You are not logged in.

#1 2021-06-12 22:16:55

aixbrick
Member
Registered: 2016-05-31
Posts: 402

User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Hallo zusammen,

ich bin im Bereich Eisenbahn-Mapping nicht wirklich aktiv und kann daher das folgende nicht beurteilen. Der User Leen Kievit (https://www.openstreetmap.org/user/Leen%20Kievit) hat eine neue Relation "Bahnstrecke Aachen-Rothe Erde - Hahn" (https://www.openstreetmap.org/relation/12841445) erstellt und diese als "route=historic_railway" getaggt. Ich weiß, dass die Eisenbahn-Fraktion auch gerne ehemalige Infrastruktur in OSM abbildet, aber hier vermute ich, geht es etwas zu weit. Diese "Strecke" ist die Vennbahn und heute ein Radweg (https://www.openstreetmap.org/relation/84204). Züge fahren da schon lange nicht mehr, die Gleise sind längst entfernt.

Wenn ich mir die Änderungssätze des Users ansehe, hat er bereits mehrere solcher "historic_railway" eingetragen. Wollen wir das in OSM? Wie seht ihr das?

Gruß aus Aachen

(PS: Ich habe noch keinen Kontakt mit dem User aufgenommen, da ich erst abklären wollte, ob das vielleicht auch alles OK ist.)

Last edited by aixbrick (2021-06-12 22:17:22)

Offline

#2 2021-06-13 00:57:24

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 584

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Ich persönliche finde, dass so etwas nicht reinkommen sollte. OSM ist nicht historisch, sondern aktuell. Das bedeutet auch, dass überbaute Gleise, von denen nichts mehr zu sehen ist(!), die vielleicht sogar mit einem Gebäude oder einer Straße überbaut wurden, nicht eingetragen werden sollten.

Aber die Eisenbahner haben da schon immer eine Sonderstellung.

Offline

#3 2021-06-13 08:39:36

pebogufi
Member
Registered: 2010-04-11
Posts: 277

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Negreheb wrote:

Ich persönliche finde, dass so etwas nicht reinkommen sollte. OSM ist nicht historisch, sondern aktuell. ...

+1!

Offline

#4 2021-06-13 09:17:51

aixbrick
Member
Registered: 2016-05-31
Posts: 402

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Ich habe in https://www.openstreetmap.org/changeset/106254015 mal nachgefragt. Über eine Overpass-Abfrage konnte ich 38 Routen in Deutschland mit dem Tagging "route=historic_railway" finden, die offenbar alle von ihm angelegt wurden.

Offline

#5 2021-06-13 10:06:19

Protoxenus
Member
From: Ostseeküste
Registered: 2008-10-26
Posts: 330

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Negreheb wrote:

Ich persönliche finde, dass so etwas nicht reinkommen sollte. OSM ist nicht historisch, sondern aktuell. ...

+1!


Ein Viertel der Zeit, die ich für das Mappen aufwende, verschwende ich, um den Unfug, den Andere verzapfen, indem sie Ränder von Flächen an Mittellinien von anderen Flächen kleben, zu korrigieren bzw. zu umgehen.

Offline

#6 2021-06-13 10:14:17

Schienennagelhammerträger
Member
Registered: 2017-03-03
Posts: 135

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

aixbrick wrote:

Diese "Strecke" ist die Vennbahn und heute ein Radweg

... und damit existiert die Bahntrasse noch!
railway=abandoned : aufgegebene Bahnstrecke; die Schienen sind entfernt und die Bahnstrecke könnte anders genutzt werden (Radweg) oder verfallen
etc. mit allen Konsequenzen wie Relationen

Last edited by Schienennagelhammerträger (2021-06-13 10:15:14)

Offline

#7 2021-06-13 11:55:18

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 1,108

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Ja, es ist sehr grenzwertig. Ich würde auf jeden Fall davon abraten, neue "railway=abandoned" in OSM zu erfassen; ich würde das nur da machen, wo wir tatsächlich mal eine railway=rail hatten und die nun abgebaut wurde. Eine "railway=abandoned" vor Ort überhaupt zu erkennen erfordert oft große Sachkunde. Die Verifizierbarkeit für den Normalmapper ist dadurch oft nicht gegeben. Dennoch reicht einem Bahnfreak oft ein Blick, um zu erkennen, dass etwas kein normaler Radweg, sondern ein Radweg auf einem früheren Bahndamm ist.

Also, hier ist auf jeden Fall Kompromissbereitschaft gefragt. Wir sollten nicht alle railway=abandoned löschen, weil sie nicht verifizierbar sind, aber nur weil das Tag existiert, ist das auch keine Lizenz, überall, wo mal eine Bahn war, Linien durch die Gegend zu malen. Besonders wenn jetzt jemand anfängt, diese zurückgebauten Bahnstrecken jetzt in historische "Linien" und Relationen zusammenzufassen, wäre für mich eine Grenze überschritten - dann das hat dann wirklich nichts mehr mit etwas vor Ort Beobachtbarem zu tun, das ist dann wirklich "Geschichtsmapping". Auch von den Bahn-Fans erwarte ich hier Mäßigung.

Offline

#8 2021-06-13 12:43:11

aixbrick
Member
Registered: 2016-05-31
Posts: 402

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

woodpeck +1

Schienennagelhammerträger wrote:

mit allen Konsequenzen wie Relationen

Also erstellen wir auch Relationen mit den alten Zugrouten ("route=historic_train")?

Die eingangs erwähnte Route hat der User mittlerweile wieder gelöscht. Ich habe ihm noch eine weitere in Aachen genannt. Die anderen, die er in Deutschland erstellt hat, müssten durch die lokalen Mapper geprüft werden (Overpass: https://overpass-turbo.eu/s/18iB).

Last edited by aixbrick (2021-06-13 12:43:22)

Offline

#9 2021-06-13 12:46:55

Protoxenus
Member
From: Ostseeküste
Registered: 2008-10-26
Posts: 330

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Schienennagelhammerträger wrote:
aixbrick wrote:

Diese "Strecke" ist die Vennbahn und heute ein Radweg

... und damit existiert die Bahntrasse noch!
railway=abandoned : aufgegebene Bahnstrecke; die Schienen sind entfernt und die Bahnstrecke könnte anders genutzt werden (Radweg) oder verfallen

Für mich ist abandoned:

aufgegeben und dem Verfall ausgesetzt (Wiederinbetriebnahme/-Nutzung nur mit erheblichem Reparatur-/Renovierungsaufwand möglich)

d.h.: die Struktur ist noch da: Schwellen, Schienen:
Ich kenne die Situation vor Ort nicht, aber:
Kein Radweg der Welt führt über eine aufgegebene Bahnstrecke, sondern höchstens über eine abgebaute. Also wäre razed: der richtige Präfix.

razed:
für komplett geschliffene oder zurückgebaute Objekte – oft bei railway und building benutzt (d.h. es sind vor Ort keine direkten Reste des Objekts mehr zu sehen, sondern entweder gar nichts mehr oder höchstens noch eine unbebaute, unbenutzte, noch nicht zugewachsene Fläche oder Bodenerhebungen/Senken oder übriggebliebene Schilder/Markierungen o.Ä., die auf das ehemalige Objekt hindeuten)

Das ist die Voraussetzung, um überhaupt einen Radweg bauen zu können.

Ansonsten gehören die Daten in die https://openhistoricalmap.org/

Edith: Aussage noch mal eindeutiger gefasst.

Last edited by Protoxenus (2021-06-13 12:59:31)


Ein Viertel der Zeit, die ich für das Mappen aufwende, verschwende ich, um den Unfug, den Andere verzapfen, indem sie Ränder von Flächen an Mittellinien von anderen Flächen kleben, zu korrigieren bzw. zu umgehen.

Offline

#10 2021-06-13 13:19:35

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 1,839

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Diese Diskussion wird in Varianten ungefähr alle viertel Jahr neu geführt.

Offline

#11 2021-06-13 18:36:42

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 713

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Genau,

und zusätzlich noch zu  Sammelrelationen zu alten Autobahnen, wo vor Ort vielleicht ein Straßenbaufachmann erkennt, dass da mal angefangen wurde, eine Straße zu bauen.

Bei mir in der Gegend wurde auch eine Bahnstrecke eingezeichnet, die ich als kleines Kind noch fahren sehen habe, wo die Linienführung aber teilweise schon lange mit Gebäuden überbaut ist. Die Unterlagen, die die benutzt haben, waren dann auch nicht so genau, weil die Linienführung des Anschlusses an die Hauptstrecke anderes war als in der Realität.

Für die "Pufferküsser," die so etwas unbedingt auf einer Karte sehen wollen, gibt es die Open Railway Map oder die Open Historical Map. Die Grenze wäre für mich, wenn noch Schienen liegen, die Strecke aber stillgelegt ist. Man weiß ja nie, ob irgend jemand die Strecke noch mal reaktiviert. Alles andere sollte man löschen. Verloren ist es ja trotzdem nicht.

Last edited by aeonesa (2021-06-13 18:38:21)


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht. (Lebensweisheit)

Offline

#12 2021-06-13 18:43:23

Protoxenus
Member
From: Ostseeküste
Registered: 2008-10-26
Posts: 330

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Galbinus wrote:

Diese Diskussion wird in Varianten ungefähr alle viertel Jahr neu geführt.

Korrekt,
und ab und zu muss man die Mapper, die das noch nicht kennen und/oder denen es egal ist, wieder einfangen.

aeonesa wrote:

Für die "Pufferküsser," die so etwas unbedingt auf einer Karte sehen wollen, gibt es die Open Railway Map oder die Open Historical Map.

Openrailway ist "nur" eine für Eisenbahnfreunde erstellte Karte aus der OSM-Datenbank. Damit historische Objekte dort sichtbar sind, werden sie ja in die OSM-DB eingegeben.


Ein Viertel der Zeit, die ich für das Mappen aufwende, verschwende ich, um den Unfug, den Andere verzapfen, indem sie Ränder von Flächen an Mittellinien von anderen Flächen kleben, zu korrigieren bzw. zu umgehen.

Offline

#13 2021-06-13 19:33:27

SafetyIng
Member
Registered: 2021-01-22
Posts: 187

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Protoxenus wrote:

Für mich ist abandoned:

    aufgegeben und dem Verfall ausgesetzt (Wiederinbetriebnahme/-Nutzung nur mit erheblichem Reparatur-/Renovierungsaufwand möglich)

d.h.: die Struktur ist noch da: Schwellen, Schienen:
Ich kenne die Situation vor Ort nicht, aber:
Kein Radweg der Welt führt über eine aufgegebene Bahnstrecke, sondern höchstens über eine abgebaute. Also wäre razed: der richtige Präfix.

Da schließe ich mich an. Abandoned ist ja auch wörtlich "verwaist, verlassen" - also bisschen Erde auf einem Bahndamm finde ich nicht mehr als verwaist. Das ist eher komplett zurückgebaut. Muss ich sagen, gehört da dann auch nicht mehr bei uns rein....

Aber ich kann dir [@Protoxenus] paar Fälle nennen, wo ich einen Fuß- und Radweg, der teilweise auf alten Gleisen verläuft (der dann sogesehen direkt zwischen den Gleisen liegt. Hier gibt's Bilder zu einem Beispiel)

Offline

#14 2021-06-13 23:44:32

Schienennagelhammerträger
Member
Registered: 2017-03-03
Posts: 135

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Protoxenus wrote:

Für mich ist abandoned:

aufgegeben und dem Verfall ausgesetzt (Wiederinbetriebnahme/-Nutzung nur mit erheblichem Reparatur-/Renovierungsaufwand möglich)

d.h.: die Struktur ist noch da: Schwellen, Schienen:
Ich kenne die Situation vor Ort nicht, aber:
Kein Radweg der Welt führt über eine aufgegebene Bahnstrecke, sondern höchstens über eine abgebaute.

Eine Bahnstrecke, die nur aus Schwellen und Schienen besteht, versinkt bei der Fahrt des ersten Zuges im Boden!
Zu einer Bahnstrecke gehört auch ein Unterbau und bei bewegtem Gelände auch eine Anpassung des Höhenverlaufs durch Dämme und Einschnitte und die Nachnutzung genau dieser verbliebenen Infrastruktur ist das Erfolgsrezept von Bahntrassenradwegen: billig zu bauen, nur Asphalt oder wassergebundene Decke drüber, und schön flach für den unambitionierten Radler ...
Aber aus jedem dieser Bahntrassenradwege kann man mit nicht unerheblichen Aufwand wieder eine Bahnstrecke machen mit bahnkompatiblen Steigungen und Radien.

Protoxenus wrote:

Also wäre razed: der richtige Präfix.

razed:
für komplett geschliffene oder zurückgebaute Objekte – oft bei railway und building benutzt (d.h. es sind vor Ort keine direkten Reste des Objekts mehr zu sehen, sondern entweder gar nichts mehr oder höchstens noch eine unbebaute, unbenutzte, noch nicht zugewachsene Fläche oder Bodenerhebungen/Senken oder übriggebliebene Schilder/Markierungen o.Ä., die auf das ehemalige Objekt hindeuten)

Das ist die Voraussetzung, um überhaupt einen Radweg bauen zu können.

Nein, auf einer razed-Bahnstrecke baut niemand mehr einen Radweg, weil das ein kompletter Neubau wäre, für das das Land wieder dem Bauern weggenommen werden müsste oder das Gebäude wieder abgerissen werden müsste etc., der EInschnitt ist wieder zugeschoben, der Damm abgetragen. All das wird auch oft genug gemacht für eine ganz andere Nachnutzung, au der man dann i.d.R. keine Bahnstrecke wieder machen kann, fprst-/landwirtschaftliche Nachnutzung evtl. ausgenommen.

Offline

#15 2021-06-13 23:49:57

Schienennagelhammerträger
Member
Registered: 2017-03-03
Posts: 135

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Protoxenus wrote:

Openrailway ist "nur" eine für Eisenbahnfreunde erstellte Karte aus der OSM-Datenbank. Damit historische Objekte dort sichtbar sind, werden sie ja in die OSM-DB eingegeben.

Genau.
Und wenn man einen Teil von ihnen vergrault, werden evtl. eines Tages die Bahnmapper abwandern mit einer eigenen Datenbank und dann pflegt in OSM aber auch niemand bahnnahe Daten ... Sollte man bedenken, wenn man Bahndaten zurecht stutzen will ...

Offline

#16 2021-06-13 23:55:38

Schienennagelhammerträger
Member
Registered: 2017-03-03
Posts: 135

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

aeonesa wrote:

Die Unterlagen, die die benutzt haben, waren dann auch nicht so genau, weil die Linienführung des Anschlusses an die Hauptstrecke anderes war als in der Realität.

Monier's konkret, evtl hat ja jemand bessere Unterlagen oder ein besseres Auge ...

aeonesa wrote:

Die Grenze wäre für mich, wenn noch Schienen liegen, die Strecke aber stillgelegt ist.

Das wäre disused.

aeonesa wrote:

Man weiß ja nie, ob irgend jemand die Strecke noch mal reaktiviert.

Ewig ungenutzte Strecken sind für eine Reaktivierung ohne größere Sanierung eh nicht zu gebrauchen, auch wenn Gleise noch liegen, das reichtmaximal für eine langsam schleichende Museumsbahn oder Draisinen ...

aeonesa wrote:

Alles andere sollte man löschen. Verloren ist es ja trotzdem nicht.

löschen = verloren.
Einige Daten sind evtl. auf Grundlage alter Luftbilder eingetragen ...

Offline

#17 2021-06-14 01:02:22

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 713

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Schienennagelhammerträger wrote:

...
Monier's konkret, evtl hat ja jemand bessere Unterlagen oder ein besseres Auge
...

Ich habe es gelöscht. Weil eine vor mehr als 50 Jahren stillgelegte Bimmelbahn, die teilweise schon seit Jahrzenten mit Gebäuden überbaut ist einfach in OSM nicht rein gehört. Dafür gibt es die OHM

Schienennagelhammerträger wrote:

...
löschen = verloren.
...

Es ist immer noch in der Datenbank nur für Otto-Normalmapper nicht sichtbar


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht. (Lebensweisheit)

Offline

#18 2021-06-14 07:03:39

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 584

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Schienennagelhammerträger wrote:
Protoxenus wrote:

Openrailway ist "nur" eine für Eisenbahnfreunde erstellte Karte aus der OSM-Datenbank. Damit historische Objekte dort sichtbar sind, werden sie ja in die OSM-DB eingegeben.

Genau.
Und wenn man einen Teil von ihnen vergrault, werden evtl. eines Tages die Bahnmapper abwandern mit einer eigenen Datenbank und dann pflegt in OSM aber auch niemand bahnnahe Daten ... Sollte man bedenken, wenn man Bahndaten zurecht stutzen will ...

Vielleicht lassen wir solche kindischen "Drohungen" aus der Diskussion weg, das ist besser für alle. Sonst hätten wir uns schon längst auch Sorgen machen müssen, dass wir Historiker vergrault haben roll

Offline

#19 2021-06-14 07:33:07

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,411
Website

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Negreheb wrote:
Schienennagelhammerträger wrote:
Protoxenus wrote:

Openrailway ist "nur" eine für Eisenbahnfreunde erstellte Karte aus der OSM-Datenbank. Damit historische Objekte dort sichtbar sind, werden sie ja in die OSM-DB eingegeben.

Genau.
Und wenn man einen Teil von ihnen vergrault, werden evtl. eines Tages die Bahnmapper abwandern mit einer eigenen Datenbank und dann pflegt in OSM aber auch niemand bahnnahe Daten ... Sollte man bedenken, wenn man Bahndaten zurecht stutzen will ...

Vielleicht lassen wir solche kindischen "Drohungen" aus der Diskussion weg, das ist besser für alle.

Wenn sowas zur Tagesordnung werden würde, wäre es für mich überlegenswert, mein Engagement für OSM deutlich zurückzufahren... sad

aeonesa wrote:

Ich habe es gelöscht.

Auch das betrachte ich als V...

Sven

Offline

#20 2021-06-14 09:36:14

o0ps!
Member
Registered: 2021-04-25
Posts: 19

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Vielleicht ist es auch nur ein Problem des Taggings. Das Wiki sagt über den key historic:
"The historic=* key is used to identify features that are of historic interest." Ob die oben genannten Bahnlinien für die Allgemeinheit von historischem Interesse sind, kann ich nicht beurteilen. Sicherlich ist aber nicht jede ehemalige Zugverbindung von historischer Bedeutung, sodass sie auch nach Abbau nicht so eingetragen werden sollte.

Protoxenus wrote:

Für mich ist abandoned:

aufgegeben und dem Verfall ausgesetzt (Wiederinbetriebnahme/-Nutzung nur mit erheblichem Reparatur-/Renovierungsaufwand möglich)

d.h.: die Struktur ist noch da: Schwellen, Schienen:
Ich kenne die Situation vor Ort nicht, aber:
Kein Radweg der Welt führt über eine aufgegebene Bahnstrecke, sondern höchstens über eine abgebaute. Also wäre razed: der richtige Präfix.

Das Wiki sieht hier dennoch den Tag railway=abandoned (https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … Dabandoned)  vor:

Der frühere Streckenverlauf kann noch anhand von Böschungen/Dämmen, Einschnitten, Brücken, Tunneln, geraden oder sanft geschwungenen Wegen erkannt werden.
[...]
Kann auch gemeinsam mit highway=* (z. B. highway=cycleway) verwendet werden, um Wege oder Straßen auf ehem. Bahnstrecken zu taggen.

Von daher sollte es durchaus legitim sein ehemalige Bahnstrecken zu taggen, sofern sie noch sichtbar sind. Ob als Schienen als solche oder Radweg. Nur der key historic wird bei den meisten Strecken eher falsch sein.

Offline

#21 2021-06-14 10:26:44

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 1,839

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Ich persönlich bin kein Eisenbahnfan.

Aber ich bin ein Wanderer undTrailläufer, der mit offenen Augen durchs Land geht. Wenn ich einen Radweg auf einem Damm oder in einem Geländeeinschnitt sehe, ist es für mich ein echter Mehrwert, wenn ich den OSM-Daten entnehme, dass dieses zuvor eine Bahnstrecke war, sogar entnehmen kann, dass es sich um die ehemalige "Beispieldorfer Kleinbahn" von "Anfangsstadt" bis "Umsteighausen" handelt. Bei einer Burgruine ist es für mich ja auch interessant, dass es sich hierbei um Reste der Falkenburg handelt, obwohl die Mauerreste schon hunderte von Jahren nicht mehr als Burg genutzt werden. Und das ist für mich besonders interessant, wenn an der Burg kein Hinweisschild steht, dem ich dies entnehmen kann.

Genauso ist es für mich ein echter Mehrheit, wenn ich den OSM-Daten entnehmen kann, ob es sich bei einem Loch im Boden um eine Doline, einen historischen Bergwerksschacht oder um einen kleinen Steinbruch handelt. Toll, wenn ich dem Hinweis "historischer Bergwerksschaft" sogar entnehmen kann, wann an dieser Stelle nach welchen Bodenschätzen gebuddelt wurde.

Wenn ich mitten im Wald plötzlich auf eine sehr breite Trassierung stoße, stellt es für mich ein echter Mehrwert dar, dass an dieser Stelle mal vor 80 Jahren Erdarbeiten für eine Reichtsautobahn statt fanden und dass das, was ich Sehe, Spuren davon sind.

Wenn ich einen Wall im Wald sehe, ist es für mich interesannt zu erfahren, ob es sich dabei um Reste des Limes handelt.

In diesen Fällen bin ich dann auch oft neugierig: Wo geht denn diese ehemalige Eisenbahnstrecke weiter? Wo gibt es weitere Spuren von der früheren Autobahnbaustelle? Wo gibt es weitere Spuren vom Limes?

Was nützt es mir, wenn ich diese Informationen nur in extra Spezialdatenbanken für Historik-Freaks oder Eisenbahnfreaks finde?

Ich freue mich, wenn fleißige OSM-Mitwirkende auch Dinge recherchiert und eingetragen haben zu denen vor Ort keine Gedenk- oder Informationstafel hängt und ich freue mich, wenn nicht nur in offizielle Denkmalliste eingetragene, historische Spuren in die OSM-Datenbank eingetragen und für mich als Wanderer abrufbar sind.

Daher finde ich die sich immer wiederholende Diskussion, ob sich die Information über abgebaute Eisenbahnstrecken, die man aber noch anhand von Spuren erkennen kann, eher demotivierend, vor allem, wenn sie in der Schärfe geführt werden, wie hier in dieser Diskussion teilweise. Ich finde solche historischen Informationen durchaus passend für OSM und finde es lediglich diskussionwürdig, in welcher Form und in welchem Umfang diese eingetragen werden.

Offline

#22 2021-06-14 10:34:17

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 584

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Es geht hier nicht um Teile des Limes, die noch ersichtlich sind oder ein Loch zu einem historischen Bergwerksschacht. Das sind alles Teile die nachprüfbar sind. Es ist ja auch nicht der komplette Limes eingezeichnet, sondern die Teile, die noch da sind, sind als Teile des Limes markiert. https://www.openstreetmap.org/relation/1485436 Da ist keine durchgängige Linie.
Eine Bahntrasse als Bahntrasse zu markieren, da hat auch niemand was dagegen. Und, wenn da ein asphalitierter Radweg in die Trasse gebaut wurde, kann man da von mir aus noch diskutierten.

Es geht aber um Bahnstrecken, wo Häuse drauf stehen. Wo Straßen teilweise Quer drübergebaut wurde. Dieses "Aber die sichtbaren Dinge!" haben hier gerade in der Diskussion nicht viel verloren. Eine Ruine ist da, die ist auch nicht als Burg oder als Schloss oder whatever in OSM eingezeichnet, sondern als Ruine.

historic=* kommt da noch drauf. Wird halt auch für Eisenbahnen missbraucht, da stimme ich o0ps! schon zu.

Also bitte lassen wir das "Aber Ruinen des Limes sind auch als Limes markiert" weg aus der Diskussion.

Offline

#23 2021-06-14 11:36:17

locke
Member
From: Rostock
Registered: 2016-06-10
Posts: 27

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

Negreheb wrote:

Es geht aber um Bahnstrecken, wo Häuse drauf stehen. Wo Straßen teilweise Quer drübergebaut wurde.

+1
Hier mal ein Beispiel bei unseren Nachbarn, wo ich oft unterwegs bin: https://www.openstreetmap.org/way/944188479. Dort ist auch beim besten Willen nichts on-the-ground erkennbar. Das Land ist platt, die Strecke untergepflügt. Nicht mal erahnen kann man einen Großteil der Strecke, weder vor Ort noch auf dem Luftbild. Das kann nur aus anderen Karten abgezeichnet sein. Wenn so was als Ausnahme in die Datenbank darf, dann kann ich auch die ganzen alten Feldwege im Osten Deutschlands eintragen, bevor durch die Bodenreform aus vielen kleinen Feldern und Flurstücken ein großes Feld entstand und die alten Wege untergepflügt wurde. Kann man anhand der Flurstückaufteilung im Kataster noch nachvollziehen, vor Ort aber natürlich meist nicht mehr.

Wenn man besagte Spuren noch vor Ort erkennen kann, finde ich auch richtig, dies in OSM einzutragen, keine Frage. Aber dann doch nur diese Stellen.

Offline

#24 2021-06-14 11:52:01

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 713

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

+1.

In dem Fall den ich beschrieben habe, ist da halt gar nichts mehr. Ein Stückchen Radweg liegt auf der ehemaligen Streckenführung.Das wars. Der Rest ist auf Firmengrundstücken mit Gebäuden überbaut, von Straßen gequert und überbaut. Ich verstehe ja, dass ein echter "Pufferküsser" das als Vandalismus sieht, wenn man nicht Sichtbares löscht. Kann ich sogar verstehen. Aber wenn OTG nichts ist und künstlich aus irgendwelchen Unterlagen, von denen wir noch nicht einmal wissen, ob sie OSM konform sind, was eingezeichnet wird, was am Ende teilweise auch noch sehr ungenau ist, habe ICH nun kein Verständnis dafür.

Können wir uns darauf einigen, dass alles was für Otto-Normalmapper OTG eindeutig sichtbar und identifizierbar ist, als hisoric eingezeichnet wird, aber eine virtuelle Auferstehung von kompletten alten Bahnlinien besser unterbleibt?Noch dazu wenn dann alles auch noch in Relationen gepackt wird.


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht. (Lebensweisheit)

Offline

#25 2021-06-14 12:04:28

o0ps!
Member
Registered: 2021-04-25
Posts: 19

Re: User erstellt Relationen mit Typ "route=historic_railway"

aeonesa wrote:

Können wir uns darauf einigen, dass alles was für Otto-Normalmapper OTG eindeutig sichtbar und identifizierbar ist, als hisoric eingezeichnet wird, aber eine virtuelle Auferstehung von kompletten alten Bahnlinien besser unterbleibt?

OTG ist das Grundprinzip von OSM. Was man sehen kann, kann gemappt werden. Wenn ich das Grundprinzip aushebel, kann ich auch zukünftiges eintragen. Daher braucht man aus meiner Sicht sich nicht auf derartiges einigen, da es bereits so festgelegt ist.

Wenn jemand einen Radweg zusätzlich als railway=abandoned getaggt hat, würde ich es so belassen. Selbst wenn ich diesen Radweg so als ehemalige Bahnstrecke nicht erkenne mangels Wissen.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB