You are not logged in.

#1 2020-11-20 12:44:58

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,897
Website

Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Hallo,

weil das Mappingvolumen von Amazon groß ist und es des Öfteren berechtigte Kritik an der Qualität gibt, habe ich angefangen, Mappingfehler von Amazon Logistics im Wiki zu dokumentieren. Ziel ist es, systematische Mängel zu erkennen.

Um mithilfe der DWG Auflagen zu machen und durchzusetzen (z.B. hinsichtlich der Ausbildung und Sprachkenntnis), ist es wichtig, diese begründen zu können. Dazu bedarf es einer Sammlung an Einzelfällen™, denn viele Einzelfälle sind Zeichen eines systematischen Problems.

Ich bitte euch daher, die Mappingfehler von Amazon, die euch begegnet sind, auf https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Ama … g_Mistakes zu dokumentieren. Ihr dürft gerne auf Deutsch schreiben. Orientiert euch hinsichtlich des Stils am besten an meinen zwei Einträgen. Bitte gebt die relevanten IDs von Änderungssätzen/Objekten an.

Folgende Fälle sind schon dokumentiert:
- 12. November 2020, Illertissen: Wiedereröffnung eines geschlossenen Bahnübergangs
- 19. November 2020, Weimar: Straße zur Einbahnstraße gemacht

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#2 2020-11-20 13:08:30

flohoff
Member
Registered: 2018-08-09
Posts: 183
Website

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Also ich habe die auch des öfteren schon gesehen. Ich muss sagen die waren immer super responsive. Wenn ich denen geschrieben habe hatte ich in <12h eine Antwort. Die machen das leider mit scheinbar ziemlich wenig info von vor Ort. Mir sind die immer wieder mit willkürlichen access tags auf driveways aufgefallen. Wenn ich dann nachgefragt habe hatten die null infos wie es wirklich vor Ort aussieht.

Bisschen Schade aber richtig fieses ist mir noch nicht aufgefallen.

Flo

Offline

#3 2020-11-20 13:09:18

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,516

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Ich bin mit Wiki-Änderungen nicht so vertraut, deshalb meine Info hier.

In diesem Änderungssatz
https://www.openstreetmap.org/changeset/91960148

wurde eine (vermutliche) Rückgegasse als Service in OSM neu eingezeichnet:
http://nrenner.github.io/achavi/?changeset=91960148
Diese wurde nach meiner Rückfrage wieder gelöscht.

Offline

#4 2020-11-20 13:19:01

ToniE
Member
From: Ottobrunn, Bayern, Germany
Registered: 2016-06-13
Posts: 509

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

flohoff wrote:

Wenn ich denen geschrieben habe hatte ich in <12h eine Antwort.

Das ist auch meine Erfahrung: siehe Nov 19.

Aber was nützt es, wenn man denen erklärt, wie es richtiger gewesen wäre, wenn sie es nicht weiter tragen zu ihren Kollegen und selber nach ein paar Wochen wieder weg sind?

Edit: "Nov 19" bezieht sich auf "Weimar", nicht auf die Hansastraße in München (bzgl. des Themas dort habe ich aufgegeben zu erklären ...)

Last edited by ToniE (2020-11-20 13:37:49)


Alle Edits meiner Kommentare sind (nur) Typofixes, wenn nicht explizit anders angegeben.

Offline

#5 2020-11-20 13:30:12

OSM_RogerWilco
Member
Registered: 2019-08-27
Posts: 336

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

ToniE wrote:
flohoff wrote:

Wenn ich denen geschrieben habe hatte ich in <12h eine Antwort.

Das ist auch meine Erfahrung: siehe Nov 19.

Kann ich ebenfalls bestätigen.

Offline

#6 2020-11-20 13:36:16

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,897
Website

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Hallo,

flohoff wrote:

Ich muss sagen die waren immer super responsive. Wenn ich denen geschrieben habe hatte ich in <12h eine Antwort. Die machen das leider mit scheinbar ziemlich wenig info von vor Ort. Mir sind die immer wieder mit willkürlichen access tags auf driveways aufgefallen. Wenn ich dann nachgefragt habe hatten die null infos wie es wirklich vor Ort aussieht.

Die meist schnellen Antworten könnten der Organised Editing Guideline geschuldet sein, die eine Frist von zwei Arbeitstagen setzt. Das hilft uns aber nur bedingt, wenn sie schlechte Qualität abliefern (was jetzt dokumentiert werden soll).

PT-53 wrote:

Ich bin mit Wiki-Änderungen nicht so vertraut, deshalb meine Info hier.

In diesem Änderungssatz
https://www.openstreetmap.org/changeset/91960148

wurde eine (vermutliche) Rückgegasse als Service in OSM neu eingezeichnet:
http://nrenner.github.io/achavi/?changeset=91960148
Diese wurde nach meiner Rückfrage wieder gelöscht.

Was wäre das richtige Mapping gewesen? Gar nichts, tracktype=grade5 oder man_made=cutline?

Wiki-Änderungen sind nicht schwer (Multipolygone ist anspruchsvoller smile). Einfach ein Benutzerkonto anlegen und dann auf "Quelltext bearbeiten" klicken. Willst du es selber ausprobieren?

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#7 2020-11-20 13:43:54

limes11
Member
Registered: 2020-06-01
Posts: 65

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Ich habe in meinen CS-Diskussion bzgl. fehlender Zugangswerte und Tore/Schranken mit Amazon Mappern explizit darum gebeten, dieses Problem “nach oben” weiterzureichen, damit es von den Verantwortlichen systematisch an Mapper weitergegeben wird. (Ich bilde mir auch ein, heute häufiger auf access=private zu treffen als vor einem Jahr, aber oft fehlt’s trotzdem noch.) Würde mich nicht wundern, wenn dies tatsächlich geschieht, einige Mapper es aber schlicht nicht umsetzen. Was ich nicht verstehe, ist, dass Änderungssätze von Amazon-Mappern nicht eindeutig am CS-Kommentar erkennbar sind. Sich auf einen Hashtag zu einigen und das umzusetzen, sollte auch eine große Organisation wie Amazon nicht vor unlösbare Probleme stellen.

Offline

#8 2020-11-20 13:48:34

ToniE
Member
From: Ottobrunn, Bayern, Germany
Registered: 2016-06-13
Posts: 509

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

limes11 wrote:

Ich bilde mir auch ein, heute häufiger auf access=private zu treffen als vor einem Jahr, aber oft fehlt’s trotzdem noch.

Kann ich bestätigen, aber selbst dann ist's meist falsch: access=private sollte nicht auf dem Teilstück sein, dass von der Hauptstraße bis zur Grundstücksgrenze geht ... siehe meinen Beitrag in der Liste.


Alle Edits meiner Kommentare sind (nur) Typofixes, wenn nicht explizit anders angegeben.

Offline

#9 2020-11-20 14:00:54

DD1GJ
Member
Registered: 2009-04-12
Posts: 700

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Hallo,

wäre es denkbar, an dem Änderungssatz einen Kommentar mit #fail_amazon zu hinterlassen? Dann bräuchte man nur eine Auswertung ähnlich den osm-discussions von Pascal. So ein System ließe sich dann auch leicht ausweiten auf andere Firmen oder Projekte.

Viele Grüße
Joachim

Offline

#10 2020-11-20 14:29:45

Protoxenus
Member
From: Ostseeküste
Registered: 2008-10-26
Posts: 251

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Woran erkenne ich, das da ein Amazon-Mapper am Werk war? Mir ist so was noch nicht bewusst begegnet.


Ein Viertel der Zeit, die ich für das Mappen aufwende, verschwende ich, um den Unfug, den Andere verzapfen, indem sie Ränder von Flächen an Mittellinien von anderen Flächen kleben, zu korrigieren bzw. zu umgehen.

Offline

#11 2020-11-20 14:31:18

abrensch
Member
Registered: 2013-01-07
Posts: 542

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Hier meine Ausbeute aus 2020 aus den BRouter-Suspect-Scans:

https://www.openstreetmap.org/changeset/88699097
https://www.openstreetmap.org/changeset/81716275

Also nur 2 von 100+ vergleichbaren Issues gehen auf das Konto von Amazon-Logistics. Meiner Meinung nach kein signifikantes Problem und keine Grund für eine Hexenjagt.

Offline

#12 2020-11-20 14:37:08

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,897
Website

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Hallo,

Protoxenus wrote:

Woran erkenne ich, das da ein Amazon-Mapper am Werk war? Mir ist so was noch nicht bewusst begegnet.

Im Regelfall erkennst du es daran, dass es im Benutzerprofil steht. Außerdem werden die Namen auch auf https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Amazon_Logistics aufgelistet.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#13 2020-11-20 15:12:57

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,516

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Nakaner wrote:

Was wäre das richtige Mapping gewesen? Gar nichts, tracktype=grade5 oder man_made=cutline?l

Da ich keine Ortskenntnisse dort habe, kann ich das nicht definitiv sagen. Ich Tippe - anhand der Luftbilder - auf Rückegasse.

Nakaner wrote:

Willst du es selber ausprobieren?

Eigentlich nicht.

Offline

#14 2020-11-20 16:53:14

pitscheplatsch
Member
From: Somewhere
Registered: 2011-05-21
Posts: 138
Website

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Hi,

Nakaner wrote:
Protoxenus wrote:

Woran erkenne ich, das da ein Amazon-Mapper am Werk war? Mir ist so was noch nicht bewusst begegnet.

Im Regelfall erkennst du es daran, dass es im Benutzerprofil steht. Außerdem werden die Namen auch auf https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Amazon_Logistics aufgelistet.

Auf HDYC findest du ebenfalls eine Angabe der Firma,
falls ein User unter https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Org … Activities
gelistet wurde.

Viele Grüße
Pascal

Offline

#15 2020-11-20 17:42:15

pitscheplatsch
Member
From: Somewhere
Registered: 2011-05-21
Posts: 138
Website

Re: Sammlung von Mappingfehlern von Amazon Logistics

Hi,

DD1GJ wrote:

wäre es denkbar, an dem Änderungssatz einen Kommentar mit #fail_amazon zu hinterlassen? Dann bräuchte man nur eine Auswertung ähnlich den osm-discussions von Pascal. So ein System ließe sich dann auch leicht ausweiten auf andere Firmen oder Projekte.

dies wäre jetzt bereits möglich. Wenn es bei mir eine Anfrage der OSMF oder DWG gibt,
würde ich einen Export der Firma XY und den CS erzeugen, die einen CS Kommentar erhalten haben.
Weitere Filterungen bzw. der Kommentare sind dann natürlich auch noch denkbar.
Oder Beachtung der jeweiligen Mapchanges etc.

Hoffe das hilft weiter.

Viele Grüße
Pascal

Offline

Board footer

Powered by FluxBB