OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2008-05-25 21:47:32

Zwennie
Member
From: Leipzig
Registered: 2008-05-25
Posts: 46

Relationen

Hallo,  ich bin auch neu hier wink und möchte in Leipzig und Umgebung ein paar Sachen eintragen und korrigieren. Eine Frage da zu den StraBa-Linien, wie mach ihr das? Bisher habe ich gesehen, das einige Nutzer direkt die "Gleise" mit einem name- versehen bspw. "name=8,10,11,16" für die einzelnen Linien. Im Wiki hab ich aber auch gelesen, dass man Relationen (wie für die Radfernwege) für Bulinien verwenden kann/soll. Wäre es da nicht auch sinnvoll, die StraBa-Linien mit Relationen abzubilden? Dann könnte man auch gleich die korrekten Haltestellen in die Relation mit einbauen, sodass irgendwann einmal an den Haltestellen auch die Linien dranstehen.  Weiterhin hätte ich noch die Frage, wie kann ich denn solche "touristisch" interessanten Straßen wie z. B. die "Deutsche Alleenstraße" eintragen? Am Besten auch über eine Relation, wie bei den Radrouten? Aber wie gebe ich das dann an? "type=route", "route=....."?  Schinmal danke für eure Hilfe smile  VG aus Leipzig

Offline

#2 2008-05-26 00:02:44

krza
Moderator
From: Köln
Registered: 2008-05-24
Posts: 640

Re: Relationen

Keine Antwort, eher Trittbrettfahrer-Fragen wink  Bei Straßenbahnen würde ich einen eigenen Track anlegen, weil die ja auch eigene Schienen haben, die in der Position teilweise nicht mit den Straßenwegen übereinstimmen. Bei Bussen wäre eine Relation sicher plausibler, und ich habe da auch schon einzelne highway-Punkte gesehen bzw. angelegt, die als bus-stop getaggt sind. Allerdings habe ich da das "ref"-Tag gesehen, in dem die Linien drin standen. Das halte ich aber für frei erfunden, oder gibt´s das "ref" wirklich in so einem Zusammenhang?  Und wie ist das mit der Komma-Trennung? Ist die so spezifiziert?  Schwierigkeit bei reinen Relationen: Man müsste die Buslinien schon wie Fahrradwege "nachzeichnen", indem man jedes relevante Teilstück von Straßen einbezieht. Das erfordert z.T., dass man Straßenzüge aufteilt, weil die Linien ja von denen häufig abbiegen.  Weiß bei der Gelegenheit irgendjemand, wie man beim Potlatch eine Straße, die z.B. an einer T-Kreuzung in eine andere mündet und deren Endpunkt richtigerweise gleichzeitig ein Punkt der anderen Straße ist, wie man also diese Straße wieder von der anderen abgelöst bekommt? Es ist mir noch nicht gelungen, ohne alles zu löschen, was an diesem Punkt mit dranhängt.  Kristian

Offline

#3 2008-05-26 09:31:14

Zwennie
Member
From: Leipzig
Registered: 2008-05-25
Posts: 46

Re: Relationen

Also ich finde die Benutzung der Relationen auch für die StraBa sinnvoller. Solange die Schienen auf der Straße liegen, finde ich es am besten, man taggt sie zusätzlich zu der Straße mit "railway=tram", liegen Sie neben der Straße, dann als separater Schienenstrang, ebenso wenn sie in der Mitte zwischen zwei baulich getrennten Fahrbahnen liegen und die sowieso schon als zwei Straßenzüge eingezeichnet sind. Straßenzüge aufzutrennen, weil die Straßenbahn oder der Bus abbiegt und die Relation dem folgen soll, damit habe ich nicht das Problem, ob die Straße jetzt ein oder mehrere Ways sind, ist im Endeffekt doch egal. Ich sehe den Vorteil der Relationen darin, dass diese dann einfacher zu warten sind, falls sich etwas an der Linie ändert.

Offline

#4 2008-05-26 18:01:49

zorque
Member
Registered: 2007-11-06
Posts: 442

Re: Relationen

Hi,  also über Relationen für Buslinien gabs mal die Diskussion. Als Argument dagegen wurde damals angebracht, dass Buslinien variabel seien, z.B. im Abend-, Ferien-, Feiertags- oder Baustellenverkehr. Zu einem wirklichen Ergebnis kam es dabei nicht.  Nach meinem Gespür sind die Linien im ref-Tag besser aufgehoben, ausser die Linie hat wirklich einen Namen. "Flughafen-Express" oder sowas.  Für touristische Routen: Ohne jetzt tiefer reinzuschauen, würde ich route=road + name=Alleenstraße nehmen. Im Wiki wird übrigens auch route=bus genannt...  Über Wege mit gleichzeitig highway=... und railway=... habe ich erst kürzlich diskutiert. Ich habe auch dieses Doppeltagging bevorzugt, wurde aber überstimmt dass es dann zu Verwechslungen über ref oder sonstige Tags kommen kann, die sich nur auf das eine von beiden beziehen. Wenn StraBa und Straße deckungsgleich verlaufen, also Schienen auf der Fahrbahn werden die ways nun offensichtlich gestapelt. D.h. zwei ways laufen übereinander über die gleichen Noden. Bei parallelen StraBas wird auch ein paralleler Weg gezeichnet.   Und noch das Potlach Problem: Wenn du den Krezungspunkt selektierts und entf drückst verschwindet er. Die beiden Wege bleiben erhalten, der eine davon halt um einen Punkt verkürzt. Damit ist dein Problem und die Kreuzung doch gelöst, oder?!  Gruß zorque

Offline

#5 2008-05-26 18:38:34

krza
Moderator
From: Köln
Registered: 2008-05-24
Posts: 640

Re: Relationen

Moin Zorque,  was hat es denn nun genau mit dem "ref" auf sich. Gibt´s da irgendwas zu in der Wiki?  Mit dem Löschen des Punktes ist bei mir leider immer der ganze way verschwunden, und noch dazu immer genau der, den ich NICHT verändern wollte wink Aber ich probiere nochmal rum. Gibt es eigentlich auch 4er-Kreuzungen zweier ways mit einem gemeinsamen Punkt? Dann wird´s ja besonders spannend. Muss ich mal testen ... wink

Offline

#6 2008-05-26 19:32:25

zorque
Member
Registered: 2007-11-06
Posts: 442

Re: Relationen

Hi  ref steht für Referenz (siehe Abschnitt in Mapfeatures)  4-Wege-Kreuzungen sollten einen gemeinsamen Punkt haben. Einfach überschneiden kann ein Router nicht als Kreuzung erkennen. Falls du JOSM benutzt meckert auch der Validator, wenn sich Wege auf dem gleichen Layer überschneiden.  Gruß zorque

Offline

Board footer

Powered by FluxBB