You are not logged in.

#1 2020-12-18 16:41:30

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 949

Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Hallo, das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
hat mir qusai als "Weihnachtsgeschenk" das wohl weltexklusive Sonderrecht zugestanden die digitalen Geodaten, der in NATUREG, vgl.
https://de.wikipedia.org/wiki/Natureg
erfassten hessischen Schutzgebiete in OSM zu übernehmen.
(bin noch am Verhandeln, die OSM-Freigabe in den NATUREG-Nutzungsbedingungen für alle Interessierte zu verankern, dies ist momentan aber *nicht* der Fall)

Gegenwärtig bin ich dabei, von mir bereits "ziemlichgenau" erfasste Naturschutzgebiete (NSG) durch die NATUREG-Daten zu ersetzen (geht in JOSM prima - großes Lob an die Entwickler).
Dies sind präzise und brandaktuelle shape-Dateien der NSG.

Da gerade in Thema und Technik drin, mal meine Frage in die Runde, ob jemand einen NSG-Wunsch (in seiner *hessischen* Region) hat. Bieten als Weihnachtsgeschenk kann ich:
- Kurzfristige Neuerstellung - komplizierte Geometrie kein Hindernis
- Ersatz bzw. update fragwürdiger/veralteter Geometrien - OSM-id und Versionsgeschichte bleibt erhalten

Offline

#2 2020-12-18 20:17:09

whb
Member
Registered: 2013-01-18
Posts: 469

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Hallo,

das ist sehr erfreulich. smile
Wäre schön, wenn diese NSG unter dem Weihnachtsbaum liegen würden, bisher alle nicht erfasst:
1431007 - Schwalbennest von Neckarsteinach
1431009 - Weidenau von Hirschhorn
1431029 - Hainbrunner Tal bei Hirschhorn
1431030 - Ulfenbachtal bei Hirschhorn

Viele Grüße
whb

Offline

#3 2020-12-19 02:06:57

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 949

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Gleich 4 Du Gierschlund - und davon noch 3 Mehrflächige ;-)

1431007 - Schwalbennest von Neckarsteinach - https://www.openstreetmap.org/way/886354085
1431009 - Weidenau von Hirschhorn - https://www.openstreetmap.org/relation/12037707
1431029 - Hainbrunner Tal bei Hirschhorn - https://www.openstreetmap.org/relation/12037706
1431030 - Ulfenbachtal bei Hirschhorn - https://www.openstreetmap.org/relation/12037705

Sind die grauen Flächen in dieser Abfrage:
http://overpass-turbo.eu/s/11kP

Schau mal, ob alles passt...

Offline

#4 2020-12-19 09:47:06

whb
Member
Registered: 2013-01-18
Posts: 469

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Jo Cassel wrote:

Gleich 4 Du Gierschlund - und davon noch 3 Mehrflächige ;-)

Für OSM und den Naturschutz gebe ich eben alles. wink

Jo Cassel wrote:

Schau mal, ob alles passt...

Passt alles, vielen Dank!

Endlich konnte ich den über 10 Jahre alten Hinweis schließen:
https://www.openstreetmap.org/note/93776
big_smile

Offline

#5 2021-01-03 00:13:24

bkr
New Member
Registered: 2021-01-03
Posts: 1

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Hallo,

Ich hijacke mal deinen Thread, ich habe nämlich grade versucht, die selben Daten für Baden-Württemberg zu kriegen, finde aber auch nix offen verwendbares.

Wie bist du vorgegangen, um diese Erlaubnis zu kriegen?

Konkret geht es um diese Daten (Direktlink leider nicht möglich), dort kriegt man wunderbare Shapefiles, man müsste sie nur benutzen dürfen :)
- https://udo.lubw.baden-wuerttemberg.de/public/
- Links im Menü: Natur und Landschaft → Naturschutzgebiete* → der dritte Eintrag mit dem Downloadsymbol
(*zum Beispiel, geht auch für andere Gebietskategorien)

danke dir und grüße, bkr

Offline

#6 2021-01-03 13:21:01

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 949

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Zur Klarstellung, ich hatte eine Veröffentlichung der bei NATUREG verfügbaren shape-Dateien unter einer freien Lizenz angefragt - und zu meiner Überraschung dann eine persönliche Sondergenehmigung zur OSM-Veröffentlichung bekommen. Angefragt hatte ich zunächst das zuständige Ministerium und als von dort zeitnah keine wirklich befriedigende Antwort kam, die Hessische Staatskanzlei:

Digitalisierung in Hessen - Geodaten von Schutzgebieten und deren Lizenz
---------------------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,
[...dort hatte ich bereits nachgefragt, daher wende ich mich an Sie...]
Der gebietsbezogene Naturschutz, die Ausweisung von beispielsweise Naturschutzgebieten oder Nationalparks, beruht darauf, dass die Lage dieser Flächen der breiten Öffentlichkeit auch bekannt gemacht wird.
Daher werden Angaben zu Lage und Grenzverlauf bereits seit Jahrzehnten im Hessischen Staatsanzeiger publiziert und hessenweit wurden und werden zehntausende Schilder aufgestellt.
Das Hessische Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (HAGBNatSchG) sieht seit 2010 in § 4 ebenfalls ein (nicht näher definiertes) Veröffentlichungsgebot vor - sowie ein Digitalisierungsgebot gegenüber den Behörden.

Wäre es vor diesem Hintergrund nicht sinnvoll, die hessischen digitalen Schutzgebiets-Geodaten in einem zeitgemäß nutzbaren digitalen Format (z.B. shape-Datei) und unter einer freien Lizenz (z.B. Datenlizenz Deutschland – Zero) der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen,
damit diese beispielsweise in OpenStreetMap ( https://de.wikipedia.org/wiki/OpenStreetMap ) und damit in die zahlreich daraus abgeleiteten Anwendungen und Karten einfließen können?
[... noch etwas Gejammer zur fehlenden "Digitalisierungsstategie"...]

Kann nur jedem in einem Bundesland ohne Datenfreigabe raten, das einfach mal ähnlich zu probieren - die von mir auf diesem Weg für OSM erlangten Schutzgebiets-Geodaten waren die Mühe wert.
(in Hessen bitte abwarten)

Offline

#7 2021-01-04 10:42:38

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 1,272

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Nun, man liest sowas mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Klar, wenn Jo nach einer offenen Lizens angefragt hat und die Behörde bescheuert reagiert, kann man keinen Vorwurf machen.

Trotzdem hoffe ich, dass das Beispiel nicht Schule macht. Ich finde alle Quellen in der Openstreetmap sollten von allen Projektmitgliedern zugänglich und alle Beiträge ueberpruefbar sein.

Eventuell kann man ja Selektionen von Gruppen akzeptieren - solange transparent ist, wie die "Gruppe der Exklusiven" zustande kommt und idealerweise sich jeder fuer eine Mitgliedschaft qualifizieren kann.

Aber diesen Fall hier mit einer Einzelperson die eine "persönliche Genehmigung" hat ist aus organisatorischer Sicht schon höchst seltsam  (auch wenn ich mit der speziellen Einzelperson und deren offenen Bericht keinerlei Probleme hab und die Daten ja zumindest öffentlich einsehbar sind).

Wenn das Beispiel Schule macht, kann ja nichtmal die DWG unterscheiden, ob da absichtlich Unsinn oder seriös beigetragen wird.

Und die Idee, dass jemand öffentlich nicht einsehbare Daten in die Openstreetmap importiert und sich dann auf "persönliche Genehmigungen" beruft, ist fuer mich ein Horrorszenario.

Offline

#8 2021-01-04 13:09:22

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,141

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Skinfaxi wrote:

Aber diesen Fall hier mit einer Einzelperson die eine "persönliche Genehmigung" hat ist aus organisatorischer Sicht schon höchst seltsam  (auch wenn ich mit der speziellen Einzelperson und deren offenen Bericht keinerlei Probleme hab und die Daten ja zumindest öffentlich einsehbar sind).

Wenn das Beispiel Schule macht, kann ja nichtmal die DWG unterscheiden, ob da absichtlich Unsinn oder seriös beigetragen wird.

Ohne das Problem schönzureden: ich denke, man sollte da auch etwas mehr Vertrauen mitbringen. Oder sich die entsprechenden Mapper bei Zweifeln genauer anschauen.

P.s. Ich hatte auch schon 'ne "persönliche Genehmigung" (Haltestellen-kml vom örtlichen ÖPNV), da war mir der Weg "nene, entweder ganz oder gar nicht" zu lang.
(am Ende hatten wir allerdings schon vorher 95% der Daten)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#9 2021-01-04 18:38:09

Jo Cassel
Member
Registered: 2015-12-02
Posts: 949

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

@Skinfaxi, will dir da gar nicht widersprechen, dies hatte ich unmittelbar nach dem Eingang meiner "Sondergenehmigung" geantwortet:

"[...]
Zunächst meinen ausdrücklichen Dank an alle die sich diesbezüglich bemüht haben, allerdings:
OpenStreetMap (OSM) ist ein Gemeinschaftsprojekt, nicht mein persönliches, an dem zahlreiche (hessische) Bürger teilnehmen bzw. zu dem viele beitragen.
Vor diesem Hintergrund ist eine exklusive Erlaubnis nur meiner Person, die hessischen Schutzgebiets-Geodaten (Shape-Dateien) aus NATUREG in OSM einzubinden zwar sehr nett, aber wenig hilfreich, weil ich dort keine Sonderstellung einnehme oder einnehmen möchte.

Angefragt hatte ich daher die Veröffentlichung der Shape-Dateien unter einer freien Lizenz.
Eine exklusive Freigabe für OSM ist schon sehr hilfreich, sollte sich dann aber an alle OSM-Beitragenden richten.
[...]"


Für alle, die vielleicht nicht so im Shape-Thema drin sind, mal zur Veranschaulichung um was es dabei für OSM geht.
Der hessische Nationalpark Kellerwald-Edersee hat 2020 eine beträchtliche Erweiterung erfahren:
https://www.openstreetmap.org/relation/12048753
Die ursprüngliche Fläche (jetzt südliche Teilfläche der Relation) hat im Laufe von 10 Jahren fast 60 Änderungen bzw. Erfassungsversuche mitgemacht - so ganz genau gestimmt hat es aber immer noch nicht.
Bei der nördlichen Erweiterung aus 2020 hatte ich ähnliches erwartet, der Kartenanhang zur Verordnung ist ein zusammengestückeltes pdf mit über 100 Seiten - das war dann der konkrete Anlass mal Shape-aktiv zu werden.

Das ganze Ding per Natureg-Shape zu aktualisieren hat mich ca. 30 min. gekostet, aber nur weil ich die Versionsgeschichte der ursprünglichen Süd-Fläche erhalten wollte und deren Grenze aufgrund der Größe nur in Einzelflächen in JOSM laden konnte.
Das Flächen-update eines üblichen NSG dauert keine 5 min.

In den letzten Tagen habe ich die ca. 250 NSG im Regierungsbezirk Kassel (hoffentlich) komplett erfasst. Etwa 2/3 davon waren noch gar nicht in OSM eingetragen, bei den Vorhandenen war die Fläche meist ungenau.

Eine händisch genaue Erfassung von Schutzgebietsgrenzen kann extrem zeitaufwendig sein - behördliche Shape-Dateien [die von mir verwendeten mit Flurstücksgenauigkeit] sind da eine mächtige Erleichterung und Möglichkeit für OSM.

Offline

#10 2021-01-04 20:10:52

WUSCHADFC
New Member
Registered: 2021-01-04
Posts: 1

Re: Schutzgebiete in Hessen - Weihnachtsgeschenk NSG gefällig?

Hallo Jo Cassel,
dankeschön für die Korrektur / Ergänzung der Daten in Osthessen!
Soweit ich gesehen habe, sind dort alle Gebeite von Dir bearbeitet worden. Mir bleiben somit keine Wünsche.
Gruß! WUSCH

Offline

Board footer

Powered by FluxBB