,609
Website

Re: begrünte Halde mappen

hallo,

mein erste wahl wäre  umtaggen in abandoned:landuse=landfill und  landfill=spoil_heap plus den jetzt zuteffenden landuse, bzw. natural tag.....

grüße von lutz

Offline

#16 2015-05-12 20:56:07

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,287
Website

Re: begrünte Halde mappen

Hallo Loml, Hallo @ll,

rein von der Begrifflichkeit her tendiere ich immer mehr zu  man_made=spoil_heap, da man mit man_made in dem Zusammenhang ausschließlich die geologische Gegebenheiten des Vorhandenseins der Halde charakterisieren kann... Ich habe mir  "Halde 38 neu / 208" etwas genauer angesehen. eine regelmäßich geschüttete Halde, die sicher auch das eine oder andere man_made=embankment an den Wegen vertragen könnte, nebst fehlender tracks. In dem Fall würde ich mit landuse=* das beschreiben, was ich z.B. auf dem Luftbild sehe, bzw. vor Ort vorfinde. Das man_made-Tagging wäre dann dazu da, zu beschreiben, was den Untergrund bildet... eben die Halde, alsi, man_made=spoil_heap + ...

Sven

Offline

Board footer

Powered by FluxBB