You are not logged in.

#1 2020-10-09 10:13:28

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 5,045
Website

Ist oneway=no sinnvoll?

Ist es sinnvoll oneway=no einzutragen?
https://www.openstreetmap.org/way/111439184/history

Last edited by geri-oc (2020-10-09 14:14:05)

Offline

#2 2020-10-09 10:19:26

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 2,101
Website

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

geri-oc wrote:

Ist es sinnvoll oneway=no einzutragen?
https://www.openstreetmap.org/way/111439184/history

1. Bitte nutze einen aussagekräftigeren Threadtitel, z.B. "Ist oneway=no sinnvoll?"

2. in konkreten Einzelfällen würde ich es als OK erachten. Sieht auch das Wiki so:

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:oneway#oneway_.3D_no wrote:

oneway=no is used to confirm that (a part of) a street is NOT a oneway street. (Use only in order to avoid mapping errors in areas where e.g. oneway streets are common, or to override defaults.)


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#3 2020-10-09 12:10:59

Hartmut Holzgraefe
Member
Registered: 2015-04-13
Posts: 167

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Es gab mal automatisch generierte Fehlerhinweise von irgendeinem Navi-Software-Hersteller, in der Art von "Hier fahren fast alle nur in eine Richtung, kann mal jemand schauen ob das eine  Einbahnstraße ist?"

Für solche Fälle ist es hilfreich ein explizites "oneway=no" zu haben damit der entsprechende Bot keine weiteren false positives rauswirft.

Offline

#4 2020-10-09 12:11:51

AB-inf-x-chg-AB
Member
Registered: 2016-12-17
Posts: 709

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

gormo wrote:
geri-oc wrote:

Ist es sinnvoll oneway=no einzutragen?
https://www.openstreetmap.org/way/111439184/history

1. Bitte nutze einen aussagekräftigeren Threadtitel, z.B. "Ist oneway=no sinnvoll?"

Ja, bitte mal per "Eingangspost editieren" ändern, ggf. noch irgendetwas mit "StreetComplete" und "lanes <= 1" ranschreiben.


gormo wrote:

2. in konkreten Einzelfällen würde ich es als OK erachten. Sieht auch das Wiki so:

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:oneway#oneway_.3D_no wrote:

oneway=no is used to confirm that (a part of) a street is NOT a oneway street. (Use only in order to avoid mapping errors in areas where e.g. oneway streets are common, or to override defaults.)

Generell hängt die Frage wohl mit einer StreetComplete-Aufgabe zusammen. Wurde hier nebenan und folgende Meldungen auch angesprochen (tritt z.B. dann auf bei lanes <= 1)

Zur den wiki Ausnahmen für die Stellen wo oneway=no interessant sein könnte. Das dort betreffende Gebiet:
https://www.openstreetmap.org/#map=17/51.00432/13.66958
stellt wohl keinen Bereich dar, wo Einbahnstrassen überwiegend vorherrschend sind und es betrifft auch keinen separat erfassten Autobahnabschnitt (highway=motorway & oneway=no).

Ob Wegsegmente die lanes=1 tragen auch zur Ausnahme zählen bin ich mir unsicher...

Edit: bzgl. lanes=1: Zumal die Wegabschnitte die in OSM gerne mal als lanes=1 erfasst werden nicht immer so klar sind und dieses Erfassungsschema daher auch immer mal besprochen/angepasst wird, siehe Beispielbilder 3 und 4 (https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:lanes#Examples) Diese Fälle sind dort derzeit keine lanes=1. Wurden aber früher mal als lanes=1 erfasst?

Last edited by AB-inf-x-chg-AB (2020-10-09 12:29:46)


Hier führt der Weg zum anderen Informationskanal (mailing list talk-de@openstreetmap.org):
http://gis.19327.n8.nabble.com/Germany-f5281960.html

Offline

#5 2020-10-09 13:55:24

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,088

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Ich halte oneway=no an lanes=1 für wichtig, dann kann nämlich ein Sesselmapper oder ein QA-Tool oder vielleicht auch ein Router davon ausgehen, dass ein Ortskundiger nicht möglicherweise oneway=yes vergessen hat.


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#6 2020-10-09 14:14:29

AB-inf-x-chg-AB
Member
Registered: 2016-12-17
Posts: 709

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

MKnight wrote:

Ich halte oneway=no an lanes=1 für wichtig, dann kann nämlich ein Sesselmapper oder ein QA-Tool oder vielleicht auch ein Router davon ausgehen, dass ein Ortskundiger nicht möglicherweise oneway=yes vergessen hat.

Aus dieser Logik heraus volle Zustimmung, aber wo wird lanes=1 gesetzt? Hast Du zufällig ein Beispielbild? In der oben genannten Liste ( https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:lanes#Examples ) fehlt ein Beispiel mit lanes=1.

Last edited by AB-inf-x-chg-AB (2020-10-09 14:15:06)


Hier führt der Weg zum anderen Informationskanal (mailing list talk-de@openstreetmap.org):
http://gis.19327.n8.nabble.com/Germany-f5281960.html

Offline

#7 2020-10-09 14:29:24

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 5,045
Website

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

gormo wrote:

1. Bitte nutze einen aussagekräftigeren Threadtitel, z.B. "Ist oneway=no sinnvoll?"

gemacht - danke.

Ich lass es einfach wie es ist. Danke.

Offline

#8 2020-10-09 14:51:04

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,088

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

AB-inf-x-chg-AB wrote:

Hast Du zufällig ein Beispielbild?

Oben im ersten Beitrag. Kein Bild, aber lanes=1 lässt sich am Luftbild gut erahnen.
Foto von woanders:
https://www.mapillary.com/app/?focus=ph … FfsB3b5ADg oder noch woanders:
https://www.mapillary.com/app/?focus=ph … EbcQvY2VAA

Nachtrag: gibt aber auch viel Murx in der Richtung. Ich hab ein paar Stichproben gezogen und da ist ein drittel wirklich falsch.

Last edited by MKnight (2020-10-09 14:53:26)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#9 2020-10-09 15:08:09

AB-inf-x-chg-AB
Member
Registered: 2016-12-17
Posts: 709

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

MKnight wrote:
AB-inf-x-chg-AB wrote:

Hast Du zufällig ein Beispielbild?

Oben im ersten Beitrag. Kein Bild, aber lanes=1 lässt sich am Luftbild gut erahnen.
Foto von woanders:
https://www.mapillary.com/app/?focus=ph … FfsB3b5ADg oder noch woanders:
https://www.mapillary.com/app/?focus=ph … EbcQvY2VAA

Danke!

MKnight wrote:

Nachtrag: gibt aber auch viel Murx in der Richtung. Ich hab ein paar Stichproben gezogen und da ist ein drittel wirklich falsch.

Hatte auch diese Vermutung. Eben deswegen bin ich auch nicht so sicher, ob lanes=1 (lanes<=1) als Grundlage für die StreetComplete-Aufgabe:  "Is this a one-way street?" geeignet ist.


Hier führt der Weg zum anderen Informationskanal (mailing list talk-de@openstreetmap.org):
http://gis.19327.n8.nabble.com/Germany-f5281960.html

Offline

#10 2020-10-09 16:08:09

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 1,216

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Wie immer: wir haben mein Tagging für "unbekannt" sondern neu eingezeichnete Objekte werden automatisch mit den Standartwerten für alles was nicht explizit anders gemappt ist, interpretiert.

Eine Wiederholung des Standartwertes erzeugt nun viel, was wie Datenmüll aussieht aber immerhin die Information enthält "auf diesen Aspekt hin geprüft".

Und wann und wo diese "ist überprüft" Info wichtig ist, ist nicht wirklich geregelt. Extremfälle sind noch jedem einsichtig, aber letztlich haben wir das selbe Problem bei vielen Tags wie "noexit" und soweiter...

Offline

#11 2020-10-10 08:11:53

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,270
Website

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

geri-oc wrote:

Ist es sinnvoll oneway=no einzutragen?

Allgemein: Je mehr Tools eingesetzt werden, die nach Vollstaendigkeit fragen, desto mehr Sinn ergeben negative Tags eben um die False-Positives aus deren Auswertung zu bekommen.


Viele Grüße
Henning, developer of RadReiseKarte

Offline

#12 2020-10-10 15:48:36

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,088

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Ich hab mal in Thüringen die entsprechenden Strassen geprüft und ein paar korrigiert, war doch nicht so viel Murx. (Abfrage)

Ich hab ein paar "einspurige" Strassen gefunden, die breiter als 5m sind (hab ich so gelassen) und da fällt mir auf, dass sich das deutsche und das englische Wiki mal wieder nicht ganz einig sind:

Die Anzahl der Fahrstreifen ergibt sich dabei aus Verkehrszeichen wie z.B. Fahrbahnmarkierungen. Sie wird nicht von der Fahrbahnbreite abgeleitet.

vs:

Note that it is valid to tag lanes count also in case where lanes are not marked with paint on the surface

Weiter unten gibt's dann nochwas zu "narrow roads" wo narrow durch die Blume mit 4m "definiert" wird.


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#13 2020-10-11 01:44:37

westnordost
Member
From: Hamburg
Registered: 2013-07-13
Posts: 543

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Ich habe jetzt nach der Diskussion nebenan für StreetComplete v24.1 herausgenommen dass für Straßen mit lanes<=1 nach einer Einbahnstraße gefragt wird sondern nur wenn sowohl width als auch lanes darauf hindeuten dass es eine sein müsste.

Grund war vor allem dass die Datenqualität vom lanes-Tag insbesondere bei lanes<=1 offenbar nicht besonders zuverlässig ist.

Offline

#14 2020-10-11 07:27:38

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 5,045
Website

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

westnordost wrote:

Ich habe jetzt nach der Diskussion nebenan für StreetComplete v24.1 herausgenommen dass für Straßen mit lanes<=1 nach einer Einbahnstraße gefragt wird sondern nur wenn sowohl width als auch lanes darauf hindeuten dass es eine sein müsste.

Grund war vor allem dass die Datenqualität vom lanes-Tag insbesondere bei lanes<=1 offenbar nicht besonders zuverlässig ist.

Also ich als alter Mapper würde an eine Straße als zweites oneway=* setzen, bevor ich widht=* oder lanes=* ergänze. Früher hatte ich solche schmalen Gassen als service=* eingetragen - was angeblich falsch ist, da es ja Häuser an der Gasse gibt und deshalb ein *=residential sein muss. Besonders im Gebirge habe viel Zufahrten eine Breite von ca. 3m mit und das war dann lanes=1, also eine Straße ohne (Fahrbahn-) Markierungen.

Natürlich sind solche "APP's" die nur einen Schlüssel abfragen und eintragen dann im Nachteil, wenn sie nicht alles bisher eingetragenes anzeigen. Das wäre der richtige Weg - dann Vorschläge nach weiteren Schlüsseln zu zeigen: lit=*, surafce=*, ...

EDIT auch gerade gesehen:
https://www.openstreetmap.org/changeset … 68/13.5270
access=yes an Parkplätze? Dann wäre sinnvoller wo auch Stellflächen für Eltern und Behinderte sind, was für eine Oberfläche, frei oder bezahlt, ...

Last edited by geri-oc (2020-10-11 08:43:19)

Offline

#15 2020-10-11 11:07:14

westnordost
Member
From: Hamburg
Registered: 2013-07-13
Posts: 543

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Wenn ich dich richtig verstehe würde das (oneway=* setzen bevor width und lanes bekannt ist) dann ja bedeuten dass oneway=no an praktisch jede Straße per StreetComplete gesetzt würde, da lanes und width bisher an wenigen Straßen gesetzt ist. Das will man ja aus verschiedenen Gründen nicht.

Parking access ist grad bisschen off-topic, mögliche Werte sind öffentlich, für Kunden, privat. Wird erfragt weil viele Parkplätze von Luftbildern gemappt werden und es daher gut sein kann dass ein Parkplatz nicht gänzlich öffentlich ist. Frei oder bezahlt wird auch abgefragt, separat. Behinderten-Parkplätze (bisher) nicht weil wir uns nicht sicher waren ob das nicht massiv zu Spam führt, da in einigen Ländern es einfach Pflicht ist, dh. Alle relevanten Parkplätze haben das sowieso, andere Länder garnicht.

Last edited by westnordost (2020-10-11 11:10:27)

Offline

#16 2020-10-11 11:56:08

Lukas458
Member
From: Wuppertal
Registered: 2017-05-01
Posts: 417

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Ich habe jetzt nach der Diskussion nebenan für StreetComplete v24.1 herausgenommen dass für Straßen mit lanes<=1 nach einer Einbahnstraße gefragt wird sondern nur wenn sowohl width als auch lanes darauf hindeuten dass es eine sein müsste.

+1

Allein schon jeder verkehrsberuhigte Bereich wäre quasi lanes=1. Trotzdem muss man nicht jede dieser Straßen mit oneway=no taggen.


Viele Grüße!

Offline

#17 2020-10-11 16:34:27

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 5,045
Website

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

westnordost wrote:

Frei oder bezahlt wird auch abgefragt, separat. Behinderten-Parkplätze (bisher) nicht


Das meine ich - alles wird separat abgefragt. Wenn ich wo bin kann ich alles eintragen, was ich sehe. So mache ich es jedenfalls (nach Gedächtnis und Foto).

Warum nicht:
"Ich stehe an der Straße "Am Schloßgarten".
Dort ist eingetragen - ist das richtig:
highway=residential
lanes=1
name=Am Schloßgarten
surface=asphalt
Ergänze:
width=?
access=?
oneway=?
...
lit=?
eventuell:
traffic_sign=*
...

Offline

#18 2020-10-12 12:04:11

westnordost
Member
From: Hamburg
Registered: 2013-07-13
Posts: 543

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Eine Tabelle wie die solche zu befüllen, also ein Preset-Formular, ist sicherlich effizienter. So funktionieren JOSM, Vespucci, iD, GoMap usw.

Priorität #1 beim Design von StreetComplete ist halt nicht Effizienz sondern Einfachheit. Die Hürde, etwas beizutragen, soll für Gelegenheitsmapper so gering wie möglich sein. Das ist dadurch realisiert, dass die Möglichkeiten etwas zur Karte beizutragen in möglichst kleine "Häppchen" aufgeteilt sind, eben in diese separaten Fragen.
Obwohl es sicherlich effizienter ginge, schneidet die App im Punkto Effizienz im Vergleich zu Photo-Mapping (, Walking papers usw) garnicht so schlecht ab. Grund ist, dass eben die Dateneingabe am PC wegfällt, was ja durchaus erfahrungsgemäß oft nochmal so lange dauern kann wie die Begehung an sich. Dennoch, die Zielgruppen von StreetComplete sind weniger die erfahrenen Craft-Mapper (dafür gibt es schon Vespucci, JOSM, ...), sondern Einsteiger und Gelegenheitsmapper.

Wenn du ein Android-Gerät hast, könntest du dir mal https://github.com/MichaelVL/osm-focus anschauen. Ich kenne aber genug StreetComplete Nutzer die auch Craft-Mapper sind, vielleicht solltest du die App auch mal ausprobieren.

Offline

#19 2020-10-12 12:56:12

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,246

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

westnordost wrote:

Wenn du ein Android-Gerät hast, könntest du dir mal https://github.com/MichaelVL/osm-focus anschauen.

war ein nettes Tool, funktioniert nur nicht mehr.

Offline

#20 2020-10-12 21:42:22

AB-inf-x-chg-AB
Member
Registered: 2016-12-17
Posts: 709

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Lukas458 wrote:

Ich habe jetzt nach der Diskussion nebenan für StreetComplete v24.1 herausgenommen dass für Straßen mit lanes<=1 nach einer Einbahnstraße gefragt wird sondern nur wenn sowohl width als auch lanes darauf hindeuten dass es eine sein müsste.

+1

+1 :-)

Vielleicht könnte vorher das
https://github.com/westnordost/StreetCo … issues/856
abgefragt werden :-)


Hier führt der Weg zum anderen Informationskanal (mailing list talk-de@openstreetmap.org):
http://gis.19327.n8.nabble.com/Germany-f5281960.html

Offline

#21 2020-10-12 22:30:08

MoTaBi
Member
Registered: 2011-06-15
Posts: 416

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Stichwort: unechte Einbahnstraßen.

Da ergänze ich idR auch ein oneway=no um falschem Mapping vorzubeugen. smile

Offline

#22 2020-10-12 23:30:43

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,088

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

MoTaBi wrote:

Da ergänze ich idR auch ein oneway=no um falschem Mapping vorzubeugen. :)

oneway=no (edit) an unechten Einbahnstrassen (/edit) ist noch falscher als oneway=yes an nicht-einbahnstrassen

Last edited by MKnight (2020-10-12 23:33:19)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#23 2020-10-13 06:14:40

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,710

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

MKnight wrote:
MoTaBi wrote:

Da ergänze ich idR auch ein oneway=no um falschem Mapping vorzubeugen. smile

oneway=no (edit) an unechten Einbahnstrassen (/edit) ist noch falscher als oneway=yes an nicht-einbahnstrassen

Ich gebe Euch Beiden recht - vorausgesetzt, ihr meint jeweils den anderen OSM-Wegteil ... wink

Offline

#24 2020-10-13 08:58:50

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 1,232

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

GeorgFausB wrote:

oneway=no

Wieso sollte dies falsch sein? Der Begriff "unechte Einbahnstraße" ist kein offizieller Begriff, es handelt sich auch nicht um eine Einbahnstraße. Es handelt sich um eine Straße, auf der auf der gesamten Länge in beide Richtungen gefahren werden darf, nur steht auf einer Seite ein "Einfahrt -verboten"-Schild, so dass man von einer Seite aus nicht in diese Straße hineinfahren kann. Es gibt aber keinerlei blaue "Einbahnstraßen"-Schilder oder andere Schilder, die eine Fahrtrichtung vorgeben, auch keine Fahrtrichtungspfeile auf dem Straßenbelag. Die Polizei wird einen somit nur dann anhalten, wenn man an dem Schild "Einfahrt verboten" in der falschen Richtung vorbei fählt, im weiteren Verlauf der Straße darf man aber in beiden Richtungen unterwegs sein. Das bedeutet, man kann auf der Straße wenden und seine Fahrt in die entgegengesetzte Richtung fortsetzen.

In OSM wird dies bislang so umgesetzt, dass man entweder dort, wo das "Einfahrt-verboten"-Schild steht, ein ganz kurzes Stück Einbahnstraße einfügt (also quasi von 2m vor bis 2m hinter dem Schild) oder das mit "turn-restrictions" löst. Aber immer wieder passiert es, dass OSM-Maper die genaue rechtliche Situation nicht kennen und allein aufgrund des "Einfahrt-verboten"-Schildes die gesamte Straße bis zur nächsten Kreuzung mit "oneway=yes" versehen. Und das ist dann tatsächlich falsch.

(Ich musste dieses Jahr bereits einem anderen "OSM-maper" davon überzeugen, dass es falsch war, dass er eine von mir nach Einrichung einer solchen "unechten Einbahnstraße" wie im vorigen Absatz durch Einfügen eines kurzen Wegabschnitts mit "oneway=yes" eingetragene Straße von ihm zur "echten Einbahnstraße" umgewandelt wurde. Da ich auf kommunalpolitischer Ebene an der Verkehrsregelung für diese Straße beteiligt war, kenne ich zum Glück die genaue rechtliche Situation. Hintergrund für die Entscheidung für diese Verkehrsregelung in meinem Beispiel https://www.openstreetmap.org/#map=19/51.87238/8.94403 Mittelstraße zwischen Abzweig Burgstraße und Kreuzung Nordstraße/Leopoldstaler Straße, Einfahrt aus Westen kommend verboten) war, dass man Begegnungsverkehr aus dieser Straße zwar weitgehend heraushalten, jedoch Linienverkehr in beide Richtungen haben wollte. Eine "echte" Einbahnstraße - hieß es - dürfe zwar für Radfahrer auch in Gegenrichtung freigegeben werden, nicht aber für Linienbusse.)

Offline

#25 2020-10-13 09:55:32

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,088

Re: Ist oneway=no sinnvoll?

Ok, ich hab hier unechte Einbahnstraße reingebracht, ich meinte aber nicht ausschliesslich die Verbot-der-Einfahrt, sondern alle nicht mit Einbahnstraße beschilderten.

Zufahrt zu einem Kreisel, motorway_link, motorway usw. usf. kein Schild, also oneway=no ab heute wink


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

Board footer

Powered by FluxBB