You are not logged in.

#1976 2013-10-01 09:08:47

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Kleine Fragen


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#1977 2013-10-01 10:25:15

MetiorErgoSum
Member
From: Allgäu
Registered: 2009-10-05
Posts: 227

Re: Kleine Fragen

easyX wrote:

Darf man Informationen zB über Namen von Wanderwegen, Namen von kleinen Bergen/Hügeln oder ähnliches von öffentlichen Informationstafeln/karten entnehmen?

Komplexes Thema. Du hast da eine große Bandbreite, relativ klar sind eigentlich nur die folgenden Extreme:

  • Eindeutiges Ja zur Datenübernahme, wenn ein Hinweisschild an einem Objekt dessen Namen nennt. Beispiele sind natürlich Straßen, aber auch Gebäude, Flüsse, Brücken, Aussichtspunkte, Burgruinen usw. Wenn etwa vor einer Burgruine eine Hinweistafel zur Geschichte des Objekts steht, kannst du die darin genannten Namen in OSM eintragen. Wegweiser sind ebenfalls gute Datenquellen; wenn Wanderwegweiser auf den XY-Hügel zeigen, kannst du diesen Namen verwenden.

  • Eindeutiges Nein beim folgenden Fall: Die Gemeinde stellt für Wanderer an vielen Wegkreuzungen Karten auf, die einen Ausschnitt aus der Topokarte des Landesvermessungsamts zeigen. Du fotografierst diese Karte und trägst einen großen Teil der Daten in OSM ein.

Dazwischen ist Grauzone. Generell gilt bei OSM, dass wir sehr zurückhaltend sind, wenn uns die Verwendung von Daten nicht ausdrücklich erlaubt wird oder sie nicht juristisch eindeutig erlaubt ist. Die goldene Regel "Don't copy from other maps" wird bewusst bei jedem JOSM-Start angezeigt.

easyX wrote:

Wenn nein woher sonst sollte man solche Daten herbekommen?

Zum Beispiel, indem man Bewohner fragt. Gerade ältere Leute können dir oft die Namen von Bächen, Hügeln und dergleichen sagen. Oder Leute, die einen Bezug zur jeweiligen Gegend haben, weil sie dort bspw. oft wandern. In den meisten Gegenden gibt es Hobby- oder Berufshistoriker, die sich natürlich mit den alten Ortsnamen auskennen. Oder jemand im Rathaus, besonders im Grundbuchamt.

Falls praktisch niemand einen bestimmten Namen kennt und dieser Name nur aus einer bestimmten Karte hervorgeht, stellt sich ohnehin die Frage, wozu er gut sein soll.

Noch ein Wort zur Warnung: Bei unbekannteren Objekten gibt es oft grandiose Falschschreibungen auf den "offiziellen" Karten. In vielen anderen Fällen ist die Schreibweise umstritten (Gais/Geiß/Gaiß). Schon aus diesem Grund ist unter Qualitätsaspekten davon abzuraten, einfach irgendwelche Namen zu übernehmen, ohne sie anhand einer alternativen Quelle zu prüfen.

Offline

#1978 2013-10-01 10:49:52

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,696
Website

Re: Kleine Fragen

MetiorErgoSum wrote:

Zum Beispiel, indem man Bewohner fragt.

Lol, gerade am Sonntag passiert:

Ich frage eine Anwohnerin, welchen Namen wohl diese -kleine- Straße hätte, in der wir uns gerade befinden.
Antwort: Hier ist unser Haus Nr. nn "In der Sommerau". Ok, ich trage erfreut den Namen im OsmTracker ein und gehe weiter. 
100 Meter weiter: Straßenschild "Sommerauweg". Da 20 m weiter noch ein Firmenschild mit Sommerauweg stand, hat die Anwohnerin wohl geloost.

Hatte auch schon mal den Fall, dass Hausschilder wohlmöglich vertauscht wurden: Haus 15, 19, 17 in dieser Reihenfolge.
Frage an Bewohnerin von "19": Wohnen Sie hier? Antwort: Ja. Frage: Was ist ihre Hausnummer? Antwort: 17
Anschliessend ungläubiges Grübeln wink

Gruss
walter

Ps: Müsste mal bei "19" wieder nachsehen.

Last edited by wambacher (2013-10-01 10:55:42)

Offline

#1979 2013-10-01 18:51:07

Pfad-Finder
Member
Registered: 2010-02-11
Posts: 660

Re: Kleine Fragen

MetiorErgoSum wrote:

Eindeutiges Nein beim folgenden Fall: Die Gemeinde stellt für Wanderer an vielen Wegkreuzungen Karten auf, die einen Ausschnitt aus der Topokarte des Landesvermessungsamts zeigen. Du fotografierst diese Karte und trägst einen großen Teil der Daten in OSM ein.

In den "amtlichen" Karten sind teilweise auch sog. Ostereier (Easter eggs) versteckt, mit denen verbotenes Kopieren nachgewiesen werden kann. Im Harz gibt es zB einen "Forstmeister-Sietz-Weg", in der Nationalpark-Topo 1:50.000 steht aber "Bürgermeister-Zeitz-Weg".:D

Offline

#1980 2013-10-01 19:47:20

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,171

Re: Kleine Fragen

Pfad-Finder wrote:

In den "amtlichen" Karten sind teilweise auch sog. Ostereier (Easter eggs) versteckt, mit denen verbotenes Kopieren nachgewiesen werden kann. Im Harz gibt es zB einen "Forstmeister-Sietz-Weg", in der Nationalpark-Topo 1:50.000 steht aber "Bürgermeister-Zeitz-Weg".:D

Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das in jedem Fall bewusste Kopierschutzmaßnahmen sind. Nicht selten dürften das schlichte Erfassungsfehler der erstellenden Stellen sein.
Aber egal welche Möglichkeit: Fehler aus amtlichen Werken, egal ob gewollt oder ungewollt, sind letztlich nur durch Erfassen vor Ort zu vermeiden.

Zum Urheberrechtsschutz: Erlaubt ist es nur nicht, das ganze Werk oder erhebliche Teile zu kopieren. Das letztere ist allerdings ein dehnbarer Begriff und die endgültige Entscheidung bliebe der Justiz überlassen. Ein einzelner Name, eine einzelne Hausnummer oder eine einzelne Postleitzahl fällt sicher nicht darunter, bei einem Ortsteil würde es aber schon ziemlich kritisch.

Mein Fazit: Amtliche Werke sind zum Überprüfen und Abgleichen ok, als alleinige Quelle schon wegen der Unzuverlässigkeit eines Teils der Daten aber: lieber nicht.

Offline

#1981 2013-10-02 13:30:21

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Kleine Fragen

Was für ein Tag erhält eine klassische Bogenbrücke (also so, wie im Wikipedia-Artikel im ersten Bild)?

Offline

#1982 2013-10-02 14:22:23

Joachim Moskalewski
Member
From: Sindelfingen
Registered: 2012-11-23
Posts: 346
Website

Re: Kleine Fragen

rayquaza wrote:

Was für ein Tag erhält eine klassische Bogenbrücke (also so, wie im Wikipedia-Artikel im ersten Bild)?

Wenn Dir "bridge=yes" zu ungenau ist, würde ich in diesem Fall ein "bridge=arch" setzen. Gilt aber als proposed.

Offline

#1983 2013-10-02 14:46:26

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Kleine Fragen

Joachim Moskalewski wrote:

Wenn Dir "bridge=yes" zu ungenau ist, würde ich in diesem Fall ein "bridge=arch" setzen. Gilt aber als proposed.

Ist es wink Ich finde auch bridge=arch noch zu ungenau, da damit nicht drin ist, dass der Verkehrsweg den Bogen auch macht. Falls jemand einen Vorschlag hat: Bitte hier nachtragen.

Offline

#1984 2013-10-02 15:04:40

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Kleine Fragen

rayquaza wrote:
Joachim Moskalewski wrote:

Wenn Dir "bridge=yes" zu ungenau ist, würde ich in diesem Fall ein "bridge=arch" setzen. Gilt aber als proposed.

Ist es wink Ich finde auch bridge=arch noch zu ungenau, da damit nicht drin ist, dass der Verkehrsweg den Bogen auch macht. Falls jemand einen Vorschlag hat: Bitte hier nachtragen.

Die Brücke einfach splitten.
Einen Teil mit incline=up und den anderen mit incline=down taggen.

Alternative kannst du natürlich die Höhe der Fahrbahn per ele=* an mehreren Punkten des Weges erfassen.

Edbert (EvanE)

Offline

#1985 2013-10-05 23:41:40

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Kleine Fragen

Ich will in JOSM bei mehreren Objekten gleichzeitig einen Key duplizieren, der Value soll jeweils identisch bleiben. Ich habe also a=* (mit verschiedenen Werten) und will a=* b=* (wobei beide jeweils den selben Wert haben). Mit "Schlüssel/Wert kopieren" erhalte ich nur einen der Werte. Wie macht man das (von mir aus auch mit einer anderen Anwendung)?

Offline

#1986 2013-10-05 23:52:22

AJoNee
Member
Registered: 2012-02-11
Posts: 39

Re: Kleine Fragen

rayquaza wrote:

Ich will in JOSM bei mehreren Objekten gleichzeitig einen Key duplizieren, der Value soll jeweils identisch bleiben. Ich habe also a=* (mit verschiedenen Werten) und will a=* b=* (wobei beide jeweils den selben Wert haben). Mit "Schlüssel/Wert kopieren" erhalte ich nur einen der Werte. Wie macht man das (von mir aus auch mit einer anderen Anwendung)?

Nehme dir ein Objekt, dass die benötigten Werte hat, markiere und kopiere es (STRG+C). Solltest du so ein Objekt nicht haben, dann kannst du es auch temporär schaffen und vor dem Hochladen löschen. Benutze dann auf dem neues Objekt den Befehl "Merkmale einfügen" (STRG+UMSCHALT+V). Ich selbst benutze es seht oft, um Daten auf gleiche Objekte zu kopieren. Zum Beispiel bei neuen Wegen oder Häusern.

Offline

#1987 2013-10-06 00:00:26

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Kleine Fragen

Es sind ja für jedes Objekt unterschiedliche Werte, nur der Schlüssel ist identisch (und soll geändert werden und gleichzeitig erhalten bleiben).

Nachtrag: Ich will also jede im OSM-XML mit

    <tag k='a' v='

beginnende Zeile duplizieren und eines der "k='a'" zu "k='b'" ändern. Es würde also aus

  <node id='1'>
    <tag k='a' v='11' />
  </node>
  <node id='2'>
    <tag k='a' v='20' />
  </node>
  <node id='1'>
    <tag k='a' v='11' />
    <tag k='b' v='11' />
  </node>
  <node id='2'>
    <tag k='a' v='20' />
    <tag k='b' v='20' />
  </node>

Bei JOSMs Kopieren wäre beim Zweiten der neue Wert auch 11. @Oli-Wan: "Texteditoren" wären auch eine akzeptable Lösung wink

Last edited by rayquaza (2013-10-06 00:09:48)

Offline

#1988 2013-10-06 18:31:20

Stefanie24
Member
Registered: 2013-07-14
Posts: 15

Re: Kleine Fragen

Wo kann ich denn hier die visibility auf false für Layer Switcher setzen (Also so, dass der Haken im LayerSwitcher Standardmäßig nicht gesetzt ist)?

	map.addLayer (new OpenLayers.Layer.PopupMarker("Gipfel", {

		createHtmlFromData: function (data) {
			return "<p>"+this.html(data.name)+" ist mit "+data.ele+" Metern H&#246;he "+
				this.html(data.country)+"s h&#246;chster Berg";
		},

		createTooltipFromData: function (data) {
			return this.html(data.name + ' (' + data.ele + 'm)');
		},

		maxTooltipWidth: 220,

		createIconFromData: function (data) {
			return new OpenLayers.Icon ("i/"+data.cc+"_30x30.png", {w:30,h:30});
		},

		location: "gipfel.csv"
	} ));

Edit: Die EInstellung zum offset des ICONS geht mit: data.cc+"_30x30.png", {w:20,h:20}, {x:-20,y:-28}

Last edited by Stefanie24 (2013-10-06 19:45:16)

Offline

#1989 2013-10-06 22:20:06

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Kleine Fragen

rayquaza wrote:

Es sind ja für jedes Objekt unterschiedliche Werte, nur der Schlüssel ist identisch (und soll geändert werden und gleichzeitig erhalten bleiben).

Nachtrag: Ich will also jede im OSM-XML mit

    <tag k='a' v='

beginnende Zeile duplizieren und eines der "k='a'" zu "k='b'" ändern. [...]
Bei JOSMs Kopieren wäre beim Zweiten der neue Wert auch 11. @Oli-Wan: "Texteditoren" wären auch eine akzeptable Lösung wink

Ich gehe davon aus, daß das Ergebnis nicht direkt wieder zum OSM-Server hochgeladen werden soll, sondern entweder nur lokalen Bedürfnissen wie Rendering oder sonstiger Auswertung dient, oder die vorgesehene Bearbeitung zumindest nur eine Arbeitserleichterung für weitere, nichttriviale (und hoffentlich sinnvolle) Bearbeitungsschritte darstellt, in deren Zuge auch noch eine Kontrolle erfolgt. Nur unter diesen Voraussetzungen stelle ich den unten angegebenen Code zur Verfügung. (Eine konkrete Schilderung des Vorhabens würde zu meiner Beruhigung beitragen.)

Noch eine Anmerkung zum Format: die OSM-API und die meisten anderen Datenquellen verwenden "doppelte" Anführungszeichen; JOSM tanzt aus der Reihe und schreibt 'einfache'. Der folgende Code ist jeweils auf "doppelte" gemünzt; eine evtl. nötige Anpassung sollte nicht besonders schwer fallen. Das Kopieren von Tags könnte theoretisch einzelne Programme durcheinanderbringen, falls sie alphabetisch geordnete Tags erwarten.

i) Lösung mit GNU Emacs.
Zu bearbeitende Datei öffnen. Ich unterstelle als Dateinamen foo.osm; Beispielcode bitte anpassen. Zu *scratch* wechseln (oder einen anderen Buffer im Lisp Interaction Mode), folgendes dort einfügen und (nach Änderung des Dateinamens sowie der Platzhalter "a" und "b") ausführen (d.h. Cursor hinter die letzte Klammer bewegen und C-x C-e abfeuern). Es wird direkt der mit der Datei assoziierte Buffer bearbeitet, jedoch noch nicht gespeichert (ein (save-buffer) innerhalb der save-excursion-Form würde auch das erledigen). Alternativ kann man auch M-x replace-regexp interaktiv aufrufen und die beiden Argumente (mit einigen maskierenden \ weniger) selbst eintippen, aber das muß ja nicht sein.

(save-excursion
  (switch-to-buffer "foo.osm")
  (beginning-of-buffer)
  (replace-regexp
   "^\\([[:blank:]]*\\)<tag k=\"a\" v=\"\\([^\"]*\\)\"/>$"
   "\\&\n\\1<tag k=\"b\" v=\"\\2\"/>"))

ii) (Automatisierungsfreundlichere) Lösung mit sed. Das Ergebnis landet in der Standardausgabe, kann mit | oder > passend umgeleitet werden (jedoch nicht in die ursprüngliche Datei).

cat foo.osm | sed 's/^\([[:blank:]]*\)<tag k="a" v="\([^"]*\)"\/>/&\n\1<tag k="b" v="\2"\/>/'

No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#1990 2013-10-06 22:45:08

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Kleine Fragen

Danke für die Erläuterung. Ich werde die sed-Variante nutzen (weil auf meinem System schon vorhanden) und habe wieder was dazugelernt (wie das mit dem RegExp-Ersetzen geht).

Oli-Wan wrote:

Eine konkrete Schilderung des Vorhabens würde zu meiner Beruhigung beitragen.

Dann will ich dich nun auch beruhigen: Es geht um die Adressen in der Mannheimer Quadratestadt, die ich nun umtaggen möchte. Nachdem das hier im Forum diskutiert und vom Haupterfasser (gefühlt zumindest; letzter Bearbeiter von 59%, danach Teddy73 mit 32% und dann du mit 3% der Objekte) in der OSM-Note gewünscht wurde dürfte das wohl in Ordnung sein.
Ich habe auch schon mehrfach geprüft, dass ich nichts fälschlicherweise erwischt habe. Da einige wichtige Anwendungen damit allerdings noch nicht kompatibel sind möchte ich vorübergehend das "addr:street"=* gleichzeitig beibehalten (die Entfernung davon ist dann einfacher).

Offline

#1991 2013-10-06 23:11:46

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,696
Website

Re: Kleine Fragen

Oli-Wan wrote:

i) Lösung mit GNU Emacs.

ii) (Automatisierungsfreundlichere) Lösung mit sed.

Ich will ja nicht nerven, aber eigentlich ist das ein Job für einen XSLT-Prozessor wie z.B. Xalan.

Prinzip: XML-Datei + XSLT-Regeln --> Xalan --> neue XML-Datei

Da bereits Lösungen beschrieben wurden, spar ich mir den Rest. Aber wer immer wieder mal solche Konvertierungen braucht, sollte sich damit mal beschäftigen.

Gruss
walter

Offline

#1992 2013-10-06 23:31:38

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Kleine Fragen

Damit bin ich in der Tat zumindest insoweit beruhigt, daß Du nichts Schlimmeres vorhast.
Da Du allerdings offenbar die komplette Änderung wie oben skizziert per Texteditor vornehmen und anschließend vermutlich mit JOSM hochladen willst, sind weitere Hinweise angebracht.
Erstens: die obigen Methoden erkennen nicht, ob ein Objekt bereits ein addr:place-Tag hat, schreiben also ggf. einfach eines dazu. In einem solchen Fall wird es unweigerlich Probleme geben.
Zweitens: Wenn Du die z.B. mit JOSM die Daten eines Bereichs herunterlädst, speicherst, diese mit sed etc. bearbeitest und anschließend das Ergebnis mit JOSM hochladen willst, wird nicht passieren: JOSM erkennt die Objekte nicht als bearbeitet.
Drittens: Egal wie Du im einzelnen vorgehst, solltest Du das Ergebnis einer (teil-)automatischen Bearbeitung sehr sehr gründlich kontrollieren. Ansonsten bewegst Du Dich im Bereich der "Mechanical Edit Policy".

Eine Lösung zu den ersten zwei Punkten könnte so aussehen: in JOSM nur Objekte auswählen, die ein addr:street-Tag (mit passender Form), jedoch kein addr:place-Tag haben, und nur diese speichern. Bzw. umgekehrt alle auswählen, die beide Tags haben, verwerfen und den Rest speichern. Die zu bearbeitenden Objekte zuvor von JOSM als bearbeitet markieren lassen (Bogus-Tag hinzufügen und wieder löschen). Anschließend die Bearbeitung extern vornehmen, die geänderten Daten in JOSM einlesen, kontrollieren und hochladen.
Als Kontrolle würde ich vorschlagen, erstens vor dem Hochladen in JOSM die geänderten Objekte ("modified") auszuwählen und mit dem Mauszeiger über der Auswahlliste zu kontrollieren, ob ihre Tags so aussehen wie sie sollen; zweitens eine stichprobenartige Kontrolle der Daten nach dem Hochladen, insbesondere ob nicht auch andere Tags verhunzt wurden. Alternativ eine unabhängige Kontrolle der Bearbeitungen mit einem separaten Programm (Vorher-Nachher-Vergleich).

wambacher wrote:

Ich will ja nicht nerven, aber eigentlich ist das ein Job für einen  XSLT-Prozessor wie z.B. Xalan.

Eigentlich ist das ein Job für einen richtigen OSM-Editor wink

(if (and (osm-obj-tag object "a") (not (osm-obj-tag object "b")))
    (osm-obj-add-tag object "b" (osm-obj-tag object "a")))

wäre die Lösung mit den Mitteln von Wall·E (welche die oben angerissenen Probleme vermeidet). Dazu noch fünf Zeilen und ein Haufen Klammern für Datei einlesen, Änderungssatz erstellen, Schleife über Objekte, Hochladen und Änderungssatz schließen.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#1993 2013-10-06 23:46:05

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,696
Website

Re: Kleine Fragen

Oli-Wan wrote:
wambacher wrote:

Ich will ja nicht nerven, aber eigentlich ist das ein Job für einen  XSLT-Prozessor wie z.B. Xalan.

Eigentlich ist das ein Job für einen richtigen OSM-Editor wink

Hast du den praktische Erfahrungen mit xslt? Irgendwie mag ich mir das nicht vorstellen.
So nebenbei ist das Zeug auch noch total unabhängig von der Plattform. Ok, Emacs gibt es auch unter Win, aber sed? Und was ist mit den Macs?

Egal, sein Problem ist gelöst und der Rest ist hier eh fehl am Platz.

Gruss
walter

Offline

#1994 2013-10-06 23:51:04

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Kleine Fragen

@wambacher: Das sollte ein OSM-Editor trotzdem können. Und ein Linux hat doch eh jeder (Fernseher, Router, …) wink

Oli-Wan wrote:

Erstens: die obigen Methoden erkennen nicht, ob ein Objekt bereits ein addr:place-Tag hat, schreiben also ggf. einfach eines dazu. In einem solchen Fall wird es unweigerlich Probleme geben.
Zweitens: Wenn Du die z.B. mit JOSM die Daten eines Bereichs herunterlädst, speicherst, diese mit sed etc. bearbeitest und anschließend das Ergebnis mit JOSM hochladen willst, wird nichts passieren: JOSM erkennt die Objekte nicht als bearbeitet.

Ist beides bereits gelöst (obwohl letzteres nicht bedacht wurde):

  • Die Objekte wurden per Overpass-Turbo geladen (area=* oder "addr:housenumber"=* in einer BB, die alle Quadrate vollständig enthält),

  • danach wurden die Quadrate-Flächen mit place=neighbourhood versehen (JOSM-Suche nach area=* ausgenommen highway=*, leisure=*, … und manuelle Korrektur),

  • dann alle "addr:street"=*, deren Value auf den RegExp "^[A-Z][1-9]{1,}[a]{0,}" matcht auf "addr:place"=* geändert (soweit ging es mit JOSM noch)

  • und jetzt wird bei diesen Objekten (andere mit "addr:place"=* sind nicht geladen) ein weiteres Tag hinzugefügt.

Oli-Wan wrote:

Drittens: Egal wie Du im einzelnen vorgehst, solltest Du das Ergebnis einer (teil-)automatischen Bearbeitung sehr sehr gründlich kontrollieren. Ansonsten bewegst Du Dich im Bereich der "Mechanical Edit Policy".

Ich werde dann auf jeden Fall nochmal drüberschauen, etwas anderes machen und dann nochmal drüberschauen, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass dabei nichts schiefgeht (ich hab' auch schon ein paar dabei entdeckte (vorher schon vorhandene) Fehler korrigiert).

Offline

#1995 2013-10-06 23:56:41

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Kleine Fragen

wambacher wrote:
Oli-Wan wrote:

Eigentlich ist das ein Job für einen richtigen OSM-Editor wink

Hast du den praktische Erfahrungen mit xslt? Irgendwie mag ich mir das nicht vorstellen.

Nein, habe ich in der Tat nicht; habe ich auch nie gebraucht. Meine einzige Berührung mit XML bislang waren die diversen OSM-Dialekte. Und normalerweise bearbeite ich OSM-Daten (in Emacs oder Osmium-basierten Programmen) auch nicht als XML, sondern in einer internen Objektdarstellung. Als Beispiel dafür hatte ich den letzten Code-Schnipsel angeführt.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#1996 2013-10-07 00:06:10

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Kleine Fragen

Nachfrage: Den folgenden Teil verstehe ich nicht ganz und er scheint auch nicht zu funktionieren:

v='\([^']*\)'\/>

(Ich brauche das in JOSMs Anführungszeichen)
Was genau soll das machen? Ich würde vermuten '[^"]*' soll auf den Value matchen, aber warum sollte es das können (wenn es würde)?
Wenn nur der Value vorhanden ist matcht es, mit dem XML drumherum nicht, auch nicht, wenn ich einen Value direkt im RegExp einfüge.


Nachtrag: Vergesst es, da fehlt nur ein Leerzeichen.

Last edited by rayquaza (2013-10-07 00:07:10)

Offline

#1997 2013-10-07 09:15:05

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Kleine Fragen

Variante für 'einfache' Anführungszeichen:

cat foo.osm | sed "s/^\([[:blank:]]*\)<tag k='a' v='\([^']*\)'\/>/&\n\1<tag k='b' v='\2'\/>/"
rayquaza wrote:

Nachfrage: Den folgenden Teil verstehe ich nicht ganz und er scheint auch nicht zu funktionieren:

v='\([^']*\)'\/>

(Ich brauche das in JOSMs Anführungszeichen)
Was genau soll das machen? Ich würde vermuten '[^"]*' soll auf den Value matchen, aber warum sollte es das können (wenn es würde)?
Wenn nur der Value vorhanden ist matcht es, mit dem XML drumherum nicht, auch nicht, wenn ich einen Value direkt im RegExp einfüge.

[^']* matcht beliebig viele Zeichen ungleich '. '[^']*' matcht beliebig viele Zeichen ungleich ', eingeschlossen durch zwei '. Dies ist zufällig die Struktur eines Tagschlüssels oder -werts, wovon sed aber nichts weiß.

rayquaza wrote:

... obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass dabei nichts schiefgeht ...

War ich mir seinerzeit auch, aber es gibt immer Überraschungen.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#1998 2013-10-07 11:36:26

wegavision
Member
Registered: 2011-12-06
Posts: 1,147
Website

Re: Kleine Fragen

Gibt es ein landuse für historische Zonen, beispielsweise historischer Stadtkern.

Offline

#1999 2013-10-07 11:40:51

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,696
Website

Re: Kleine Fragen

wegavision wrote:

Gibt es ein landuse für historische Zonen, beispielsweise historischer Stadtkern.

nicht das ich das wüsste. Aber wenn du das findest, schreib 'nen schönen Namen dran - dann haben alle was davon sad

Gruss
walter

Offline

#2000 2013-10-07 11:47:07

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,623
Website

Re: Kleine Fragen

wegavision wrote:

Gibt es ein landuse für historische Zonen, beispielsweise historischer Stadtkern.

wambacher wrote:

nicht das ich das wüsste. Aber wenn du das findest, schreib 'nen schönen Namen dran - dann haben alle was davon sad

doch:

boundary=protected_area
protect_class=22

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:T … ected_area

Sven

Offline

Board footer

Powered by FluxBB