You are not logged in.

#1 2015-02-08 10:23:15

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,224
Website

Was ist ein natural=shingle

Könnte sich bitte ein Sprach- und Steinkundiger der Übersetzung von natural=shingle widmen?

Das wird neuerdings vom Mapnik-Stil gerendert, hab ich aus der Wochennotiz erfahren, so wie jetzt auch bare_rock und scree. Finde ich sehr lobenswert, leider ist mir nicht so recht klar, was ein shingle ist. Aus der Beschreibung im Wiki würde ich entnehmen, dass damit Kiesbänke gemeint sind (also z.B. dieser Badestrand, bestehend aus solchen Steinen), allerdings wird im verlinkten Beitrag auf imagico.de von "Geröll" geschrieben. Vielleicht ist auch meine Vorstellung von "Kies" falsch, das ist ja auch das eckige Zeug, was man auf Gartenwege schüttet...

Wäre gut, wenn wir da eine passende Übersetzung hätten, noch wird der Tag so selten verwendet, dass man für Einheitlichkeit sorgen könnte.

Grüße, Max

toc-rox wrote:

Nach meinem Verständnis handelt es sich bei natural=shingle um groben Kies, wie er typischerweise am Fluß oder Strand vorkommt. Vielleicht wäre ein eigener Thread zur Klärung günstiger.

Gruß Klaus

Hast recht, ich habs hierher verschoben.

Last edited by maxbe (2015-02-08 11:10:14)

Offline

#2 2015-02-08 10:36:34

Thoschi
Member
Registered: 2013-07-19
Posts: 767

Re: Was ist ein natural=shingle

ich hatte als scree als Geröll angesehen (wozu nach meinem Verständnis auch Kies gehören würde).

Lt. Leo.org ist shingle= Geröll, Kies. Geologisch = Rundkies.
Aber auch Praxisschild/Schild fällt darunter und auf dem Bau beschreibt es eine Dachschindel.

Ich vermute, da man scree für Geröll genommen hat, dass man hier mit shingle einen Kiesstrand beschreiben wollte.

Offline

#3 2015-02-08 10:50:13

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 500

Re: Was ist ein natural=shingle

Ganz einfach:
scree ist Geröll,
also Steine, die noch nicht abgerundet wurden


shingle ist Kies(el),
also Steine ohne Ecken und Kanten, die meist durch geologische Verschiebungen, Gletscher, Wasser oder Winde entstanden
(und sich wegen fehlender Ecken und bei gleicher Größe schlechter verdichten) -> unangenehmer zu belaufen und zu befahren

Offline

#4 2015-02-08 11:08:58

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,224
Website

Re: Was ist ein natural=shingle

cepesko wrote:

Steine ohne Ecken und Kanten, die meist durch geologische Verschiebungen, Gletscher, Wasser oder Winde entstanden

Hilft dieses Bild zur Illustration? Die Steine haben eine Eiszeit und 100km Fluss hinter sich.

Offline

#5 2015-02-08 11:10:55

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 865

Re: Was ist ein natural=shingle

M.E. könnte es sich hier um sogenanntes "Geschiebe", also Kies-Ablagerungen an Flüssen und Gletschern handeln: http://de.wikipedia.org/wiki/Geschiebe

Gruß Uwe

Offline

#6 2015-02-08 14:01:29

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 966

Re: Was ist ein natural=shingle

maxbe wrote:

Könnte sich bitte ein Sprach- und Steinkundiger der Übersetzung von natural=shingle widmen?

Gerne erledigt wink

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:T … %3Dshingle

und dabei auch gleich natural=scree angepasst

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:T … al%3Dscree

Fazit für Eilige:

shingle=Kies/Schotterfläche=gerundetes Material
scree=Hangschutt=eckiges Material

bye
geow


Glück auf!
geow

Offline

#7 2015-02-08 15:04:37

toc-rox
Member
From: Münster
Registered: 2011-07-20
Posts: 2,262
Website

Re: Was ist ein natural=shingle

Zur Klarstellung des geowissenschaftlichen Begriffes Schotter könnte man noch anmerken, das NICHT der Baustoff Schotter gemeint ist.

Gruß Klaus

Offline

#8 2015-02-08 15:14:03

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,224
Website

Re: Was ist ein natural=shingle

geow wrote:

Gerne erledigt wink

Dankeschön

Offline

#9 2015-02-08 18:40:26

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 966

Re: Was ist ein natural=shingle

toc-rox wrote:

Zur Klarstellung des geowissenschaftlichen Begriffes Schotter könnte man noch anmerken, das NICHT der Baustoff Schotter gemeint ist.

Guter Hinweis Klaus, habe ergänzt, was alles nicht gemeint ist.


Ich finde die Darstellung der zusätzlichen natural-tags prinzipiell auch sehr lobenswert.

Wie schafft man es eigentlich, dass ein Merkmal wie natural=shingle, das seit 5 Monaten im Wiki dokumentiert ist und gerade mal 318 mal in der Datenbank auftaucht in Mapnik gerendert wird?

bye
geow


Glück auf!
geow

Offline

#10 2015-02-08 19:16:56

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,224
Website

Re: Was ist ein natural=shingle

geow wrote:

Wie schafft man es eigentlich, dass ein Merkmal wie natural=shingle, das seit 5 Monaten im Wiki dokumentiert ist und gerade mal 318 mal in der Datenbank auftaucht in Mapnik gerendert wird?

Indem man sich die Arbeit macht, die seit langem von vielen gewünschten bare_rocks und screes einzuführen und dann noch ein tag mehr reinnimmt, "to avoid mappers feeling additionally inclined to tag natural=scree despite this being technically wrong.": https://github.com/gravitystorm/openstr … /pull/1217

Offline

#11 2015-02-08 21:12:07

imagico
Member
Registered: 2014-12-22
Posts: 99

Re: Was ist ein natural=shingle

maxbe wrote:

Indem man sich die Arbeit macht, die seit langem von vielen gewünschten bare_rocks und screes einzuführen und dann noch ein tag mehr reinnimmt

Wobei man fairerweise dazu sagen muss, dass shingle genau wie scree gerendert wird, also nicht extra berücksichtig ist.

Generell ist das was beim internationalen Stil an Änderungen akzeptiert wird und was nicht manchmal etwas willkürlich und von den Prioritäten und Ansichten der vier Hauptentwickler abhängig.  Im Allgemeinen hilft aber:

  • Wenn man es implementiert und nicht nur den Wunsch äußert, etwas zu rendern

  • Wenn das Tag konsistent definiert, im Wiki entsprechend dokumentiert ist und es keine konkurrierenden Tags gibt

  • Wenn das Tag entsprechend der Definition verwendet wird

  • Wenn man das im pull request prägnant gegründet

Das war hier alles gegeben, was die Sache vereinfacht.  Letztendlich war ich aber gerade auch wegen der ungewöhnlichen Gestaltung angenehm überrascht, dass das Ganze extrem schnell innerhalb von nur vier Tagen angenommen wurde.

Weil Geschiebe erwähnt wurde, das wäre auf Englisch till - also ggf. natural=till als primäre Ablagerung aber auch präziser geological=moraine.  Praktisch werden aber Moränen im alpinen Bereich meist als scree getaggt.


Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

Offline

#12 2015-02-08 23:55:35

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 966

Re: Was ist ein natural=shingle

imagico wrote:

Weil Geschiebe erwähnt wurde, das wäre auf Englisch till - also ggf. natural=till als primäre Ablagerung aber auch präziser geological=moraine.  Praktisch werden aber Moränen im alpinen Bereich meist als scree getaggt.

Danke für die interessanten Einsichten in die Mapnik-Rendering-Welt!

Moränen stehen bei mir auch auf der Wunschliste. Moränen sind in allen alpinen Gebirgen markante Landschaftselemente und unmissverständliche Zeugen des Klimawandels. Die Wallformen lassen sich anhand von Luftbildern relativ leicht kartieren, noch besser geht's mit DGMs, die z.B. in Teilen von Österreich verfügbar sind wink

natural=moraine wäre im Umfeld von scree, shingle, bare_rock etc. konsistent und könnte weiter differenziert werden (moraine=terminal_moraine etc.).

Der erste Schritt wäre also eine vernünftige Dokumentation im Wiki, oder?

bye
geow


Glück auf!
geow

Offline

#13 2015-02-09 11:31:44

imagico
Member
Registered: 2014-12-22
Posts: 99

Re: Was ist ein natural=shingle

geow wrote:

natural=moraine wäre im Umfeld von scree, shingle, bare_rock etc. konsistent und könnte weiter differenziert werden (moraine=terminal_moraine etc.).

Nicht wirklich, Moränen sind durch ihre Entstehung charakterisiert, nicht durch ihr aktuelles Erscheinungsbild, geological=moraine trägt dem Rechnung.  Auch eine bewachsene Moräne ist weiterhin eine Moräne.  Das trifft für scree natürlich in gewissem Maße auch zu, allerdings wird ein bewachsener und durch Erosion veränderter Schuttkegel meist nicht mehr als solcher identifiziert.

Dadurch dass das eben nicht eindeutig vor Ort beobachtbar ist, sondern ein tieferes Verständnis der geologischen Geschichte erfordert, dürfte es auch schwer sein, hier eine konsistente Erfassung zu etablieren.  Deshalb ist eventuell für unbewachsene Moränen ein weniger präzises aber besser verifizierbares natual=till erfolgsversprechender.

Der erste Schritt wäre also eine vernünftige Dokumentation im Wiki, oder?

Die ideale Vorgehensweise ist immer: Tag sinnvoll verwenden und Verwendung dokumentieren.


Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

Offline

#14 2015-02-09 23:48:06

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 966

Re: Was ist ein natural=shingle

imagico wrote:

Nicht wirklich, Moränen sind durch ihre Entstehung charakterisiert, nicht durch ihr aktuelles Erscheinungsbild, geological=moraine trägt dem Rechnung.  Auch eine bewachsene Moräne ist weiterhin eine Moräne.  Das trifft für scree natürlich in gewissem Maße auch zu, allerdings wird ein bewachsener und durch Erosion veränderter Schuttkegel meist nicht mehr als solcher identifiziert.

Dadurch dass das eben nicht eindeutig vor Ort beobachtbar ist, sondern ein tieferes Verständnis der geologischen Geschichte erfordert, dürfte es auch schwer sein, hier eine konsistente Erfassung zu etablieren.  Deshalb ist eventuell für unbewachsene Moränen ein weniger präzises aber besser verifizierbares natual=till erfolgsversprechender.

Moräne ist mehrdeutig und wird einerseits für die morphologische Form (Endmoräne, Grundmoräne etc.) und anderseits für das vom Gletscher abgelagerte Sediment (Geschiebelehm=till) verwendet.

Daher hast du Recht - natural=till ist zur Charakterisierung der natürlichen Oberfläche in der Sytematik von scree, shingle und bare_rock geeigneter. Im Gelände lässt sich Geschiebelehm als vollkommen unsortiertes Material leicht von Schutt und Kies unterscheiden, im Luftbild/DGM mit etwas Erfahrung sowieso.

Es können sinnvoll nur rezente Moränen kartiert werden, die morphologisch frisch und weitgehend vegetationsfrei sind - keine eiszeitlichen Moränen, hier soll eine konsistente Einstufung selbst unter Fachleuten manchmal umstritten sein wink

Eine Kombination von natural=till und geological=moraine wäre auch denkbar, vor allem wenn moraine noch weiter differenziert wird.

imagico wrote:

Die ideale Vorgehensweise ist immer: Tag sinnvoll verwenden und Verwendung dokumentieren.

Ich überleg mir was. Und Danke übrigens für deinen erfolgreichen Einsatz zur Verbesserung des Renderings von Gesteinsoberflächen in Mapnik!


Glück auf!
geow

Offline

Board footer

Powered by FluxBB