You are not logged in.

#1 2010-11-02 13:14:40

JakobA
Member
Registered: 2010-11-02
Posts: 4

Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Hallo allerseits,

ich möchte hier nur kurz die Ankündigung machen, dass ich in den nächsten Monaten meine Bachelorthesis im Zusammenhang mit dem (potentiellen) Lizenzwechsel zur ODbL schreiben werde. Ich studiere an der Hochschule Karlsruhe "Kartographie und Geomatik".

Konkret will ich im Rahmen der Thesis verschiedene Berechnungen anstellen, inwiefern der Datenbestand von OSM durch den Lizenzwechsel beeinflusst würde. Es gibt ja im Wiki einen Artikel dazu, der erste Versuche unternimmt, das zu prognostizieren: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:D … enzwechsel
Ich versuche dementsprechend, Kriterien aufzustellen nach denen man unterscheiden kann, wie sich die Freigabe oder Nicht-Freigabe "vererbt" bei Objekten, die von mehreren Leuten bearbeitet wurden etc.

Grobe Teilabschnitte meiner Thesis werden sein:
- Aufstellung von Kriterien, wie sich freigegebene/nicht freigegebene Objekte gegenseitig beeinflussen
- Probeweise Anwendung der Kriterien auf ein oder mehrere Testgebiete
- Erzeugung von Karten zur Darstellung des Datenverlusts und entsprechende statistische Daten

In diesem Thread werde ich immer mal wieder Updates über den Stand meiner Arbeit geben.

Da das Thema Lizenzwechsel ja kontrovers diskutiert wird, möchte ich dem direkt vorbeugen: Meine Ergebnisse werden in keiner Weise irgendwo als offizielle Entscheidungsgrundlage o.ä. zu Rate gezogen. Das Thema bearbeite ich ausschließlich, weil ich es sehr interessant finde und weil es interessante Themengebiete umfasst. Trotzdem hoffe ich natürlich, im Laufe der Zeit stichhaltige Ergebnisse präsentieren zu können.
Schon allein im Sinne einer sachlichen Beurteilung des Themas werde ich mich aber möglichst neutral dem Thema nähern. Insofern werde ich nicht für oder gegen den Lizenzwechsel plädieren, sondern allein versuchen, das viel diskutierte Thema Datenverlust nach bestem Wissen und Gewissen auszuleuchten.

Ich befinde mich noch relativ am Anfang der Arbeit, insofern ist das ganze noch etwas schwammig formuliert. Aber sobald es konkreter wird, freue ich mich natürlich über Anregungen, was man berücksichtigen könnte usw.

Offline

#2 2010-11-02 13:27:23

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,311
Website

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Moin Jakob, willkommen bei OSM big_smile (ich schätze wir kennen uns aber bereits ^^)

Hey das ist ja ne feine Sache die doch recht emotional geführte Diskussion auf eine sachliche Grundlage zu stellen smile

Ich fände es schön, wenn du eine Wikiseite für dein Projekt einrichten könntest. Ich denke es ist ein etwas zentralerer Ort, da es bei OSM ja unzählge Kommunikationskanäle gibt.

Gruß
Matthias


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#3 2010-11-02 13:40:45

JakobA
Member
Registered: 2010-11-02
Posts: 4

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Hi Matthias,

in der Tat bin ich schon länger bei OSM dabei. In der Community war ich aber noch nicht allzu aktiv. Insofern werde ich für die meisten doch eher ein "neues Gesicht" sein wink

Da ich momentan eher noch bei der Analyse bin und noch nichts "vorzuweisen" habe ist das noch etwas früh, aber langfristig ist eine Wiki-Seite sicherlich sinnvoll. Kommt dann also, sobald es sich lohnt...

Gruß, Jakob

Last edited by JakobA (2010-11-02 13:41:30)

Offline

#4 2010-11-02 13:45:22

edwin-ldbg
Member
Registered: 2008-05-21
Posts: 1,492

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Insofern werde ich nicht für oder gegen den Lizenzwechsel plädieren, sondern allein versuchen, das viel diskutierte Thema Datenverlust nach bestem Wissen und Gewissen auszuleuchten.

Schon mal ein total falscher Ansatz. Deine Arbeit sollte zum Ziel haben, gegen den Lizenzwechsel zu plädieren und wenn es nicht anders geht, die Deutsche Gabel empfehlen. Alles andere ist voreingenommen, manipulativ und sachlich unzutreffend. Wir sind die Guten!

Last edited by edwin-ldbg (2010-11-02 13:45:52)

Offline

#5 2010-11-02 13:53:18

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,831

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

JakobA wrote:

Ich studiere an der Hochschule Karlsruhe "Kartographie und Geomatik".

Ist das sowas ähnliches wie Geoinformatik und Neogeography?

Hast Du das Project schon bei den zuständigen Leuten in UK bekannt gemacht?

Chris


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#6 2010-11-02 14:32:49

JakobA
Member
Registered: 2010-11-02
Posts: 4

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

edwin-ldbg wrote:

Deine Arbeit sollte zum Ziel haben, gegen den Lizenzwechsel zu plädieren [...] Alles andere ist voreingenommen, manipulativ und sachlich unzutreffend.

Tut mir leid, meine Aufgabe ist, eine "wissenschaftliche" Arbeit zu schreiben und kein Pamphlet. Insofern versteh bitte, dass ich da jetzt nicht weiter drauf eingehe...

chris66 wrote:

Ist das sowas ähnliches wie Geoinformatik und Neogeography?

Ja, Geoinformatik ist relativ viel dabei, obwohl es da auch noch extra drauf spezialisierte Studiengänge gibt. Evtl. mach ich noch nen Master in Geoinformatik drauf. Neogeography kann man meines Wissens nicht studieren, aber klar in gewisser Weise gehört es auch dazu.

chris66 wrote:

Hast Du das Project schon bei den zuständigen Leuten in UK bekannt gemacht?

Nein, bislang noch nicht, wird aber dann auch folgen, sobald ich erste Ergebnisse in Reichweite habe.

Gruß, Jakob

Offline

#7 2010-11-02 15:10:29

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,311
Website

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Lass dich von Edwin nicht ärgern wink


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#8 2010-11-07 15:39:55

Atalanttore
Member
Registered: 2010-05-23
Posts: 143

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

edwin-ldbg wrote:

Schon mal ein total falscher Ansatz. Deine Arbeit sollte zum Ziel haben, gegen den Lizenzwechsel zu plädieren und wenn es nicht anders geht, die Deutsche Gabel empfehlen. Alles andere ist voreingenommen, manipulativ und sachlich unzutreffend. Wir sind die Guten!

Gequirlter Quatsch mit Soße - wie jeder Kommentar von edwin.

Offline

#9 2010-11-07 16:01:09

FK270673
Member
From: Niedersachsen
Registered: 2008-07-14
Posts: 520

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

edwin-ldbg wrote:

Schon mal ein total falscher Ansatz. Deine Arbeit sollte zum Ziel haben, gegen den Lizenzwechsel zu plädieren und wenn es nicht anders geht, die Deutsche Gabel empfehlen. Alles andere ist voreingenommen, manipulativ und sachlich unzutreffend. Wir sind die Guten!

Du solltest Politiker oder Professor an einem regierungsnahen Beratungsinstitut werden und dann ein angemessenes Beratungshonorar (=Schmiergeld) verlangen! big_smile

Last edited by FK270673 (2010-11-07 16:01:52)

Offline

#10 2010-11-07 16:01:52

Mueck
Member
From: siehe OSM-Wiki unter "website"
Registered: 2008-02-20
Posts: 1,089
Website

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

JakobA wrote:

Konkret will ich im Rahmen der Thesis verschiedene Berechnungen anstellen, inwiefern der Datenbestand von OSM durch den Lizenzwechsel beeinflusst würde. ...
Ich versuche dementsprechend, Kriterien aufzustellen nach denen man unterscheiden kann, wie sich die Freigabe oder Nicht-Freigabe "vererbt" bei Objekten, die von mehreren Leuten bearbeitet wurden etc.

Grobe Teilabschnitte meiner Thesis werden sein:
- Aufstellung von Kriterien, wie sich freigegebene/nicht freigegebene Objekte gegenseitig beeinflussen
- Probeweise Anwendung der Kriterien auf ein oder mehrere Testgebiete
- Erzeugung von Karten zur Darstellung des Datenverlusts und entsprechende statistische Daten

Interessante Aspekte wären noch:
- Wann ist ein Edit überhaupt relevant, weil's ja auch oftmals hieß, dass triviale Edits von Verschollenen/Neinsagern nicht unbedingt gelöscht werden sollen

- Datenverfälschung, nicht nur Datenverlust. Wie "richtig" ist ein Datenbestand noch, wenn von einem way x Knoten gelöscht wurden, aber nicht alle, oder x tags von y

Offline

#11 2010-11-07 16:45:07

Garmin-User
Member
Registered: 2009-10-01
Posts: 644

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Atalanttore wrote:
edwin-ldbg wrote:

Schon mal ein total falscher Ansatz. Deine Arbeit sollte zum Ziel haben, gegen den Lizenzwechsel zu plädieren und wenn es nicht anders geht, die Deutsche Gabel empfehlen. Alles andere ist voreingenommen, manipulativ und sachlich unzutreffend. Wir sind die Guten!

Gequirlter Quatsch mit Soße - wie jeder Kommentar von edwin.

Kommt auf die Interpretationfähigkeit an. Kann aber auch sein, dass meine eigene noch zuviel Potential für deren Ausbau besitzt. smile

Offline

#12 2010-11-07 16:56:34

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,831

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Mueck wrote:

Interessante Aspekte wären noch:
- Wann ist ein Edit überhaupt relevant, weil's ja auch oftmals hieß, dass triviale Edits von Verschollenen/Neinsagern nicht unbedingt gelöscht werden sollen

Wobei das wohl eher die Juristen als die GeoInformatiker beantworten können / müssen. wink

Der Thesis-Schreiber kann das nur als Variable/Parameter mit aufnehmen.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#13 2010-11-07 22:08:02

Dennis[B]
Member
Registered: 2009-07-18
Posts: 1,147

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

chris66 wrote:

Der Thesis-Schreiber kann das nur als Variable/Parameter mit aufnehmen.

Das ist der Hauptpunkt. Wenn der offen bleibt, bleibt quasi alles offen. Der Rest ist ja nur noch die technische Seite, wie man so etwas umsetzt.


---

Offline

#14 2010-11-09 09:59:31

Lulu-Ann
Member
Registered: 2008-05-02
Posts: 14

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Nimmst Du bitte folgenden Aspekt mit hinein:

Wenn man nach bisheriger Lizenz sowieso niemanden anzeigt oder abmahnt, der gegen die Lizenz verstößt, braucht man dann einen Lizenzwechsel?

Gruß
Lulu-Ann

Offline

#15 2010-11-09 14:07:01

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Lulu-Ann wrote:

Nimmst Du bitte folgenden Aspekt mit hinein:

Wenn man nach bisheriger Lizenz sowieso niemanden anzeigt oder abmahnt, der gegen die Lizenz verstößt, braucht man dann einen Lizenzwechsel?

Hallo Lulu-Ann

Das würde ich weglassen.

Die Tatsache, dass es bisher weder Abmahnung noch Klage
gegeben hat, ist zwei Dingen geschuldet:
  -  Die meisten Verstöße sind zu klein, um mit massivem
     Druck beantwortet zu werden.
  -  Die meisten Attributierunsfehler beruhen auf Unkenntnis
     oder Nachlässigkeit. Wenn in diesen Fällen auf das Problem
     hingewiesen wird, wird es meist kurzfristig korrigiert.

Als zweites wäre dieser Themenpunkt hochgradig spekulativ.
Das wiederum könnte für eine wissenschaftliche Arbeit ein
Problem darstellen.


Edbert (EvanE)

Offline

#16 2010-11-10 18:07:35

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,311
Website

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Hallo Jakob, kennst du das hier eigentlich schon? Das stellt die Konsequenzen der OBDL Migration da
http://osm.informatik.uni-leipzig.de/map/

Nur leider steht da nirgends wie sich das zusammensetzt hmm


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#17 2010-11-10 18:58:21

fx99
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2009-06-02
Posts: 1,749

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Offline

#18 2010-11-10 19:54:26

Dennis[B]
Member
Registered: 2009-07-18
Posts: 1,147

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

!i! wrote:

Hallo Jakob, kennst du das hier eigentlich schon? Das stellt die Konsequenzen der OBDL Migration da
http://osm.informatik.uni-leipzig.de/map/Nur leider steht da nirgends wie sich das zusammensetzt hmm

So eine Schwachsinnskarte. Die ist doch nur dazu da, den Skeptikern noch mal Benzin zu schenken für neuen Stoff zum verunsichern anderer.

1) Es steht überhaupt gar nicht dabei, was die Karte anzeigt. Die könnte auch anzeigen ob eine Straße eine gerade oder eine ungerade Anzahl an Edits in der History hat. Oder ob sie bei zunehmendem oder bei abnehmendem Mond erstellt wurde.

2) Die Karte beinhaltet nur Straßen. Häuser, Wege, Pfade, Stromleitungen, Waldgebiete usw. sind gar nicht erfasst. Der entstehende Eindruck ist also komplett unbrauchbar.

3) Es wird überhaupt nicht auf die Relevanz der Änderungen geachtet. Ich habe der Lizenz bereits zugestimmt. Eine Straße ich die angelegt habe, wo ich 10x mit dem GPS war wo ich den Namen eingetragen habe und eigentlich alles gemacht habe, steht bei dem System auf ROT. Und das nur, weil jemand kam und ein "created_by = Potlatch 0.10" eingefügt hat. Der hat die Punkte der Straße noch nichtmal verschoben (zumindest laut History nicht). Keine Änderung gemacht. Nichts. Und trotzdem ist die Straße ROT.


---

Offline

#19 2010-11-10 20:08:38

godofglow
Member
Registered: 2009-04-28
Posts: 830

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Dennis[B] wrote:
!i! wrote:

Hallo Jakob, kennst du das hier eigentlich schon? Das stellt die Konsequenzen der OBDL Migration da
http://osm.informatik.uni-leipzig.de/map/Nur leider steht da nirgends wie sich das zusammensetzt hmm

So eine Schwachsinnskarte. Die ist doch nur dazu da, den Skeptikern noch mal Benzin zu schenken für neuen Stoff zum verunsichern anderer.

1) Es steht überhaupt gar nicht dabei, was die Karte anzeigt. Die könnte auch anzeigen ob eine Straße eine gerade oder eine ungerade Anzahl an Edits in der History hat. Oder ob sie bei zunehmendem oder bei abnehmendem Mond erstellt wurde.

2) Die Karte beinhaltet nur Straßen. Häuser, Wege, Pfade, Stromleitungen, Waldgebiete usw. sind gar nicht erfasst. Der entstehende Eindruck ist also komplett unbrauchbar.

3) Es wird überhaupt nicht auf die Relevanz der Änderungen geachtet. Ich habe der Lizenz bereits zugestimmt. Eine Straße ich die angelegt habe, wo ich 10x mit dem GPS war wo ich den Namen eingetragen habe und eigentlich alles gemacht habe, steht bei dem System auf ROT. Und das nur, weil jemand kam und ein "created_by = Potlatch 0.10" eingefügt hat. Der hat die Punkte der Straße noch nichtmal verschoben (zumindest laut History nicht). Keine Änderung gemacht. Nichts. Und trotzdem ist die Straße ROT.

Da hast du recht.
Aber man muss auch sagen das ich so eine Karte von den 'Machern' der neuen Lizenz eigentlich erwarte.

Offline

#20 2010-11-10 22:12:51

Hetzi
Member
Registered: 2010-01-09
Posts: 146

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Dennis[B] wrote:

1) Es steht überhaupt gar nicht dabei, was die Karte anzeigt. Die könnte auch anzeigen ob eine Straße eine gerade oder eine ungerade Anzahl an Edits in der History hat. Oder ob sie bei zunehmendem oder bei abnehmendem Mond erstellt wurde.

2) Die Karte beinhaltet nur Straßen. Häuser, Wege, Pfade, Stromleitungen, Waldgebiete usw. sind gar nicht erfasst. Der entstehende Eindruck ist also komplett unbrauchbar.

3) Es wird überhaupt nicht auf die Relevanz der Änderungen geachtet. Ich habe der Lizenz bereits zugestimmt. Eine Straße ich die angelegt habe, wo ich 10x mit dem GPS war wo ich den Namen eingetragen habe und eigentlich alles gemacht habe, steht bei dem System auf ROT. Und das nur, weil jemand kam und ein "created_by = Potlatch 0.10" eingefügt hat. Der hat die Punkte der Straße noch nichtmal verschoben (zumindest laut History nicht). Keine Änderung gemacht. Nichts. Und trotzdem ist die Straße ROT.

zu 1) Wenn man es sich etwas ansieht, ist die Karte relativ einfach zu lesen.
     Gruen = Alle "Autoren" des Weges haben die neue Lizenz akzeptiert
     Gelb = Es gibt in der History des Weges welche die zugestimmt habenundwelche dienicht zugestimmt haben
     Rot = Keiner der "Autoren" hatzugestimmt

zu 2) Die Karte beinhaltet "nur" Strassen und Wege mit einigen Ausnahmen bzw. Bugs

zu 3) Um genau deinen Fall nachzuvollziehen muesste man den konkreten Weg ansehen. Aus meiner Erfahrung kommt das aber sehr sehr leicht zustande wenn Wanderrouten und Relationen oder andere Details im Gebiet angetragen werden, die dazu fuehren, dass ein Weg geteilt wird. Beispielsweise wenn eine Bruecke eingetragen wird, so wird der Weg in drei Teile geteil. Nur ein einem Teil ist dann die History der Voreditoren drinnen, die anderen beiden erscheinen als neu angelegt vom Brueckeneinzeichner. Deshalb hab ich oben auch Autoren in "" geschrieben. Die History der Wege zeigt damit nicht wirklich alle Editoren des Weges an. Um die gesamte Lizenzsituation wirklich beurteilen zu koennen, muesste man zumindest noch die History der Wegknoten selbst auch ansehen. Z.B scheint auch ein Wegeautor der alle Wegknoten verschiebt, ohne neue anzulegen oder loeschen dort nicht auf.

Aber die Karte gibt auch nicht vor das perfekte Lizenzabbild zu geben, sondern sie ist mal eine erste Naeherung einer Visualisierung der Lizenzumstellung. Dafuer ist sie echt schon mal sehr gut!

Markus

Last edited by Hetzi (2010-11-10 22:25:32)

Offline

#21 2010-11-10 22:14:25

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,798

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Hetzi wrote:

     Gelb = Es gibt in der History des Weges welche die zugestimmt habenundwelche dienicht zugestimmt haben

Wobei es schon sehr wichtig wäre, ob der Erste nicht zugestimmt hat, oder "nur" ein späterer Editor


Thomas

Offline

#22 2010-11-10 22:30:33

Hetzi
Member
Registered: 2010-01-09
Posts: 146

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

SunCobalt wrote:

Wobei es schon sehr wichtig wäre, ob der Erste nicht zugestimmt hat, oder "nur" ein späterer Editor

Auch nicht unbedingt, finde ich. Der erstangelegte koennte z.B recht ungenau gewesen sein. Da ist dann glaube ich eine uebermaessige Hervorhebung des Erstautors nicht wirklich gerechtfertigt. Ganz abgesehen von der Problematik bei Wegteilungen und damit neuen "Erstautoren" eines Teilstueckes.

Markus

Offline

#23 2010-11-10 22:30:51

Dennis[B]
Member
Registered: 2009-07-18
Posts: 1,147

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

@Hetzi: Frage 1: Was ist dann "Rot"? Frage 2: Wo steht das beschrieben, ob das wirklich so ist? Frage 3: Und warum wird eine Straße ROT obwohl 7 von 8 Einträgen in der History von mir sind und der 8. nur ein "Createt By" hinzugefügt hat? (Info: Ich habe der Lizenz zugestimmt)

@SunCobalt: Nicht unbedingt. Hier in meinem Wohnort waren als ich angefangen bin mit OSM die großen Straßen so "pi*daumen" eingezeichnet. Mehr von Google abgezeichnet als alles andere. Erst meine GPS-Tracks und meine Verfeinerungen haben diese großen Straßen genau gemacht. Und von den kleinen Straßen habe ich quasi 99% gezeichnet. Aber nur ca. 20% davon haben die Straßennamen von mir. Das zeigt, daß eigentlich nicht der erste Editor der wichtigste ist, sondern jeder Weg muss Mathematisch berechnet werden, welcher User Urheberrechte hat. Natürlich je nach Land getrennt nach den jeweiligen Gesetzen des Landes.


---

Offline

#24 2010-11-10 22:35:55

Hetzi
Member
Registered: 2010-01-09
Posts: 146

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Sorry ich habe da beim obigen Posting den Sendeknopf aus versehen beim editieren gedrueckt, daher war das Posting einige Minuten unvollstaendig online.

Frage 1 & 3 sollte sich eigentlich jetzt erklaeren.
Zu Frage 2 ist mitlerweile auf der Mailingliste  auch vom Kartengestallter was gekommen http://www.mail-archive.com/talk-de@ope … 77734.html

Markus

Offline

#25 2010-11-15 09:59:19

JakobA
Member
Registered: 2010-11-02
Posts: 4

Re: Bachelorthesis im Zusammenhang mit ODbL-Lizenzwechsel

Mueck wrote:

Interessante Aspekte wären noch:
- Wann ist ein Edit überhaupt relevant, weil's ja auch oftmals hieß, dass triviale Edits von Verschollenen/Neinsagern nicht unbedingt gelöscht werden sollen

Ich denke auch, dass das der zentrale Aspekt ist. Natürlich ist es entsprechend schwer, das automatisiert für nen großen Datenbestand "entscheiden zu lassen". Ich plane, die Objekthistorie einzeln aufzuschlüsseln, jeden einzelnen Tag zu betrachten und dann zu untergliedern:

- Tags von alleine Nicht-Zustimmern "löschen"
- Tags mit mehreren Bearbeitern daraufhin untersuchen, ob die jeweiligen Änderungen unters Urheberrecht fallen (z.B. kann man vielleicht annehmen, dass das simple Ändern von "str." zu "straße" unproblematisch ist, die komplette Änderung eines Straßennamens oder einer Einrichtung aber dann zu Problemen führt, wenn einer der beiden nicht zustimmt. Da muss aber noch viel Hirnschmalz reinfließen...
- etc.

edit: Und natürlich -- unter der Annahme, dass nicht ganze Objekte, sondern nur einzelne Tags von Objekten gelöscht würden -- muss dann noch überlegt werden, wie "sinnvoll" ein Objekt noch wäre. Zum Beispiel macht ein node Sinn, von dem man zwar die Öffnungszeiten weiß, aber nicht, um was für ne Einrichtung es sich handelt? Oder ein way, der als Einbahnstraße getaggt ist, wo die Information, dass es sich um ne Straße handelt, aber nicht freigegeben ist? Was passiert mit Objekten, wo die Tags, aber nicht die geographische Lage freigegeben ist? usw...

Hetzi wrote:

zu 3) Um genau deinen Fall nachzuvollziehen muesste man den konkreten Weg ansehen. Aus meiner Erfahrung kommt das aber sehr sehr leicht zustande wenn Wanderrouten und Relationen oder andere Details im Gebiet angetragen werden, die dazu fuehren, dass ein Weg geteilt wird. Beispielsweise wenn eine Bruecke eingetragen wird, so wird der Weg in drei Teile geteil. Nur ein einem Teil ist dann die History der Voreditoren drinnen, die anderen beiden erscheinen als neu angelegt vom Brueckeneinzeichner. Deshalb hab ich oben auch Autoren in "" geschrieben. Die History der Wege zeigt damit nicht wirklich alle Editoren des Weges an. Um die gesamte Lizenzsituation wirklich beurteilen zu koennen, muesste man zumindest noch die History der Wegknoten selbst auch ansehen. Z.B scheint auch ein Wegeautor der alle Wegknoten verschiebt, ohne neue anzulegen oder loeschen dort nicht auf.

Die Objekthierarchien (ways, die sich auf nodes stützen etc.) will ich auch versuchen einzubeziehen. Ansonsten ist das Ergebnis m.E. nicht sehr sinnvoll. Optimal wäre natürlich auch, die Historie in so Grenzfällen wie dem Aufsplitten von ways dann auf alle neu entstandenen ways quasi zu übertragen bei der Analyse. Mal gucken, inwiefern ich da was hinkriege...

Gruß, Jakob

Last edited by JakobA (2010-11-15 10:16:43)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB