You are not logged in.

#1 2021-01-06 16:07:01

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 822

Taggingvorschlag für "verbliebene Straßenfront" nach Gebäudeabriss?

Vor einiger Zeit wurden hier https://www.openstreetmap.org/way/870025953 die eigentlichen Gebäude abgerissen und die Straßenfronten sind verblieben. In den ersten Minuten des Videos https://www.youtube.com/watch?v=3-w-s5NTqq0 wrd es sehr anschaulich erklärt. Es wurde dann recht zeitnah im Änderungssatz https://www.openstreetmap.org/changeset/93906532 geändert, daraufhin gab es eine Fehlermeldung, da die Gebäudereste nicht darstellt worden sind.
Ich habe solche "Reste" schon oft gesehen, eine Möglichkeit das auch richtig darzustellen, habe ich nicht gefunden.
So ist zum Beispiel die Klosterruine auf dem Oybin (http://oybin.com/html/burgkloster.html) als Gebäude und Ruine eingetragen: https://www.openstreetmap.org/search?qu … 0/14.74104 obwohl da auch nur noch die Mauern stehen - mit dem Ergebnis, dass sie auf der OSM.org-seite als Gebäude gerendert wird. Aus meiner Sicht unglücklich, da die Realität eben anders aussieht.
Hat jemand Ideen?

... fragt Uwe

Offline

#2 2021-01-06 17:14:08

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,432

Re: Taggingvorschlag für "verbliebene Straßenfront" nach Gebäudeabriss?

barrier=wall
height=*
width=*

alternativ:

barrier=wall
area=yes

leider wird die Alternative auf der Standard-Karte nicht mehr als Fläche gerendert, sondern nur noch als Umriss (was ich bei Mauern noch für vertretbar halte, bei Hecken doof finde)

Am Beispiel Hohenurach sieht das dann so aus: https://www.openstreetmap.org/#map=19/48.49341/9.37833

Offline

#3 2021-01-08 10:30:44

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 822

Re: Taggingvorschlag für "verbliebene Straßenfront" nach Gebäudeabriss?

Mammi71 wrote:
barrier=wall
height=*
width=*

alternativ:

barrier=wall
area=yes

leider wird die Alternative auf der Standard-Karte nicht mehr als Fläche gerendert, sondern nur noch als Umriss (was ich bei Mauern noch für vertretbar halte, bei Hecken doof finde)

barrier=wall

steht jedoch laut Wiki für eine Mauer, die dem Schutz dient.
Eine Darstellung dazu noch als Fläche wie im genannten Beispiel

Mammi71 wrote:

Am Beispiel Hohenurach sieht das dann so aus: https://www.openstreetmap.org/#map=19/48.49341/9.37833

stellt die tatsächlichen Gegebenheiten jedoch meines Erachtens falsch dar. Ich persönlich halte diese Variante für unsinnig. Gerade OttoN möchte doch die Darstellung auf der Standard-OSM-Seite osm.org so tatsächlich wie möglich sehen!
VG Uwe

Offline

#4 2021-01-08 14:47:18

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 1,447

Re: Taggingvorschlag für "verbliebene Straßenfront" nach Gebäudeabriss?

Ich finde es auch suboptimal, dass die OSM-Standard-Karte irgendwann dazu übergegangen ist, barrie=hedge in Verbindung mit area=yes nicht mehr als Fläche sondern nur noch als Umriss einzuzeichnen. Eine Hecke ist manchmal zwar nur 30cm breit, manchmal aber auch mehrere Meter mächtig.

Das würde ich auch auf Mauern übertragen. Gerade historische Ruinen haben oft Mauern, die 1, 2 oder 3m dick sind und diese dann oft auch mit Nischen etc. - daher sollte es meines Erachtens auch selbstverständlich sein, Mauern auch als Fläche einzeichnen zu können und dies sollte dann auch als Fläche in der OSM-Standard-Karte angezeigt werden.

Last edited by Galbinus (2021-01-08 14:47:37)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB