You are not logged in.

#1 2021-04-21 21:24:24

Robhubi
Member
Registered: 2017-12-18
Posts: 119

UNO-City als Multipolygon

Die Relation Multipolygon [1] der UNO-City enthält 8 Gebäudeteile als Mitglieder mit der Rolle „outer“. Da die Gebäudeteile verbunden sind, weist der JOSM Validator und der OSM Inspector [2] Fehler vom Typ „duplicate segment“ aus.

Vermutlich – der Ersteller ist nicht mehr aktiv – sollte die Relation die Zusammengehörigkeit ausdrücken. Warum ein einfaches operator=VIC an jedes Gebäudeteil nicht ausreichte, ist mir unklar.

Der Fehler könnte beseitigt werden, wenn die Gebäudeteile getrennt werden, so wie beim Konferenzzentrum „M“.  Dagegen spricht die Realität.

Eine Variante wäre die umzäunte Fläche als „Vienna international Center“ zu erfassen, da sie quasi „exterritorial“ ist und somit eine besondere Bedeutung hat.  Die Gebäude würde ich nicht ausstanzen, weil sie ja zur VIC-Fläche gehören.

Ich tendiere dazu, das Multipolygon aufzulösen. Gibt es Argumente, die dagegen sprechen?

BG Robert

[1] https://www.openstreetmap.org/relation/3186081
[2] https://tools.geofabrik.de/osmi/?view=a … 43&zoom=17

Offline

#2 2021-04-22 11:13:24

wolfbert
Member
Registered: 2011-03-06
Posts: 28

Re: UNO-City als Multipolygon

Nach meinem Verständnis dienen Multipolygone zur Beschreibung komplexer Flächen ("Relations of type multipolygon are used to represent complex areas with holes inside or consisting of multiple disjoint areas."), nicht zur Gruppierung von Einzelteilen. Diskussionen dazu unter relation:site, group und cluster.

Ich sehe das so wie Du, die umzäunte Fläche als VIC (das VIC umfasst ja auch Straßen, Nebengebäude etc.) und die Gebäude darauf. Da alles auf demselben Grundstück steht, geht auch der Zusammenhang nicht verloren.

LG Wolfgang

Offline

#3 2021-04-23 18:33:48

Kevin Kofler
Member
Registered: 2019-11-25
Posts: 46

Re: UNO-City als Multipolygon

Auch ich halte ein Multipolygon hier für das falsche Werkzeug.

Offline

#4 2021-04-24 20:41:46

Robhubi
Member
Registered: 2017-12-18
Posts: 119

Re: UNO-City als Multipolygon

Vielen Dank für das Feedback, ich werde das Multipolygon auflösen.
Bei der Gelegenheit habe ich mir auch das Tagging angeschaut und mit den anderen Standorten verglichen.

Hauptquartier New York: Gelände, Gebäude
Außenstelle Genf: Punkt, Gebäude
Außenstelle Nairobi: Gelände, Gebäude
Außenstelle Wien: Gelände n.v., Gebäude

Die unterschiedlichen Tagging-Ansätze sind interessant. Alle Varianten treffen die Situation einigermaßen gut. Nur in Nairobi finde ich die Kombination area=yes + barrier=fence etwas merkwürdig.

Für das VIC stelle ich mir folgende Tags vor:
Gelände
•    landuse = commercial
•    operator = United Nations Secretariat
•    loc_name = UNO-City
•    name = Vienna International Center
•    Adresse usw

Gebäude
•    building = public
•    office = international_organization
•    int_name = United Nations Office at Vienna (wenn zutreffend)
•    name = building X (X: A, B ... G, M)

Unschön finde ich landuse=commercial, aber ich finde nichts Passenderes unter den etablierten Tags. Hat noch jemand eine Idee?

Offline

#5 2021-04-26 13:23:28

Kevin Kofler
Member
Registered: 2019-11-25
Posts: 46

Re: UNO-City als Multipolygon

Robhubi wrote:

Die unterschiedlichen Tagging-Ansätze sind interessant. Alle Varianten treffen die Situation einigermaßen gut. Nur in Nairobi finde ich die Kombination area=yes + barrier=fence etwas merkwürdig.

Ich verstehe zwar, was gemeint ist (daß die Area umzäunt ist), aber das kann mit genügend Widerwillen natürlich auch falsch interpretiert werden (daß die ganze Fläche ein Zaun ist). Diese Tagkombination kommt aber auch anderswo für umzäunte Areas vor. Die Alternative wäre halt, das Polygon für den Zaun zu duplizieren, das ist auch etwas unschön.

Robhubi wrote:

Unschön finde ich landuse=commercial, aber ich finde nichts Passenderes unter den etablierten Tags. Hat noch jemand eine Idee?

Auf Taginfo gibt es 650 mal "landuse=institutional". Das hat auch eine eigene Wiki-Seite, wird aber unter https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:landuse nicht erwähnt. Laut der Wiki-Seite ist es auch nur proposed, und das Proposal ist ein toter Link, wurde vielleicht abgelehnt oder nie tatsächlich submitted. Die Wikiseite rät auch vor der Verwendung ab, die Gegenargumente kann ich aber nicht wirklich nachvollziehen: Wieso soll commercial für Gebiete mit ausschließlich Regierungsgebäuden und/oder NGO-Gebäuden passender sein als institutional? Sehr etabliert ist das mit nur 650 Nutzungen jedenfalls nicht. Und die Renderer können damit wahrscheinlich auch nichts anfangen.

Offline

#6 2021-04-26 23:43:06

Robhubi
Member
Registered: 2017-12-18
Posts: 119

Re: UNO-City als Multipolygon

Kevin Kofler wrote:

Ich verstehe zwar, was gemeint ist (daß die Area umzäunt ist), aber das kann mit genügend Widerwillen natürlich auch falsch interpretiert werden (daß die ganze Fläche ein Zaun ist). Diese Tagkombination kommt aber auch anderswo für umzäunte Areas vor. Die Alternative wäre halt, das Polygon für den Zaun zu duplizieren, das ist auch etwas unschön.

Ja, aber weniger :-)
Siehe Punkt 3 der schlechten Beispielen

Kevin Kofler wrote:

Die Wikiseite rät auch vor der Verwendung ab, die Gegenargumente kann ich aber nicht wirklich nachvollziehen: Wieso soll commercial für Gebiete mit ausschließlich Regierungsgebäuden und/oder NGO-Gebäuden passender sein als institutional?

Geht mir genauso. Ich kann es mir nur durch kulturelle Unterschiede erklären: IN UK und US sind vielleicht so viele öffentliche Aufgaben an kommerzielle Unternehmen ausgelagert, dass die Unterscheidung kommerzielle/öffentliche Verwaltung keinen Sinn mehr macht. So nach dem Motto „Everything is business“.

Ich hab noch kurz über „boundary“ nachgedacht.  Die UNO-City steht zwar auf österreichischen Boden, sie ist aber dem Zugriff der österr. Behörden entzogen. Dem entspricht etwa admin_level=2. Andererseits, die UNO-City ist zwar Nicht-Österreich, aber ein eigener Staat ist sie auch nicht. Passt auch nicht so gut, oder?

Offline

Board footer

Powered by FluxBB