You are not logged in.

#51 2010-10-11 22:04:21

Basstoelpel
Member
Registered: 2008-11-02
Posts: 1,061

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

_torsten_ wrote:

[1] "Teer" finde ich im Übrigen nicht gut. Alle neueren Wege sind "asphaltiert".

Das stimmt zwar im üblichen Sprachgebrauch, technisch korrekt muß man aber heißen "Bituminöse Oberläche". "asphalt" ist damit genauso richtig oder falsch wie "tared"

Baßtölpel

Offline

#52 2010-10-11 22:17:05

mapgazer
Member
From: Neumarkt
Registered: 2010-04-02
Posts: 265

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

_torsten_ wrote:

[2] "tracktype" bei einem "highway=path" ist sicherlich nicht notwendig, aber definitiv nicht falsch.

Doch, es ist falsch - "tracktype" und "path" passen überhaupt nicht zusammen. Passen würde ein "pathtype"; aber dieses ist nicht definiert.

Viele Grüße
Dieter

Offline

#53 2010-10-11 22:21:26

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,299
Website

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Zum Glück gibt es "falsch" bei OSM nicht. Wenn man als Auswerter tracktype nur bei tracks auswerten will, muss man das halt tun. Es gibt aber keinen Grund, tracktype nur bei tracks einzutragen.


Viele Grüße
Henning, developer of RadReiseKarte

Offline

#54 2010-10-11 23:43:57

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,723

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

_torsten_ wrote:

[1] "crushed stone" ist nicht ungewöhnlich. Ist eine Definition aus dem Mountainbikebereich. Habe ich dort irgendwo gelesen. Eine Diskussion zu "gravel" wurde schon woanders geführt und soll hier nicht thematisiert werden. Allerdings verstehe ich eine "Verwechslung" von "stone" und "asphalt" (in der RWK als Teerweg bezeichnet) überhaupt nicht. "Teer" finde ich im Übrigen nicht gut. Alle neueren Wege sind "asphaltiert".

[2] "tracktype" bei einem "highway=path" ist sicherlich nicht notwendig, aber definitiv nicht falsch. Daher sollte die Auswertung vorrangig über "path" und danach erst nach "grade" erfolgen.

[3] Wenn ein "grade2" ein Hauptweg ist, ist ein Feldweg dann ein Nebenweg?

[1] Das ist dem RegEx wurscht, der sieht "stone" und nimmt an der Weg ist gepflastert.

[2] Die Auswertung läuft aber aus technischen Gründen andersrum, ein Tracktype bei einem einspurigen Weg ist reichlich sinnlos.

[3] Ja. Die großen SchotteroderauchSandwege heißen bei uns auch Flurbereinigungsweg oder Forstautobahn. Wenn Dir ein besserer Name einfällt, laß hören.


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#55 2010-10-12 07:20:44

_torsten_
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-03-15
Posts: 500

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Basstoelpel wrote:

Das stimmt zwar im üblichen Sprachgebrauch, technisch korrekt muß man aber heißen "Bituminöse Oberläche". "asphalt" ist damit genauso richtig oder falsch wie "tared"

Das stimmt so nicht. Seit mind. 2001 wird in den Technischen Vertragsbedigungen und Richtlinien von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt gesprochen. Bitumen ist das Bindemittel, mit dem die verschiedenen Gesteinskörnungen "zusammengeklebt" werden, analog dem Zement beim Beton.

Last edited by _torsten_ (2010-10-12 07:49:22)

Offline

#56 2010-10-12 07:32:22

_torsten_
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-03-15
Posts: 500

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

mapgazer wrote:
_torsten_ wrote:

[2] "tracktype" bei einem "highway=path" ist sicherlich nicht notwendig, aber definitiv nicht falsch.

Doch, es ist falsch - "tracktype" und "path" passen überhaupt nicht zusammen. Passen würde ein "pathtype"; aber dieses ist nicht definiert.

Viele Grüße
Dieter

In der Wiki (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Map_Features#Wege) steht, dass tracks Feld- oder Waldwege sind, wenn sie breit genug für ein Fahrzeug sind. Wenn ein Weg der nicht für zweispurige Fahrzeuge gedacht ist, ist es ain Pfad. (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:T … way%3Dpath).

tracktype spezifiziert den Ausbauzustand der Wege (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:tracktype). Da Pfade auch Wege sind, gilt ein tracktype auch für einen Pfad. surface ist (nur) eine zusätzliche Eigenschaft.

Also warum sollen tracktype und path nicht zusammen passen? Ich habe schon Wege gesehen, wie waren weniger 1 m breit und asphaltiert. Das ist aus meiner Sicht kein track.

Offline

#57 2010-10-12 07:48:51

_torsten_
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-03-15
Posts: 500

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Nop wrote:

[1] Das ist dem RegEx wurscht, der sieht "stone" und nimmt an der Weg ist gepflastert.

stone als steinig ist nicht gepflastert, genau so wenig aber ein "Teerweg" und schon gar nicht in Verbindung mit tracktype=grade3.


Nop wrote:

[2] Die Auswertung läuft aber aus technischen Gründen andersrum, ein Tracktype bei einem einspurigen Weg ist reichlich sinnlos.

Die technischen Gründe kenne ich nicht, will sie auch nicht kennen. Wenn´s so ist, nehme ich´s einfach hin. Einen tracktype bei einem einspurigen Weg finde ich nicht sinnlos. (siehe Beitrag vorher).


Nop wrote:

[3] Ja. Die großen SchotteroderauchSandwege heißen bei uns auch Flurbereinigungsweg oder Forstautobahn. Wenn Dir ein besserer Name einfällt, laß hören.

Nö, ich habe keinen besseren Vorschlag. Ich wollte nur verstehen, warum Haupt- und Feldwege vom tracktype abhängig sein sollen. Es gibt ja auch versiegelte (Asphalt- und Betonbauweise) oder verdichtete (sandgeschlämmte Schotterdecke) Feldwege.


Edit:
Vielleicht habe ich doch eine Idee. In der Legende stehen 5 verschiedene Weg(track)arten und es gibt 5 tracktypes. Vielleicht sollte man das verbinden und könnte folgendes darstellen:
"Teerwege" und "Beton...wege" zusammen als befestige Wege, dargestellt als dicke schwarze Linien (tracktype=grade1),
"Hauptwege" als Schotterwege, dargestellt als dicke rote Linie (tracktype=grade2),
"Feldwege" als Erdweg, dargestellt als dicke hellbraune Linie (tracktype=grade3) und
"Wiesenwege" als Wiesenwege, dargestellt als dicke grüne Linie (tracktype=grade5).
Zusätzlich noch
"weiche Wege" als Sanndwege, dargestellt als dicke gelbe Linie (tracktype=grade4).

Die dünne grüne Linie für "unbefestigt" könnte entfallen, Pfade werde ja nicht nach tracktype ausgewertet.

Last edited by _torsten_ (2010-10-12 08:18:07)

Offline

#58 2010-10-12 10:00:44

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,723

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

_torsten_ wrote:
Nop wrote:

[1] Das ist dem RegEx wurscht, der sieht "stone" und nimmt an der Weg ist gepflastert.

stone als steinig ist nicht gepflastert, genau so wenig aber ein "Teerweg" und schon gar nicht in Verbindung mit tracktype=grade3.

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Surface

Der RegEx paßt auf "cobblestone" und "paving_stone", für die ist es richtig. "crushed_stone" ist eine undokumentierte neue Erfindung und paßt halt auch, stimmt aber nicht.

_torsten_ wrote:

Vielleicht habe ich doch eine Idee. In der Legende stehen 5 verschiedene Weg(track)arten und es gibt 5 tracktypes. Vielleicht sollte man das verbinden und könnte folgendes darstellen:
(1)"Teerwege" und "Beton...wege" zusammen als befestige Wege, dargestellt als dicke schwarze Linien (tracktype=grade1),
(2)"Hauptwege" als Schotterwege, dargestellt als dicke rote Linie (tracktype=grade2),
(3)"Feldwege" als Erdweg, dargestellt als dicke hellbraune Linie (tracktype=grade3) und
"Wiesenwege" als Wiesenwege, dargestellt als dicke grüne Linie (tracktype=grade5).
Zusätzlich noch
(4) "weiche Wege" als Sanndwege, dargestellt als dicke gelbe Linie (tracktype=grade4).

Die dünne grüne Linie für "unbefestigt" könnte entfallen, Pfade werde ja nicht nach tracktype ausgewertet.

*grins*

Jetzt bist Du ungefähr bei dem ersten Anzeigeschema der Wanderkarte. Das löst mindestens folgende Diskussionen aus:
(1) auch Schotterwege sind befestigt, widerspricht außerdem der Wiki-Beschreibung, die den Begriff massiv verwendet.
(2) aber die gibts auch aus verdichtetem Sand oder Split
(3) braun kann man auf dem Garmin nicht richtig von Gelb und von den braunen Höhenlinien unterscheiden, deshalb wird es nicht verwendet
(4) die sind meist einfach eine Treckerspur im Gras, kein Sand dabei.

bye
             Nop


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#59 2010-10-12 10:25:11

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Hallo nop,

Fürth ist bereits ab z6 dargestellt,
Nürnberg erst ab z10!

Klare Benachteiligung der Frankenmetropole sad

Ciao,
Frank

Offline

#60 2010-10-12 16:17:04

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,723

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Gilt für alle Mapnik Karten. Da müssen die Fürther wohl die Mapnik-Entwickler höher bestochen haben. :-)

Liegt am Konfliktmanagement von Mapnik und vermutlich daran, daß "F" vor "N" im Alphabeth kommt.

bye
            Nop


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#61 2010-10-12 16:45:14

_torsten_
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-03-15
Posts: 500

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Nop wrote:

*grins*

Jetzt bist Du ungefähr bei dem ersten Anzeigeschema der Wanderkarte.

Na ja, das erste muss ja nicht das schlechteste sein. wink

Nop wrote:

Das löst mindestens folgende Diskussionen aus:
(1) auch Schotterwege sind befestigt, widerspricht außerdem der Wiki-Beschreibung, die den Begriff massiv verwendet.
(2) aber die gibts auch aus verdichtetem Sand oder Split
(3) braun kann man auf dem Garmin nicht richtig von Gelb und von den braunen Höhenlinien unterscheiden, deshalb wird es nicht verwendet
(4) die sind meist einfach eine Treckerspur im Gras, kein Sand dabei.

Na da wollen wir doch mal diskutieren:

Die Wiki (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:tracktype) unterscheidet ja befestigte (tt=grade1) und unbefestigte (tt=grade2..5) Wege. Also brauchen wir theoretisch nur zwei Wege bzw. Linien: z.B. schwarz und rot. Das wäre aber zu wenig aussagekräftig.

(1) Damit hast du natürlich Recht. Aber es gibt eben doch einen Unterschied zu Asphalt, Beton, Pflastersteinen etc.: Die Oberfläche ist nicht versiegelt und der Oberbau ist nicht massiv.
(2a) Splitt und Schotter sind beides gebrochene Mineralstoffe. Wege bestehen im Regelfall aus einem Gemisch aus beiden Materialien. Ein Trennung ist hier nur im "surface" nötig.
(2b) Sandwege kenne ich nur in den Gebieten, wo der Sand als normaler Boden ansteht. Loser Sand lässt sich wegen seiner gleichförmigen und runden Körnung bis 2 mm eher schlecht bis gar nicht verdichten. Hier trifft eher tt=grade3 für festen Sand oder tt=grade4 für losen Sand zu.
(3) Das Hellbraun kann ja auch ein Orange sein. wink
(4) Eine Spur im Gras hätte ich eher als tt=grade5 "oft nur Abdruck in Gras, teilweise schwer von umgebendem Gelände unterscheidbar" definiert.

Damit ergibt sich wieder mein o.g. (spezifizierter) Vorschlag:
dicke Linie, schwarz : tt=grade1 : befestigte / versiegelte Wege
dicke Linie, rot        : tt=grade2 : Schotter-/Splittwege
dicke Linie, orange  : tt=grade3 : feste Erdwege (z.B. Waldboden, Felsen, Geröll, fester Sand ...)
dicke Linie, grün     : tt=grade4 : weiche Erdwege (z.B. weicher Sand, Matsch ...)
dünne Linie, grün    : tt=grade5 : Graswege

Das passt auch zu Wiki. Und wenn ich mir diese ansehe, dann sind die Definitionen der tt=grade1+2 doch recht eindeutig definiert, die anderen tt=grade3..5 sind - sagen wir mal - ein wenig überlappend und sehr vom Betrachter abhängig.

Mir gefällt der Begriff "Hauptweg" nicht. Und dazu passt der "Feldweg" nicht. Entweder eine Trennung nach Funktionen oder nach Oberflächen. Da aber die Funktionen unterschiedlich sind, sehe ich hier die Beschaffenheit als Primäre.

Pflanzenwuchs entlang der Spurmitte ist für mich kein Kriterium. Ich habe diesen schon auf Waldwegen, wenig gefahrenen Schotterwegen und selbstverständlich auch auf Wiesen und Felder gesehen. *)

Herzliche Grüße,
Torsten.



*) Man könnte ja hier zwei Pfade nebeneinander darstellen. *frechgrins*

Last edited by _torsten_ (2010-10-12 16:50:45)

Offline

#62 2010-10-12 17:49:37

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,723

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

_torsten_ wrote:

(1) Damit hast du natürlich Recht. Aber es gibt eben doch einen Unterschied zu Asphalt, Beton, Pflastersteinen etc.: Die Oberfläche ist nicht versiegelt und der Oberbau ist nicht massiv.

Klar könnte man da noch viele Unterschiede herausarbeiten - die interessieren aber in (m)einer Wanderkarte nicht.

_torsten_ wrote:

Damit ergibt sich wieder mein o.g. (spezifizierter) Vorschlag:
dicke Linie, schwarz : tt=grade1 : befestigte / versiegelte Wege
dicke Linie, rot        : tt=grade2 : Schotter-/Splittwege
dicke Linie, orange  : tt=grade3 : feste Erdwege (z.B. Waldboden, Felsen, Geröll, fester Sand ...)
dicke Linie, grün     : tt=grade4 : weiche Erdwege (z.B. weicher Sand, Matsch ...)
dünne Linie, grün    : tt=grade5 : Graswege

Täusch ich mich oder ist das exakt die Zuordnung Farbe<->Tracktype die ich schon verwende? :-)

_torsten_ wrote:

Mir gefällt der Begriff "Hauptweg" nicht. Und dazu passt der "Feldweg" nicht. Entweder eine Trennung nach Funktionen oder nach Oberflächen. Da aber die Funktionen unterschiedlich sind, sehe ich hier die Beschaffenheit als Primäre.

Mir gefällt er auch nicht, aber solange niemand einen kurzen, knackigen Begriff vorschlägt (der nicht schon mal wegdiskutiert wurde) bleibt er erst mal stehen.

_torsten_ wrote:

*) Man könnte ja hier zwei Pfade nebeneinander darstellen. *frechgrins*

Klar. Wende Dich schon mal an die Mapnik-Entwickler wegen der nötigen Renderer-Erweiterungen. :-)

bye
              Nop


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#63 2010-10-12 19:34:09

_torsten_
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-03-15
Posts: 500

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Nop wrote:

Täusch ich mich oder ist das exakt die Zuordnung Farbe<->Tracktype die ich schon verwende? :-)

Na dann habe ich ja alles verstanden. wink

Nein, mal im Ernst, die Hinterlegung der tracktypes hatte ich schon so verstanden. Und nun hast du´s mir auch bestätigt.
Für mich ist ist aber nach wie vor die Bezeichnung zwiespältig:
Teerweg (klingt böse), Hauptweg (Bedeutung), Feldweg (Funktion), Wiesenweg (eigentlich tt=grade5) und unbefestigt (zu uneindeutig, sind ja fast alle).

In der Legende der RWK steht mit "Hochalpiner Weg (>=T4)" eine Bezeichnung einschl. der Leerzeichen mit 22 Zeichen. Das bekommen wir für die anderen Wegdefinitionen auch hin: wink

dicke Linie, schwarz  - Asphalt-/Betonweg       - 17 Zeichen ... Betonpflaster ist auch ein Betonweg wink
dicke Linie, rot         - Schotter-/Splittwege     - 20 Zeichen
dicke Linie, orange   - unbef. feste Wege       - 17 Zeichen
dicke Linie, grün      - unbef. weiche Wege      - 18 Zeichen
dünne Linie, grün     - Wiesenwege                - 10 Zeichen

Herzliche Grüße,
Torsten.

Last edited by _torsten_ (2010-10-12 19:34:28)

Offline

#64 2010-10-13 01:15:41

Mueck
Member
From: siehe OSM-Wiki unter "website"
Registered: 2008-02-20
Posts: 1,092
Website

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Das Thema path + tracktype hatten wir schon mal hier
http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=8527

Offline

#65 2010-10-13 09:51:53

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Hallo Nop,

Nop wrote:

Gilt für alle Mapnik Karten. Da müssen die Fürther wohl die Mapnik-Entwickler höher bestochen haben. :-)

Liegt am Konfliktmanagement von Mapnik und vermutlich daran, daß "F" vor "N" im Alphabeth kommt.

bye
            Nop

Mmmh, also just auf www.openstreetmap.org und auch openstreetbugs.schokokeks.org geschaut, es wird stets
Nürnberg + Erlangen angezeigt, nix Färrd.
Mir ist es bisher auch auf keiner anderen als Deiner Reit- und Wanderkarte aufgefallen.

Danke.

Ciao,
Frank

Offline

#66 2010-10-13 12:57:42

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,723

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

kellerma wrote:

Mmmh, also just auf www.openstreetmap.org und auch openstreetbugs.schokokeks.org geschaut, es wird stets
Nürnberg + Erlangen angezeigt, nix Färrd.
Mir ist es bisher auch auf keiner anderen als Deiner Reit- und Wanderkarte aufgefallen.

War früher großes Thema auf "der" Mapnikkarte. Dann hat da wohl irgendjemand irgendwann irgendwas upgedated. :-)

bye
            Nop


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#67 2010-10-13 14:39:16

juson
Member
Registered: 2010-04-27
Posts: 454

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

kellerma wrote:

Hallo Nop,

Nop wrote:

Gilt für alle Mapnik Karten. Da müssen die Fürther wohl die Mapnik-Entwickler höher bestochen haben. :-)

Liegt am Konfliktmanagement von Mapnik und vermutlich daran, daß "F" vor "N" im Alphabeth kommt.

bye
            Nop

Mmmh, also just auf www.openstreetmap.org und auch openstreetbugs.schokokeks.org geschaut, es wird stets
Nürnberg + Erlangen angezeigt, nix Färrd.
Mir ist es bisher auch auf keiner anderen als Deiner Reit- und Wanderkarte aufgefallen.

Danke.

Ciao,
Frank

ich hatte das Problem auch mal, da hat EvanE die zugehörigen Kacheln auf "dirty" gesetzt. Anschließend passte es. Weiß leider nicht wie man da macht.

Offline

#68 2010-11-18 22:51:37

Die Erde ist eine Google
Member
Registered: 2010-11-04
Posts: 31

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Hi,

also erstmal: die Karte ist einfach geil. Genau das, was ich gesucht habe. (Wanderkarte mit Höhenlinien + markierte Wanderwege für's Garmin)
Kann's kaum erwarten, bis das nächste Garmin-Image raus ist.

Jetzt habe ich eine kleine Anmerkung, vielleicht ist es auch ein Bug:
Bei mir in der Gegend sind neue Sachen gemappt worden, u.a. auch neue Waldflächen und Wohngebiete.
Diese Änderungen sind auch alle in der aktuellen Reit-Wanderkarte mit drin, außer:
neue Multipolygone.
d.h. neu erfasste "Lichtungen" in bestehenden Waldflächen, und die dort enthaltenen Wohngebiete fehlen, bzw. sind auf dem alten Stand:
http://www.openstreetmap.org/?lat=50.33 … 90&zoom=14
http://www.wanderreitkarte.de/index.php … 68&zoom=14

Last edited by Die Erde ist eine Google (2010-11-18 22:52:51)

Offline

#69 2010-11-18 23:38:47

KaChing_Cacher
Member
Registered: 2008-12-29
Posts: 744

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Die Erde ist eine Google wrote:

Hi,

also erstmal: die Karte ist einfach geil. Genau das, was ich gesucht habe. (Wanderkarte mit Höhenlinien + markierte Wanderwege für's Garmin)
Kann's kaum erwarten, bis das nächste Garmin-Image raus ist.

Jetzt habe ich eine kleine Anmerkung, vielleicht ist es auch ein Bug:
Bei mir in der Gegend sind neue Sachen gemappt worden, u.a. auch neue Waldflächen und Wohngebiete.
Diese Änderungen sind auch alle in der aktuellen Reit-Wanderkarte mit drin, außer:
neue Multipolygone.
d.h. neu erfasste "Lichtungen" in bestehenden Waldflächen, und die dort enthaltenen Wohngebiete fehlen, bzw. sind auf dem alten Stand:
http://www.openstreetmap.org/?lat=50.33 … 90&zoom=14
http://www.wanderreitkarte.de/index.php … 68&zoom=14

Die stillgelegt Bahsntrecke oben links sieht auch ziemlich lustig aus. big_smile

Offline

#70 2010-11-19 00:42:30

Abendsegler
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-07-26
Posts: 38

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Ich kenn mich in der Gegend zwar nicht so gut aus, aber wie ich das sehe, ist Das die neue ICE-Strecke Erfurt- Nürnberg. Die Bahn baut dort erstmal kräftig Tunnel und Brücken. Teilweise schon jetzt, aber spätestens wenn irgendwann dort ein Zug fährt ist Das dann alles ein Sanierungsfall.

Gruß Frank

Offline

#71 2010-11-19 01:26:48

Die Erde ist eine Google
Member
Registered: 2010-11-04
Posts: 31

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Die Abdeckung per Tunnel in der Gegend ist enorm, d.h. für die Karte wird es nicht so viele Änderungen geben.

Offline

#72 2010-11-19 17:04:16

KaChing_Cacher
Member
Registered: 2008-12-29
Posts: 744

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Abendsegler wrote:

Ich kenn mich in der Gegend zwar nicht so gut aus, aber wie ich das sehe, ist Das die neue ICE-Strecke Erfurt- Nürnberg. Die Bahn baut dort erstmal kräftig Tunnel und Brücken. Teilweise schon jetzt, aber spätestens wenn irgendwann dort ein Zug fährt ist Das dann alles ein Sanierungsfall.

Gruß Frank

Achso, die ist im Bau.
Dann stimmt das ja eh bald.

Offline

#73 2014-03-17 07:54:15

weggeher
Member
Registered: 2013-07-06
Posts: 24

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Hallo,

Habe auf mein Oregon 600 die aktuelle Ausgabe von der Reit und Wanderkarte vom 11.03.2014 gemacht.
Jetzt ist mir aufgefallen dass der blaue Bodensee zum großen Teil nicht mehr blau ist sondern die Landfarbe angenommen hat.

Es heißt zwar dass der See in ein-zweitausend Jahren ausgetrocknet sein wird aber mir scheint es ein wenig verfrüht, dies schon jetzt zu berücksichtigen wink
Kann das jemand bestätigen?

Grüße
weggeher

Offline

#74 2014-03-17 10:30:34

AK2010
Member
Registered: 2011-04-05
Posts: 27

Re: Neues von der Reit- und Wanderkarte

Hallo,

oh ja, in BaseCamp und auf meinem Oregon 450 hat der Bodensee auch so ein leeres Eck, zwischen Konstanz, Meersburg und Friedrichshafen. Die Deutschland Karte habe ich eben erst herunter geladen, hat das Datum 13.03.2014.

Viele Grüße vom Bodensee
Andreas

edit:

Gestern habe ich mit dem Mapcomposer das Gebiet, Bodensee komplett enthalten, geraendert. Da ist der See vollständig blau.

Last edited by AK2010 (2014-03-17 11:17:39)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB