You are not logged in.

#26 2022-02-03 15:04:20

skyper
Member
Registered: 2020-06-08
Posts: 665

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Ah ja, die Zoomebenen und auch die geografische Abdeckung sollten eingetragen werden.

streckenkundler wrote:

Bei JOSM reicht zunächst nur https://www.gds-srv.hessen.de/cgi-bin/l … images.ows? aus, um manuell einzubinden.

Würde aber trotzdem den wichtigeren eigene Einträge geben. Mit der allgemeinen Adresse wird es schwierig, die verschiedenen Ebenen am Namen zu unterscheiden. Sollte etwa analog zu OSMInspector aussehen.

whb wrote:

Unter "Bildmaterial" -> "Benutzerdefiniert" folgendes eintragen:

https://gds-srv.hessen.de/cgi-bin/lika-services/ogc-free-images.ows?FORMAT=image/jpeg&VERSION=1.3.0&SERVICE=WMS&REQUEST=GetMap&LAYERS=he_dop20_rgb&STYLES=&CRS={proj}&WIDTH={width}&HEIGHT={height}&BBOX={bbox}

jpeg, png oder tiff? Eigentlich sollte jpeg die Bandbreite verringern, allerdings sehe ich bei mir zumindest bei den Karten mit jpeg leichte Unschärfen z.B. an Gebäuden.

streckenkundler wrote:

Frage: Wie ist es mit der Art und Weise der Nutzungsrechteangabe?

Soweit ich das gelesen habe braucht es keine Angaben. Quellenangaben in CSs für die Community sind aber trotzdem wünschenswert.

Offline

#27 2022-02-03 15:19:39

whb
Member
Registered: 2013-01-18
Posts: 602

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

skyper wrote:

jpeg, png oder tiff? Eigentlich sollte jpeg die Bandbreite verringern, allerdings sehe ich bei mir zumindest bei den Karten mit jpeg leichte Unschärfen z.B. an Gebäuden.

PNG ist etwa 9 mal größer (ca. 350 KB vs. 40 KB pro Kachel) als JPEG, allerdings kann JPEG keine Transparenz (falls benötigt) und hat eine schlechtere Qualität. TIFF habe ich bisher nicht ausprobiert.
Übrigens sollte bei DOP20 Max. Zoom eher 20, anstatt 19 sein, das verringert den Pixelbrei etwas, gerade bei kleinen Objekten und schwieriger Erkennbarkeit hilft das sehr, zusätzlich zu PNG anstatt JPEG.

Last edited by whb (2022-02-03 15:20:30)

Offline

#28 2022-02-03 16:56:50

skyper
Member
Registered: 2020-06-08
Posts: 665

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Geofreund1 wrote:
skyper wrote:

Wichtig sind wohl:

* WMS Karten: https://www.gds-srv.hessen.de/cgi-bin/l … -maps.ows?

Das funktioniert bei mir nicht. Da kommt nur die Fehlermeldung, dass die Liste der WMS-Ebenen nicht abgefragt werden konnte.

Zumindest, Dein zitierter Link ist abghackt und lautet vollständig https://www.gds-srv.hessen.de/cgi-bin/l … -maps.ows?.

Genau so habe ich das in JOSM (Entwicklungsversion) eingegeben und es hat auf Anhieb geklappt.
Mit OSM Inspector habe ich allerdings auch Problem, siehe Ticket 21808. Da funktioniert bei mir auch nur der direkte Link. Ohne Logs kann ich dazu aber nicht mehr sagen und es ist auch nicht mein Spezialgebiet.

Offline

#29 2022-02-03 17:19:16

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 1,468

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Jenseits von WMS auf
https://gds.hessen.de/INTERSHOP/web/WFS … _DE/-/EUR/
gefunden

"Digitale Verwaltungsgrenzen
Die Verwaltungsgrenzen Hessen sind ein Produkt des Liegenschaftskatasters und werden je Verwaltungseinheit als Flächen im Shape-Format bereitgestellt. Sie sind in folgende Verwaltungseinheiten gegliedert:
    Landesgrenze Hessen
    Regierungsbezirke
    Landkreise
    Gemeinden
    Gemarkungen
    Fluren"

hab mal probehalber aus einem Gemeinde-shape ein Stück passend für den OSM-Bedarf rausoperiert und vorsichtig in die OSM-Daten ersetzend eingefügt - passt

Offline

#30 2022-02-03 17:38:45

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,425

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Jo Cassel wrote:

hab mal probehalber aus einem Gemeinde-shape ein Stück passend für den OSM-Bedarf rausoperiert und vorsichtig in die OSM-Daten ersetzend eingefügt - passt

In welcher Gegend war das? Und wie Groß waren die Abweichungen?

Offline

#31 2022-02-03 17:55:33

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 1,468

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

https://www.openstreetmap.org/way/310847805
gab dort keine nenneswerten systematischen Abweichungen - wollte nur testen und klarmachen, dass admin-Grenzdaten nicht zwingend per WMS "abgemalt" werden müssen (wobei die shape-Methode nur angewendet werden sollte, wenn man wirklich weiß was man tut)

Offline

#32 2022-02-03 17:56:01

Map_HeRo
Member
From: Hessisch Sibirien
Registered: 2021-11-01
Posts: 597

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

@ whb
Von mir ebenfalls vielen Dank für die links. Der erste (#15) funktioniert nicht, aber die beiden ex #22, vor allem die Liegenschaftskarte ist natürlich super.

Das muss ich mir jetzt erst mal im Detail anschauen, bisher konnte man die zwar im Geoportal Hessen einsehen, durfte die Informationen aber nicht für OSM verwenden. Da tauchen bestimmt noch weitere Fragen auf ... seufz.

Korrektur: Der Link zu den DOP20 aus #15 funktioniert natürlich auch ... mein Fehler ... Asche auf mein Haupt! Zur Strafe einen Tag lang nix mappen!

Last edited by Map_HeRo (2022-02-03 19:56:52)

Offline

#33 2022-02-03 17:58:39

lkw
Member
Registered: 2020-08-23
Posts: 26

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Für die Verwaltungsgrenzen habe ich mal ein neues Topic https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=74832 aufgemacht. Das wird hier etwas unübersichtlich.

Offline

#34 2022-02-03 18:17:40

Map_HeRo
Member
From: Hessisch Sibirien
Registered: 2021-11-01
Posts: 597

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Mammi71 schrieb in #25 von einem teilweise deutlichen Versatz in Marburg ... ich interpretiere Versatz hier: gemappte Objekte zu der Liegenschaftskarte.

Versatz der hier vor Ort im Landkreis Hef-Rof vorgefundenen Objekte ist teilweise ebenfalls erheblich. Dabei erhebt sich für mich die Frage, wie es mit der Lagegenauigkeit der Liegenschaftskarten aussieht ... kann man sich darauf als Referenz verlassen?? Oder gibt es da ähnlichen Versatz wie bei den Luftbildern?

Offline

#35 2022-02-03 18:34:09

lkw
Member
Registered: 2020-08-23
Posts: 26

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

In Gießen stimmen Straßen in der Liegenschaftskarte, in DOP20, in OSM mit den OSM-GPS-Daten überein. Was oft nicht gut ist, sind die Hausumringe in OSM. Die sind oft von mittelmäßigen Luftbildern ohne korrekte Lage abgemalt. Da stimmen also weder Form noch Lage.

Last edited by lkw (2022-02-03 18:34:43)

Offline

#36 2022-02-03 18:56:49

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,301

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Die Lagegenauigkeit kann mit den GPS-Rohdaten bis auf 1-2 m abgeschätzt werden.
Die Hausumrisse stammen ziemlich sicher aus den Katastern und sind vermutlich sehr genau. Das ist die zumindest die Erfahrung in BW.
Sie können gut für die Referenzierung der Luftbilder verwendet werden.
Das gilt dann auch für die Liegenschaftskarte.
Hinweis: Der Lageversatz der Bilder kann stark variieren, im Bergland stellenweise innerhalb weniger Dutzend Meter.

Offline

#37 2022-02-03 20:26:47

Map_HeRo
Member
From: Hessisch Sibirien
Registered: 2021-11-01
Posts: 597

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Also ich habe jetzt die verschiedenen Layer mal unter die zuletzt von mir im Landkreis Hef-Rof bearbeiteten Objekte gelegt und festgestellt:

- Die DOP20 sind wesentlich lagegenauer als die Bing Luftbilder (letztere mit Versatz ca. 3-5 Meter) aber qualitativ leider eher schlechter als besser.
- Die Gebäudeumrisse aus der Liegenschaftskarte sind gegen die DOP20 Bilder zwischen 0 und 2 Meter versetzt (in unterschiedliche Richtungen).
- Dasselbe gilt analog für die Straßenverläufe.
- Die Gebäudeumrisse in der Liegenschaftskarte sind im Normalfall immer kleiner als die bereits gemappten Umrisse, was durchaus nachvollziehbar ist, da im der Liegenschaftskarte die Grundrisse eingetragen sind und beim Mapping nach Luftbild häufig die Dachfläche nachgezeichnet wird.
- Die Aktualität ist, ähm, wie soll ich sagen ... für eine amtliche Karte eigentlich ordentlich. Gebäude älter als ca. 2 Jahre sind erfasst, aber alle Bauten und Gebäudeabrisse, die dem Landratsamt nicht gemeldet wurden, fehlen natürlich, und das sind hier auf dem Land schon einige.

Für Hef-Rof ist in erster Linie die Liegenschaftskarte eine echte Bereicherung, auch was die Hausnummern angeht, die man bisher primär OTG ablesen musste. Auch im Bezug auf landuse kann die Karte von Nutzen sein, z.B. wenn sich auf dem Luftbild nicht wirklich erkennen lässt, ob eine Aussenfläche ein Acker oder eine Wiese ist. Oder wo genau die Grenzen von Gewerbe- und Wohngebieten verlaufen. Werde diese daher in Zukunft sicher sehr häufig nutzen.

Was die eingangs erwähnte Quellenangabe angeht, die zwar nicht zwingend erforderlich, aber auf jeden Fall sinnvoll ist, werde ich in den Changesets vorerst als Quelle "HVBG" angeben, solange es nicht ggf. eine Einigung auf einen anderen Eintrag gibt.

Offline

#38 2022-02-03 20:30:54

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 2,425

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Map_HeRo wrote:

Mammi71 schrieb in #25 von einem teilweise deutlichen Versatz in Marburg ... ich interpretiere Versatz hier: gemappte Objekte zu der Liegenschaftskarte.

Richtig. Jedoch steht bereits im Datensatz, dass die Verwaltungsgrenzen grob geschätzt sind.

Map_HeRo wrote:

Frage, wie es mit der Lagegenauigkeit der Liegenschaftskarten aussieht ... kann man sich darauf als Referenz verlassen?? Oder gibt es da ähnlichen Versatz wie bei den Luftbildern?

Ich gehe wie seichter davon aus, dass die Daten aus dem Liegenschaftskataster stammen. Diese Daten dürften sehr genau sein. Eventuelle Verwaltungsgrenzen liegen auf Grundstücks- und Flurgrenzen. Das ist alles besser noch als Maps4BW, vorallem die Auflösung der Liegenschaftskarte ließe grundstücksgenaues Mappen zu und Hausumringe sind präzise. Lässt sich wunderbar nutzen, um Luftbilder auszurichten.

PS: ich kann jetzt nur für Marburg sprechen, aber bisherige Luftbilder sind ja grauslich! Hier erschließt sich gerade ein weites Feld für ausgedehnte Mapping-Aktivitäten auch für Sessel-Mapper.

@Map_HeRo: Hessisch Sibirien wird sicher bald das bestgemappte Gebiet sein ;-)

Last edited by Mammi71 (2022-02-03 20:34:40)

Offline

#39 2022-02-03 21:43:36

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 5,017
Website

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

skyper wrote:

Soweit ich das gelesen habe braucht es keine Angaben. Quellenangaben in CSs für die Community sind aber trotzdem wünschenswert.

Aha... ich meine, man sollte der Fainess halber dessen auch nachkommen. ich wäre hier für ein recht einheitliches vorgehen in Form von "GeoBasis-DE/..." als source am CS.

Nebenbei: gibt es schon eine Wiki-Seite, auf der alles wesentliche zusammengefasst ist, analog z.B. zu https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Bra … /Geoportal? Das wäre in meinen Augen der Übersichtlichkeit und der Dokumentation halber sehr wichtig!

Sven

Offline

#40 2022-02-03 23:19:51

Map_HeRo
Member
From: Hessisch Sibirien
Registered: 2021-11-01
Posts: 597

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Mammi71 wrote:

Diese Daten dürften sehr genau sein. Eventuelle Verwaltungsgrenzen liegen auf Grundstücks- und Flurgrenzen. Das ist alles besser noch als Maps4BW, vorallem die Auflösung der Liegenschaftskarte ließe grundstücksgenaues Mappen zu und Hausumringe sind präzise. Lässt sich wunderbar nutzen, um Luftbilder auszurichten.

Ist so, habe ich natürlich sofort ausprobiert ... big_smile ... siehe #37

Mammi71 wrote:

PS: ich kann jetzt nur für Marburg sprechen, aber bisherige Luftbilder sind ja grauslich! Hier erschließt sich gerade ein weites Feld für ausgedehnte Mapping-Aktivitäten auch für Sessel-Mapper.

Ja, ist hier auch so. Die Straßenzüge passen meistens ganz gut, aber bei den Gebäuden entsteht manchmal der Eindruck, sie wären wahllos in die Gegend gestreut. Ich gehe mal davon aus, dass das meiste davon nach sehr schlechten Luftbildern gemappt wurde. Wenn man auf halbwegs passende Bauwerksumrisse Wert legt, muss man hier in vielen Orten praktisch jedes einzelne Gebäude anfassen und zurechtrücken ...

Mammi71 wrote:

Hessisch Sibirien wird sicher bald das bestgemappte Gebiet sein ;-)

Schön wär's ... frag mich in 10 jahren noch mal, wie weit ich gekommen bin ... big_smile

Offline

#41 2022-02-04 07:59:39

klik
Member
From: Germany, Hessen
Registered: 2008-12-03
Posts: 32

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Map_HeRo wrote:

Schön wär's ... frag mich in 10 jahren noch mal, wie weit ich gekommen bin ... big_smile

Ich komme Dir von Süden entgegen wink

Offline

#42 2022-02-04 16:03:47

Map_HeRo
Member
From: Hessisch Sibirien
Registered: 2021-11-01
Posts: 597

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

streckenkundler wrote:

Nebenbei: gibt es schon eine Wiki-Seite, auf der alles wesentliche zusammengefasst ist, analog z.B. zu https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Bra … /Geoportal? Das wäre in meinen Augen der Übersichtlichkeit und der Dokumentation halber sehr wichtig!

Hmm ... Dein wiederholter Hinweis wird geht irgendwie in der sonstigen Diskussion unter ... ich interpretiere das jetzt mal so, dass das Interesse, denn angeregten Wikibeitrag zu erzeugen (der bis dato noch nicht existiert), sich in Grenzen hält.

Ich stimme Dir zu, dass eine entsprechende Infoseite sinnvoll wäre, fühle mich aber selber als Newcomer nicht berufen, das zu übernehmen, zumal ich nicht die geringste Ahnung habe, wie so eine Wikiseite erstellt wird. Neulich wollte ich lediglich 2 Zeilen in der deutschen Wiki, die dort in englisch eingetragen waren, in's deutsche übersetzen und habe nicht mal den Ort gefunden, wo die Zeilen sich verstecken (in irgendeiner Template) ... sad Irgendwann werde ich mich mit der Wikibearbeitung sicher mal befassen, aber nicht jetzt.

fehlendes Wort ergänzt

Last edited by Map_HeRo (2022-02-04 19:35:16)

Offline

#43 2022-02-04 16:04:56

Map_HeRo
Member
From: Hessisch Sibirien
Registered: 2021-11-01
Posts: 597

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

klik wrote:

Ich komme Dir von Süden entgegen wink

You are highly welcome ...!! cool

Offline

#44 2022-02-06 09:33:44

lkw
Member
Registered: 2020-08-23
Posts: 26

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Wikipage zur Zusammenfassung:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Hes … ten_online
Struktur habe ich aus Brandenburg geklaut. Wem was fehlt oder wem was nicht gefällt einfach ändern.

Offline

#45 2022-02-06 10:37:12

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,845

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Sehe ich das richtig, daß ich die ganzen Layer manuell in JOSM eintragen muß?
Könnten die nicht  jemand auf  https://josm.openstreetmap.de/wiki/Maps  ergänzen?

Fragende Grüße


Nein zu: In OSM wird alles, wirklich alles was sichtbar ist, und wenn es Schrott ist, eingezeichnet.
Ja zu: In OSM sollte nur das was sichtbar und sinnvoll ist eingetragen werden.

Offline

#46 2022-02-11 23:46:40

skyper
Member
Registered: 2020-06-08
Posts: 665

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

PT-53 wrote:

Sehe ich das richtig, daß ich die ganzen Layer manuell in JOSM eintragen muß?
Könnten die nicht  jemand auf  https://josm.openstreetmap.de/wiki/Maps  ergänzen?

Fragende Grüße

Die vier Luftbilder sind ja jetzt vorhanden. Welche von den Karten sind denn noch sinnvoll? Habe leider nicht so viel Zeit, um die ganzen Ausdehnungen und Zoomebenen heraus zu suchen. Ist das einheitlich oder für jeden WMS-Layer unterschiedlich?

Offline

#47 2022-02-12 10:09:48

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,845

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

skyper wrote:
PT-53 wrote:

Sehe ich das richtig, daß ich die ganzen Layer manuell in JOSM eintragen muß?
Könnten die nicht  jemand auf  https://josm.openstreetmap.de/wiki/Maps  ergänzen?

Fragende Grüße

Die vier Luftbilder sind ja jetzt vorhanden. Welche von den Karten sind denn noch sinnvoll?

Das kann ich auch nicht sagen, da ich
- die einzelnen WMS nicht kenne
- nicht in Hessen mappe.
Ich wollte mir nur mal einen Vergleich zu Maps4BW verschaffen.


Nein zu: In OSM wird alles, wirklich alles was sichtbar ist, und wenn es Schrott ist, eingezeichnet.
Ja zu: In OSM sollte nur das was sichtbar und sinnvoll ist eingetragen werden.

Offline

#48 2022-02-13 11:28:10

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,845

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Ich habe mir jetzt mal die 4 Layer in JOSM angeschaut.
ALKIS ist schon noch eine Klasse besser als Webatlas bzw. Maps4BW (feinere Linien, keine Überlagerung von Gebäuden durch überbreit gezeichnete Straßen und vermutlich aktueller).
Da kann ich nur hoffen, daß wir in BW auch noch einen ALKIS-Layer bekommen. roll

Edit:
Hesse ALKIS > da fehlt doch noch ein "n" oder ist das Absicht?

Last edited by PT-53 (2022-02-13 11:30:33)


Nein zu: In OSM wird alles, wirklich alles was sichtbar ist, und wenn es Schrott ist, eingezeichnet.
Ja zu: In OSM sollte nur das was sichtbar und sinnvoll ist eingetragen werden.

Offline

#49 2022-02-13 12:02:11

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 867

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

Die englische Übersetzung ist Hesse; die mundartliche auch big_smile


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht. (Lebensweisheit)

Offline

#50 2022-02-13 13:01:58

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,845

Re: Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022

aeonesa wrote:

Die englische Übersetzung ist Hesse; die mundartliche auch big_smile

Die anderen Länderangaben sind aber in Deutsch. Haben die Hesse eine Sonderstellung? rollcool


Nein zu: In OSM wird alles, wirklich alles was sichtbar ist, und wenn es Schrott ist, eingezeichnet.
Ja zu: In OSM sollte nur das was sichtbar und sinnvoll ist eingetragen werden.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB