You are not logged in.

#26 2021-04-06 10:57:14

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 1,011

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

dieterdreist wrote:

es ist der name in der ortsüblichen Sprache

Vielleicht sagt jemand "Bad Fallingborstel". Oder jemand sagt "Bad Fambossel". Aber es sagt doch niemand "Bad Fallingbostel Strich Bad Fambossel".

streckenkundler wrote:

Für die Lausitz: siehe #2

Da ist das dann wohl so, aber ist trotzdem gruselig.

Offline

#27 2021-04-06 11:20:37

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,894
Website

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

im spezifischen Fall kann es durchaus sein, dass der zusätzliche Name Quatsch ist (weiß ich aber nicht), grundsätzlich kann es trotzdem Sinn machen, in mehrsprachigen Gebieten mehrere Namen im name-tag zu haben, zusätzlich zu den Namen in den einzelnen Sprachen.

Offline

#28 2021-04-06 11:25:27

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 1,011

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

dieterdreist wrote:

trotzdem Sinn machen, in mehrsprachigen Gebieten mehrere Namen im name-tag zu haben

Mehrere Werte werden in OSM mit Semikolon getrennt, nicht mit Slashes und Bindestrichen. "Aurich - Auerk" ist damit **ein** Name.

Offline

#29 2021-04-06 11:37:03

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,226
Website

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Wulf4096 wrote:

Mehrere Werte werden in OSM mit Semikolon getrennt, nicht mit Slashes und Bindestrichen.

Eine meiner Lieblingsworte: "Ja, aber..."

Das sage mal dem Rest der Welt... https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Multilingual_names Es ist besser zu akzeptieren, daß es bei bestimmten Dingen (wie hier Namen) eben Abweichungen gibt...
Sven

Offline

#30 2021-04-06 11:38:56

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,080

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

dieterdreist wrote:

im spezifischen Fall kann es durchaus sein, dass der zusätzliche Name Quatsch ist (weiß ich aber nicht), grundsätzlich kann es trotzdem Sinn machen, in mehrsprachigen Gebieten mehrere Namen im name-tag zu haben, zusätzlich zu den Namen in den einzelnen Sprachen.

Ich würde ebenfalls nicht für eine generelle Lösung plädieren.
In Südtirol hat man sich z.B. weitgehend auf die Lösung mit Bindestrich im name-Tag geeinigt. Das ist dort eine politisch hochempfindliche Geschichte, da wären Einmischungen von außen ziemlich kontraproduktiv.

Offline

#31 2021-04-06 16:13:17

Maturi0n
Member
From: Bavaria/Germany
Registered: 2014-06-09
Posts: 294

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Ich bin der Meinung, dass wir uns beim Standardnamen nach dem offiziellen Status richten sollten. Sofern amtliche Zweisprachigkeit vorliegt und der Niederdeutsche Name damit offiziell ist, gehören beide in den name-Tag, sonst nur der deutsche Name.
Zumal für alle Minderheitensprachen in Deutschland (leider) gilt, dass der ortsübliche / gebräuchlichste Name eigentlich überall inzwischen nur noch der Hochdeutsche ist.

Offline

#32 2021-04-06 19:44:10

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,894
Website

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Maturi0n wrote:

Ich bin der Meinung, dass wir uns beim Standardnamen nach dem offiziellen Status richten sollten.


und was machen wir in official_name? Ich bin der Meinung wir sollten das in jedem Fall einzeln entscheiden und den offiziellen Namen bzw. Status nicht um jeden Preis kopieren (defakto erwarte ich aber auch, dass das in Deutschland weitgehend deckungsgleich sein wird).

Offline

#33 2021-04-06 21:02:26

Pfad-Finder
Member
Registered: 2010-02-11
Posts: 615

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Ich wundere mich gerade, dass in der Gemeinde-Relation von Bischofswerda nicht loc_name=Schiebock auftaucht ... das ist wirklich gängig, bis Dresden mindestens, obwohl es auf den Ortschildern nirgends auftaucht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bischofswerda

https://www.openstreetmap.org/relation/ … 85/14.1754

Offline

#34 2021-04-06 21:16:16

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,894
Website

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Pfad-Finder wrote:

Ich wundere mich gerade, dass in der Gemeinde-Relation von Bischofswerda nicht loc_name=Schiebock auftaucht ... das ist wirklich gängig, bis Dresden mindestens, obwohl es auf den Ortschildern nirgends auftaucht.


mehr noch als an der Relation, im place Objekt (meist node)

Last edited by dieterdreist (2021-04-06 21:20:32)

Offline

#35 2021-04-09 06:40:13

OSM_RogerWilco
Member
Registered: 2019-08-27
Posts: 581

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

Ich formuliere die Frage mal anders: Ist es für einen name-Tag nach dem Schema "Sprache A - Sprache B" ausreichend, dass beide Namen auf dem Ortseingangsschild stehen?

Offline

#36 2021-04-09 08:40:34

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 2,894
Website

Re: Orte mit mehrsprachigen Ortsschildern - Was gehört in den name-Tag?

OSM_RogerWilco wrote:

Ich formuliere die Frage mal anders: Ist es für einen name-Tag nach dem Schema "Sprache A - Sprache B" ausreichend, dass beide Namen auf dem Ortseingangsschild stehen?


für den Name-tag auf dem traffic_sign=city_limit könnte man das sogar als verbindich ansehen, für den name-tag des place-Objekts eher nicht ausreichend (m.M.n.)., für die admin-Fläche eher nicht.

Last edited by dieterdreist (2021-04-09 08:41:30)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB