You are not logged in.

#51 2021-05-06 21:48:13

stephan75
Member
Registered: 2008-05-28
Posts: 2,879

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Ich werde mal schauen, am Wochenende jetzt ein Zeitfenster für die Änderungen laut Posting #40  zu finden ...

Falls jemand meinen Standpunkt teilt und schneller ist, nur zu!

Offline

#52 2021-05-07 17:37:30

smarties
Member
Registered: 2008-06-28
Posts: 61

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

stephan75 wrote:

Falls jemand meinen Standpunkt teilt und schneller ist, nur zu!

Erledigt. Ich habe alle seine Namensänderungen reverted.

Du könntest ja trotzdem nochmal Dein Script laufen lassen, ich habe die Änderunngen manuell rausgesucht um Sie zurückzusetzen.


Gruß
Stephan
aka smarties

Last edited by smarties (2021-05-07 17:39:16)


Gruß smarties

Offline

#53 2021-05-07 17:47:56

smarties
Member
Registered: 2008-06-28
Posts: 61

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Maturi0n wrote:

Ich bin der Meinung, dass wir uns beim Standardnamen nach dem offiziellen Status richten sollten. Sofern amtliche Zweisprachigkeit vorliegt und der Niederdeutsche Name damit offiziell ist, gehören beide in den name-Tag, sonst nur der deutsche Name.
Zumal für alle Minderheitensprachen in Deutschland (leider) gilt, dass der ortsübliche / gebräuchlichste Name eigentlich überall inzwischen nur noch der Hochdeutsche ist.

Das ist ja der Knackpunkt. Keine der von User:Fippe geänderten Städte hat offiziell eine Zweisprachigkeit. Alle geänderten Städte sind "inoffiziell" Zweisprachig und um das kulturell auszudrücken hat man es auf die Ortsschilder geschrieben.

Offiziell gibt es nur Deutsch, sonst nichts.


Gruß smarties

Offline

#54 2021-05-08 08:19:56

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 3,046
Website

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

wobei offiziell in OpenStreetMap nicht das Kriterium ist, sondern on the ground…

Offline

#55 2021-05-08 10:00:58

Maturi0n
Member
From: Bavaria/Germany
Registered: 2014-06-09
Posts: 302

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

smarties wrote:
Maturi0n wrote:

Ich bin der Meinung, dass wir uns beim Standardnamen nach dem offiziellen Status richten sollten. Sofern amtliche Zweisprachigkeit vorliegt und der Niederdeutsche Name damit offiziell ist, gehören beide in den name-Tag, sonst nur der deutsche Name.
Zumal für alle Minderheitensprachen in Deutschland (leider) gilt, dass der ortsübliche / gebräuchlichste Name eigentlich überall inzwischen nur noch der Hochdeutsche ist.

Das ist ja der Knackpunkt. Keine der von User:Fippe geänderten Städte hat offiziell eine Zweisprachigkeit. Alle geänderten Städte sind "inoffiziell" Zweisprachig und um das kulturell auszudrücken hat man es auf die Ortsschilder geschrieben. Von daher fehlt für mich (noch) die Basis, den plattdeutschen Namen mit in "name" aufzunehmen.

Offiziell gibt es nur Deutsch, sonst nichts.

Da ist glaub ich ein weiterer Punkt. So leid es mir tut, aber inoffiziell zweisprachig sind die Städte wohl auch nicht mehr - zumindest in dem Sinne, dass breite Teile der Bevölkerung noch aktiv Platt sprechen. Das ist ein bedauerlicher Verlust von kulturellem Erbe, aber das zu erhalten ist primär die Aufgabe anderer Stellen.

Aktuell sind die betroffenen Gemeinden eben weder offiziell noch praktisch (im Sinne von On-the-Ground mehrheitlich) zweisprachig.

Also liebe Gemeinden, nehmt das Thema Erhaltung des kulturellen Erbes ernst und macht Platt offiziell. Diesen Schritt würde ich auch als Süddeutscher sehr begrüßen. smile

Last edited by Maturi0n (2021-05-08 10:01:50)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB