You are not logged in.

#1 2022-01-04 09:43:09

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,328

Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Im Rahmen der Diskussion zu image:0=* ? bin ich über die brandenburgische Stadt Premnitz gestolpert und heftig ins Grübeln geraten. Ist das Mappen und Tagging so noch vertretbar oder oder nicht mehr mit mit den OSM-Grundsätzen vereinbar?

Ein paar Beispiele:
https://www.openstreetmap.org/way/333966618 nach Haupttribühne sieht das m.E. nicht aus
https://www.openstreetmap.org/way/333880957 ist für simple3d leider fehlerhaft - jetzt stehen Pfeiler mitten auf der Straße und mitten auf dem Gleis
https://www.openstreetmap.org/way/334088804 Artwork? für mich sieht das nach einer modernen Litfasssäule aus. Eventuell hat die im inneren ein öffentliches WC, das kann man aber auf mapillary nicht erkennen
https://www.openstreetmap.org/way/336499730 ich wage zu bezweifeln, dass es sich dort um eine Fußgängerzone handelt. Ursprünglich war das auch mal area=yes
https://www.openstreetmap.org/way/335816200 mag sein, dass man dies heute Schienenberg nennt, aber ein ehemaliger Eisenbahndamm als natural=ridge?
https://www.openstreetmap.org/way/333148359 Getrenntmapping in exzessiver Reinform - das ist ein Geh- und Radweg ohne bauliche Trennung, weder untereinander noch zur Straße
https://www.openstreetmap.org/way/307853960 name=Gelände Grünzug? Und die Relation halte ich für überflüssig
https://www.openstreetmap.org/way/671758218 und benachbarte Zäune. Ich halte es für zweifelhaft, dass so dicht und spitz zulaufend zu den Gebäudewänden verläuft oder an anderer Stelle zwischen zwei Wand an Wand stehenden Gebäuden durchläuft. Außerdem gibt es keine Zugänge/Zufahrten zu den Grundstücken.
https://www.openstreetmap.org/way/335273317 das ist eine Sitzbank, kein building
https://www.openstreetmap.org/way/333142871 wink kann ja mal passieren, wenn man nicht aufpasst (die Fußgängerinsel liegt tiefer, weil rechts gehts runter)

Ich höre lieber auf. Alles in allem mit viel Liebe zum Detail aber leider dadurch auch viel, was zumindest ich nicht richtig finde.

Last edited by Mammi71 (2022-01-04 09:44:06)

Offline

#2 2022-01-04 10:13:12

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 1,296

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Bei building müsste man erste einmal Grundsätzlich ab wann ein Ding ein Gebäude ist und welche Voraussetzungen/Anforderungen dieses Ding erfüllen muss bei OSM und welche ausnahmen es gibt.

z.B. das Vermessungsamt bei uns sagt ein Gebäude ist es dann wenn es eine Tür hat wo man "normal" hineingehen kann. In der Regel ist das ein gute und einfacher Maßstab. Spannend wenn eine Sache dann beides sein kann je mach Ausführung.. z.B. eine Trafostation kann ein Bauwerk sein aber auch ein Gebäude je nach Größe.

Gruß Miche

Last edited by miche101 (2022-01-04 10:13:52)

Offline

#3 2022-01-04 11:36:56

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 4,004
Website

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

miche101 wrote:

Bei building müsste man erste einmal Grundsätzlich ab wann ein Ding ein Gebäude ist und welche Voraussetzungen/Anforderungen dieses Ding erfüllen muss bei OSM und welche ausnahmen es gibt.

z.B. das Vermessungsamt bei uns sagt ein Gebäude ist es dann wenn es eine Tür hat wo man "normal" hineingehen kann. In der Regel ist das ein gute und einfacher Maßstab. Spannend wenn eine Sache dann beides sein kann je mach Ausführung.. z.B. eine Trafostation kann ein Bauwerk sein aber auch ein Gebäude je nach Größe.

Gruß Miche


Die Definitionen für Gebäude unterscheiden sich im englischen und deutschen, soweit ich erinnere (im Englischen ist es nur dann ein Gebäude, wenn es für Menschen bestimmt ist, im Deutschen auch für den Schutz bzw. das Lagern von Dingen). Zudem ist nicht klar, ob "building" in OSM "Gebäude" oder "Bauwerk" meint, bzw. Gebäude und manche Bauwerke. Richtig tragisch ist diese Unschärfe m.E. aber sowieso nicht.

Bei building=grandstand anzuzweifeln, ob es sich um eine _Haupt_tribüne handelt (was AFAIK auch gar keine Voraussetzung für den tag ist, und im Beispiel gibt es sicherlich keine andere "Haupttribüne", vielmehr ist es wohl die einzige Tribüne), finde ich übertrieben. https://en.wikipedia.org/wiki/Grandstand

Im zweiten Beispiel https://www.openstreetmap.org/way/333880957 würde ich anstatt building tags besser man_made=bridge verwenden

Bei dem "artwork" geht es wohl um ein Graffiti auf der Säule, nicht um die Säule selbst (soweit ich das richtig interpretiere)

highway=pedestrian ist keine Fußgängerzone sondern eine einzelne Fußgängerstraße (d.h. in D. üblicherweise in einer Fußgängerzone oder einem anderen Fußgängerbereich wie einem Park, vermutlich gehört das area=yes dort hin, ja).

den Rest habe ich mir nicht angesehen

Offline

#4 2022-01-04 13:00:46

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,328

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

miche101 wrote:

Bei building müsste man erste einmal Grundsätzlich ab wann ein Ding ein Gebäude ist und welche Voraussetzungen/Anforderungen dieses Ding erfüllen muss bei OSM und welche ausnahmen es gibt.

Was in der OSM-Welt alles ein Gebäude ist, ist m.E. hinreichend im Wiki dokumentiert.

dieterdreist wrote:

Bei building=grandstand anzuzweifeln, ob es sich um eine _Haupt_tribüne handelt (was AFAIK auch gar keine Voraussetzung für den tag ist, und im Beispiel gibt es sicherlich keine andere "Haupttribüne", vielmehr ist es wohl die einzige Tribüne), finde ich übertrieben. https://en.wikipedia.org/wiki/Grandstand

Dann nehme ich mal Deinen Link:

A grandstand is a normally permanent structure for seating spectators. ... Grandstands may have basic bench seating, but usually have individual chairs like a stadium. Grandstands are also usually covered with a roof, but are open on the front.

Das OSM-Wiki definiert:

A building=grandstand is the building type for the main stand, usually roofed, commanding the best view for spectators at racecourses or sports grounds. It may have changing rooms or restaurants etc. under the seating area.

In letzterem sind auch einige Beispielbilder.
Wenn überhaupt, dann trifft "Tribühne" auf einen Teil an der Süd-West-Seite zu (ein Dach muss ja nicht zwingend sein für eine Tribühne). Der Rest ist ein Erdwall mit Stufen. Das ist nach meinem Verständnis weder Tribühne noch Gebäude.

dieterdreist wrote:

Im zweiten Beispiel https://www.openstreetmap.org/way/333880957 würde ich anstatt building tags besser man_made=bridge verwenden

Da bin ich bei Dir. Die Verwendung der building-tags resultiert vermutlich aus dem Wunsch der 3D-Darstellung abgesehen von handwerklichen Fehlern (die werfe ich niemandem vor) ist das Tagging für den (3D-)Renderer.

dieterdreist wrote:

Bei dem "artwork" geht es wohl um ein Graffiti auf der Säule, nicht um die Säule selbst (soweit ich das richtig interpretiere)

Ich weiß nicht, wo Du da ein Kunstwerk, ein Wandbild oder Graffiti siehst. Für mich ist das eine moderne Plakatsäule mit austauschbaren Plakaten hinter Glas (bzw. wohl eher Kunststoff) - advertising=column
Auch hier ist das keine Gebäude und ich vermute Mapping für den 3D-Renderer, der sonst die Litfasssäule nicht darstellt.

Offline

#5 2022-01-04 16:18:53

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 1,296

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Mammi71 wrote:

, ist m.E. hinreichend im Wiki dokumentiert.

Wo den, ich kann es gerade nicht finden?

Offline

#6 2022-01-04 16:43:36

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 4,004
Website

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Ob ein Erdwall mit Stufen eine Tribüne ist, könnte man evtl. noch bejahen, building ist ein bisschen grenzwertig, ok. Was schlägst du vor?


Das Graffiti lese ich aus artwork_type=mural aber zugegebenermaßen wäre dafür ein eigenes Objekt angebracht, sofern es nicht um die Säule geht, so wie es jetzt ist kann man die Zuordnung der Attribute nur raten

Last edited by dieterdreist (2022-01-04 16:45:47)

Offline

#7 2022-01-04 16:51:19

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,952
Website

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Mammi71 wrote:

https://www.openstreetmap.org/way/333148359 Getrenntmapping in exzessiver Reinform - das ist ein Geh- und Radweg ohne bauliche Trennung, weder untereinander noch zur Straße

Erst mal bezogen allein auf die Wegeführung allgemeinin Betrachtung auf eine längere Strecke, nicht nur diesen Punkt: nun, das ist für mich ein sehr typisches Beispiel der Wegeführungen in Kleinstädten!!

Zwischen Straße und begleitendem Weg: zwischen beiden Wegen: abwechselnd von schmalem Pflasterstreifen, wechselnd zu einer Bepflanzung, wechselnd zu Grünstreifen, der dann auch mal eine Baumreihe beinhaltet, hin zu Parktaschen, die auch wiederum von Grünflächen oder Bepflanzungen flankiert sein können... (Fast) Alles findet man beim straßenbegleitenden Weg entlang der Heinrich-Heine-Straße in Premnitz.


besagte Stelle: https://www.mapillary.com/app/?lat=52.5 … ocus=photo

Wenige Meter weiter (Brücke) : wenn das keine "bauliche Trennung"  ist, was dann: https://www.mapillary.com/app/?lat=52.5 … ocus=photo

Wieder etwas weiter (Bereich Haltepunkt): Grünstreifen mit Baumreihe https://www.mapillary.com/app/?lat=52.5 … ocus=photo


Bei solchen Wegeführungen komme ich persönlich zu keinem anderen Schluß, als daß Rad-/Fußweg  als separat getrennter Weg erfasst werden muß. Was hier für mich als Falsch anzusehen wäre, ist nur die getrennte Erfassung von Fuß- und Radweg, des mit Zeichen 241 + 1000-31 Weges. Für mich ist es hier nicht zielführend, wenn zwischen verschiedenen Erfassungsarten gewechselt wird.

Sven

Offline

#8 2022-01-04 17:00:48

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,328

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

streckenkundler wrote:

Was hier für mich als Falsch anzusehen wäre, ist nur die getrennte Erfassung von Fuß- und Radweg, des mit Zeichen 241 + 1000-31 Weges.

Das ist es, woran ich mich störe. Der andere Rest ist mir eigentlich schnuppe, da weiß ich, dass es Für und Wider Getrenntmapping gibt, das stört mich nicht.

Offline

#9 2022-01-04 17:25:23

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,952
Website

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Mammi71 wrote:
streckenkundler wrote:

Was hier für mich als Falsch anzusehen wäre, ist nur die getrennte Erfassung von Fuß- und Radweg, des mit Zeichen 241 + 1000-31 Weges.

Das ist es, woran ich mich störe. Der andere Rest ist mir eigentlich schnuppe, da weiß ich, dass es Für und Wider Getrenntmapping gibt, das stört mich nicht.

Also sind wir und einig... smile Wenn, dann bitte den Fußweg zugunsten des Radwegs einziehen. Über den Radweg verläuft das Fahrradknotenpunktnetz.

Sven

Offline

#10 2022-01-04 17:33:51

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,952
Website

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

OT: eine richtig schöne baulich getrennte Sache kenne ich aus Potsdam:
https://www.mapillary.com/app/?lat=52.3 … 7142857143Straße mit Parkstreifen - breiter Grünstreifen mit Baureihe - Radweg für beide Richtungen - Grünstreifen mit Baumreihe - Fußweg - Grünstreifen - Privatland... Darum muß man immer ins Detail schauen.

Sven

Offline

#11 2022-01-04 18:19:58

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,328

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

streckenkundler wrote:

Also sind wir und einig...  Wenn, dann bitte den Fußweg zugunsten des Radwegs einziehen. Über den Radweg verläuft das Fahrradknotenpunktnetz.

Da ich mich dort nicht auskenne, werde ich vorsichtig mit Sesselmapping sein. Aber: footway löschen, cycleway in die Mitte verschieben und umtaggen zu path mit foot=designated, bicycle=designated und segregated=yes?

streckenkundler wrote:

OT: eine richtig schöne baulich getrennte Sache kenne ich aus Potsdam:
https://www.mapillary.com/app/?lat=52.3 … 7142857143Straße mit Parkstreifen - breiter Grünstreifen mit Baureihe - Radweg für beide Richtungen - Grünstreifen mit Baumreihe - Fußweg - Grünstreifen - Privatland... Darum muß man immer ins Detail schauen.

Für mich eindeutig Getrenntmapping. Ich würde sogar die Baumreihen dazwischen mappen.

Offline

#12 2022-01-04 18:35:28

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,952
Website

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Mammi71 wrote:

Da ich mich dort nicht auskenne, werde ich vorsichtig mit Sesselmapping sein. Aber: footway löschen, cycleway in die Mitte verschieben und umtaggen zu path mit foot=designated, bicycle=designated und segregated=yes?

Das wäre mein Weg, ja... Ich kann dir aber nicht sagen, wie gut man bei iD Relationen am Weg sieht... ein erster Blick mit JOSM seigt, daß kein sein dürften... Ich hab aber im Moment nicht die Zeit, mich damit tiefer zu beschäftigen... Es ist ein Anfang ohne Ende: Wege wie z.B. https://www.openstreetmap.org/way/307835980 und einige angrenzende wären für mich hw-service...

Mammi71 wrote:

Für mich eindeutig Getrenntmapping. Ich würde sogar die Baumreihen dazwischen mappen.

+1 und ich auch... Aber alles, was innerhalb des Berliner Rings ist und dann auch nicht in diesen städtischen Bereichen ist, meide ich etwas das Mapping dort...

Sven

Offline

#13 2022-01-04 19:17:26

Map_HeRo
Member
From: Hessisch Sibirien
Registered: 2021-11-01
Posts: 540

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

@ Mammi71
Deine Aufzählung ist m.E. nicht wirklich außergewöhnlich für Orte in der Provinz. In den Städten hat man ja vermutlich kaum noch kreative Spielräume, weil einfach zu viele Augen auf jedes Detail schauen, aber auf dem Lande kann man seiner Kreativität noch freien Lauf lassen ... big_smile . Und, sagen wir mal so, der Einsteiger wird ja im Wiki durchaus ermuntert, fröhlich drauf los zu taggen, wie Wetterauer in einem anderen Thread schon festgestellt hat "Und das wird man auch nicht in den Griff bekommen, da "Jeder machen kann, was er will".

Da es in OSM keine andere Qualitätskontrolle als die Community selber gibt, ist vermutlich jeder gefordert, sich in seinem direkten Umfeld umzuschauen und zumindest klar erkennbare Fehler zu korrigieren ... im Zweifelsfall im Forum zur Debatte stellen ... sich mit anderen abstimmen ... genau so, wie es hier passiert smile . Und je höher die Mapperdichte in einer Gegend wird, desto besser sollte eigentlich auch die Taggingquality werden.

Der zweite Weg sind die überregionalen Suchläufe nach maschinell feststellbaren Fehlern -> bekanntmachen -> diskutieren -> korrigieren, so etwa, wie es beim Topic image:0=* ? gerade durchläuft.

Funktioniert doch gar nicht so schlecht, oder?

Offline

#14 2022-01-04 19:25:45

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 319
Website

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

Ich bin jetzt erst auf den Thread gestoßen...
Premnitz ist sozusagen eine Enklave in "meinem" Mappinggebiet ... ich mag die Stadt dort ungern anfassen.
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:50CCM-B-BRB
Er hat die 3D-Darstellung der Stadt konzipiert.
Schaut:
https://demo.f4map.com/#lat=52.5346915& … 75&zoom=16
Wegen des ganzen Micromappings habe ich dort bisher nur kleine Änderungen vorgenommen und gelegentlich defekte Multipolygone repariert ; - )
Ansonsten schreckt es eher ab, was dort an Klein-Klein und Details angehäuft ist.
Da mappe ich doch lieber, wo noch Nichts ist ; - ) oder die Dinge überschaubar sind.

Offline

#15 2022-01-05 18:38:57

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,328

Re: Premnitz: Micro-Tagging und Tagging für den Renderer?

dx125 wrote:

Premnitz ist sozusagen eine Enklave in "meinem" Mappinggebiet ... ich mag die Stadt dort ungern anfassen.
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:50CCM-B-BRB
Er hat die 3D-Darstellung der Stadt konzipiert.

Ja, dieser user ist mir diesbezüglich aufgefallen. Die Fleißarbeit ist beeindruckend, aber leider mit handwerklichen Fehlern und eben Mapping für den 3D-Renderer verbunden. Der user ist allerdings seit 2 Jahren nicht mehr wirklich aktiv.

streckenkundler wrote:

OT: eine richtig schöne baulich getrennte Sache kenne ich aus Potsdam:
https://www.mapillary.com/app/?lat=52.3 … 7142857143Straße mit Parkstreifen - breiter Grünstreifen mit Baureihe - Radweg für beide Richtungen - Grünstreifen mit Baumreihe - Fußweg - Grünstreifen - Privatland... Darum muß man immer ins Detail schauen.

Wenn man üblicherweise bei Getrenntmapping eher zu wenige Querverbindungen vorfindet, ist hier dagegen auch mald die eine oder andere zu viel, wo sich lt. Mapillary-Bildern kein Weg, keine Einfahrt, manchmal nicht einmal eine Lücke in der Hecke findet wink

Offline

Board footer

Powered by FluxBB