OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#26 2014-11-26 18:34:08

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,489
Website

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

@geomehr

ich weiss zwar nicht was du mit deiner polemik sagen willst, inhaltliches kann ich hier leider nicht erkennen. wenn ich schon auf diese laufende dis hingewiesen werde, kann ich wohl meine sicht auch äussern. oder darf man hier nur posten wenn man dafür ist?

nein, natürlich kannst du deine sicht äußern.
nur wenn schon in deinem ersten posting erkennbar ist, das du nicht wirklich an antworten oder hintergründen interessiert bist, brauchst du auch nicht erwarten,
eine sachliche antwort zu bekommen.....

mir ist es egal, ob und wie die dinger in irgendwelchen karten auftauchen oder aber auch gar nicht. mir ist es nur aufgefallen, dass einige teile in meiner homezone auf unterschiedlichen karten plötzlich nicht mehr sichtbar waren.

ich unterstelle jetzt einfach mal, das du eines der vielen big-brother-tools benutzt hast, und dort gesehen hast, da hat jemand DEINE objekte umgetaggt.

ausser der minderheit der hier so genannten experten kennt fast keiner den unterschied.

das ist richtig, und auch kein problem, den für mich ist eine schiene auch erstmal eine schiene, und ich mappe die so.
später kommt jemand vorbei, der weiß was das für eine schiene ist und mappt das dann.

übrigens dort wo ich in die schule gegangen bin, wurde gelehrt auch minderheiten ernst zu nehmen.


@rayquaza

Da muss ich zustimmen: Ich wüsste nicht, wie ich die auf den Bildern in den Wikipediaartikeln gezeigten Kreuze unterscheiden soll. Also bräuchte ich als jemand, der zufällig ein Kreuz am Wegrand sieht, ein Tag für ein Irgendeinkreuz. Sonst kann ich es nur als fixme=* erfassen…

natürlich, wenn ich es nicht anders weiß, mappe ich es als wayside_cross, siehe oben.

Ich hatte es damals als historic=memorial getaggt und es im Changesetkommentar "Missionskreuz" genannt.

im prinzip auch nicht verkehrt, aber wenn ein kreuz ein kreuz ist......

@gormo

Wenn ich irgendwo nen komisches Ding was nach Denkmal aussieht finde, trage ich das als historic=memorial, note=... o.ä. ein, und hoffe, das jemand mit mehr Plan nochmal irgendwann vorbeikommt und das fixt.

so sehe ich das auch, das setzt aber voraus, die daten nicht als MEINE zu betrachten, und anderen mappern zu vertrauen.

ich weiß das historic=stone nicht die beste lösung ist, da wird sicherlich mal was anderes kommen.

im übrigen wird es mit zunehmenden detailmapping auch zu einer zunehmenden präzisierung aller bisherigen key/values kommen.
da bin ich mir ziemlich sicher......

grüße von lutz

Offline

#27 2014-11-27 00:55:27

Pfad-Finder
Member
Registered: 2010-02-11
Posts: 425

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

lutz wrote:

im übrigen wird es mit zunehmenden detailmapping auch zu einer zunehmenden präzisierung aller bisherigen key/values kommen.
da bin ich mir ziemlich sicher......

Nur gebe ich zu bedenken, dass OSM ein weltweites Projekt ist und die detailverliebte deutsche Profi-OSMler-Community, die hier trifft, nicht der Maßstab sein kann. "Abwärtskompatibilität" ist bei einem solchen Projekt ganz wichtig.

Das Erfinden neuer "First-Level-Tags" wie historic=stone (interessant übrigens, wer das Proposal eingebracht hat...) ist in meinen Augen wenig hilfreich, wenn man a) die Einstiegshürden in OSM für neue Mapper niedrig halten und b) die Renderer nicht mit ständig neuen First-Level-Tags konfrontieren will.

Ob jemand ein Sühnekreuz auf dem "First Level" als historic=memorial oder historic=wayside_cross einsortiert, sehe ich nach dem Abwägen der Argumente in der hiesigen Diskussion leidenschaftslos. Beide Tags scheinen mir zur GROBklassizifierung gut geeignet. Die Ausdifferenzierung kann dann auf dem Second Level passieren, in Form von wayside_cross:type=conciliation_cross oder memorial:type=conciliation_cross.

Offline

#28 2014-11-27 07:55:33

geomehr
Member
Registered: 2014-11-25
Posts: 158

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

@Pfad-Finder, danke! Genau so ist es. da hat sich ein key über lange zeit bewährt, ist verständlich und wird dann mal schnell, weil einer der supermapper meint "ich kann und weiss alles besser" unnötig und verwirrend umdefiniert. ich stell mir grad den neu mapper vor, der versucht den wirrwar zu verstehen und sichherheitshalber dann lieber gar nix mehr einträgt als den ganzen mist zu verstehen. es sind halt immer wieder die selben die ihr fragwürdiges handeln in OSM durchdrücken. @cycling_zno, ich sag nur wanderwege! und von wegen umtaggen, da wird der alte knoten gleich mal lieber gelöscht und der neue als "duftmarke" drübergesetzt. nochmal lasst die ursprünglichen und leicht verständlichen keys (in diesem fall kreuz ist kreuz) und packt euer expertenwissen in andere taggs wohin auch immer rein. ein neuling (und ich bins sicher nicht) wird es nie verstehen warum ein kreuz auf einmal ein stone sein soll. wenn ihr fleisch kauft, fragt ihr auch nach fleisch und nicht nach fisch der aber anders schmeckt. und wenn wie ihr so schön schreibt, "einer wird schon vorbei kommen" und es um-taggen, aber es gleich wieder löscht, so was ist richtig motivierend.

Offline

#29 2014-11-27 12:09:25

cycling_zno
Member
Registered: 2011-11-23
Posts: 60

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

geomehr wrote:

es sind halt immer wieder die selben die ihr fragwürdiges handeln in OSM durchdrücken. @cycling_zno, ich sag nur wanderwege! und von wegen umtaggen, da wird der alte knoten gleich mal lieber gelöscht und der neue als "duftmarke" drübergesetzt.

Da ich hier nun namentlich genannt wurde, muss ich mich nun doch wieder melden. @Geomehr, bitte Vermische hier keine Dinge. In dieser Diskussion geht es ausschließlich um Sühnekreuze. Das mit den Wanderwegen liegt Jahre zurück und hat hier nichts verloren. Wenn du immer noch ein Problem damit hast, es steht dir frei hier ein neues Thema aufzumachen.

Es gibt halt immer Unterschiede. Es gibt Leute wie mich „die machen Dinge“ und es gibt welche „die diskutieren Dinge“ und stellen alles in Frage.  Ich habe dir mehrfach versucht zu erklären, warum ich was und wie mache. Auf deine Einsicht würde ich heute wahrscheinlich noch warten und Wanderland Franken wäre sicher nicht so vollständig wie es heute ist in OSM und OSM-Wiki.

Zurück zu den Kreuzen, deine Argument werden durch ständiges wiederholen nicht stichhaltiger. Es gibt sicher Punkte die dafür sprechen es für Einsteiger einfach zu machen. Aber ob die unbedingt mit dem „Randgebiet“ Sühnekreuzen anfangen, bezweifle ich stark. Ja es ist richtig, dass ich ab und an andere Knoten einfach gelöscht habe. Nicht um meine „Duftmarke“ zu setzen, nein um mir Arbeit zu sparen. Ein copy und paste von bestehenden Kreuzen mit den weiteren Infos ist einfacher für mich als alles neu dazu zuzupacken. Hättest du dir mal die Taggs genauer angesehen, würdest du feststellen, dass hier noch mehr Infos zu finden sind wie Bilder, Referenzen zu Baudenkmälern etc.  Auch das taucht alles nicht auf in den Karten. OSM ist eine „Wissensdatenbank“ und kein „mach es allen Renderprogrammen recht“ Tool. Es soll Leute geben, die verarbeiten die Daten ohne Karten zu erzeugen.
Zugegeben, es war nicht fein von mir zu löschen, aber außer wenigen hat sich darüber bisher keiner bei mir beschwert. Ich kenne da aber einen Mapper der hat früher Wanderwegrelationen kopiert und dann die ursprünglichen gelöscht. Kennst du den auch? Anyhow, zukünftig unterlasse ich das und lass es halt wie es war und ist.

Offline

#30 2014-11-27 15:45:31

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,861
Website

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

cycling_zno wrote:

...
Es gibt halt immer Unterschiede. Es gibt Leute wie mich „die machen Dinge“ und es gibt welche „die diskutieren Dinge“ und stellen alles in Frage. ...

+1

...
dass hier noch mehr Infos zu finden sind wie Bilder, Referenzen zu Baudenkmälern etc.  Auch das taucht alles nicht auf in den Karten. OSM ist eine „Wissensdatenbank“ und kein „mach es allen Renderprogrammen recht“ Tool. Es soll Leute geben, die verarbeiten die Daten ohne Karten zu erzeugen.

+1

...
Anyhow, zukünftig unterlasse ich das und lass es halt wie es war und ist.

+1

Es gibt keine Standards, aber auch keine Toleranz. Leider ist das OSM ...

Offline

#31 2014-11-27 20:18:26

Netzwolf
Member
Registered: 2008-04-01
Posts: 1,665

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

Nahmd,

beim Umfang von OSM kann man sich nicht mit dem Detail-Tagging in allen Bereichen auskennen. Muss man auch nicht. Das ist aber kein Grund, auf detailliertes Tagging zu verzichten.

Auch wenn ich nicht alle filigranen Unterschiede kenne, erfasse ich, so gut ich kann, und freue mich, wenn ein — nennen wir es mal — Experte darauf aufbaut und das Tagging erweitert oder auch korrigiert.

Schön wäre in diesem Zusammenhang ein voll in die OSM-Welt integrierter Bildspeicher: wenn ich ein Artefakt erfasse, lade ich gleichzeitig ein Bild hoch; und das gibt einem Experten die Infos, die er für ein Detailtagging braucht.

Unabhängig davon: Nodes zu editieren statt zu löschen und neu anzulegen und beim Umwandeln eines Punktfeatures in ein Flächenfeature den alten Node nicht zu löschen, sondern (als “Grundstein”) in den neu geschaffenen Way aufzunehmen, zeigt Respekt vor der Arbeit anderer.

Doch wenn es einfacher ist, eine Fläche von alten Gebäuden abzuräumen und dann — klick, klick, klick.... — schnell mit einem Linienverfolger neue Gebäude anzulegen, als die alten Gebäude anzufassen und an die richtigen Stellen zuschieben (nur ein Beispiel), nun, dann bleiben Respekt und Benehmen leicht auf der Strecke. Und manchmal auch die Attribute.

Gruß Wolf

Offline

#32 2014-11-28 09:52:19

geomehr
Member
Registered: 2014-11-25
Posts: 158

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

was geht ihr alle jetzt auf mich los? nur weil ich das nicht ok finde und sich die experten alle so schön einig sind und ich nicht ein knicke? und zum thema "Es gibt keine Standards, aber auch keine Toleranz. Leider ist das OSM ...". den spruch kann ich genau so anwenden. dann kann ich ja ohne mit der wimper zu zucken die taggs alle mal selber zurückstellen, es gibt ja keine standards. zu den wanderwegen starte ich mit sicherheit keine dis hier. ich habe alles gesagt und verstehe nach wie vor nicht den sinn des taggs osmc:status sowie diese nichtnachvollziebare vergabe von "nummernschlüsseln" die kein mensch braucht. aber das ist alles geschichte und ich reg mich da sicher nicht mehr auf. ich wünsche euch allen noch viel erfolg beim neu definieren, ergänzen und langsam immer weiter weg entfernen von den ursprünglichen zielen von OSM.

Offline

#33 2014-11-28 12:29:01

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,489
Website

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

hallo,

nun denn will ich auch mein schlußwort zu diesem thema haltem.

was geht ihr alle jetzt auf mich los? nur weil ich das nicht ok finde und sich die experten alle so schön einig sind und ich nicht ein knicke?

nimm bitte nicht alles hier geschriebene persönlich, es ist eine grundsatzdisskusion, nd wenn ich dich persönlich angegriffen habe, entschuldige ich mich bei dir hiermit.

ich habe alles gesagt und verstehe nach wie vor nicht den sinn des taggs osmc:status sowie diese nichtnachvollziebare vergabe von "nummernschlüsseln" die kein mensch braucht.

vieles in osm verstehe ich auch nicht, einige  sachen werden mir erklärt, und ich verstehe sie dann, andere werde ich wohl nie verstehen......
und an diesem punkt kommt das vertrauen, toleranz ins spiel, da muß ich mich drauf verlassen, das das ergebnis gut wird....

langsam immer weiter weg entfernen von den ursprünglichen zielen von OSM.

naja, die ursprüngliche notwendigkeit von osm besteht ja heute nicht mehr, soviel ich weiß, wurde dieses projekt aus frußt an den teuren kartenmaterial gegründet.
heute kaufst du ein handy und hast kostenlos karten und routingprogramm in der regel dabei.

deshalb ist es schon eine frage wert, wo geht osm eigentlich hin?
die einen bauen darauf, das größere firmen wie bmw mal diese daten nutzt, die anderen haben sich noch nicht wirklich mit dem thema beschäftigt, und ich wünsche mir zb.
das auch die vogelfreunde von vogelhausen ihre vogelkästen mappen und anzeigen können.
also ich bin ein fan von randgruppen.


Unabhängig davon: Nodes zu editieren statt zu löschen und neu anzulegen und beim Umwandeln eines Punktfeatures in ein Flächenfeature den alten Node nicht zu löschen, sondern (als “Grundstein”) in den neu geschaffenen Way aufzunehmen, zeigt Respekt vor der Arbeit anderer.

richtig, auch wenn ich mir das selbst immer wieder eintrichtern muß....

grüße von lutz

Offline

#34 2014-11-28 13:32:12

surveyor54
Member
From: Rhein-Main-Gebiet
Registered: 2010-05-23
Posts: 269

Re: Sühnekreuze (Steinkreuz) tagging

Netzwolf wrote:

Nahmd,

beim Umfang von OSM kann man sich nicht mit dem Detail-Tagging in allen Bereichen auskennen. Muss man auch nicht. Das ist aber kein Grund, auf detailliertes Tagging zu verzichten.

Auch wenn ich nicht alle filigranen Unterschiede kenne, erfasse ich, so gut ich kann, und freue mich, wenn ein — nennen wir es mal — Experte darauf aufbaut und das Tagging erweitert oder auch korrigiert.

Schön wäre in diesem Zusammenhang ein voll in die OSM-Welt integrierter Bildspeicher: wenn ich ein Artefakt erfasse, lade ich gleichzeitig ein Bild hoch; und das gibt einem Experten die Infos, die er für ein Detailtagging braucht.

Unabhängig davon: Nodes zu editieren statt zu löschen und neu anzulegen und beim Umwandeln eines Punktfeatures in ein Flächenfeature den alten Node nicht zu löschen, sondern (als “Grundstein”) in den neu geschaffenen Way aufzunehmen, zeigt Respekt vor der Arbeit anderer.

Doch wenn es einfacher ist, eine Fläche von alten Gebäuden abzuräumen und dann — klick, klick, klick.... — schnell mit einem Linienverfolger neue Gebäude anzulegen, als die alten Gebäude anzufassen und an die richtigen Stellen zuschieben (nur ein Beispiel), nun, dann bleiben Respekt und Benehmen leicht auf der Strecke. Und manchmal auch die Attribute.

Gruß Wolf

So sollte man es eigentlich handhaben.
Sehr schön formuliert.

+1

Gruß
Rainer

Offline

Board footer

Powered by FluxBB