OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2010-07-08 19:16:11

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,749

Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

da wir schon zweimal gebeten wurden, uns aus dem Thread "Lizenzumstellung - Technisch gesehen" mit rechtliche Themen rauszuhalten, mache ich hier mal einen neuen Thread auf. Ich habe mir die Lizenz durchgelesen und das folgende Verständnis. Um die Begrifflichkeiten zu klären, fange ich mal mit diesen an.

Für Ergänzungen und Korrekturen wäre ich dankbar

****************************************************************************************
Derivative Database:  Datenbank, die modfiziert oder unmodifiziert wesentliche Teile oder die gesamte OSM Datenbank beinhaltet.

Collective Database: Die OSM Datenbank ist eine Art Teildatenbank einer größeren Sammeldatenbank. Die Sammeldatenbank zählt dann aber nicht als Derivative Database

Produced Work: Eine Arbeit, bspw ein Bild, das durch die Benutzung der gesamten oder wesentlicher Teile der OSM Datenbank, einer modifizierten OSM Datenbank oder aus einer OSM Datenbank bzw modifizierten OSM Datenbank, die Teil einer Sammeldatenbank ist, gewonnen wurde. In unserem Fall also eine Karte
-------------------------------------

1. Die Daten in der Datenbank selber sind nicht urheberrechtlich geschützt. Bzw besser gesagt, die Rechte der Daten in der Datenbank bestehen weiter. Beispiel: Wenn Bilder in einer Datenbank liegen, können diese mit Urheberrechten des Fotografen belastet sein. Theoretisch können die Daten also weiterhin mit cc-by-sa lizenziert werden und in einer ODbL Datenbank liegen. Macht nur keine Sinn. Soweit ich das verstanden habe, geniessen die Daten in der OSM Datenbank zukünftig keinerlei Urheberrechtsschutz.

2. Geschützt ist die Datenbank als solches (Als ganze Datenbank bzw wesentliche Teile). Es wäre also okay, wenn Tele Atlas einzelne Straßen kopieren würde. Andersrum ist es übrigends genauso. Aber da niemand weiß, was "wesentliche Teile" sind (100? 1000? 50.000? und wieviel schon andere Mapper kopiert haben) sollte man besser von Google Daten die Finger lassen bzw Tele Atlas von unseren Daten.

3. das "sa" aus "cc-by-sa" gilt auch in ODbL. Sprich, wenn jemand die OSM Datenbank (oder wesentliche Teile) vertreibt -kommerziell oder nicht kommerziell, modifiziert oder unmodifiziert-, steht diese weiterhin unter ODbL bzw kompatiblen Lizenz. Also jeder kann sie weiter nutzen und Änderungen/Ergänzungen können in OSM erfasst werden.

4. ebenso gilt das "by" aus "cc-by-sa" weiterhin. Die Quelle und die Lizenz muss angegeben werden, als URL oder eine Kopie der Lizenz

5. Eine Collective Database muss nicht unter ODbL stehen. Die Teildatenbank OSM allerdings schon

6. Wenn jemand Produced Work (in unserem Fall wahrscheinlich eine Karte) vertreibt, muss ein Satz drunter, der für jeden verständlich ist. Der Satz soll aussagen, dass dieses Produced Work aus OSM Daten gewonnen wurde, die unter ODbL steht. Zusätzlich muss eine URL zur Datenbank und zur Lizenz drunter.

7. Wenn jemand eine modifizierte OSM Datenbank veröffentlicht/vertreibt oder Produced Work aus einer modifizierten OSM Datenbank herstellt/veröffentlicht/vertreibt, muss er die modifizierte OSM Datenbank bzw nur die geänderten Datensätze zu Selbstkosten(offline) oder kostenlos(online) zur Verfügung stellen. Da modifizierte Datenbanken ebenso unter ODbL stehen, können die Daten zurück zu OSm fliessen.

Für edwin-lbg: Wenn jemand eine Karte Deines Ortes erstellt, muss er drunter drucken woher er die Daten hat. Wenn er die Daten dazu verändern oder ergänzen muß, bekommst Du eine Kopie und Du kannst die Daten in OSM eintragen. Wenn er dabei Daten aus einer anderen Datenbank geholt hat, muss er den Satz trotzdem drunter drucken, es ist aber nicht explizit geregelt, ob er dann aufgrund seiner eigenen Daten "Nachdruck verboten" drunter drucken kann. Zumindest kannst Du den Teil, der aus OSM stammt bzw der den OSM Daten beigemischt wurde, weiter verwenden.

Last edited by SunCobalt (2010-07-08 19:56:32)


Thomas

Offline

#2 2010-07-08 20:07:34

edwin-ldbg
Member
Registered: 2008-05-21
Posts: 1,492

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Ich hatte garnicht vor, darauf etwas zu antworten, aber wenn ich am ende des Artikels gerade zu namentlich angesprochen werde, will ich auch mal paar Sätze schreiben .

7. Wenn jemand eine modifizierte OSM Datenbank veröffentlicht/vertreibt oder Produced Work aus einer modifizierten OSM Datenbank herstellt/veröffentlicht/vertreibt, muss er die modifizierte OSM Datenbank bzw nur die geänderten Datensätze zu Selbstkosten(offline) oder kostenlos(online) zur Verfügung stellen. Da modifizierte Datenbanken ebenso unter ODbL stehen, können die Daten zurück zu OSm fliessen.

Wie aggressiv wurde bisher gegen Lizenzverstöße vorgegangen? Soweit ich das überblicken kann, nur mit Wattestäbchen und "Kuschel kuschel ich hab dich Lieb" Blabla. Wie wird das zukünftig sein? Glaubst im ernst, bei dieser Waschlappenmentalität würde Openstreetmap den Bienenzüchter Kurt auf Herausgabe der modifizierten erweiterten Daten verklagen?

Diese kleine Ortschaft mit der Openstreetmap Tafel wo "Nachdruck Verboten" stand, hätte man locker auf paar Tausend Euro verklagen können.

Offline

#3 2010-07-08 20:13:04

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,749

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

edwin-ldbg wrote:

Ich hatte garnicht vor, darauf etwas zu antworten, aber wenn ich am ende des Artikels gerade zu namentlich angesprochen werde, will ich auch mal paar Sätze schreiben .

7. Wenn jemand eine modifizierte OSM Datenbank veröffentlicht/vertreibt oder Produced Work aus einer modifizierten OSM Datenbank herstellt/veröffentlicht/vertreibt, muss er die modifizierte OSM Datenbank bzw nur die geänderten Datensätze zu Selbstkosten(offline) oder kostenlos(online) zur Verfügung stellen. Da modifizierte Datenbanken ebenso unter ODbL stehen, können die Daten zurück zu OSm fliessen.

Wie aggressiv wurde bisher gegen Lizenzverstöße vorgegangen? Soweit ich das überblicken kann, nur mit Wattestäbchen und "Kuschel kuschel ich hab dich Lieb" Blabla. Wie wird das zukünftig sein? Glaubst im ernst, bei dieser Waschlappenmentalität würde Openstreetmap den Bienenzüchter Kurt auf Herausgabe der modifizierten erweiterten Daten verklagen?

Diese kleine Ortschaft mit der Openstreetmap Tafel wo "Nachdruck Verboten" stand, hätte man locker auf paar Tausend Euro verklagen können.

naja, das lag dann aber nicht an der Lizenz. Und würdest Du persönlich den Bienenzüchter Kurt auf ein paar tausend Euro verklagen für eine Sache, die Du aus Spaß machst? Ich würde weiterhin Wattestäbchen bei Bienenzüchter Kurt anwenden und die Keule nur bei mutwilligen und vorsätzlichen Lizenzverletzern rausholen


Thomas

Offline

#4 2010-07-08 20:27:09

fx99
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2009-06-02
Posts: 1,466

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Dann schwingt OSMF (Jahreseinnahmen 61000 BP) die Keule gegen einen richtig Großen mit einem Börsenwert von > 100 Milliarden Dollar ??

Offline

#5 2010-07-08 20:34:53

amm
Member
Registered: 2009-09-20
Posts: 618
Website

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Wer der Meinung ist man sollte immer gleich die grosse Keule schwingen, sollte sich vielleicht mal die Empfehlungen und erfahrungsberichte zur Durchsetzung der GPL anschauen (z.B. http://www.gnu.org/philosophy/enforcing-gpl.html). Dort wird auch meistens geraten die Sache zunaechst einmal mit Wattestaebchen anzugehen.

Im Falle von groesseren Firmen ist in der Vergangenheit aber auch bereits die Licensing Working Group der OSMF im Hintergrund aktive geworden (wie z.B mit Hasbro im Falle von Monopoly City Streets und einer Werbekampanie des Sportartikelherstellers Nike) um etwas mehr Druck aufzubauen und noetigenfalls auch rechtlich Empfehlungen zur Vorgehensweise dies bezueglich ein zu holen.  Nur passieren diese Dinge halt zunaechst einmal ruhig im Hintergrund.

Offline

#6 2010-07-08 20:35:59

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,749

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

fx99 wrote:

Dann schwingt OSMF (Jahreseinnahmen 61000 BP) die Keule gegen einen richtig Großen mit einem Börsenwert von > 100 Milliarden Dollar ??

Es gibt Länder, in denen Anwälte nach Erfolg bezahlt werden dürfen. Sie erhalten dann einen prozentuale Beteiligung am Schadenersatz. Es wäre nicht das erste mal, dass großen Firmen in einem Streit um Open Source Lizenzen unterliegen. Und auch als Privatperson kann man McD wegen zu heißem Kaffee verklagen und gewinnen. Alles eine Frage des Gerichtsstandes
Wie dem auch sei, das wäre eher ein Thema für einen Thread wie "Wie gehen wir mit Lizenzverletzungen um". Ich dachte, es besteht der Wunsch die neue ODbL zu erläutern.


Thomas

Offline

#7 2010-07-09 19:43:52

Islanit
Member
Registered: 2008-07-25
Posts: 489

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Punkt 7 ist der Punkt der für mich ein No-go ist.

Damit muss jede Information die via OSM dargestellt und veröfentlicht wird für jedemann frei zur Verfügung gestellt werden.

Angeommener Business Case: Ich habe ein Unternehmen das Wachdienste und Gebäudesicherung übernimmt. Ich gebe nun meinen Kunden meinen Planungen für Kameras, Streifenrouten und Mit Alarmanlagen gesicherte Gebäude als Osm Karte visualisiert weiter....

DIe müsste ich ja nun auch jedermann frei zur Verfügung stellen ......

Offline

#8 2010-07-09 19:59:39

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,762

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Islanit wrote:

Punkt 7 ist der Punkt der für mich ein No-go ist.

Damit muss jede Information die via OSM dargestellt und veröfentlicht wird für jedemann frei zur Verfügung gestellt werden.

Angeommener Business Case: Ich habe ein Unternehmen das Wachdienste und Gebäudesicherung übernimmt. Ich gebe nun meinen Kunden meinen Planungen für Kameras, Streifenrouten und Mit Alarmanlagen gesicherte Gebäude als Osm Karte visualisiert weiter....

DIe müsste ich ja nun auch jedermann frei zur Verfügung stellen ......

IMHO ist genau umgekehrt, mit der jetzigen Lizenz (ob die überhaupt irgendwas bedeutet sei mal dahingestellt) ist es mindestens unklar, unter der ODBL fallen produced works (und das wäre eine solche Karte, falls nicht als DB verteilt) eben nicht unter der SA Vorgabe.

Simon

Offline

#9 2010-07-09 20:21:58

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,749

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

SimonPoole wrote:
Islanit wrote:

Punkt 7 ist der Punkt der für mich ein No-go ist.

Damit muss jede Information die via OSM dargestellt und veröfentlicht wird für jedemann frei zur Verfügung gestellt werden.

Angeommener Business Case: Ich habe ein Unternehmen das Wachdienste und Gebäudesicherung übernimmt. Ich gebe nun meinen Kunden meinen Planungen für Kameras, Streifenrouten und Mit Alarmanlagen gesicherte Gebäude als Osm Karte visualisiert weiter....

DIe müsste ich ja nun auch jedermann frei zur Verfügung stellen ......

IMHO ist genau umgekehrt, mit der jetzigen Lizenz (ob die überhaupt irgendwas bedeutet sei mal dahingestellt) ist es mindestens unklar, unter der ODBL fallen produced works (und das wäre eine solche Karte, falls nicht als DB verteilt) eben nicht unter der SA Vorgabe.

Simon

genauso lese ich es. Um bei dem Beispiel zu bleiben: Wenn Du die Planungen für Kameras, Streifenrouten und mit Alarmanlagen gesicherte Gebäude den OSM Daten "beimischst", also in die kopierte OSM Datenbank schreibst musst Du es unter ODbL veröffentlichen. Wenn Du das aus einer anderen Datenbank ziehst (layer) oder sonstwie drauf malst und damit eine Grafik oder was auch immer erstellst, nicht. Das was Du befürchtest hast, ist mit der jetzigen Lizenz so. Ein Produced Work, also erstellte Arbeit (Bild, oder was auch immer), müsste eventuell (so genau weiß das eben keiner, auch OSM nicht) unter cc-by-sa stehen


Thomas

Offline

#10 2010-07-09 20:42:21

Dennis[B]
Member
Registered: 2009-07-18
Posts: 1,147

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

>> Soweit ich das verstanden habe
>> IMHO ist genau umgekehrt
>> (so genau weiß das eben keiner, auch OSM nicht)

Wenn es um Lizenzen geht ist ein "vielleicht" absoluter Unsinn. Da gehören Paragraphen her, die alles regeln. Also was soll der Unsinn, von einer komischen Lizenz in die nächste komische Lizenz zu gehen? Was soll der Unsinn, etwas wählen zu wollen, ob wohl von Anfang klar ist, daß die neue Wahl eh nicht passend ist? Warum nicht eine eigene Lizenz direkt für OSM schreiben? Wird doch wohl nicht so schwer sein, sich Regeln auszudenken und die als Paragraphen nieder zu schreiben. Ich verstehe das Chaos nicht.

Es wäre doch alles so einfach. OSM-Daten darf jeder kopieren, jeder der irgend etwas veröffentlicht muss nen Link zu OSM nennen, fremde beigesteuerte Daten unterliegen nicht der OSM-Lizenz. Und was weiß ich, was man da noch schreiben möchte...


---

Offline

#11 2010-07-09 21:03:24

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,749

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Dennis[B] wrote:

>> Soweit ich das verstanden habe
>> IMHO ist genau umgekehrt
>> (so genau weiß das eben keiner, auch OSM nicht)

Wenn es um Lizenzen geht ist ein "vielleicht" absoluter Unsinn. Da gehören Paragraphen her, die alles regeln. Also was soll der Unsinn, von einer komischen Lizenz in die nächste komische Lizenz zu gehen? Was soll der Unsinn, etwas wählen zu wollen, ob wohl von Anfang klar ist, daß die neue Wahl eh nicht passend ist? Warum nicht eine eigene Lizenz direkt für OSM schreiben? Wird doch wohl nicht so schwer sein, sich Regeln auszudenken und die als Paragraphen nieder zu schreiben. Ich verstehe das Chaos nicht.

Es wäre doch alles so einfach. OSM-Daten darf jeder kopieren, jeder der irgend etwas veröffentlicht muss nen Link zu OSM nennen, fremde beigesteuerte Daten unterliegen nicht der OSM-Lizenz. Und was weiß ich, was man da noch schreiben möchte...

Das "soweit ich es verstanden habe" war meine Art zu sagen, dass ich kein Anwalt bin. Das "so genau weiß das keiner, auch OSM nich" bezog sich auf die jetzige Lizenz, die noch viel ungenauer ist als die vorgeschlagene Lizenz. Wenn Du meinen Text oben gelesen hättest, wüßtest Du, dass das, was Du vorschlägst, genauso in der neuen Lizenz steht. Und es ist mitnichten einfach, eine allgemeine Lizenz zu schreiben, die in allen (wichtigen) Ländern gültig ist. Deswegen gibt es ja solche Organisationen, die solche Lizenzmodelle entwicklen.
Wenn Dich das "vielleicht" so sehr stört, nimm Dir einen Anwalt. Der wird Dir aber auch nur sagen, dass er Dir da keine 100% verbindliche Aussage geben kann.


Thomas

Offline

#12 2010-07-09 21:06:54

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,762

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

'Dennis[B wrote:

...
Wenn es um Lizenzen geht ist ein "vielleicht" absoluter Unsinn. Da gehören Paragraphen her, die alles regeln. ...

Die ODBL ist (aus vielen verschiedenen Gründen) ein riesen Fortschritt. Das "vielleicht" ist, ausser du willst für jedes Land in dem OSM benutzt wird und in dem es OSM-Urheber gibt, eine eigene Lizenz, vermutlich so gut wie es überhaupt geht*. Endgültige Sicherheit gibts jeweils nur am Ende aller gerichtlichen Instanzen (in jedem relevanten Land einzeln).

Simon

* es wäre einfacher, wenn auch trotzdem mit Unsicherheit behaftet, wenn man mehr Richtung PD gehen würde.

Offline

#13 2010-07-09 21:16:39

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,749

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

SimonPoole wrote:

es wäre einfacher, wenn auch trotzdem mit Unsicherheit behaftet, wenn man mehr Richtung PD gehen würde.

Wenn man sich 5.1.b und 5.1.c der ODbL durchliest, scheint es so, als wenn PD gar nicht in allen Ländern möglich ist. ODbL eiert da auch ziemlich rum. Aber das ist halt ein Problem, wenn man eine internationale Lizenz entwickeln will


Thomas

Offline

#14 2010-07-09 21:34:22

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,762

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

SunCobalt wrote:
SimonPoole wrote:

es wäre einfacher, wenn auch trotzdem mit Unsicherheit behaftet, wenn man mehr Richtung PD gehen würde.

Wenn man sich 5.1.b und 5.1.c der ODbL durchliest, scheint es so, als wenn PD gar nicht in allen Ländern möglich ist....

Z.B. IMHO in Deutschland. Aber man könnte natürlich auch eine Deutsche Lizenz bauen, die im wesentlichen sagt: "uns ist egal was ihr mit den Daten macht"

Das die PD Daten aus USA, in Europa in Schnitt gar nicht PD sind. Sprich die Urheber durchaus noch Rechte haben, ist ein Problem, dass wir jetzt lieber nicht beleuchten.

Simon

Offline

#15 2010-07-09 23:13:37

tippeltappel
Member
Registered: 2009-06-24
Posts: 861

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Verfolge mit Interesse Eure Ausführungen.
Dazu Frage und Bitte zugleich. PD ist mir als Abkürzung nicht geläufig.
Bitte Abkürzungen möglichst in einer Fußnote ausschreiben.

===
PD=?

Gruß
tippeltappel

Last edited by tippeltappel (2010-07-09 23:13:53)

Offline

#16 2010-07-10 00:17:20

dt2
Member
Registered: 2008-08-04
Posts: 424

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

tippeltappel wrote:

PD=?

Public Domain

Da das wie schon genannt nicht überall tatsächlich so existiert, wäre CC0 dann die Lizenz.

Offline

#17 2010-07-10 00:44:09

t-i
Member
From: Zürich, Schweiz
Registered: 2009-04-27
Posts: 268
Website

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

Es gibt übrigens auch eine (inoffizielle) Übersetzung der neuen Lizenz:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:O … cence_Text


http://rollstuhlkarte.ch/ - Jetzt mit öV-Fahrplan der Schweiz.

Offline

#18 2010-07-10 07:33:59

Islanit
Member
Registered: 2008-07-25
Posts: 489

Re: Neue Lizenz (rechtlich gesehen)

4.6 ist auch nett wink

Offline

Board footer

Powered by FluxBB