You are not logged in.

#251 2014-03-10 13:07:47

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,359
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

geri-oc wrote:

Früher waren diese Nummern sogar aus Blech, heute meist Holztäfelchen oder nur noch an den "Eckbaum" gemalt.

bei uns öfters noch als Stein "Jagenstein")  anzutreffen, ganz früher waren es auch Holzpfähle mit aufgemalter Nummer, hab noch so einen Pfahl in meiner Sammlung.

Sven

Offline

#252 2014-03-10 21:51:38

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 1,089

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Hallo,

Nakaner wrote:

Wenn sich User Joachim (User DD1GJ) hier nicht meldet, würde ich an deiner Stelle mal mit der Data Working Group Kontakt aufnehmen (dort sitzen auch ein paar Deutsche). Vielleicht kann ihn das ja überzeugen.

Ich habe den Benutzer freundlich gebeten, sich hier mal an der Diskussion zu beteiligen, bevor er weiterarbeitet.

Bye
Frederik

Offline

#253 2014-03-11 21:26:48

holgermappt
Member
Registered: 2010-06-19
Posts: 120

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Hallo,
ich hatte die Diskussion hier nicht verfolgt und bin grad etwas zu faul um alle 252 Posts zu lesen. Daher die Frage, wie ich am besten zum Eintragen von Hausumrissen und Adressen in NRW vorgehe. Im Wiki habe ich nichts gefunden. Da steht der NRW-Atlas auch nicht bei den verfügbaren Luftbildern. Soviel habe ich bisher herausbekommen: WMS "ALK Vektor" zusammen mit JOSM Tracer2 zum Abpausen der Hausumrisse. WMS "ALK Raster" für die Hausnummern (sind etwas schwer zu erkennen). WMS "DOP40" zur Korrektur der Hausumrisse. DOP40 sieht Bing sehr ähnlich, Bing ist von 2012. Straßenname und PLZ muss ich schätzen. Alles ist lizenzkonform nutzbar. Gibt es noch eine andere Quelle für die Adressen? Sonst was vergessen?
Danke, Holger

Offline

#254 2014-03-11 22:16:00

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,958
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Hallo Holger,

holgermappt wrote:

WMS "DOP40" zur Korrektur der Hausumrisse. DOP40 sieht Bing sehr ähnlich, Bing ist von 2012.

Auf dem DOP40 (Orthophoto mit 40 cm Auflösung) kannst (besser: solltest du nachschauen), ob das Kataster (ALK-Layer) an dieser Stelle noch aktuell sind. Wie in den vorherigen Post erwähnt, werden Gebäude für das Liegenschaftskataster (also die ALK) eingemessen. Bei manchen geschieht das nicht (z.B. weil "verjährt" oder weil die Gebühren zu niedrig wären oder weil das Gebäude nicht einmessungspflichtig ist, Näheres regelt das Vermessungsgesetz NRW).

Irgendwo auf den Webseiten der Vermessungsverwaltung von NRW dürfte sich bestimmt auch eine Übersicht finden, wann das Luftbild aufgenommen wurde. Normalerweise geschieht das alle drei bis vier Jahre. Tipp: Versuch mal in JOSM einen Rechtsklick auf das DOP40-Hintergrundbild und klick dann auf "Kachelinformationen anzeigen". Wird dir dann das Aufnahmedatum angegeben? Bei Bing (TMS, nicht WMS) funktioniert es.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#255 2014-03-12 20:04:02

MasiMaster
Member
Registered: 2011-11-22
Posts: 369

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

holgermappt wrote:

Hallo,
ich hatte die Diskussion hier nicht verfolgt und bin grad etwas zu faul um alle 252 Posts zu lesen. Daher die Frage, wie ich am besten zum Eintragen von Hausumrissen und Adressen in NRW vorgehe. Im Wiki habe ich nichts gefunden. Da steht der NRW-Atlas auch nicht bei den verfügbaren Luftbildern. Soviel habe ich bisher herausbekommen: WMS "ALK Vektor" zusammen mit JOSM Tracer2 zum Abpausen der Hausumrisse. WMS "ALK Raster" für die Hausnummern (sind etwas schwer zu erkennen). WMS "DOP40" zur Korrektur der Hausumrisse. DOP40 sieht Bing sehr ähnlich, Bing ist von 2012. Straßenname und PLZ muss ich schätzen. Alles ist lizenzkonform nutzbar. Gibt es noch eine andere Quelle für die Adressen? Sonst was vergessen?
Danke, Holger

Genau, mit ALK Vektor und Tracer2 bekommt man die Hausumrisse. Die Hausnummer steht auch im ALK Vektor drin, und auch die Straßennamen! Besser ist es die PLZ wegzulassen anstatt zu schätzen. Im Normalfall brauchen die Hausumrisst nicht korrigiert werden, man kann höchstens DOP40/Bing verwenden um zu überprüfen ob das Haus noch steht.
Hausnummern (incl. Adressen) kann man mit dem HouseNumberTaggingTool-Plugin ganz schnell erfassen. Taste: K

(Bei mir tritt manchmal der Fehler auf, dass in der Hausnummer plötzlich "k" steht. Anscheinend bin ich nicht der einzige: http://overpass-turbo.eu/s/2KX Weiß jemand woran es liegt? Hab grad mal ein Ticket gesetzt.)

Last edited by MasiMaster (2014-03-12 20:11:09)

Offline

#256 2014-03-12 20:42:26

holgermappt
Member
Registered: 2010-06-19
Posts: 120

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

MasiMaster wrote:

Die Hausnummer steht auch im ALK Vektor drin, und auch die Straßennamen! Besser ist es die PLZ wegzulassen anstatt zu schätzen. ... Hausnummern (incl. Adressen) kann man mit dem HouseNumberTaggingTool-Plugin ganz schnell erfassen. Taste: K

Danke für die Tips. Ich hatte bei Vektor scheinbar nur die Hausumrisse ausgewählt um den Tracer2 zu testen. http://www.wms.nrw.de/ scheint gerade tot zu sein, ich bekomme nur Timeouts. Werde morgen noch mal nachsehen.

Offline

#257 2014-03-12 21:37:25

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

MasiMaster wrote:

man kann höchstens DOP40/Bing verwenden um zu überprüfen ob das Haus noch steht.

Streiche "höchstens". Der Abgleich mit möglichst aktuellen Luftbildern sollte wirklich das absolute Minimum sein, sonst können wir den Import auch gleich komplett automatisieren.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#258 2014-03-12 22:19:51

MasiMaster
Member
Registered: 2011-11-22
Posts: 369

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Oli-Wan wrote:
MasiMaster wrote:

man kann höchstens DOP40/Bing verwenden um zu überprüfen ob das Haus noch steht.

Streiche "höchstens". Der Abgleich mit möglichst aktuellen Luftbildern sollte wirklich das absolute Minimum sein, sonst können wir den Import auch gleich komplett automatisieren.

Damit war gemeint, dass man nicht den Gebäudegrundriss mit den Luftbilder "korrigieren" soll, also anhand der Dachfläche ausrichten. Das building=* soll das Gebäude, nicht das Dach darstellen.

Offline

#259 2014-03-13 21:13:45

holgermappt
Member
Registered: 2010-06-19
Posts: 120

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

MasiMaster wrote:

Damit war gemeint, dass man nicht den Gebäudegrundriss mit den Luftbilder "korrigieren" soll, also anhand der Dachfläche ausrichten. Das building=* soll das Gebäude, nicht das Dach darstellen.

Alles klar. Ich bin im eher ländlichen Bereich unterwegs, und da würde ich einfach mal unterstellen, dass es hier und da einen Anbau gibt, der nicht eingemessen/gemeldet ist. Da versuche ich dann die Realität möglichst gut zu schätzen. Inklusive Dachüberstand.

Ist jedenfalls ein eigentümliches Gefühl, wenn man Abmalen vom Luftbild gewohnt ist und manchmal über die Kreativität der Bauherren flucht, weil ein Haus eine komplizierte Form hat mit Anbau hier und Vorsprung da. Also viel geklicke. Und jetzt macht man einen Klick und das Haus steht.

Offline

#260 2014-05-03 18:10:52

FvGordon
Member
Registered: 2009-08-29
Posts: 715

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Durch die Übernahme von Gebäudeumrissen mittels JOSM-Plugin aus dem NRW-Atlas bekommen wir in unsere Datenbank auch Gebäude mit über 100 Knoten, wo vier gereicht hätten. Ein Beispiel mit 146 Knoten.

Heute und auch vor vielleicht zwei Monaten hatte ich schon Überflüssige Knoten an solchen Gebäuden entfernt, die ich zufällig in NRW fand.

Wie können wir verhindern, dass Mapper, die den NRW-Atlas als Grundlage verwenden, weiterhin diese unnötigen Knoten mit dem Plugin eintragen.

Franz

Offline

#261 2014-05-04 09:47:14

Zyras
Member
From: Grevenbroich
Registered: 2008-11-10
Posts: 318
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Hilfreich wäre eine Wikiseite NRW-Atlas, welche die wichtigsten Informationen enthält. Fehlende und verstreut liegende Informationen sorgen für diese Probleme.

Ich habe die Seite gerade angelegt. Der Inhalt ist derzeit noch dürftig aber das wird sich ja schnell ändern. big_smile Meine Gedanken zur Grundstruktur sind dort ersichtlich.

Offline

#262 2014-05-04 09:50:14

poppei82
Member
From: Germany
Registered: 2011-07-29
Posts: 456

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Zyras wrote:

Ich habe die Seite gerade angelegt. Der Inhalt ist derzeit noch dürftig aber das wird sich ja schnell ändern.

http://forum.openstreetmap.org/viewtopi … 90#p372090


Hilf mit bei der Qualitätssicherung! Lasse dir mit dem QAT-Skript Fehler direkt in JOSM anzeigen!
Im Keepright Users Guide findest du Hilfe.

Offline

#263 2014-05-04 09:54:45

Zyras
Member
From: Grevenbroich
Registered: 2008-11-10
Posts: 318
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Danke für den Link. smile

Ich kann mich gerne darum kümmern einiges zu erstellen - jedoch wäre es hilfreich, wenn mich jemand unterstützt. Ich selber verwende den Atlas erst seit kurzer Zeit und kenne noch nicht das ganze Potential. smile

Edit: Heute Abend kümmere ich mich um die Tabellen und ein paar Ergänzungen im Artikel.

Last edited by Zyras (2014-05-04 10:02:13)

Offline

#264 2014-05-04 10:51:50

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,832

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

FvGordon wrote:

Ein Beispiel mit 146 Knoten.

Fixed.

FvGordon wrote:

Wie können wir verhindern, dass Mapper, die den NRW-Atlas als Grundlage verwenden, weiterhin diese unnötigen Knoten mit dem Plugin eintragen.

Indem man solche Mapper freundlich anschreibt.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#265 2014-05-04 16:08:48

bilderhobbit
Member
From: wuppertal
Registered: 2011-11-10
Posts: 111
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Hallo zusammen,

einen User, der am Niederrhein über gaze Dörfer hergefallen ist, hatte ich mal freundlich angeschrieben ob es nicht zielführenderwäre nur kleine beriche zu bearbeiten und das dann nachhaltig.
Ich hatte Ihn auch auf diesen Thred und die Diskussion zu Tracer2 beim Masseneinsatz hingewiesen.

In seiner Statistik bei hdyc sind ca.700.000 Biuldings

Seine reaktion.

"Hallo,

OK, stelle meine Arbeit ab sofort ein.

Gruß"

Gruß
Michael

Last edited by bilderhobbit (2014-05-04 16:09:53)

Offline

#266 2014-05-04 16:37:29

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,832

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Na ja, die einen wollen Qualität, die anderen Quantität. wink


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#267 2014-05-04 17:09:20

Zyras
Member
From: Grevenbroich
Registered: 2008-11-10
Posts: 318
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Na ja, die einen wollen Qualität, die anderen Quantität.

Naja - das eine schließt das andere ja nicht unbedingt aus. Sofern Ortschaften nur rudimentär erfaßt sind husche ich auch drüber. Selbst wenn ich nicht vor Ort sein kann. Klar gibt es Fehler, da Gebäude abgerissen worden sind, manches noch nicht gebaut wurde, das Material vom Atlas nicht stimmt... Fehler gibt es auch bei der Verwendung von Bing - hier habe ich schon Parkplätze als Gebäudeeintrag vorgefunden oder sehr interessante Interpretationen des Luftbildes. Selbst wenn ich letzte Woche in Ort XY war und die Lage vor Ort geprüft habe kann Gebäude X schon abgerissen worden sein. Bin ich also ein "schlechter" Mapper, wenn ich Orte in der Art abzeichne und erst später kontrolliere oder darauf baue, dass andere Mapper aktiv werden und die Korrekturen vornehmen? Nein - ich beteilige mich aktiv am Projekt. Es lebt von ergänzenden Einträgen, Korrekturen... Ansonsten müßte man sich nur auf ein kleines Gebiet beschränken und alles bisher gesammelte Datenmaterial immer wieder checken. Gibt es die Kneipe noch, welche ich vor 2 Jahren eingetragen habe? Hatte ich damals alle Daten hinterlegt?... Von da an sehe ich die Sache entspannt. Ich ändere und ergänze Daten, meine Daten werden verändert... Ich korrigiere Straßenverläufe - welche damals bestimmt auch mit großer Sorgfalt aber mit anderen Technikgrundlagen hinterlegt worden sind. Navis haben bessere Chipsätze, zusätzliche Quellen wie der NRW-Atlas stehen zur Verfügung... Ich sehe das ganze positiv.

Das Projekt lebt - das ist für mich der wichtige Punkt.

Edit: Der grobe Entwurf steht - bitte einmal checken und dort Ergänzungen vornehmen. Danke. smile

Last edited by Zyras (2014-05-04 19:56:56)

Offline

#268 2014-05-26 10:40:05

bastik
Member
Registered: 2011-08-05
Posts: 58

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Die wichtigsten Karten sollten jetzt auch in JOSM vorkonfiguriert sein, d.h. die Einträge erscheinen automatisch im Hintergrund-Menü, sobald die Hauptkarte einen Bereich in NRW geladen hat. (Siehe auch wiki)

Generell gibt es viele Ebenen auch in der transparenten Variante. (In der WMS-URL muss man dazu den Parameter &TRANSPARENT=TRUE anfügen.) Da diese dann aber auf der schwarzen Standardkarte nicht gut zu erkennen sind, habe ich die Version mit weißem Hintergrund gewählt.

Verbesserungen/Ergänzungen kann übrigens jeder selbst eintragen: http://josm.openstreetmap.de/wiki/Maps/Germany

Offline

#269 2014-08-09 17:57:06

Schildbuerger
Member
From: Bergisch Gladbach, Schildgen
Registered: 2011-07-03
Posts: 179

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Hallo,
ich suche schon eine Weile nach einer Möglichkeit mit den WMS Layern in JOSM komplett OFFLINE zu arbeiten.
Also nur Lokal auf einem PC von einem USB-Stick. JOSM kann ich schon mit JAVA so benutzen. smile

Wie kann ich die Hintergrundkacheln speichern oder wo werden die zwischengespeichert um sie offline nutzen zu können?

Danke!


Viele Grüße
Helmut

Offline

#270 2014-08-15 11:02:35

poppei82
Member
From: Germany
Registered: 2011-07-29
Posts: 456

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

In Westfalen gibt es wohl schon neuste Luftbildchen: http://www.wms.nrw.de/rssfeeds/content/ … l/018.html. Bin mir allerdings nicht schlüssig, ob es auch schon im NRW-Atlas drin ist.

Last edited by poppei82 (2014-08-15 11:08:30)


Hilf mit bei der Qualitätssicherung! Lasse dir mit dem QAT-Skript Fehler direkt in JOSM anzeigen!
Im Keepright Users Guide findest du Hilfe.

Offline

#271 2014-08-15 16:14:10

Zyras
Member
From: Grevenbroich
Registered: 2008-11-10
Posts: 318
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

In einer Ecke, hier in NRW, ist mir aufgefalen, dass neues Material vorliegt. Dieses wird circa ein Jahr alt sein. Auf den alten Bildern war das ursprünglich an der Stelle stehende Gebäude zu sehen. Nun sieht man den Baubeginn der neuen Häuser - diese sind aber schon fertiggestellt.

Offline

#272 2014-08-15 16:43:43

descilla
Member
From: Münster
Registered: 2014-05-15
Posts: 62

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

In Nienberge (Münster) und Lüdinghausen/Seppenrade (Kreis Coesfeld) sind es definitiv noch die alten Bilder.

Gruß
Simon


NSA - Navigation Service of America

Offline

#273 2014-11-05 19:29:58

TobWen
Member
From: Ruhrgebiet
Registered: 2009-03-31
Posts: 1,108

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

Oh Mann... wie viele Stunden ich heute schon wieder verbracht habe, die automatisch getracted Gebäude zu korrigieren... Ganz bescheuert ist auch, wenn Gebäude 8 oder 9 Mal übereinander gestapelt sind. Da sieht man, dass das wohl alles ohne Gegenkontrolle ablief sad


Was macht der RVR mit OpenStreetMap? https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=63052
Aktuelle Luftbilder des RVRs (Ruhrgebiet) http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=28511

Offline

#274 2014-11-05 19:36:25

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,958
Website

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

TobWen wrote:

Oh Mann... wie viele Stunden ich heute schon wieder verbracht habe, die automatisch getracted Gebäude zu korrigieren... Ganz bescheuert ist auch, wenn Gebäude 8 oder 9 Mal übereinander gestapelt sind. Da sieht man, dass das wohl alles ohne Gegenkontrolle ablief sad

Dafür gibt's jetzt die Änderungssatzdiskussionen. Einfach die schuldigen Änderungssätze andiskutieren und den Urheber um Reparatur bitten. Durch den Diskussionsbeitrag bekommt der User eine Benachrichtigungsmail, er kann deine "Ermahnung" also nicht verpassen. Wenn er eine Wegwerfadresse benutzt oder nicht reagiert, dann kann man sich überlegen, ob die Daten wirklich so wichtig sind und einen (Teil-)Revert erwägen. *duckundweg*


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#275 2014-11-05 19:41:40

TobWen
Member
From: Ruhrgebiet
Registered: 2009-03-31
Posts: 1,108

Re: Nutzung des NRW-Atlas für OpenStreetMap-Zwecke

DD1GJ wrote:

Ich hatte bereits vor meinem obigen Beitrag mit der Behörde telefoniert und ausführlich über das Thema diskutiert, allerdings auf privater Basis, so dass es derzeit keine offiziellen Aussagen gibt.

Also ähnlich wie beim RVR damals, das Schreiben war so allgemein formuliert, dass keiner wusste, ob wir die Daten nutzen dürfen oder nicht smile
Ich weiß noch, wie ich damals mit mehreren Datenhaltern gesprochen habe: "Klar wollen wir OSM unterstützen und überlassen Ihnen den Datensatz - aber bitte nicht für die kommerzielle Nutzung" - mööp smile


Was macht der RVR mit OpenStreetMap? https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=63052
Aktuelle Luftbilder des RVRs (Ruhrgebiet) http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=28511

Offline

Board footer

Powered by FluxBB