You are not logged in.

#1 2020-11-18 23:53:34

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,315

Frage zu change:lanes=*

Kann mir einer den Sinn der change:lanes in diesem Beispiel erklären?

change:lanes=not_left|not_right
highway=trunk
lanes=2
maxspeed=80
motorroad=yes
oneway=yes

Ich meine, was macht es für einen Sinn, dass man nicht von der rechten Spur auf eine nicht existente Spur rechts neben der rechten Spur wechseln darf. Rechts und links der beiden Fahrspuren ist einfach nur Bankette.

Offline

#2 2020-11-19 07:04:30

Protoxenus
Member
From: Ostseeküste
Registered: 2008-10-26
Posts: 251

Re: Frage zu change:lanes=*

Vielleicht möchte der Mapper dokumentieren, dass es eine durchgezogene Fahrbahnbegrenzung (VZ 295) gibt.

Es wäre aber auch möglich, dass es eine Verwechsung ist, und eine Fahrstreifenbegrenzung (auch VZ 295) gemeint ist.

change:lanes=not_right|not_left

wäre sinnvoll, wenn eine durchgezogene Mittellinie (Fahrstreifenbegrenzung) vorhanden ist.


Ein Viertel der Zeit, die ich für das Mappen aufwende, verschwende ich, um den Unfug, den Andere verzapfen, indem sie Ränder von Flächen an Mittellinien von anderen Flächen kleben, zu korrigieren bzw. zu umgehen.

Offline

#3 2020-11-19 10:01:45

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,315

Re: Frage zu change:lanes=*

Protoxenus wrote:

Vielleicht möchte der Mapper dokumentieren, dass es eine durchgezogene Fahrbahnbegrenzung (VZ 295) gibt.

change:lanes ist doch aber nicht dafür gemacht, Fahrbahnbegrenzungen zu mappen. Jenseits der Fahrbahnbegrenzung ist kein Fahrstreifen mehr, auf den man wechseln könnte.

Protoxenus wrote:

Es wäre aber auch möglich, dass es eine Verwechsung ist, und eine Fahrstreifenbegrenzung (auch VZ 295) gemeint ist.
change:lanes=not_right|not_left
wäre sinnvoll, wenn eine durchgezogene Mittellinie (Fahrstreifenbegrenzung) vorhanden ist.

Ist nur eine gestrichelte Linie zwischen den beiden Fahrspuren vorhanden, scheidet also auch aus.

Ich versuche mal rauszubekommen, wer das so gemappt hat.

Offline

#4 2020-11-19 12:30:14

OSM_RogerWilco
Member
Registered: 2019-08-27
Posts: 329

Re: Frage zu change:lanes=*

Protoxenus wrote:
change:lanes=not_right|not_left

wäre sinnvoll, wenn eine durchgezogene Mittellinie (Fahrstreifenbegrenzung) vorhanden ist.

Wäre da nicht overtaking=no eher sinnvoll?

Offline

#5 2020-11-19 17:55:59

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 1,320

Re: Frage zu change:lanes=*

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Pro … res/change - Das ganze ist bislang nur ein "Proposal", also ein Vorschlag.

change:lanes=not_left|not_right macht aus meiner Sicht keinen Sinn. change:lanes bezieht sich stets auf Fahrspuren. Eine Bankette ist keine Fahrspur. Insofern ist es egal, ob die Begrenzungslinie am Straßenrand überfahren werden darf oder nicht. Ein Fahrspurwechsel einen Wechsel zwischen zwei nebeneinanderliegenden Fahrspuren. Ein Wechsel auf die Bankette ist ein Verlassen der Farbahn aber kein Spurwechsel.

So, wie ich dieses Proposal versehe, bedeutet change:lanes=not_right|not_left, dass man von zwei Fahrspuren, die in die gleiche Richtung führen, von der linken nicht auf die rechte Fahrspuren wechseln darf und von der rechten Fahrspur nicht auf die Linke. Sowas gibt es z.B. auf einer Autobahn im Bereich von Auffahrten, damit es in dem Bereich nicht zu Konflikten durch Spurwechsel kommt. Aber auch in dem Fall halte ich change:lanes=not_right|not_left für falsch. Denn not_right für die linke Spur macht nur Sinn, wenn man von dieser nur nicht auf die rechte Spur wechseln darf, aber sehr wohl auf eine links daneben laufende... aber die gibt es ja offensichtlich nicht, sonst müsste diese ja auch aufgeführt sein. Richtiger wäre daher in diesem Fall change:lanes=no|no


Wenn es sich um eine zweispurige Straße mit je einer Spur pro Richtung handelt (also oneway=no), gilt change:lanes=* in Richtung der Straßenlinie "The values not_left and not_right are viewed in the direction of the OSM-way unless they are used in conjunction with the :backward suffix." Auch in diesem Fall wäre no|no nach meinem Verständnis der richtige Terminus, wenn man damit ausdrücken will, dass es eine durchgezogene Mittellinie gibt. Denn not_right macht ja nur Sinn, wenn man von dieser Spur aus auf eine links daneben liegende Spur wechseln kann. Gibt es die nicht, ist kann man ja weder nach links noch nach rechts die Spur wechseln.

Change:lanes bezieht sich meinem Verständnis nach immer ausschließlich auf die Fahrspur-Linien (gestrichelt oder durchgezogen), nie auf das Schild "Überholverbot".

Es macht Sinn z.B. bei langen Abbiegespuren, um darzustellen, wo noch der Wechsel auf die andere Abbiegespur zulässig ist und wo aufgrund durchgezogener Linie nicht. In dem Fall bedeutet eine durchgezogene Linie auch kein Überholverbot, denn man darf durchaus auf einer Abbiegespur an den Fahrzeugen auf der danebenliegenden Spur vorbeifahren. Man könnte also eine solche durchgezogene oder gestrichelte nicht durch ein overtaking=no darstellen. Auch bei meinem oben erwähnten Beispiel auf einer Autobahn darf - wer auf der linken Spur ist, durchaus das Fahrzeug auf der rechten Spur überholen, wegen der durchgezogenen Linie zwischen den beiden Spuren darf er dazu nur nicht die Spur wechseln.

Wenn bei einer Straße mit nur einer Spur je Richtung eine durchgezogene Mittellinie ein Überholverbot meint, wäre overtaking=no sicherlich besser geeignet.

Allerdings könnte es je nach länderspezifischer Rechtslage durchaus erlaubt sein, dass ein Motorrad ein anderes überholt, sofern die Spur so breit ist, dass beim Überholvorgang sowohl der Sicherheitsabstand zwischen den Fahrzeugen eingehalten, als auch die Mittellinie nicht überfahren wird, bei einem Schild "Überholen verboten" wäre dieser Überholvorgang aber verboten.

Last edited by Galbinus (2020-11-19 17:58:11)

Offline

#6 2020-11-19 18:52:39

Protoxenus
Member
From: Ostseeküste
Registered: 2008-10-26
Posts: 251

Re: Frage zu change:lanes=*

OSM_RogerWilco wrote:
Protoxenus wrote:
change:lanes=not_right|not_left

wäre sinnvoll, wenn eine durchgezogene Mittellinie (Fahrstreifenbegrenzung) vorhanden ist.

Wäre da nicht overtaking=no eher sinnvoll?

Überholen ist etwas anderes.
Wenn ich z.B. auf dem rechten Fahrstreifen mit 80 hinter einem Bus herfahre, darf ich bei Überholverbot sehr wohl auf den linken Fahrstreifen wechseln, um bessere Sicht nach vorn zu haben. Bei durchgezogener Fahrstreifenbegrenzung darf ich das nicht.


Ein Viertel der Zeit, die ich für das Mappen aufwende, verschwende ich, um den Unfug, den Andere verzapfen, indem sie Ränder von Flächen an Mittellinien von anderen Flächen kleben, zu korrigieren bzw. zu umgehen.

Offline

#7 2020-11-19 20:02:46

OSM_RogerWilco
Member
Registered: 2019-08-27
Posts: 329

Re: Frage zu change:lanes=*

Wirklich? Greift da nicht das Rechtsfahrgebot?

Offline

#8 2020-11-19 20:03:49

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,118

Re: Frage zu change:lanes=*

Mammi71 wrote:

Ich versuche mal rauszubekommen, wer das so gemappt hat.

z.B. https://www.openstreetmap.org/changeset/23309140

Ich würde auf nen Tip/Denkfehler tippen.


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#9 2020-11-19 20:26:51

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,315

Re: Frage zu change:lanes=*

MKnight wrote:
Mammi71 wrote:

Ich versuche mal rauszubekommen, wer das so gemappt hat.

z.B. https://www.openstreetmap.org/changeset/23309140

Ich würde auf nen Tip/Denkfehler tippen.

ja habe skyper bereits direkt angeschrieben.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB